Wie nach Narkose verhalten?

Diskutiere Wie nach Narkose verhalten? im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo zusammen, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder ☺ Unserer Schoko (9 1/2 Jahre alt) wurden heute die Zähne abgeschliffen wegen...
Mrs. Bunny

Mrs. Bunny

Registriert seit
30.05.2012
Beiträge
2.895
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

nach langer Zeit melde ich mich mal wieder ☺
Unserer Schoko (9 1/2 Jahre alt) wurden heute die Zähne abgeschliffen wegen Zahnspitzen - natürlich unter Narkose. Wir haben sie dann um 17 Uhr bei dem Tierarzt abgeholt und Gott sei Dank scheint sie die Narkose ganz gut verkraftet zu haben. Sie ist zwar noch sehr unsicher auf den Beinen, macht aber ansonsten einen interessierten Eindruck
und hat auch schon ein bisschen gefressen - wenn auch nicht viel. Und gerade bezüglich des Fressens bin ich mir extrem unsicher. Sie hat heute um kurz vor 12 Uhr das letzte Mal richtig was gefressen (kurz bevor wir zum TA sind) und beim TA hat sie bestimmt nichts gefressen. Wie gesagt, sie hat jetzt heute Abend schon ein bisschen Petersilie, ganz wenig Löwenzahn (frisch und getrocknet) und etwas Apfel verspeist. Aber ich bin mir total unsicher ob ich ihr zusätzlich noch Critical Care, also diesen Heubrei, zufüttern soll. Und wenn ja, wie oft ungefähr? Habe es damals bei einer Magenüberladung alle 2-3 Stunden gemacht.
Gibt es Futter, das ihr jetzt bevorzugt füttern würdet und was eher nicht? Ich habe auf jeden Fall Gutes über Kräuter gelesen (deshalb auch Petersilie) und ich habe auch gelesen, dass man nach der Narkose eigentlich wie gewohnt weiter füttern kann. Seht ihr das auch so? Oder gibt es Futter, das ihr heute und morgen erstmal weglassen würdet?
Würdet ihr außerdem noch Wasser verabreichen? Weil ich habe sie noch nichts trinken sehen...

Über weitere Tipps, wie sie diese Zeit nach der Narkose noch besser überstehen kann, würde ich mich freuen.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
12.05.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.697
Reaktionen
45
Päppeln würde ich davon abhängig machen, wie wach sie ist. Wenn sie wieder normal läuft, kannst du es versuchen. Nicht, dass sie noch benommen ist und sich verschluckt, das gilt auch für das Wasser.

Als mein Tommy das erste Mal die Narkose hatte, wollte er auch nichts fressen, gegen das Päppeln hat er sich extrem gewehrt. Also hab ich es gelassen, am nächsten Tag hat er normal gefressen.

Das Frischfutter wie gewohnt anbieten. Würde ich vielleicht auch immer mal wieder so anbieten, statt Päppeln.

Ansonsten habe ich bei Narkosen, die nur fürs Zähne schleifen waren, nichts besonderes gemacht.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.252
Reaktionen
114
Hallo,

persönlich päppel ich Kaninchen nicht zu, wenn ich sehe, dass sie schon selbst wieder fressen und das gewicht halten.
Die kleine Menge, die Schoko weg gemümmelt hat, klingt eigentlich schon ziemlich gut, dafür, dass sie ordentlich Stress hatte und an ihren Zähnen geschliffen wurden.
Würde es einfach beobachten. Stellt sie das fressen ein, gegebenfalls Schmerzmittel, Sab Simplex Tropfen und Päppelbrei reichen, ansonsten würde ich sie einfach in ruhe lassen, damit sie sich von dem Stress erholen kann.

Hattest du denn in ihrer Transportbox Heu und etwas Futter mit drin?
Meine fressen beim Tierarzt gerne Heu und falls gepäppelt werden musste, wies mich der Tierarzt bisher immer drauf hin.

An Futter sind Kräuter prima und alles was sie sonst eben kennt und verträgt.


Liebe Grüße
Amber
 
Mrs. Bunny

Mrs. Bunny

Registriert seit
30.05.2012
Beiträge
2.895
Reaktionen
0
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten 🙂
Also ich habe heute Nacht zweimal ein bisschen gepäppelt, aber nicht sehr große Mengen. Das Gute daran war, dass sie immer direkt danach selber ein bisschen was gefressen hat, vielleicht hat das minimale Päppeln ihren Appetit angeregt. Wenn ich ihr jetzt z.B. getrockneten Löwenzahn hinhalte, frisst sie. Von daher lasse ich das mit dem Päppeln jetzt auf jeden Fall sein. Gestern Abend hatte sie ein bisschen Durchfall (ich vermute vom Stress), das hat sich aber jetzt glücklicherweise normalisiert.

