Kaninchen kratzt sich stressig am Ohr

Diskutiere Kaninchen kratzt sich stressig am Ohr im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo ihr Lieben, Ich stehe mit einem erneutem Problem, was meinem Rammler angeht. Er kratzt sich seit Wochen oft am Ohr, ist gestresst und...
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben,

Ich stehe mit einem erneutem Problem, was meinem Rammler angeht. Er kratzt sich seit Wochen oft am Ohr, ist gestresst und unruhig. Waren deshalb
mehrmals bei unterschiedlichen Tierärzten und haben auch was bekommen. Und zwar gab man mir jedes mal Ohrreiniger mit Milben Mittel mit, doch nie war sein jucken gestillt. Mein armer Kerl kratzt sich weiter hin am Ohr, trotz Medikamenten. Ich weiß nicht mehr weiter und werde, mal wieder , zu einem anderen Tierarzt gehen. Was mir noch ausfällt ist, dass er mit seiner Blume zuckt und dann einen, sry, steifen bekommt aber schlimmes ist das nicht oder ?
 
27.05.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kaninchen kratzt sich stressig am Ohr . Dort wird jeder fündig!
yukionico

yukionico

Registriert seit
29.04.2020
Beiträge
29
Reaktionen
8
Ist der Rammler kastriert und gegen Myxo geimpft?
Falls nicht geimpft umbedingt auf Myxmatose testen lassen, das muss dringend abgeklärt werden, die Krankheit ist hoch ansteckend.
Ansonsten könnte es auch Ohrenräude sein, wurde das schon abgeklärt?
Wenn er nicht kastriert ist, kann es auch eine hormonelle Störung sein. Lass das bitte mal alles prüfen. Und dann, falls noch nicht geschehen, kastrieren und impfen lassen.
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Ist der Rammler kastriert und gegen Myxo geimpft?
Falls nicht geimpft umbedingt auf Myxmatose testen lassen, das muss dringend abgeklärt werden, die Krankheit ist hoch ansteckend.
Ansonsten könnte es auch Ohrenräude sein, wurde das schon abgeklärt?
Wenn er nicht kastriert ist, kann es auch eine hormonelle Störung sein. Lass das bitte mal alles prüfen. Und dann, falls noch nicht geschehen, kastrieren und impfen lassen.
Myxo hat er nicht. Der TA hat viel Dreck im Ohr gefunden und gesäubert, anschließend gab er mir Surolan gemischt mit Dectomax. Leider hat bis jetzt keiner der TA's abgeklärt was das ist, also keine Proben Entnahme oder Mikroskop Untersuchung und genau da setze ich beim nächsten Besuch an.
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
583
Reaktionen
42
Hallo,

ich denke es ist dringend notwendig dass geguckt wird was überhaupt die Ursache ist. Wenn das über Wochen geht ist das für das Kaninchen richtig schlimm. Da braucht es auf jeden Fall eine Untersuchung ob überhaupt Milben beteiligt sind, ggf. eine andere Behandlung und eventuell eine Probenentnahme mit Untersuchung auf Bakterien/welches Medikament wirksam ist. Falls irgendein Verdacht auf eine Beteiligung von Strukturen hinter dem Trommelfell gibt braucht es zusätzlich ein Röntgen.

Juckreiz kann natürlich generell zu Überreaktionen führen, im schlimmsten Fall kann es bis hin zu regelrechten Anfällen kommen (beim Kaninchen aber zum Glück sehr selten). Es kann also sein dass deine Beobachtung damit zusammenhängt, muss aber nicht.

Und falls es der Kastrat aus deinem anderen Beitrag ist bitte mit der Vergesellschaftung noch abwarten bis das Problem gelöst ist.

