Diagnose Struvit und wir sind gerade überfordert, hoffe auf Erfahrung

Diskutiere Diagnose Struvit und wir sind gerade überfordert, hoffe auf Erfahrung im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo unser Waldkatzenmixkater Keks, 4 Jahre alt, bis gestern munter und mobil. abends fing es an das es mir auffiel das er so geduckt läuft und...
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Hallo

unser Waldkatzenmixkater Keks, 4 Jahre alt, bis gestern munter und mobil.

abends fing es an das es mir auffiel das er so geduckt läuft und probiert Urin abzusetzen, hab gehofft ist „nur ne Entzündung“

ich hab den Nottierarzt angerufen, sie kam dann Und hat ihm die Blase geleert, danach sah man ihm die Erleichterung deutlich an.

Heute dann um TA zum Schall, naja die Blase war wieder voll aber der Urin konnten nicht
rausgedrückt werden, also Narkose und Blasenkatheder gelegt der dann gleich verstopft war, sie konnten ihn aber durchspülen.

also wurde der Urin untersucht und raus kam, Keks hat Struvitsteine und aktuell einen PH von 7 was ja eigentlich im normalen Bereich liegt.

Er muss dann da bleiben bis Er wieder alleine Urinieren kann und mir bricht es das Herz.

jedenfalls kam nur wir müssen Diät Futter geben aber überall liest man, das man es nicht auf Dauer gibt aber wie lange und wie das Leben damit weiter läuft weis ich nicht

wir sind ja ab und an mal über das Wochenede weg, da werden alle gut versorgt, die Herzis bekommen ihre Pillen und alles aber in meinen Kopf herrscht wildes Chaos, gibt man es zu lange wird der Urin zu sauer, wird er das überhaupt nehmen, welches nehmen sie gut an, wie geht das mit mehreren Katzen?
Normal fressen sie nie komplett auf und gehen später nochmal essen, nur wie handhabt man das dann?

Habe mal einen Barfshop angeschrieben aus der Gegend ob der das passende Futter mischen kann, denn ich denke er nimmt das eher als so komisches Pastenfutter.

Ich hoffe einer oder mehrere haben gute Tipps und Ratschläge

Vorallen ein gutes Futter das von vielen akzeptiert wird das man einen Rückfall verhindern kann, also was dann alle drei fressen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
25.06.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.531
Reaktionen
212
Du solltest dich an Audrey wenden, wenn ich das richtig im Kopf habe, hat sie da Erfahrung mit und konnte durch Gabe einer Paste ins Futter, relativ normal weiter füttern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.lieschen
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Danke, hab sie mal angeschrieben :D
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.208
Reaktionen
3
Hy,

wenn der Ph Wert passt. Ist die Diagnose Struvit gesichert? Bei meiner damaligen Katze meinten sie in der Tierklinik auch gleich mal, sie hätte Struvit (weil das die häufigste Art von Gries und Steinen bei Katzen ist). Nach wiederholten Blasenentzündungen und Verstopfungen der Harnblase wurde sie schließlich operiert und heraus kam, dass es Calcium Oxalate waren, bei denen nur rausoperieren als Therapie hilft.

Lg
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.743
Reaktionen
114
Was du auf jedenfall nicht füttern solltest ist Trockenfutter.
Es ist so oder so nicht gut, bei Blasensteinen aber schon zehnmal nicht...
Was ist das für Diät Futter, das du bekommen hast?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Ich habe alle möglichen Sachen für ihn, leider frisst er nix, er leckt mit Glück drüber und sonst nix 😭😭

die TA sagt das kommt vom AB

Vet Concept kam leider nicht rechtzeitig hier an 😞

@Moody ja dieDiagnose ist gesichert
Der pH lag bei 7 (steht oben drin) dann muss der bei deiner ja unter 6 gewesen sein und sie haben die Kristalle im Urin unter dem Mikroskop gesehen, in der Blase war nix anderes mehr.
Er ist total schmusig mag aber nix fressen und muss noch 12 Tage AB bekommen und einige Metacam.
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Hallo Tina,

Wie geht es deinem Kater inzwischen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pc.lieschen
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Hallo Tina,

Wie geht es deinem Kater inzwischen?
Hallo,

danke der Nachfrage, er ist wieder der Alte soweit.

Hat innerhalb von 5 Tagen volle 600 gr. abgenommen bis wir es endlich geschafft haben das er frisst, dafür war ein AB Wechsel, weglassen vom Metacam und eine Appetitanregung (Pille) nötig.

Entweder Freitag oder Samstag ist der Urin Check, ich hoff wir bekommen ihn aufgefangen, er geht ja endlich nicht mehr so oft wie am WE, da hat man gemerkt das AB wirkt gar nicht, das war schlimm, der tat mir echt leid, aber das aktuelle scheint gut anzuschlagen.