An Amber: Ja, ich hatte ein bisschen Heu und Kräuter drinnen. Ich vermute aber, dass sie nichts gefressen hat, weil sie beim Tierarzt immer extrem unter Stress steht, aber vielleicht hatte sie ja wirklich nach der Narkose so einen Hunger, dass sie ein bisschen was gefressen hat :)

Jetzt überlege ich, wann ich sie wieder zu Cino ins Außengehege setzen kann. Momentan ist sie bei uns in der Wohnung und ich bin mir sehr unsicher, ob ich sie heute schon raussetzen kann, weil die Höchsttemperaturen bei uns heute nur bei 11 Grad liegen und das ist ja dann schon ein Temperaturunterschied. Ich würde sie natürlich gerne sobald wie möglich wieder raussetzen, weil sie in ihrer gewohnten Umgebung nach einem Krankenaufenthalt bei uns drinnen immer total aufgeblüht ist wenn sie wieder draußen war. Das hat bisher immer sehr zu ihrer Genesung beigetragen. Außerdem ist es ja auch unschön, wenn die beiden länger als nötig getrennt sind.. Auf der anderen Seite ist es drinnen natürlich ruhiger als draußen (Katzen, Autos, Nachbarn,...)
Wie seht ihr das? Würdet ihr sie heute wieder raussetzen oder bis morgen warten? Morgen sind die Höchsttemperaturen halt leider auch nur 15 Grad mit stärkeren Windböen.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Mrs. Bunny

Mrs. Bunny

Registriert seit
30.05.2012
Beiträge
2.895
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich habe noch eine weitere Frage: Ist es normal, dass sie immer noch ein bisschen unsicher auf den Beinen ist? Also sie hoppelt ein bisschen, liegt aber meistens unter ihrer Weidenbrücke und döst vor sich hin. Ich habe den Eindruck, dass sie beim Hoppeln ein bisschen hinkt... Also, dass es nicht ganz normal ist. Kann es sein, dass das noch Nachwirkungen von der Narkose sind und dass sich das im Laufe des Tages noch bessert? Oder ist das sehr besorgniserregend?

Update: Ich denke, ich lasse sie den Tag über und heute Nacht noch drinnen, da hab ich sie einfach besser im Blick. Mir fällt nämlich auch auf, dass sie sich beim Kauen noch ein bisschen schwer tut und es wirkt so, als müsste sie sich an die abgeschliffenen Zähne gewöhnen. Ich hoffe sie hat keine Schmerzen, aber wir haben den Tierarzt bei der Abholung nach Medikamenten gefragt und er meinte, dass keine notwendig sind.Ich hoffe, dass das auch wirklich stimmt...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Ja, das ist oft normal. Sollte sich aber am nächsten Tag normalisiert haben.
 
Thema:

Wie nach Narkose verhalten?

Wie nach Narkose verhalten? - Ähnliche Themen

  • Backenzähne sanieren, Narkose nötig?

    Backenzähne sanieren, Narkose nötig?: Hallo, ich war im Juli 2018 mit meiner Kaninchendame beim Tierarzt und habe die Backenzähne sanieren lassen, weil sie nicht mehr gut fressen...
  • Narkose - aktueller Zustand normal? Was tun?

    Narkose - aktueller Zustand normal? Was tun?: Hallo zusammen, unser Kaninchen "Rico" wurde vor ca. 5 Stunden operiert. Ihm wurde ein Auge entfernt. Bei der Op gab es kleine Komplikationen. In...
  • Kaninchen ist bei der Kastration nicht mehr aus der Narkose aufgewacht

    Kaninchen ist bei der Kastration nicht mehr aus der Narkose aufgewacht: Hallo an alle ! Erst mal bin ich hier neu. Vor 10 Tagen habe ich meiner Tochter ein 5 Monate altes Zwergkaninchen (Zwerg Rex braun) bei einem...
  • Zähne machen lassen ohne Narkose. Empfehlenswert?

    Zähne machen lassen ohne Narkose. Empfehlenswert?: Hallo. Es geht um Snoopy. Wie einige von euch wissen ´hat Snoopy ein vergrößertes Herz & hatte bei der letzten Narkose einen Herzstillstand.( Ich...
  • hinkendes Bein durch Narkose

    hinkendes Bein durch Narkose: Hallo, Ich habe mein Männchen vor 8Tagen kastrieren lassen. Ich habe ihn in der Zeit nach der Op nur in seinem Käfig gelassen und habe ihn nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Backenzähne sanieren, Narkose nötig?

    Backenzähne sanieren, Narkose nötig?: Hallo, ich war im Juli 2018 mit meiner Kaninchendame beim Tierarzt und habe die Backenzähne sanieren lassen, weil sie nicht mehr gut fressen...
  • Narkose - aktueller Zustand normal? Was tun?

    Narkose - aktueller Zustand normal? Was tun?: Hallo zusammen, unser Kaninchen "Rico" wurde vor ca. 5 Stunden operiert. Ihm wurde ein Auge entfernt. Bei der Op gab es kleine Komplikationen. In...
  • Kaninchen ist bei der Kastration nicht mehr aus der Narkose aufgewacht

    Kaninchen ist bei der Kastration nicht mehr aus der Narkose aufgewacht: Hallo an alle ! Erst mal bin ich hier neu. Vor 10 Tagen habe ich meiner Tochter ein 5 Monate altes Zwergkaninchen (Zwerg Rex braun) bei einem...
  • Zähne machen lassen ohne Narkose. Empfehlenswert?

    Zähne machen lassen ohne Narkose. Empfehlenswert?: Hallo. Es geht um Snoopy. Wie einige von euch wissen ´hat Snoopy ein vergrößertes Herz & hatte bei der letzten Narkose einen Herzstillstand.( Ich...
  • hinkendes Bein durch Narkose

    hinkendes Bein durch Narkose: Hallo, Ich habe mein Männchen vor 8Tagen kastrieren lassen. Ich habe ihn in der Zeit nach der Op nur in seinem Käfig gelassen und habe ihn nicht...