2 neue Kaninchen- Woher?

Diskutiere 2 neue Kaninchen- Woher? im Kaninchen Haltung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Ich bin auf der Suche nach 2 neuen Kaninchen und hätte nie gedacht, dass es so kompliziert werden würde. Im Tierschutz sind derzeit nur 2, die aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Ich bin auf der Suche nach 2 neuen Kaninchen und hätte nie gedacht, dass es so kompliziert werden würde.
Im Tierschutz sind derzeit nur 2, die aus 3
Haushalten rausgeflogen sind. Da ich nicht schon wieder Multiproblembaustellen haben will, werde ich das nicht machen.
In der Nähe lebt ein Züchter, der die Tiere artgerecht hält, der aber durch Corona derzeit niemanden empfängt.
Im Tierheim sind keine mehr.
Auf Zoohandlungen wollte ich nicht zurückgreifen. Was nun also tun?

Ich möchte auch keine Tiere, die älter als ein Jahr sind, denn sonst ist die Gefahr für Probleme wieder groß.

Hat hier noch jemand Ideen? Ich möchte auch nicht mehr als 50 km durch die Gegend fahren müssen.
 
19.05.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
161
Reaktionen
23
Weißt du Timbo-fan,

ich meinte mit dem Kleintierzucht Verein, dass ich einfach mal direkt hingehen würde und fragen, ob und wer vielleicht junge Fellnasen abgeben würde. Es können unmöglich alle behalten werden. ( Einfach zum Beispiel heute ohne Ausstellungstermin mal in die Anlage gehen und fragen). Wie gesagt, bei uns in der Straße ist dort jeden Tag Betrieb um die Tiere zu versorgen und vor allem um zu bechern 😁🍾🥂🍸🍯
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.564
Reaktionen
215
( Einfach zum Beispiel heute ohne Ausstellungstermin mal in die Anlage gehen und fragen)
Wenn das nicht gerade ein öffentliches allgemeines Grundstück ist werden die Leute "schwer begeistert" sein, wenn da einfach jemand auf die Anlage kommt 😅 Zumal je nach Region/ Bundesland ist es derzeit strafbar.

Ich würde einfach mal ganz unverbindlich nach den zwei Kaninchen fragen, warum die aus drei Haushalten rausgeflogen sind. Kann auch einfach sein das die Leute keine Zeit/ keine Lust/ Kaninchenhaltung im Ganzen überschätzt haben und die Kaninchen top gesund sind. Ich hatte früher öfter mal Langzeitinsassen aus Tierheim/ Tierschutz. Waren wirklich top gesunde Kaninchen, nur meist Opfer von viel zu kleinen Ställen und "wenn ich Kaninchen halte muss ich die auch knuddeln", da haben die sich irgendwann mit kratzen und beißen gegen gewehrt und mussten dann weg.
Ansonsten würde ich wirklich die Kleinanzeigen durchsuchen oder Tierschutzvereine abklappern. Bei letzterem hat man wirklich die beste Möglichkeit gesunde Tiere zu bekommen.

Was ist eigentlich wenn das Kaninchen nach 3 Monaten trotzdem krank wird? Bzw ich habe es irgendwann aufgegeben nach "gesunden" Tieren zu schauen, im Alter haben die doch alle ihre Wehwehchen, manche halt nicht so ausgeprägt und mit manchen war ich Dauergast beim Tierarzt. War auch vollkommen egal wo die herkamen und wie gut die Abstammung war. Anstatt junge Tiere würde ich dir in dem Fall wirklich Tiere ab 5 Jahren bzw. deutlich aufwärts empfehlen, die nur noch einen schönen Altersruhesitz suchen. Da weiß man ungefähr "wo die Reise hingeht". Bei jungen Tieren, die noch im Wachstum sind, kann ein Jahr später wirklich alles sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Amber
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Vielen Dank für die Antworten.
Tiere ab 5 Jahren kommen für mich nicht in Frage, da es da mit den Krankheiten meist erst richtig los geht und man durch das Alter eine geringere Chance hat, noch viel schöne Zeit zu verbringen.
Ich hatte in den letzten Wochen einen Fall, der einen Abzess hatte und chronisch e.c und Zahnprobleme hatte und der war um die 6. Ich hatte schon viele Kaninchen und spätestens mit 5 gingen die Probleme richtig los. Ja, manchmal auch nach einem Jahr, aber das war seltener als mit 5 Jahren.

