Neuanschaffung von Haustieren (Vögeln)

Diskutiere Neuanschaffung von Haustieren (Vögeln) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo liebe Community, Ich habe vor mir demnächst ein paar Vögel zuzulegen und mich deshalb hier angemeldet um mal ein wenig ins Gespräch mit...
S

SenorFelix

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Community,
Ich habe vor mir demnächst ein paar Vögel zuzulegen und mich deshalb hier angemeldet um mal ein wenig ins Gespräch mit Vogelhaltern zu kommen:)

Folgene Fakten:
Ein ca 12 qm
großes Zimmer steht leer und ich würde daraus gern ein Vogelzimmer machen also ist erstmal alles offen.
Ich weiß auch noch nicht welche Art es werden soll habe im Netz schon viel gelesen aber bin mir da noch nicht sicher:)
Ich weiß das hört sich immer blöd an zu sagen der Vogel soll "handzahm" sein, aber es wäre schon eine Art anzuschaffen die gern auch mit Menschen interagiert. Natürlich habe ich nicht vor einzelne Tiere zu halten, gerne ein oder 2 Grupoen. Wie viele oder welche Tiere würdet ihr vorschlagen?

LG Felix
 
08.03.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neuanschaffung von Haustieren (Vögeln) . Dort wird jeder fündig!
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
1.691
Reaktionen
1
Hallo Felix,

ein paar Gedanken wirst du dir sicher schon gemacht haben?
Pauschal lässt sich das so nicht sagen, von div. Finkenarten über Kanarien bis zu den kleineren Papagienarten ist sicher viel möglich.
Ein wenig mehr von deinen Vorstellungen müsstest du schon schreiben...

Wichtig wären vielleicht noch
- Lage des Zimmers - Keller, Dachboden...
- Heizmöglichkeit?
- wie viele Fenster
- Mehrfamilienhaus? Unzertrennliche sind zwar klein und niedlich können aber auch gut laut werden...
 
S

SenorFelix

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
Vielen Dank für die Antwort:)
Also das Zimmer befindet sich im Erdgeschoss, Lautstärke wäre erst einmal zweitrangig es ist ein einzeln stehendes Einfamilienhaus. Keine kleinen Kinder oder sonstigen Tiere wie Hunde oder Katzen. Heizmöglichkeit besteht, Fenster hat das Zimmer 2, nach Norden hin das heißt es steht nicht in der prallen Sonne mittags:)
Ich habe bisher noch nie Vögel gehalten, das vorweg.
Zum Beispiel finde ich Nymphensittiche ziemlich cool, die sollen ja auch recht gern mit "ihren" Menschen Zeit verbringen.
Aber auch die von dir angesprochenen Unzertrennlichen oder Weißkopfpapageien sind mir ins Auge gefallen, auch wenn hier die Infos im Netz eher verhalten sind:)
LG Felix
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.895
Reaktionen
47
Hallo Felix,

als Vogelhalter anfänger würde ich dir zu Arten Raten, zu denen man gut an Infos heran kommt, aber auch die Tiere nicht so schwer zu finden sind, denn sollte mal eines versterben und irgendwann nur noch ein Tier übrig bleiben, muss dieses dringend wieder Artgleiche Gesellschaft erhalten, damit es nicht vereinsamt.

Du hattest Nymphensittiche, Unzertrennliche, sowie Weißkopfpapagei angesprochen.

Ich glaube am einfachsten wäre es, wenn man wüsste was dir noch so für Fragen im Kopf herum schwirren?

Planst du im Vogelzimmer eine Schlafvoliere aufzustellen oder soll das Zimmer komplett ohne Bauer entstehen?

Bist du bereits darüber Informiert, dass man mit Vögel nicht zu einem Kleintierarzt fahren kann, sondern diese einen auf Zier,- Zoo- und Wildvögel Spezialisierten Tierarzt benötigen, der die Zusatzqualifikation besitzt und weist wo diese zu finden sind?

Wie viele Tiere würdest du gerne halten? 12qm ist eine prima größe, doch umso größer die Federbacken selbst sind, umso weniger Tiere passen in dem Raum, wie du sicher weist.

Weist du bereits, dass Vögel in Innenhaltung eine Vogellampe benötigen und wo gedenkst du die Tiere her zu holen?


