Mit Katze zur Reha

Diskutiere Mit Katze zur Reha im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, bin neu und habe gleich eine Frage. Meine Katze Edda ist knapp 14 und glücklicherweise noch gut drauf. Allerdings immer wieder...
KatzeEdda

KatzeEdda

Registriert seit
25.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo, bin neu und habe gleich eine Frage.

Meine Katze Edda ist knapp 14 und glücklicherweise noch gut drauf. Allerdings immer wieder Magenprobleme und sehr dünn. Ihren heissgeliebten Wurfbruder habe ich leider vor 5 Jahren wegen einer Krebserkrankung einschläfern lassen müssen. Das war schrecklich und wir trauern immer noch um ihn. Seitdem hat die sehr scheue und eigene
Edda sich sehr an mich gebunden. Eine andere Katze kam nicht ins Haus, weil Edda extrem ängstlich, scheu und zurückhaltend ist. Ich konnte die letzten Jahre im homeoffice arbeiten und war nie länger als 1 Woche im Urlaub.
Da gibt’s eine sehr nette Nachbarin, die sich in meiner Wohnung um Edda kümmert. Sie kommt mindestens 2 x täglich und nimmt sich auch Zeit für Krauleinheiten.

Nun muss ich zu einer mehrwöchigen ( ca. 6 Wochen) Reha. Ich weiß jetzt nicht, wie ich entscheiden soll.

Es gibt Rehakliniken, wo man sein Haustier ins Zimmer mitnehmen kann. Wäre ziemlicher Stress für meine alte Dame. Aber außerhalb der Anwendungen und vor allem nachts wäre ich für die Kleine da. Aber kann man das einer Katzenomi zumuten, die Reise, die ungewohnte Umgebung etc. ?

Oder Edda bleibt daheim in gewohnter Umgebung und muss mit 2 x täglich füttern und ein wenig Zuwendung leben.

Ich bin hin und her gerissen. Was ist nur besser ? Habt Ihr Erfahrung mit Reha mit Katze oder einen Rat für mich ?
Wäre sehr dankbar.
 
25.02.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.320
Reaktionen
172
Ich würde sie nicht mitnehmen, wenn sie es nicht kennt, sie ist schon 14. Wenn man sonst mit ihr keinerlei Reisen unternommen hat, sie auch nicht in Tierpensionen während dem Urlaub untergebracht war, ist sie bestimmt in ihrer vertrauten Umgebung am besten aufgehoben. Mit der Nachbarin sollte man sie schon vorher richtig vertraut machen und wenn sie sich ein bisschen Zeit für sie nimmt, auch mal etwas Zeit mit ihr verbringt und auch mal streichelt, sollte dass schon okay sein, ist ja nur vorübergehend und nicht auf Dauer.
 
KatzeEdda

KatzeEdda

Registriert seit
25.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für Deine Antwort.
Wir sind schonmal verreist, das ist aber 10 Jahre her und da lebte ihr Bruder noch. An den hat sie sich früher sehr gehängt und was er machte, war dann auch für sie okay.

Es ist halt nur, wir haben sehr engen Kontakt, da ich ja immer zu Hause bin und nachts schläft sie an mich gekuschelt. Daher war es für mich anfangs klar, nur mit Edda zur Reha zu fahren.

Je länger ich nachdenke, desto mehr tendiere ich auch dazu, sie daheim zu lassen.

Bin aber immer noch sehr unsicher.
 
Saromo

Saromo

Registriert seit
21.02.2020
Beiträge
6
Reaktionen
1
Lass sie zu hause. wenn sie gut versorgt wird. Mach mit deinem TA aus, dass wenn etwas ist sie mit der Katze kommen kann und du es hinterher dann bezahlst.Vergiss nicht deiner Nachbarin etwas mit zu bringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KatzeEdda
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
432
Reaktionen
91
Wie du dich auch entscheidest, deine Katze wird auf jeden Fall Stress haben. So aus dem Bauch heraus würde ich die Katze zu Hause lassen wenn denn die Nachbarin sich auch wirklich gut kümmert.
 
sweetheart70

sweetheart70

Registriert seit
11.02.2020
Beiträge
3
Reaktionen
3
Das würde ich auch sagen, lieber noch jemand der zu dir nach Hause kommt und deiner alten Dame Aufmerksamkeit schenkt, als sie diesem Stress auszusetzen. Vielleicht klappt es ja, dass du noch jemand findest der Zeit mit ihr verbringt.
 
KatzeEdda

KatzeEdda

Registriert seit
25.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vielen Dank für die guten Antworten und Eure Anteilnahme.

Einen ganz wichtigen Aspekt hatte ich vergessen. Edda hat doch die Magenprobleme ( Chron. Gastritis) und ist sehr dünn. Ich gebe immer nur kleine Portionen, leicht angewärmt (Empfehlung TA). Frisst sie zuviel zu schnell hat sie offensichtlich Schmerzen und bricht alles wieder aus. Manchmal habe ich das Gefühl sie frisst auch mir zuliebe. Weil sie oft nach ein paar Häppchen das Köpfchen hebt, wegläuft (TA meint wegen der Schmerzen) und erst nach meinem gut zureden weiterfrisst.