Hab mich nochmal nach den zwei Kaninchen erkundigt, die aus 3 Haushalten rausgeflogen sind und durch die Blume teilte man mir mit, dass sie wohl u.a. auch Zahnprobleme haben. Das habe ich erst durch und möchte mir es von vornherein nicht nochmal antum.
Ich weiß, auch junge Tiere können sich als krank entpuppen, aber je älter die Tiere, umso höher das Risiko, dass die Wehtaten los gehen.
Bis 2 Jahre würde ich noch mitgehen, aber älter als 2 sollten die neuen Kaninchen nicht sein.

Nicht falsch verstehen. Ich weiß, auch junge können krank werden, aber die größten Baustellen hatten die bisherigen meiner Tiere wirklich ab 5.

Ich klappere nächste Woche nochmal die Tierschutzvereine ab. Richtig glücklich bin ich mit der Lage gerade nicht.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Das Thema hatten wir doch schon mal. Die Selbstzweifel zerfressen mich

Ich bin immer noch der Meinung, dass du es lieber ganz sein lassen solltest. Alle Kaninchen werden mal alt, alte Tiere können gesund bleiben, Junge Tiere können krank werden.
Mein Tommy wird 8 Jahre alt und hat außer ein bisschen Zähne (er muss nur alle 12 Wochen zum Zähne machen, also gut 4x im Jahr) nichts. Bella wird 2 Jahre alt und hat ebenfalls ab & zu Zahnspitzen, die ebenfalls alle 12 Wochen kontrolliert werden.

Ich habe durch die Mitgliedschaft im Kaninchenschutz schon viele Jungtiere bei anderen Aktiven erlebt, die sehr jung gestorben sind.
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Ganz lassen? Nur weil ich keine zwei 5 Jährigen aufnehmen möchte? Wenn dich das Thema hier so nervt, wie mein Eindruck ist, warum schreibst du dann?
Ich hatte selbst schon Tiere, die mit 2 Jahren Zahnprobleme hatten.
Natürlich können die auch jung erkranken, nur ist die Wahrscheinlichkeit im Alter zu erkranken eben höher als mit 2 oder 3. Zumindest was heftige Erkrankungen angeht.
Alle meine Kaninchen, die ich hatte erkrankten ab dem 5. und 6. Lebensjahr in heftiger Form (Abzess, Krebs).
Zahnprobleme oder e.c gab es früher, aber das lies sich generell besser therapieren, als im höheren Alter wo ich generell eine höhere Mortalitätsrate hatte.
Kann da nur für mich sprechen.

Nehme ich mir nun einen Opi und eine Omi als Kaninchen ist die Chance bald wieder in die Lage zu kommen wahrscheinlicher, als mit einem 1 oder 2 Jährigen.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.564
Reaktionen
215
Kaninchen ohne Zahnprobleme sind so ein bisschen die eierlegende Wollmilchsau bzw. ist es meiner Meinung nach auch oft einfach ein Zeichen das die Tiere nicht artgerecht gehalten wurden. Ich habe ca. 10 Jahre Kaninchen gehalten und hatte in dieser Zeit ca. 20 Kaninchen (habe mit 2 angefangen und zum Schluss recht große Gruppen von bis zu 8 Tieren). Bestimmt 50%, wenn nicht gar mehr, wurden mir als "Zahnkrank" vorgestellt. Meist war nur ein paar Termine notwendig um die Zähne wieder korrekt in Form zu bringen und eben artgerechte Ernährung, sprich Möglichkeiten die Zähne auch abzunutzen. Die meisten dieser Tiere kannten außer das "gute alte Pelletfutter", eine Hand voll Heu und abwechselnd mal ein Stück Apfel oder eine harte Brotkante meist gar nichts und haben ihr bisheriges Leben meist in handelsüblichen Kleintierkäfigen verbracht. Ich würde mich von Zahngeschichten nicht direkt abschrecken lassen, sondern wirklich fragen was und wie genau diagnostiziert wurde und wie die bisherigen Lebensbedingungen waren.