Liebe Grüße
Amber
 
S

SenorFelix

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
Ich werde mich natürlich erst noch umfassend informieren bevor ich dann möglicherweise in einigen Wochen mir Vögel kaufe:)

1. Das kommt denk ich auch ein wenig auf die Art an die ich mir anschaffe, eine Schlafvoliere ist aber auch möglich

2. Ja danach hab ich schon geschaut bei mir in der Stadt gibt es gleich 3 vogelkundige Tierärzte

3. Ich hatte bei den dreien jeweils an 2 Paare gedacht, bei den Weißkopfpapaeien allerdings nur 1

4. Ja das habe ich gelesen, diese einzubauen ist kein Problem und wo ich die herhole kommt auf die Art an, also vor allem für die Nymphen gibt es einige Züchter hier in der Umgebung von denen ich die beziehen würde (Tierheime in der Gegend sind abgecheckt aber dort gibt es derzeit keine Vögel)

Meine Favoriten sind die Nymphensittiche:) Es gibt viele Videos auf YouTube von den lustigen Gesellen wie sie fröhlich herumpfeiffen und auf ihrem Menschen herumturnen:)
Zu den Weißkopfpapageien hab ich leider nur wenige Seiten gefunden die Beschreibungen haben mir aber auch sehr gut gefallen.
Es ist nur schwierig bei Tieren die bis zu 40 Jahre alt werden zu sagen das man lieber erst andere Tiere zu erst halten solle. Ich glaube wenn man sich umfassend informiert kann man jedes Tier halten. Wenn ich mir zum Beispiel Nymphensittiche anschaffe und diese dann 30 Jahre alt werden, mit 75 werd ich mir sicherlich keine Papageien mehr kaufen die ebenfalls 40 Jahre alt werden;) Deshalb werd ich mir das sehr gut durch den Kopf gehen lassen

LG Felix
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.895
Reaktionen
47
Das mit dem Alter ist aber eigentlich gar nicht so abwägig.
Du schreibst jetzt schon, dass es für Nympen viele Züchter bei euch gibt.
Sicher gibt es da auch viele Abgabe Tiere bei EBay Kleinanzeigen oder in Vogelforen.
Sollten die tatsächlich 30 Jahre leben, prima.
Was ist aber, wenn dir in laufe der Zeit 3 versterben durch Erkrankungen, selbst bei Tod durchs Alter fallen dir nicht alle 4 Gleichzeitig tod von den Ästen.
Bei der Vogelhaltung ist das ein Rattenschwanz, Endeffekt wirst du immer wieder etwa Tiere hinzu holen müssen oder, wenn du aufhören möchtest, musst du die Tiere, die da sind, in artgerechte Haltung vermitteln.

Nymphen gibt es leider Gottes zu haufen, doch wie schaut es mit den Weißkopfpapageien aus?
Wenn du da nur ein Pärchen halten magst, was ist dann mit dem Tier, der allein über bleibt?
Findest du schnell wieder Partnertiere oder möchtest du dann aufhören und gibt es genug Menschen, die ebenfalls diese Art hält, aufnimmt oder vermittelt?

Gerade als Anfänger solltest du dir da durchaus Gedanken zu machen, denn ich hab zwar früher Wellensittiche gehalten, aber keines von ihnen ist an Altersschwäche verstorben und trotz der sehr hohen Beliebtheit, war es jedes mal schwer neue Partner zu finden, denn Jungtiere sind mit Älteren nicht so glücklich oder das Alte hat Erkrankungen, die berücksichtigt werden wollten.
Und deine wunsch-Tiere sind auch eher nicht so unkompliziert was vergesellschaftungen betrifft.

Find es daher gut, dass du dich vor der Anschaffung informierst.


Liebe Grüße
 
S

SenorFelix

Registriert seit
08.03.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi, ja genau stehe auch noch ganz am Anfang von den Recherchen:) Also ich würde so lange es geht mich bemühen Partnertiere neue zu bekommen auf jeden Fall:) Ich hab mich auf Ebay schonmal umgeschauen, da wären auch Tiere zu bekommen nur sind leider die Anbieter teils etwas fragwürdig leider.
Aber würde es zum Beispiel von Konzept her funktionieren 4 Nymphen in dem Zim er zu halten? Denn ich denke die gefallen mir am besten, werden häufig recht zahm und anhänglich und sind auch so nette Zeitgenossen:)
LG Felix
 
Thema:

Neuanschaffung von Haustieren (Vögeln)

Neuanschaffung von Haustieren (Vögeln) - Ähnliche Themen

  • Vogel als Haustier

    Vogel als Haustier: Hi, ich wollte/will schon immer ein Haustier (hatten mal nen Hund, aber der ist verstorben ;( ), nur wollen meine Eltern nicht, bzw. wollen sie...
  • Vogel als Haustier - Ähnliche Themen

  • Vogel als Haustier

    Vogel als Haustier: Hi, ich wollte/will schon immer ein Haustier (hatten mal nen Hund, aber der ist verstorben ;( ), nur wollen meine Eltern nicht, bzw. wollen sie...