Atemwegserkrankung/Mykoplasmose

Diskutiere Atemwegserkrankung/Mykoplasmose im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo ihr Lieben, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen. Ich bin seit vier Wochen Besitzerin von drei jungen Rattenbuben namens Percy...
L

Lisasam

Registriert seit
14.05.2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
:)

Ich bin seit vier Wochen Besitzerin von drei jungen Rattenbuben namens Percy, Odin und Loki. Die drei Süßen sind meine ersten Ratten.
Leider sind sie seit dem Tag, an dem ich sie bekommen habe, krank. Ich schätze, dass der Transport für sie zu stressig war. Percy hatte zunächst eine Blasenentzündung, die aber zum Glück mittlerweile komplett genesen ist. Loki und Odin haben vermehrt genießt und Odin lässt beim
Putzen etwas Atemgeräusche/quietschen verlauten. Ich bin auch direkt zum Tierärztin mit ihnen, sie meinte, dass die Ratten wahrscheinlich Mykoplasmose haben.
Seit dem 24.04. bekommen die Kleinen das Antibiotikum Baytril und als Hustenlöser Bisolvon und seit gestern bekommen sie ein anderes Antibiotikum (Marboxy). Außerdem haben sie noch Zylexis vom Tierarzt gespritzt bekommen. Ich gebe den Rattis auch noch Echinacea Tropfen täglich ins Wasser, sie bekommen Nutri Cal von mir und 2-3x täglich mache ich ihnen einen Topf mit Kamillentee und/oder Salz zum Inhalieren an den Käfig. Zwischendurch habe ich es auch schon mit kollodialem Silber probiert. Als Einstreu verwende ich Hanfmatten und Küchenpapier, jeden Tag mache ich ein bis zweimal die Klos sauber und die Köttel weg, alle 2-3 Tage wechsel ich das Küchenpapier, einmal pro Woche kommen die Hanfmatten neu. Ich halte die Ratten auch in einer umgebauten Vogelvoliere, da kann sich also auch kein Ammoniak-Geruch aufstauen. Die Temperatur halte ich auch konstant und achte sehr drauf, die die Ratten keinen Zug bekommen. Ich denke die Haltungsbedingungen dürften nicht das Problem sein.
Bis jetzt fressen und trinken alle normal, spielen miteinander und haben kein vermehrten Nasen- oder Augenausfluss. Allerdings zeigt Odin immer noch Atemgeräusche und es wird einfach nicht besser und das macht mir große Sorgen.
So langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll, hat vielleicht von euch jemand Ideen oder Ratschläge?

Ganz liebe Grüße
<3

Lisa
 
14.05.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Hallo Lisa,

in der Drogerie gibt es Propolis Kapseln. Damit habe ich gute Erfahrungen bei den Wellensittichen und auch mit meinen Kaninchen gemacht.
Es stärkt nämlich nicht nur das Immunsystem sondern wirkt unter anderem auch gegen krankmachende Bakterien.

Mein Schnupfer bekommt zudem RodiCare Pulmo.

Oft hilft bei Schnupfen nur noch ein Penicelin, bei Kaninchen.
Evtl. würde ein Antibiotikum wechsel nochmal was bringen.
Wurde denn mal ein Abstrich ins Labor gegeben um ein Antibiogramm annzufertigen und/oder die Lunge geröngt, um zu sehen was innen drin so los ist?


Liebe Grüße
Amber
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lisasam
L

Lisasam

Registriert seit
14.05.2020
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Amber,


vielen Dank für deine Antwort. 😊 Das mit dem Propolis ist auf jeden Fall eine Idee, danke! :)

Leider bringt ein Abstrich nichts, da dies bei Ratten schwierig ist und Mykoplasmose sich nicht gut bis gar nicht kultivieren lässt. Daher muss man auf Verdacht behandeln.

Ich hab Freitag nochmal mit der Tierärztin telefoniert und nach dem Antibiotikum Erythromycin gefragt, das versucht sie jetzt zu bekommen.


Liebe Grüße
Lisa
 
Thema:

Atemwegserkrankung/Mykoplasmose

Atemwegserkrankung/Mykoplasmose - Ähnliche Themen

  • Ratte hat Bronchitis.. - Besserung?

    Ratte hat Bronchitis.. - Besserung?: Hallo! ich war am Freitag mit meiner 2 Jahre alten Ratte beim Tierarzt. Trotz seines Alters war er bis dato immer topfit, bis auf seinen...
  • Atemwegserkrankung

    Atemwegserkrankung: Hi zusammen, Dienstag Abend beim füttern habe ich bemerkt, dass mein Gizmo etwas schwerer atmet, als ich die Käfigtür aufmachte, sprang er mir...
  • Atemwegserkrankung - scheinbar Rückfall, was tun?

    Atemwegserkrankung - scheinbar Rückfall, was tun?: Hallo zusammen, bei mir kommt aktuell aber auch alles zusammen. Traue mich kaum noch was zu fragen weil ich fast täglich was zu fragen habe...
  • Mykoplasmose. ''Am-Leben-Erhaltungs''-Prinzip durch Antibiotikatherapie bei Ausbrüchen.

    Mykoplasmose. ''Am-Leben-Erhaltungs''-Prinzip durch Antibiotikatherapie bei Ausbrüchen.: Hallo! Meine Ratte ''Tibbels'' hat chronischen Schnupfen. Später wurde dann Mykoplasmose bei ihm festgestellt. Er konnte, neben dem chronischen...
  • Mykoplasmose

    Mykoplasmose: Huhu! Wie genau, äußert sich eigentlich Mykoplasmose? Also sind die Symptome wirklich identisch zu denen einer Erkältung? Meine TÄ meinte nämlich...
  • Ähnliche Themen
  • Ratte hat Bronchitis.. - Besserung?

    Ratte hat Bronchitis.. - Besserung?: Hallo! ich war am Freitag mit meiner 2 Jahre alten Ratte beim Tierarzt. Trotz seines Alters war er bis dato immer topfit, bis auf seinen...
  • Atemwegserkrankung

    Atemwegserkrankung: Hi zusammen, Dienstag Abend beim füttern habe ich bemerkt, dass mein Gizmo etwas schwerer atmet, als ich die Käfigtür aufmachte, sprang er mir...
  • Atemwegserkrankung - scheinbar Rückfall, was tun?

    Atemwegserkrankung - scheinbar Rückfall, was tun?: Hallo zusammen, bei mir kommt aktuell aber auch alles zusammen. Traue mich kaum noch was zu fragen weil ich fast täglich was zu fragen habe...
  • Mykoplasmose. ''Am-Leben-Erhaltungs''-Prinzip durch Antibiotikatherapie bei Ausbrüchen.

    Mykoplasmose. ''Am-Leben-Erhaltungs''-Prinzip durch Antibiotikatherapie bei Ausbrüchen.: Hallo! Meine Ratte ''Tibbels'' hat chronischen Schnupfen. Später wurde dann Mykoplasmose bei ihm festgestellt. Er konnte, neben dem chronischen...
  • Mykoplasmose

    Mykoplasmose: Huhu! Wie genau, äußert sich eigentlich Mykoplasmose? Also sind die Symptome wirklich identisch zu denen einer Erkältung? Meine TÄ meinte nämlich...