Klar ist die Wunschvorstellung von jedem von uns (denke ich mal) immer gesunde Tiere, die am besten uns überleben oder zumindest die allgemeine Lebensdauer von (bei Kaninchen) 10 Jahre erreichen. Leider sieht die Realität, gerade bei Nagetieren, anders aus. Meine Kaninchen sind leider auch nie wirklich alt geworden. Am längsten hat mich meine Luna begleitet, fast 9 Jahre. Ganz viele habe ich im Alter von 0-5 Jahren verloren. Ich kann wirklich nicht behaupten das alte Tiere schneller oder schlimmer krank werden. Bei meinen älteren Tieren wusste ich immer die Krankheiten, da war nie eine Überraschung dabei und auch sind diese nicht schneller oder schlimmer... Eher waren diese "robuster" und haben Krankheiten besser weggesteckt.
Ich denke nicht das du deine vorgestellten Kaninchen im Tierheim/ Tierschutz oder auch bei Züchtern oder sonstwo findest. Vielleicht irgendein Vermehrer, der dir das Blaue vom Himmel verspricht, aber ob es das ist was du willst? Ich wäre sehr vorsichtig wenn mir jemand ein Tier mit lebenslanger Gesundheitsgarantie bietet, wenn es nicht aus Plüsch ist oder keine Batterien hat 🤷‍♀️ Sorry klingt vielleicht hart, aber wenn man Tiere hält muss man sich auch damit abfinden das ein Tier krank werden kann.
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Leider musste ich da auch andere Erfahrungen machen. Ich hatte schon mehrere Abzesskaninchen und keine Geschichte davon ging gut aus. Und auch andere Tiere mit Zahnfehlstellungen. Teilweise hatte ich die Tiere schon ab der 10. Lebenswoche wo man von der Fütterung noch nicht so viel versauen konnte. Die Fehlstellung im Gebiss kam von genetischen Problemen. Gerade bei Farbenzwergen bzw. Löwenköpfchen ein großes Problem durch das Kindchenschema und bei vielen war es leider auch nicht durch Korrekturen wegzubekommen. Ich hatte neben vielen anderen, die ich gehalten habe 2 Kaninchen, wo ich in 4 und 5 Jahren bestimmt mit einem Tier 30 Mal beim Zähneschleifen/Kürzen war.
Da muss man sich dann wirklich fragen, wie viel Lebensqualität ist es für ein Tier, wenn es jedes Mal eine leichte Narkose bekommt, damit es alle 4 Wochen die Zähne gemacht bekommt.

Ich weiß worauf einige hier anspielen und natürlich hat man nie eine Garantie, aber ich möchte mir nicht von vornherein 2 kranke Zahnkaninchen in mein Zuhause holen, mit denen ich von vornherein weiß wieder alle 3 Wochen zum Tierarzt zum schleifen zu fahren.
Es ehrt die Menschen, die von vornherein kranke Tiere aufnehmen, aber ich bin keine Kaninchennotauffangstelle.
Auch bin ich nicht so naiv zu glauben, dass eine Gesundheitsgarantie gibt. Dafür hatte ich Kaninchen einfach zu lange. Wie gesagt habe ich meine Tiere meist ab dem 5. Lebensjahr verloren. Einmal hatte ich ein 2 Jähriges an einer Aufgasung verloren, da ich das zu spät gemerkt habe.
Die Mehrheit ist aber schwer im hohen Alter erkrankt. Krebs, Abzess oder Geschwüre, Herz. Davor waren es meist Bauchgeschichten und e.c oder leichte Zahngeschichten, die man von vornherein besser bewältigen konnte, weil das Tier einfach noch rüstiger war.
Im hohen Alter ist es wie mit Menschen. Da kommt dann eine Kombination an Problemen.