Ich wünsche deinem Kaninchen gute Besserung und hoffe du findest diesmal einen Tierarzt der euch weiter helfen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fumaiolo
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Hallo,

ich denke es ist dringend notwendig dass geguckt wird was überhaupt die Ursache ist. Wenn das über Wochen geht ist das für das Kaninchen richtig schlimm. Da braucht es auf jeden Fall eine Untersuchung ob überhaupt Milben beteiligt sind, ggf. eine andere Behandlung und eventuell eine Probenentnahme mit Untersuchung auf Bakterien/welches Medikament wirksam ist. Falls irgendein Verdacht auf eine Beteiligung von Strukturen hinter dem Trommelfell gibt braucht es zusätzlich ein Röntgen.

Juckreiz kann natürlich generell zu Überreaktionen führen, im schlimmsten Fall kann es bis hin zu regelrechten Anfällen kommen (beim Kaninchen aber zum Glück sehr selten). Es kann also sein dass deine Beobachtung damit zusammenhängt, muss aber nicht.

Und falls es der Kastrat aus deinem anderen Beitrag ist bitte mit der Vergesellschaftung noch abwarten bis das Problem gelöst ist.

Ich wünsche deinem Kaninchen gute Besserung und hoffe du findest diesmal einen Tierarzt der euch weiter helfen kann.
Hi, danke für dein ausführlichen Bericht . Ich habe für nächste Woche einen Termin beim nächsten TA und werde es ansprechen bzw drauf beharen eine Probe zu nehmen und nicht nur das Symptom zu behandeln. Nein das ist nicht der selbe Kastrat. Halte euch auf dem laufenden.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Hallo Josie,

Dr. Graf-Bildhauer in Köln hat meinem Mücke mit seiner Ohrenentzündungen sehr geholfen.

Liebe Grüße
Amber
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fumaiolo
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Wieder nur ein Ohrreiniger mit Milbenmittel bekommen. Laut TA wäre es keine Entzündung. Auf die Frage wieso er sich denn trotz Behandlung mit Milbenmittel kratzt, gab's nur geduld haben. Geduld habe ich, schließlich hat mein kleiner es seit Wochen ! Kennt jemand noch einen TA in raum Aachen ?
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Die Tierärzte scheinen nicht weiter zu wissen. ☹
In der Tierarzt-Liste steht für Aarchen leider kein Tierarzt für Kaninchen oder Meerschweinchen drin.

Würde denn keine fahrt nach Köln möglich sein?
Es ist etwas weiter, aber die Tierärzte dort sind dafür sehr gut.
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Die Tierärzte scheinen nicht weiter zu wissen. ☹
In der Tierarzt-Liste steht für Aarchen leider kein Tierarzt für Kaninchen oder Meerschweinchen drin.

Würde denn keine fahrt nach Köln möglich sein?
Es ist etwas weiter, aber die Tierärzte dort sind dafür sehr gut.
Momentan eher nicht. Ich habe von einem Mittel gelesen, Strongold, schon mal benutzt? Kennt ihr das ?
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.065
Reaktionen
107
Bitte nicht einfach irgendwelche Mittel anwenden ohne das klar ist, woher der Juckreiz kommt! Vor allem nicht, wenn du keine Dosierungsanweisung von einem fachkundigen Tierarzt hast!

Ist denn jetzt mal ein Abstrich genommen worden und unter dem Mikroskop geguckt worden, was da im Ohr los ist?

Das können Hefen/Pilze sein, Haarlinge, Milben, eine Entzündung...ohne genaue Diagnostik, kann man da jetzt monatelang alle möglichen Mittelchen drauf und dran schmieren, das wird nur helfen, wenn es das "vernichtet"/behandelt, was die Ursache ist!
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Bitte nicht einfach irgendwelche Mittel anwenden ohne das klar ist, woher der Juckreiz kommt! Vor allem nicht, wenn du keine Dosierungsanweisung von einem fachkundigen Tierarzt hast!

Ist denn jetzt mal ein Abstrich genommen worden und unter dem Mikroskop geguckt worden, was da im Ohr los ist?

