Rottweiler in Mietwohnung

Diskutiere Rottweiler in Mietwohnung im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Liebes Tierforum, ein paar ältere Posts haben vor Jahren schon ähnliche Fragen gestellt, dennoch passt keines der Profile ganz in das Bild, das...
X

xAllie

Registriert seit
29.04.2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Liebes Tierforum,

ein paar ältere Posts haben vor Jahren schon ähnliche Fragen gestellt, dennoch passt keines der Profile ganz in das Bild, das ich mir male, hinein.
Die Kernfrage dreht sich um die Haltung eines Rottweilers in der Mietwohnung. Glaubt ihr, dass es prinzipiell unethisch ist einen großen Hund in einer Mietwohnung von sagen wir 70m² zu halten?

Noch habe ich keinen Rottweiler, möchte mir aber einen zulegen und suche gegenwärtig deswegen gerade Wohnungen am Waldrand in Berlin.
Grundsätzlich ist mir die Größe der Aufgabe
bewusst:
  • 2 Stunden Auslauf Pro Tag
  • Geistige Auslastung des Hundes
  • Versicherungs und Verpflegungskosten (Ich rechne gerade mit etwa 200 Euro Futter/Monat, 60 Jahresbeitrag für HHV und einem Notgroschen für die Tierarztversorgung)
  • Hundeschulbesuche (auch ein Kostenpunkt)
  • Rücksicht auf Rücken und Muskulatur des Hundes (d.h Treppensituationen vermeiden, Muskulatur durch gezieltes Training fördern)
  • Konsequente Erziehung trotz der unglaublichen Sturheit der Rasse
  • Frühzeitige und ordnungsgemäße Sozialisierung des Hundes
und ich arbeite zu der Zeit der Anschaffung nicht. (langfristig krank geschrieben) Ich kann und soll mich für die Seelenruhe viel in der freien Natur bewegen.
Sobald ich wieder bereit zum Arbeiten bin, suche ich mir eine 20 Stunden Stelle und sollte damit finanziell, gemeinsam mit meiner Ehefrau, über die Runden kommen.
Entsprechend wäre der Hund im worst case 5 Stunden pro Tag alleine, aber dies eher vereinzelt und nicht die Regel.

Was die Rasse angeht habe ich mich sehr viel informiert und verfüge auch über Bekannte, die Rottweiler (sogar im Sicherheitsdienst) halten und mir ggf. aushelfen können.

Ich bin nicht unbedingt die erfahrenste Person in der Hundeerziehung, habe aber durchaus viel in der Erziehung von Familienhunden (Mini Bullterrier und mittelgroße Mischlinge) mitgewirkt und so in meinen 26 Lebensjahren doch ein wenig dazulernen können.
Eine Wohnung ziele ich ganz auf die Bedürfnisse des Rottweilers ab und suche entsprechend nach Wohnungen, mit ausreichend großem Aufzug und traue mir auch zu den Hund im worst case auch mal die Treppen hochzutragen.

Meint ihr, dass die Hundeerziehung eines Rottweilers unter den genannten Konditionen möglich ist?
Worauf sollte ich besonders was meine Hausnachbarn angeht achten?

Liebe Grüße
Allie.
 
Zuletzt bearbeitet:
29.04.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
demona

demona

Registriert seit
07.11.2008
Beiträge
5.195
Reaktionen
805
Hi und willkommen im Forum,

wieso sollte es unethisch sein einen Rottweiler in der Wohnung zu halten? 🤔

Ich finde die genannten Punkte sehr nett für eine Hundehaltung, möchte aber ein paar Punkte zu Bedenken geben.

Rottweiler sind nicht sehr beliebt bei Nicht-Hundehaltern. Auch wenn sie bei euch nicht auf der Liste stehen, haben sie durch ihr Aussehen und ihren Ruf schlechte Karten bei vielen Leuten. Es kann also durchaus passieren, dass ihr mit dem Wunsch Rottweiler bei vielen Vermietern und auch potenziellen Nachbarn auf Granit beißen werdet. Auch die Hemmschwelle die Hundehaltung im Nachhinein zu verbieten, wird wesentlich geringer sein. Sprich, wenn ihr die Erlaubnis habt, Hund zieht ein und bellt irgendwann mal die Nachbarin von Gegenüber an. Nachbarin fühlt sich bedroht, beschwert sich beim Vermieter und zack, Hundeerlaubnis weg. So etwas passiert mit Hunden, die dem Listenhund-Klischee entsprechen leider schneller. 😕

Versteh mich nicht falsch, ich finde Rottweiler toll auch wenn ich nur einen einzigen hier kenne aber bei uns - Bayern - stehen die auch auf der Liste. Und Listenhund in Bayern ist eine sehr eigene Sache. Aber man sollte sich im Vorhinein sehr gut bewusst sein, auf was man sich einlässt.

Der nächste Punkt wäre die Tatsache, dass es immer noch Gebrauchshunde sind. Die wollen und sollten arbeiten um ausgeglichen zu sein. Ein gut arbeitender Hundeverein wäre da eine große Hilfe. Oder die Bekannten, die im Sicherheitsdienst arbeiten. Die müssten doch ein paar Vereine kennen wo man mal schauen kann, was einem selber liegt und später auch dem Hund liegt. Aber das würde ich fest einplanen, dass man eine dauernde Beschäftigung für den Hund braucht - abseits von Gassi und Tricks lernen. Eine richtige "Arbeit."