Mein aktuellster Todesfall hatte einen Abzess, aber letztendlich auch Herzprobleme und chronisches e.c Verstärkt hat sich das als er 5 oder 6 war.
Er war davor wohl schon immer krank, aber da konnte man das immer ganz gut unter Kontrolle kriegen.
Ich denke man braucht sich das nicht schön zu reden. Ab einem gewissen Alter wird die Narkose schlechter vertragen und die Anfälligkeit steigt.
Klar, gibt es nie eine Garantie, aber ist die Chance dass ein junges Tier weniger stark erkrankt schon höher als ein Altes von 6, 7, 8 Jahren.
Ein junges verkraftet Narkosen auch mal, weil es oft noch keine Herzschwäche oder andere Sachen hat, die sich mit der Zeit einstellen.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Mein verstorbener Sunny zog mit 3 Jahren hier ein. Im Tierheim sagte man uns, dass die Vorbesitzer alle paar Wochen zum Zähne machen waren. Er wurde 10 Jahre alt und ich musste nie die Zähne machen lassen. Das wurde bei jedem Impfen angesprochen und die Tierärzte sagten immer, dass es gut aussieht.
Jetzt mein Tommy zog ebenfalls mit 3 Jahren hier ein. Gesund. Irgendwann Blähbauch und der kam von Zahnspitzen. Seine Partnerin Emma bekam EC, verstarb dann auch an den Folgen.
Tommy hat seine erste Narkose, da war er 4 oder so, auch sehr schlecht verarbeitet. Die anderen liefen besser.

Es gibt keine Garantie! Du kannst auch ein krankes 10 Wochen altes Tier bekommen. Grade die beliebten NHD und Zwergkaninchen haben schon im jungen Alter Zahnprobleme. Da ist der Kopf einfach zu winzig gezüchtet. Zahnprobleme hat man bei größeren Tieren eher weniger, da ist genug "Kopf" da. Dafür werden große Tiere (damit meine ich jetzt "Stallkaninchen") nicht so alt.

Es hängt alles auch sehr von der Ernährung ab. Blättriges ist super; alles was gebissen werden muss, ist doof (Karotte, Gurke, Paprika, Pellets und anderes Trockenfutter). Dafür sind die Zähne nicht gemacht. Ich bin gerade dabei umzustellen, mein Ziel ist eine überwiegend Blättrige Ernährung, also wie in der Natur.

Ich weiß nicht (mehr) wo du her kommst. Aber wenn es unbedingt Jungtiere sein sollen, dann schau in Tierheimen (da gibt's auch Jungtiere) oder nach einem sehr guten Züchter (sprich: keine Buchtenhaltung, auch nicht vom Zuchtrammler, artgerechte Ernährung (Kraftfutter ist nicht notwendig, auch nicht in Außenhaltung und während der Jungenaufzucht; Wildkaninchen haben auch kein Kraftfutter). Und du solltest bereit sein, dafür weiter zu fahren. Nur im Umkreis von 50-100 km ist das wirklich die Nadel im Heuhaufen.
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Ich werde bald wahnsinnig. Ich finde hier einfach keine Kaninchen momentan.
Heute wieder rumgefragt. Genauso ergebnislos wie letzte Woche und mittlerweile komme ich schon in die RHD Zeit rein, in die ich so nicht reinkommen wollte, wo ich dann wieder Bangen muss, wenn ich Tiere aufnehme, dass die kein RHD haben.
Ich hab im Tierheim nachgefragt, beim Tierschutz nachgefragt.
Morgen schreibe ich nochmal den professionellen Tierzuchtverein an. Der bekommt regelmäßig Preise für seine Tiere.
Alles ist fertig. Ich hab extra neue Näpfe gekauft, neue Transportbox. Wir haben ein neues Außengehege gebaut, aber keine Tiere dafür.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.113
Reaktionen
399
Na und?

Ich formuliere jetzt mal einfach relativ drastisch: Entweder du willst gesunde, junge Tiere aus guter und dir bekannter Haltung (denn danach klingt es) oder du willst jetzt sofort unbedingt einfach irgendwas, was aber bitte jung und gesund sein soll, weil die Näpfe schließlich schon gekauft sind und überhaupt!