Das können Hefen/Pilze sein, Haarlinge, Milben, eine Entzündung...ohne genaue Diagnostik, kann man da jetzt monatelang alle möglichen Mittelchen drauf und dran schmieren, das wird nur helfen, wenn es das "vernichtet"/behandelt, was die Ursache ist!
Ne hab ich ja auch nicht, nur gefragt, ob Jemand das Mittel kennt. Sein Ohr Jucken ist wieder weg, nachdem der TA es gesäubert hat, war ziemlich dreckig. Hab aber jetzt ein anderes Problem. Ich habe ihn wieder in seine Gruppe getan, wo er anfing die Rangordnung zu klären. Diesmal hat er aber so oft gerammelt, dass er jetzt plötzlich Probleme mit den Hinterläufen hat. Also wieder ab zum TA und Schmerzmittel bekommen. Der TA meinte das käme wegen Anstrengung und weil er alt ist. Nun ist eine Woche vergangen aber so richtig drauf laufen kann er immer noch nicht, obwohl sein Zustand besser geworden ist.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Hat der Tierarzt denn das Tier geröngt, Blut abgenommen um E.Cuniculi auszuschließen und auch nach den Hormonen zu schauen?

Wenn er so massiv am Rammeln ist, hätte ich sorge, dass er nicht korrekt kastriert wurde.
Ohne vernünftige Diagnostik, kann man dem Tier aber auch nicht helfen....

Wegen der Ohren würde ich röntgen und bei Eiter eine probe ins Labor veranlassen.
Mit dem Rammeln und dem Bein, halte ich ebenfalls ein Röntgen des Körpers, sowie Blutabnahmen zwecks Hormonspiegel im Blut und E.Cuniculi für extremst wichtig.

Sind die Tierärzte dazu nicht in stande, sollte der Tierarzt gewechselt werden, denn es aufs Alter zu schieben, kann auch nicht richtig sein.
Leider sind kaninchenkundige Tierärzte eher mangel, so dass eine längere Fahrt schon okay ist, auch die Tiere selbst stecken das gut weg, denn letztlich ist es doch weniger Stress länger unterwegs zu sein und dafür richtig Behandelt zu werden, anstatt immer nur kurze Wege zu haben und diese aber immer wieder auf sich nehmen zu müssen, weil es nicht besser wird.


Liebe Grüße
Amber
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Der TA hat viel Dreck im Ohr gefunden und gesäubert, anschließend gab er mir Surolan gemischt mit Dectomax.
Und zur Info..
Surolan ist kein Ohrreiniger, dass ist Cortison und wird gegeben, wenn nichts hilft...
Cortison schädigt bei Kaninchen aber so einiges und das Zeug zu geben ist ein spiel mit dem Feuer.

Ein Ohrreiniger, was verträglich ist und auch meiner bekommt ist Surosolve.
Es würde mich weiß Gott nicht wundern, wenn neben verdreckten Ohren auch eigentlich Eiter mit bei ist und das der Tierarzt einfach nicht unterscheiden kann (hatte den Fall selbst schon bei einem Tierarzt in der klinik)
Nicht zuletzt können auch Koordinationsprobleme durch die Ohren verursacht werden.
E.Cuniculi und Ohrenentzündungen können durchaus sehr ähnliche Krankheitszeichen aufweisen und manchmal auch gemeinsam auftreten.
Um beides auszuschließen oder sicher zu stellen, muss geröngt und Blut abgenommen werden...
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Und zur Info..
Surolan ist kein Ohrreiniger, dass ist Cortison und wird gegeben, wenn nichts hilft...
Cortison schädigt bei Kaninchen aber so einiges und das Zeug zu geben ist ein spiel mit dem Feuer.