Noch ein Punkt: ausgewachsene Rottweiler sind nicht unbedingt immer mit allen Hunden verträglich, gerade gleichgeschlechtlich zickt es da ganz gerne mal. Es sind - in meinen Augen - keine Hundewiesenhunde und man muss sich klar sein, dass man im schlimmsten Fall einen Hund hat, der andere Rüden/Hündinnen zum fressen gerne hat. Gerade in Gebieten mit hoher Hundedichte ein Punkt über den man wirklich nachdenken sollte. Zumindest die Rottweiler, die ich auf Ausstellungen sehe, werden eng geführt und sind mit anderen Hunden wenig bis gar nicht verträglich.

Ja, es sind im Endeffekt auch nur Hunde, die mit der passenden Erziehung und Führung tolle Begleiter sind. Aber gerade bei ernsten Rassen sollte man halt auch nicht nur die rosa Wattewolke sehen sondern auch mit dem Worst Case leben können. Man kann Genetik nicht weg streicheln und ein Rottweiler wird niemals ein Labrador oder ein Border Collie werden, damit muss man leben können. Wenn man das kann, steht dem Hund nichts mehr im Weg. 😂
 
X

xAllie

Registriert seit
29.04.2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Die Bedenken hinsichtlich der Tätigkeit kann ich verstehen, zunächst habe ich die Berliner Rettungshundestaffel e.V beäugelt - muss dann aber erstmal sehen wie sich Hund generell mit anderen verträgt. Aber selbstredend möchte ich einen Arbeitshund auch Werk verrichten lassen. Vielen Dank für deine lieben Hinweise!

Dass der Vermieter die Hunde-Erlaubnis im Nachhinein verbietet hoffe ich natürlich nicht, aber es ist gut das auch noch einmal zu verinnerlichen.
Ich werde mich an dieser Stelle auf jeden Fall noch einmal melden, wenn der Hund da ist. :)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.112
Reaktionen
399
Abgesehen von den von Demona bereits genannten Punkten:

Du bist langfristig krank geschrieben und in diese Zeit würde gut ein Hund passen.

Je nachdem warum du krank geschrieben und danach auch "nur" auf eine halbe Stelle gehen würdest:

Passt der Hund in 2-3 Jahren auch noch?
Oder besteht das Risiko, dass deine Erkrankung nicht weggeplant werden kann?

Ich will und muss nicht wissen worum es genau geht, aber grundsätzlich wirst du nicht aus Spaß so lange krank geschrieben sein und weil das gerade so praktisch ist da die Hundeanschaffung rein zu planen finde ich generell schwierig.

Rottweiler sind großartig, aber eben auch durchaus Kandidaten, die einem viel abverlangen können. Da ist latente Antipathie ggü. Artgenossen noch das am besten absehbare Verhalten- die Neigung zum Größenwahn inkl der nötigen Masse zur Umsetzung bekommt man gratis dazu ;)
 
Thema:

Rottweiler in Mietwohnung

Rottweiler in Mietwohnung - Ähnliche Themen

  • Rottweiler in Mietwohnung?

    Rottweiler in Mietwohnung?: Hallo. Ich wollte mal fragen was ihr dazu sagt... Kurze Erklärung: Eine Freundin (16) lebt mit ihrem Vater zusammen in einer Zwei-Zimmer...
  • Rottweiler in der wohnung

    Rottweiler in der wohnung: Ich habe eine Frage. Können rottweiler in einer normalen Wohnung gehalten werden und ist es sehr schlimm wen sie 2-3 Tage in der Woche ca 8 stu...
  • Rottweiler als Student?

    Rottweiler als Student?: Abend zusammen, schon lange überlege ich mir einen Hund zu holen. Hierbei stand schon von Anfang an fest, dass es ein Rottweiler werden soll (ich...
  • Rottweiler Weplen kaufen

    Rottweiler Weplen kaufen: Hallo liebes Tierforum Ich möchte mir einen Rottweiler Welpen kaufen aber meine Familie kann meinen fragen auch nicht antworten.. Undzwar habe ich...
  • Rottweiler in Familie / Berlin

    Rottweiler in Familie / Berlin: Hallo ich bin k1ng ( max ) ich bin 19 Jahre alt und lebe derzeit mit meiner Mutter und meinen 2 Geschwistern ( 7 , 13 ) in Berlin in einer großen...
  • Ähnliche Themen
  • Rottweiler in Mietwohnung?

    Rottweiler in Mietwohnung?: Hallo. Ich wollte mal fragen was ihr dazu sagt... Kurze Erklärung: Eine Freundin (16) lebt mit ihrem Vater zusammen in einer Zwei-Zimmer...
  • Rottweiler in der wohnung

    Rottweiler in der wohnung: Ich habe eine Frage. Können rottweiler in einer normalen Wohnung gehalten werden und ist es sehr schlimm wen sie 2-3 Tage in der Woche ca 8 stu...
  • Rottweiler als Student?

    Rottweiler als Student?: Abend zusammen, schon lange überlege ich mir einen Hund zu holen. Hierbei stand schon von Anfang an fest, dass es ein Rottweiler werden soll (ich...
  • Rottweiler Weplen kaufen

    Rottweiler Weplen kaufen: Hallo liebes Tierforum Ich möchte mir einen Rottweiler Welpen kaufen aber meine Familie kann meinen fragen auch nicht antworten.. Undzwar habe ich...
  • Rottweiler in Familie / Berlin

    Rottweiler in Familie / Berlin: Hallo ich bin k1ng ( max ) ich bin 19 Jahre alt und lebe derzeit mit meiner Mutter und meinen 2 Geschwistern ( 7 , 13 ) in Berlin in einer großen...