Du bist vermutlich keine 5 Jahre alt und wirst es schaffen dich eine Weile in Geduld zu üben bis die passenden Tiere da sind.
Sonst ist das Geschrei hinterher groß, weil´s dann doch die kranken Zoohandlungskaninchen geworden sind, weil das Gehege so furchtbar traurig aussah ohne Bewohner und du alle zwei Wochen beim Tierarzt stehst.

Tiere sind keine ad hoc bestellbaren Zusatzartikel, die den gleichen Stellenwert haben wie Näpfe.
Sonst stell´dir Pappaufsteller daneben, sieht auch hübsch aus und du brauchst dir keinen Kopf um Erkrankungen machen.
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Alter Schwede, komm mal runter und überdenke deinen aggressiven Tonfall.
Dir will hier keiner was böses.
Hier hat niemand behauptet, dass ich zur Zoohandlung gehe. Atme mal tief durch und lauf eine Runde um den Block.
Ist ja beängstigend, wie aggressiv du drauf bist.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.113
Reaktionen
399
Liebes, das ist nicht aggressiv, sondern ich habe deine anderen Threads verfolgt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.564
Reaktionen
215
Ich finde es ja immer gut wenn jemand wirklich Tiere sucht, die zu einem passen. Aber dir wurde jetzt schon mehrmals gesagt das du diese "Wunschkaninchen" in der Form nicht bekommen wirst mit all deinen Einschränkungen und von dir kommt nur "aber das muss gehen, wir haben doch schon Näpfe gekauft.". Deswegen gebe ich Mido vollkommen recht 🤷
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Ich bin nicht dein Liebes, Altes und überdenk nach wie vor mal deinen Ton.
Ja, wundert mich nicht, ´dass in diesem anarchistischen Forum beleidigende Leute Recht bekommen.
Hier ist ja Hopfen und Malz verloren bei der Argumentation in vielen Fäden. Kein Wunder, dass hier in dem Bereich kaum noch jemand schreibt.
Das Forum kannst du so gut wie dicht machen. Da hat Amber Recht.

Ich möchte einfach 2 gesunde Kaninchen. Wenn die dann später krank werden ist es eben so. Man kann nicht rein schauen. Dann pflege ich sie gesund, aber sie sollten eben nicht von Anfang an krank sein. Was ist daran zu viel verlangt nicht 2 kranke Tiere zu bekommen?Oder käust du nur das wieder, was andere schreiben, die den größten Mund haben?
 
  • Haha
Reaktionen: Gast84631
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.113
Reaktionen
399
Du willst jetzt sofort zwei gesunde Tiere.
Gut.

Gibt es aber gerade nicht.
Also - Geduld.

Wenn du die nicht hast ist das schade, ich habe dir ja sogar unterstellt, dass du diese besitzt in der Annahme, dass du alt genug bist um das zu können.

Und das war weder beleidigend noch anarchistisch, sondern schlicht und ergreifend eine Zusammenfassung deiner Aussagen und eine Empfehlung meinerseits.

Wenn du keine Fremdmeinungen hören willst sind Diskussionen die falsche Kommunikationsform.
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Wenn du meinst. Ich bin da anderer Meinung.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.564
Reaktionen
215
Dir steht es natürlich jederzeit frei dieses anarchistische Forum zu verlassen. Ich hoffe doch sehr das dich keiner zwingt mit den beleidigenden Leuten, die dir noch nicht einmal Recht geben, zu schreiben 🤷
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
Fumaiolo

Fumaiolo

Registriert seit
09.01.2020
Beiträge
161
Reaktionen
23
Guten Morgen,

Ich kann Timbo-fan 's Sehnsucht nach neuen Heimtieren sehr gut verstehen und ich würde auch schon vor den leeren Näpfen sitzen 🦄

Ich hätte sogar schon längst eine andere Tier Art aufgenommen, nur damit ich Schnuckelchen hätte 🦄

Andrea
 
T

Timbo-fan

Registriert seit
01.02.2020
Beiträge
110
Reaktionen
12
Die sinnlosen Kommentare ignorierend kann ich dir sagen, dass ich meine Wartezeit mit Zwerggarnelen kompensiert habe. Allerdings sind das eben Zwerggarnelen und eben auch dementsprechend langweilig. Es geht ihnen gut bei mir und sie vermehren sich freudig, aber es ist eben nicht das Gleiche. Sollte sich bis Ende der Woche noch nichts ergeben, zieht hier noch ein Kampffisch ein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fumaiolo
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

2 neue Kaninchen- Woher?