Wenn ich unterwegs bin, frisst sie sehr schlecht. Deswegen bleibe ich auch nur kurz und nur beruflich ( letzter Urlaub 2016) . Selbst wenn ich zurück bin dauert es immer ein paar Tage bis sie wieder normal futtert.

Meine Nachbarin ist wirklich lieb, aber auch berufstätig. Und ich zahle selbstverständlich fürs Katzensitting, auch wenn es nie verlangt wird.

Ich habe die Reha schon einmal deswegen verweigert, bekomme jetzt aber Druck von der Krankenkasse (bin chronisch krank - Stichwort Verweigerung Mitwirkungspflicht). Die Angst um meine Edda macht alles nur noch schlimmer.
 
  • Traurig
Reaktionen: Hundefreundin12
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.072
Reaktionen
35
Ich bin eigentlich auch ein Freund von "zu Hause lassen" - aber: 6 Wochen ist eine sehr lange Zeit. Und sie ist nicht gewohnt, daß Du weg bist. Sie wird nicht "Dir zuliebe" fressen - das ist zu menschlich gedacht - aber Dein gut zureden wird da ganz sicher was bewirken. Es gab hier vor Jahren mal eine Userin, deren Katze hat von Fremden einfach nix angenommen, wenn sie 3 Wochen deswegen hungern mußte, dann hat sie halt gehungert. Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster und sag nimm sie mit. Wie Mr. Spock sagte - Stress ist es so oder so für sie.

Und irgendwie lese ich bei Dir zwischen den Zeilen raus, daß Dein Bauchgefühl das gleiche sagt.
 
KatzeEdda

KatzeEdda

Registriert seit
25.02.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich bin eigentlich auch ein Freund von "zu Hause lassen" - aber: 6 Wochen ist eine sehr lange Zeit. Und sie ist nicht gewohnt, daß Du weg bist. Sie wird nicht "Dir zuliebe" fressen - das ist zu menschlich gedacht - aber Dein gut zureden wird da ganz sicher was bewirken. Es gab hier vor Jahren mal eine Userin, deren Katze hat von Fremden einfach nix angenommen, wenn sie 3 Wochen deswegen hungern mußte, dann hat sie halt gehungert. Ich lehn mich mal weit aus dem Fenster und sag nimm sie mit. Wie Mr. Spock sagte - Stress ist es so oder so für sie.

Und irgendwie lese ich bei Dir zwischen den Zeilen raus, daß Dein Bauchgefühl das gleiche sagt.
Vielen Dank für Deine liebe Antwort.
Natürlich habe ich mich missverständlich ausgedrückt, sie frisst nicht mir zuliebe. Aber ganz bestimmt weil ihr die Zuwendung gut tut. Vielleicht ungewöhnlich für eine Katze, aber ich habe das Gefühl, dass sie sich über mein Lob freut und sie animiert wird.

Ich bin immer noch sehr unsicher. Wäre ich sicher, dass sie frisst, würde ich ihr den Ortswechsel wohl ersparen. Sie schläft eh immer viel.

Ach, wenn man es Ihr nur erklären könnte, dass man auf jeden Fall wiederkommt, sie nicht verlassen worden ist. Sie ist bei mir seit Welpenzeiten, da ist sie gern auf meinem Handteller zusammengerollt eingeschlafen. ( viel zu klein mit Brüderchen halbtot ausgesetzt gefunden worden und beim Tierarzt abgegeben). Wir sind zusammen alt geworden (bin jetzt auch schon ü 60).

Ich werde mich entscheiden müssen.
 
Thema:

Mit Katze zur Reha

Mit Katze zur Reha - Ähnliche Themen

  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?

    Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?: Halloooo, mein letzter Beitrag in diesem Forum ist schon eine ganze Weile her, damals ging es noch um eine Streuner-Katze, die wir ins Tierheim...
  • Ähnliche Themen
  • Anschaffung - Ja oder nein?

    Anschaffung - Ja oder nein?: Mein Kater ist 2010 mit 15 Jahren sehr plötzlich verstorben. Ich wollte danach erst mal keine Katze mehr, da ich ihn von kleinauf hatte und es...
  • Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?

    Kater zähmen - besteht noch Hoffnung?: Hallo zusammen, mich bin neu hier und ich hoffe, dass ich meine Frage im richtigen Forum stelle. Wir haben im September zwei Kätzchen aus dem...
  • Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?

    Wie überzeuge ich meine Eltern davon eine Katze zu bekommen?: Hi, ich wünsche mir schon mega lange eine Katze und möchte jetzt endlich eine haben(also zwei Wohnungskatzen). Ich habe mich auch schon im...
  • Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater

    Junger Kater der bisher alleine im Haushalt lebte kommt zu älterm Kater: Hallo erstmal, möchte mir auch mal einen Rat holen. Also, ich habe einen schwarzen 8 Jahre alten kastrierten Kater (Krümel) der es sehr...
  • Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?

    Kann ich mir eine Katze anschaffen? Was sagt ihr?: Halloooo, mein letzter Beitrag in diesem Forum ist schon eine ganze Weile her, damals ging es noch um eine Streuner-Katze, die wir ins Tierheim...