Ein Ohrreiniger, was verträglich ist und auch meiner bekommt ist Surosolve.
Es würde mich weiß Gott nicht wundern, wenn neben verdreckten Ohren auch eigentlich Eiter mit bei ist und das der Tierarzt einfach nicht unterscheiden kann (hatte den Fall selbst schon bei einem Tierarzt in der klinik)
Nicht zuletzt können auch Koordinationsprobleme durch die Ohren verursacht werden.
E.Cuniculi und Ohrenentzündungen können durchaus sehr ähnliche Krankheitszeichen aufweisen und manchmal auch gemeinsam auftreten.
Um beides auszuschließen oder sicher zu stellen, muss geröngt und Blut abgenommen werden...
Leider hat auch der nächste TA nicht wirklich Ahnung gehabt. Schlimm, ich reise von Arzt zu Arzt und mein großer hat immer noch Probleme und ich keine Gewissheit was es ist. Das er nicht ordentlich kastriert worden ist hatte ich auch vermutet, schließlich beruhigt er sich nicht und spritzt immer noch Urin ab. Seine Hinterläufe sind mittlerweile Zehen weise angeschwollen und dreckig, da er sich kaum bewegt und auf seinem Urin liegt. Ich bin verzweifelt, das kann doch nicht so weiter gehen ! Na wenigstens konnte ich e culi ausschließen können. Laut TA hat er keins, auch sein Kopf hält er gerade. Nur mit seinem Rücken und Popo zuckt er, wenn er sich bewegt. Heute geht's zum nächsten Arzt. Das wird ein teurer Spaß und nur, weil keiner weiß was er hat und auf Symthome behandelt. Ps: Surolan verwende ich nicht mehr.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Oh Mann, das klingt nicht gut. 😟
Könntest du denn echt nicht nach Köln fahren? Soweit ist die Strecke nicht und bei dem Tierarzt hättest du Gewissheit, bin bei dem ja auch und damals bin ich noch von Duisburg dorthin, was noch ein Stück weiter war immer.
Wenn es am PKW happert, so würde ich dir auch anbieten, dass wir meinen schnappen und ich dich fahre. Ist auch kein 2 Sitzer, sondern ein 5 Sitzer, wo man Abstand gut halten kann, wenn es wichtig ist.
Dazu sind doch diese Dinger schließlich da und Aarchen ist von Kürten auch nicht die Welt.


Liebe Grüße
Amber
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Oh Mann, das klingt nicht gut. 😟
Könntest du denn echt nicht nach Köln fahren? Soweit ist die Strecke nicht und bei dem Tierarzt hättest du Gewissheit, bin bei dem ja auch und damals bin ich noch von Duisburg dorthin, was noch ein Stück weiter war immer.
Wenn es am PKW happert, so würde ich dir auch anbieten, dass wir meinen schnappen und ich dich fahre. Ist auch kein 2 Sitzer, sondern ein 5 Sitzer, wo man Abstand gut halten kann, wenn es wichtig ist.
Dazu sind doch diese Dinger schließlich da und Aarchen ist von Kürten auch nicht die Welt.


Liebe Grüße
Amber
Also war heute bei einem weiteren Arzt . Er hat gesagt die Ohren sind ok aber er hätte eine Infektion, gab ihm Antibiotika, da er auch röchelte und sein Auge immer noch vereitert sind . Zu seinen Hinterläufen meinte er, wäre das Problem an der Wirbelsäule. Da hat er Cortison gespritzt und Schmerzmittel soll er weiterhin, 4 Tage lang, nehmen. Klingt schon mal gut, hoffe, dass es diesmal wird, sonst fahre ich wohl doch nach Köln. Dass du anbietest mich zu fahren finde ich sehr nett 😊 . Stell dir mal vor dieser Tierarzt hat auch vermutet, dass er nicht ordentlich kastriert worden ist 😱 . Wenn das stimmen sollte kann die Ärztin, die das verbockt hat, sich auf etwas gefasst machen 😡 . Gucken wir aber erstmal einfach, ob diese Behandlung anschlägt. Berichte noch.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Wie hat er die Ohren für okay befunden?

Hat der Tierarzt ihn geröngt, wegen des röchelns und der Wirbelsäule, was hat er denn da?

Wurde Blut abgenommen, um E.Cuniculi und auch seinen Hormonspiegel zu überprüfen, um heraus zu finden, ob er wirklich kastriert ist?

Welches Antibiotika und Schmerzmittel bekommt er und hat er auch Augentropfen, wegen des entzündeten Auges mit bekommen?

