Halsbandsittich Milbenbefall

Diskutiere Halsbandsittich Milbenbefall im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo zusammen, habe vor 2 Monaten meine zwei Halsbandsittiche von einer Dame gekauft ( beide 8 Monate Alt ), die firstbei sich Zuhause mehr als...
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

habe vor 2 Monaten meine zwei Halsbandsittiche von einer Dame gekauft ( beide 8 Monate Alt ), die
bei sich Zuhause mehr als 3-4 Vogelarten gehalten hatte.
Schon lange fiel mir auf, das die beiden sich ab und zu am Körper und den Schnabel am Käfig kratzen. Am Schnabel habe ich leicht weiße Bereiche gesehen, und vermute ob Räudemilben dahinterstecken.
Am Montag fahre ich zum Tierartzt, ich dachte davor frage ich mal hier im Forum nach.
 

Anhänge

08.03.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.982
Reaktionen
116
Was ist jetzt die Frage?
 
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ob mein Verdacht der Räudemilben begründet ist, oder die weißen Spuren am Schnabel normal sind:)
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.207
Reaktionen
98
Hallo und herzlich Willkommen,

bei neuen Tieren ist es immer sinnvoll mal einen Vogelkundigen Tierarzt drauf schauen zu lassen, insbesondere, wenn diese sich auffällig verhalten, wie bei deinen beidem mit dem häufigen kratzen.

Bist du denn generell neu in der Vogelhaltung oder hattest du mal welche gehabt?

Einen auf Vögel spezialisierten Tierarzt hast du? Ansonsten findet man auf www.vogeldoktor.de entsprechende Tierärzte.
Bitte lies nur zuvor dann die Kommentare, denn nicht alle Tierärzte sind dort gleich gut.

Ist das am Bild auf dem Boden ein Auffanggitter? Dann den bitte aus der Voliere nehmen, die sind nicht so gut für die Tiere.


Liebe Grüße
Amber
 
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Guten Abend Amber,
ich bin neu in der Vogelhaltung. Einen auf Vögel spezialisierten Tierartzt habe ich leider nicht, jedoch würde ich gerne einen haben. Danke dir für die Infos, ich schaue mal auf der gegebenen Internetseite nach, ob ich einen hier in meiner Umgebung finde.

Danke dir nochmals für die Info!!!!
 
gallus

gallus

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
200
Reaktionen
14
Du meinst sicher Grabmilben, die sich an der Schnabelwurzel befinden. Räudemilben eher an den Füßen.
Hier sehe ich lediglich eine leicht rissige Schnabeloberfläche. Hangel dich mal durch die Informationen..
Sieht für mich nicht bedenklich aus, und wenn, es läßt sich leicht behandeln.
Grüße
 
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Alles klar danke für die Info gallus. Habe für morgen früh einen Termin bei der Frau Cimander zur Allgemeinen Kontrolle.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.207
Reaktionen
98
Du meinst sie aus Köln?

Klingt jetzt vielleicht etwas merkwürdig, weil ich die Seite empfohlen habe, aber dadurch, dass die Empfehlungen auch von Vogehlhalter Anfänger stammen, schleichen sich manchmal auch normale Kleintierärzte ein, die sich ohne Zusatzqualifikation für Zier-, Zoo- und Wildvögel als Vogelkundig bezeichnen.

Persönlich würde ich dir von der Tierärztin abraten, weil sie hat die wichtige Qualifizierung nicht und ist daher leider für Vögel jetzt nicht die beste Ansprechpartnerin.

Soweit ich weiß ist der einzige Tierarzt der auf Vögel spezialisiert ist und nähe Köln ist, in Leverkusen, Dr. Pieper.


Liebe Grüße
Amber
 
gallus

gallus

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
200
Reaktionen
14
Nun, wenn du in Köln nen TA suchst, so kann ich "Fell und Feder" empfehlen. Ich habe dort mal eine Kultur für E. coli ansetzen lassen. Ist aber schon 8 Jahre her.
Dr. Hendriks . Adresse siehe Webseite.
Grüße
 
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Leider war ich heute morgen schon bei der Tierärtztin, deinen Beitrag habe ich viel zu spät gesehen.....
Beim nächsten mal würde ich definitiv zu dem Dr Pieper gehen, einen zweiten Besuch zum Check Up würde ich jetzt ungern machen😐
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.207
Reaktionen
98
Alles gut. 🤗
Wie hat die Tierärztin denn untersucht (Kropfabstrich/ Kot untersucht/ Kropf und Körper abgetastet/ gewogen und sowas eben?)? Vielleicht ist sie für einfache Sachen doch eine gute Anlaufstelle, schließlich ist sie in der Liste.

Was meinte sie zum Schnabel und zum kratzen der beiden?


Liebe Grüße
Amber
 
Jup

Jup

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also an sich war eigentlich alles Ok. Da ich mich in der Materie nicht auskenne, könnte ich ja auch nichts anderes sagen:).

Kropfabstrich und Kot wurden untersucht ( Kotproben sollte ich mitnehmen, hatte Sie am Telefon gesagt gehabt ).
Die Vögel wurden komplett abgetastet ( Herz und Lungenfunktion ). Sie hatte auch gesagt gehabt, dass Sie selber mal Exoten gezüchtet hatte ( inwiefern das der Wahrheit entspricht, kann ich nicht beurteilen ). Die Ergebnisse waren tadellos, meine Vögel sind kerngesund.

Ich persönlich glaube schon, dass Sie etwas Ahnung hat, als einer meiner Vögel bei der Untersuchung weggeflogen ist, eilte Sie ganz schnell zum Fenster, und hatte die Jalousienen runtergefahren. Anhand dieser schnellen Reaktion, war ich erstmal leicht erschrocken, im Nachhinein hatte Sie gesagt, dass dies notwendig sei, damit der Vogel nicht gegen das Fenster fliegt. Abgesehen hiervon wurde mir empfohlen, einmal die Woche den Vögeln statt Wasser Thymian Tee zu geben, als Vorsorge um eventuell Bakterien etc. zu beseitigen. Joa, alles wurde am Pc bei Ihr vermerkt, eine Rechnung wurde mir angeboten, insgesagt hat mich die Untersuchung 66€ gekostet.
 
Thema:

Halsbandsittich Milbenbefall