2 neue Kaninchen- Woher? - Ähnliche Themen

  • Woher ein neues Kaninchen?

    Woher ein neues Kaninchen?: Hallo! Da der Partner von meinem Weibchen vor ein paar Tagen gestorben ist :(, bräuchte ich jetzt unbedingt einen neuen Gefährten für die kleine...
  • EC Kaninchen - Verwitweter Partner braucht einen neuen Gefährten

    EC Kaninchen - Verwitweter Partner braucht einen neuen Gefährten: Hallo, ich musste am Dienstag meinen kleinen Zwergwidder Olaf (5 Jahre) einschläfern lassen. Er hatte Krampfanfälle und Atemprobleme und einige...
  • Neue Kaninchen/Futterumstellung/Größeres Gehege..Fragen/ Hilfe

    Neue Kaninchen/Futterumstellung/Größeres Gehege..Fragen/ Hilfe: Hallo werte Kaninchenhalter :) (bin ganz neu hier :P) Habe heute 2 Löwenkopf Kaninchen übernommen von einem Freund. Diese sind circa 5 Jahre alt...
  • Hexe ist Tod und Fiona alleine, aber wirklich ein neues Kaninchen dazu?

    Hexe ist Tod und Fiona alleine, aber wirklich ein neues Kaninchen dazu?: Meine geliebte Hexe ist gestern von uns gegangen...... Nach langer Qual, hab ich sie erlösen lassen und ich bin so unendlich traurig.... Meine...
  • Extrem scheues Kaninchen / neuer Gefährte

    Extrem scheues Kaninchen / neuer Gefährte: Hallo, wir musssten gestern unsere geliebte Widder-Dame beerdigen. Nachdem damals ihr Gefährte verstorben war, haben wir ein Fund-Kaninchen aus...
  • Ähnliche Themen
  • Woher ein neues Kaninchen?

    Woher ein neues Kaninchen?: Hallo! Da der Partner von meinem Weibchen vor ein paar Tagen gestorben ist :(, bräuchte ich jetzt unbedingt einen neuen Gefährten für die kleine...
  • EC Kaninchen - Verwitweter Partner braucht einen neuen Gefährten

    EC Kaninchen - Verwitweter Partner braucht einen neuen Gefährten: Hallo, ich musste am Dienstag meinen kleinen Zwergwidder Olaf (5 Jahre) einschläfern lassen. Er hatte Krampfanfälle und Atemprobleme und einige...
  • Neue Kaninchen/Futterumstellung/Größeres Gehege..Fragen/ Hilfe

    Neue Kaninchen/Futterumstellung/Größeres Gehege..Fragen/ Hilfe: Hallo werte Kaninchenhalter :) (bin ganz neu hier :P) Habe heute 2 Löwenkopf Kaninchen übernommen von einem Freund. Diese sind circa 5 Jahre alt...
  • Hexe ist Tod und Fiona alleine, aber wirklich ein neues Kaninchen dazu?

    Hexe ist Tod und Fiona alleine, aber wirklich ein neues Kaninchen dazu?: Meine geliebte Hexe ist gestern von uns gegangen...... Nach langer Qual, hab ich sie erlösen lassen und ich bin so unendlich traurig.... Meine...
  • Extrem scheues Kaninchen / neuer Gefährte

    Extrem scheues Kaninchen / neuer Gefährte: Hallo, wir musssten gestern unsere geliebte Widder-Dame beerdigen. Nachdem damals ihr Gefährte verstorben war, haben wir ein Fund-Kaninchen aus...