Ich schrieb es schon mal weiter oben mit dem Surolan.
Kaninchen vertragen Cortison nicht gut und dass der Tierarzt das jetzt auch einfach einsetzt, halte ich nicht für positiv. ☹
Hoffe aber sehr, dass dieser nun eine ausführliche untersuchung vorgenommen hat.
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Wie hat er die Ohren für okay befunden?

Hat der Tierarzt ihn geröngt, wegen des röchelns und der Wirbelsäule, was hat er denn da?

Wurde Blut abgenommen, um E.Cuniculi und auch seinen Hormonspiegel zu überprüfen, um heraus zu finden, ob er wirklich kastriert ist?

Welches Antibiotika und Schmerzmittel bekommt er und hat er auch Augentropfen, wegen des entzündeten Auges mit bekommen?

Ich schrieb es schon mal weiter oben mit dem Surolan.
Kaninchen vertragen Cortison nicht gut und dass der Tierarzt das jetzt auch einfach einsetzt, halte ich nicht für positiv. ☹
Hoffe aber sehr, dass dieser nun eine ausführliche untersuchung vorgenommen hat.
Er hat in die Ohren geguckt und da wäre alles ok.

Geröntgt wurde nicht, kann ich mir erst in ein paar Tagen leisten ( no money mehr ) er hat aber abgetastet und gedrückt, da hat mein großer an einer Stelle gezuckt, dort hat er dann Cortison gespritzt. Zusätzlich bekommt er von mir Schmerzmittel und Augentropfen. Er sagt, er hat sehr gute Reflexe und Gefühl in den Hinterläufen. Ist also keine Lähmung, sondern ein Rücken Probleme, dass ihn wegen den schmerzen so laufen lassen würde, wie bei uns Menschen, wenn uns der Rücken schmerzt, laufen wir ja auch anders. So seine Aussage.

Den Hormontest kann ich mir momentan auch nicht leisten aber beim nächsten Termin wieder.

Ja Cortison ist nicht so gut sagtest du. Was gibt man denn sonst bei Rücken Problemen bei Kaninchen ?
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.041
Reaktionen
75
Ältere Kaninchen haben gerne mal Spondylose. Da hilft am besten Metacam für Hunde, weil es Schmerz- und Entzündungshemmenden ist.
Homöopathisch kann man Heel anwenden, zu Beginn zum Beispiel Traumeel ad. us Veet und als dauergabe Zeel ad. us Vet.
Vom Tierarzt bekommt man manchmal auch noch RodiCare Arthrin mit.
Zuhause helfen da weiche Untergründe, wie man sie mit dickeren Baumwoll Teppiche schaffen kann.
Ingwer als Futter wirkt ebenfalls noch Schmerzlindernd und Entzündungshemmend, meist hilft da aber nur tricksen, weil der schärfe Geschmack nicht so beliebt ist.

Wird das Hoppeln denn durch das Schmerzmittel besser?

Ich weiß nicht, wie du das nämlich meinst bei ihm mit dem hoppeln.
Manche knicken nämlich auch hinten so merkwürdig weg, wenn sie Probleme mit der Koordination haben, was dann meist E.Cuniculi ist und da hilft dann Metacam zum Beispiel gar nicht, da müssen dann die E.Cuniculi Medis her.

So oder so, ich würde mit Cortison echt vorsichtig sein und es erst als aller letzten Anker betrachten, wenn nichts hilft.

Dass mit dem no Money, kenn ich nur zu gut.
Ist dein Kaninchen denn eines mit stehenden oder eines mit hängenden Ohren?

Liebe Grüße
Amber
 
Josie result

Josie result

Registriert seit
02.04.2020
Beiträge
33
Reaktionen
2
Ältere Kaninchen haben gerne mal Spondylose. Da hilft am besten Metacam für Hunde, weil es Schmerz- und Entzündungshemmenden ist.
Homöopathisch kann man Heel anwenden, zu Beginn zum Beispiel Traumeel ad. us Veet und als dauergabe Zeel ad. us Vet.
Vom Tierarzt bekommt man manchmal auch noch RodiCare Arthrin mit.
Zuhause helfen da weiche Untergründe, wie man sie mit dickeren Baumwoll Teppiche schaffen kann.
Ingwer als Futter wirkt ebenfalls noch Schmerzlindernd und Entzündungshemmend, meist hilft da aber nur tricksen, weil der schärfe Geschmack nicht so beliebt ist.

Wird das Hoppeln denn durch das Schmerzmittel besser?

Ich weiß nicht, wie du das nämlich meinst bei ihm mit dem hoppeln.
Manche knicken nämlich auch hinten so merkwürdig weg, wenn sie Probleme mit der Koordination haben, was dann meist E.Cuniculi ist und da hilft dann Metacam zum Beispiel gar nicht, da müssen dann die E.Cuniculi Medis her.

So oder so, ich würde mit Cortison echt vorsichtig sein und es erst als aller letzten Anker betrachten, wenn nichts hilft.

Dass mit dem no Money, kenn ich nur zu gut.
Ist dein Kaninchen denn eines mit stehenden oder eines mit hängenden Ohren?

Liebe Grüße
Amber
Danke für die ausführlichen Tipps. Werde mir diese zulegen, denn ihm geht's immer noch schlecht, nur sein Auge wird besser aber seine Hinterläufe nicht. Er hat auch schmerzen und legt sich wieder hin. Er hat keine Koordinierungsprobleme, er kann sich einfach nicht mehr groß bewegen. Fast wie ein Hexenschuss. Er hoppelt dann nicht richtig. Krümmt den Rücken ein, steckt die Vorderbeine weit nach hinten, will aber dennoch rammeln, wenn seine Liebste in der Nähe ist. Durch Schmerzmittel geht's ihm nur kurzzeitig besser. Habe im Gehege Teppiche verteilt, hat der TA auch gesagt und er soll trotzdem des öfteren laufen aber er legt sich wieder hin, atmet dann schnell. Montag soll ich nochmal zum TA und habe dann wieder Geld. Ich denke, ich lande doch in Köln aber in der Woche schwierig, da ich das Auto nicht habe. Hoffentlich wird's doch noch gut. Bestelle mir die Homöopathischen Mittel. Leider hat mir bis jetzt kein Arzt darauf aufmerksam gemacht. Ich spreche den Arzt auch auf Cortison an.
 
Thema:

Kaninchen kratzt sich stressig am Ohr

Kaninchen kratzt sich stressig am Ohr - Ähnliche Themen

  • Kaninchen Kratzt sich und beist sich

    Kaninchen Kratzt sich und beist sich: Hallo, mein mänchen Mikey kratzt sich zimlich oft und kauf auf seinem fell herum (ich weis nicht wie man das abders beschrieben soll) ich habe...
  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...
  • Ähnliche Themen
  • Kaninchen Kratzt sich und beist sich

    Kaninchen Kratzt sich und beist sich: Hallo, mein mänchen Mikey kratzt sich zimlich oft und kauf auf seinem fell herum (ich weis nicht wie man das abders beschrieben soll) ich habe...
  • Untergewicht bei jungen Kaninchen

    Untergewicht bei jungen Kaninchen: Hallo. Ich habe am Sonntag drei Kaninchen - Farbenzwerge - aufgenommen. Geboren sind sie wohl am 29.3.2020 - demnach aktuell 8 Wochen alt. Über...
  • Bauch von Kaninchen gluckert

    Bauch von Kaninchen gluckert: Hallo, Ich saß gerade im Kaninchenstall, als ich mitbekam dass der Bau von meinem Weibchen ab und zu laut gluckerte. Sie frisst normal, hoppelt...
  • Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste

    Mein Kaninchen hat etwas wie Brüste: Hallo, Ich weiß ja das Kaninchen Zitzen haben. Aber irgendwie sind wie angeschwollen. Es gibt keine Rötungen drum herum und wenn ich es anfasse...
  • Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen

    Encephalitozoon cuniculi - Erfahrungen: Mein Löwenköpfchen-Bock Aki, hat am Ostersonntag 2020 die Diagnose E.c. bekommen. Der TA hat ihm seitdem jede Menge Medikamente gegeben und...