Leider haben wir noch kein Futter gefunden was er mag, das Vet Concept findet er leider absolut unter seiner Würde, weswegen als nächstes Barfen ansteht, da hab ich schon Kontakt zu einer Beratung :D


Gruß
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Das klingt doch super 👍. Ich wünsche weiterhin gute Besserung!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.086
Reaktionen
41
Und ich Depp hab meine Nachrichten nicht gelesen - war allerdings auch voll im Umzugsstress, sorry :(

Also Ferdl hat die letzten 6 Jahre seines Lebens (so in etwa zumindest) die UroPet-Paste (heißt jetzt Vetoquinol oder so ähnlich) bekommen. Ganz normales Futter, nur die Paste untergemischt. Bekommt man auch bei Ebay und Amazon. Es ging ihm damit prima, seinen pH-Wert hatte ich super im Griff. Und wenn Lilly mal genascht hat von seinem Futter war das auch kein Drama, solang es nicht dauerhaft ist schadet es auch einer gesunden Katze nix. Gestorben ist er dann ja an Krebs, das hatte also damit nichts zu tun. Ich würde es jederzeit wieder so machen, sollte es eine meiner Katzen mal erwischen. Es gibt das ganze auch als Tablettenform, die heißen glaub ich Guardacid und gibt's auch bei Online-Apotheken. Die werden von Katzen auch gut angenommen - einfach unters Futter mischen. Bei mir wurden sie nur ZU gut angenommen - Lilly hat sie ihm immer geklaut, so schnell konnte weder er noch ich schauen :)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.531
Reaktionen
212
Und ich Depp hab meine Nachrichten nicht gelesen - war allerdings auch voll im Umzugsstress, sorry :(

Also Ferdl hat die letzten 6 Jahre seines Lebens (so in etwa zumindest) die UroPet-Paste (heißt jetzt Vetoquinol oder so ähnlich) bekommen. Ganz normales Futter, nur die Paste untergemischt. Bekommt man auch bei Ebay und Amazon. Es ging ihm damit prima, seinen pH-Wert hatte ich super im Griff. Und wenn Lilly mal genascht hat von seinem Futter war das auch kein Drama, solang es nicht dauerhaft ist schadet es auch einer gesunden Katze nix. Gestorben ist er dann ja an Krebs, das hatte also damit nichts zu tun. Ich würde es jederzeit wieder so machen, sollte es eine meiner Katzen mal erwischen. Es gibt das ganze auch als Tablettenform, die heißen glaub ich Guardacid und gibt's auch bei Online-Apotheken. Die werden von Katzen auch gut angenommen - einfach unters Futter mischen. Bei mir wurden sie nur ZU gut angenommen - Lilly hat sie ihm immer geklaut, so schnell konnte weder er noch ich schauen :)
und ich dachte schon ich hätte mich falsch erinnert 😉
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Und ich Depp hab meine Nachrichten nicht gelesen - war allerdings auch voll im Umzugsstress, sorry :(

Also Ferdl hat die letzten 6 Jahre seines Lebens (so in etwa zumindest) die UroPet-Paste (heißt jetzt Vetoquinol oder so ähnlich) bekommen. Ganz normales Futter, nur die Paste untergemischt. Bekommt man auch bei Ebay und Amazon. Es ging ihm damit prima, seinen pH-Wert hatte ich super im Griff. Und wenn Lilly mal genascht hat von seinem Futter war das auch kein Drama, solang es nicht dauerhaft ist schadet es auch einer gesunden Katze nix. Gestorben ist er dann ja an Krebs, das hatte also damit nichts zu tun. Ich würde es jederzeit wieder so machen, sollte es eine meiner Katzen mal erwischen. Es gibt das ganze auch als Tablettenform, die heißen glaub ich Guardacid und gibt's auch bei Online-Apotheken. Die werden von Katzen auch gut angenommen - einfach unters Futter mischen. Bei mir wurden sie nur ZU gut angenommen - Lilly hat sie ihm immer geklaut, so schnell konnte weder er noch ich schauen :)
Hey,

unsere Tierärzte halten von Vetoquinol gar nix, man soll das Futter ändern und gut ist, allerdings frisst er damit wirklich sehr bescheiden schön :(

Wir sind echt überfragt, wenn es hoch kommt frisst er aktuell eine Tüte Futter am Tag, naja besser als hungern ist es allemal.

Mal sehen was die Werte morgen oder Samstag ergeben, ich hoffe ich bekomme morgen eine Urinprobe von dem Herren, ansonsten muss er Samstag leider zum Doc. :(

Aber der Barfanfang ist gestartet, demnächst hoffen wir das er damit einfach wieder besser ans fressen kommt, eigentlich mochte er Fleisch immer sehr gerne, ich bin gespannt, die Supplemente werden so angemischt das es für Stuvitkranke Katzen passt.

Das mit deinen Umzug hab ich irgendwo gelesen gehabt.

Wie hoch war denn sein PH Wert immer damit?
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.086
Reaktionen
41
Uff, ich kann mir doch keine Zahlen merken... ich glaube bei 6,5 - 6,8, wenn das normal ist?

Meine damalige Tierärztin war da auch ganz ganz schwierig, die hat auch auf ihr superduper Spezialfutter beharrt. Da hat sie nur die Rechnung ohne mich gemacht (wohl im wahrsten Sinne des Wortes - ich bin mir sicher, daß sie nur ihr Futter verkaufen wollte!). Ich hab dann nämlich selber recherchiert, bin eben bei der Paste und den Tabletten rausgekommen, und sie meinte dann total griesgrämig "ja... ja, das können Sie schon auch geben". Und dann hatte sie die Paste sogar selber da! Ich hab danach auch gleich die Tierärztin gewechselt...
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Prinzipiell hat ein gutes Futter immer mehrere Eigenschaften. Es reduziert die Zufuhr steinbildender Substanzen und es verbessert die Löslichkeit der ausgeschiedenen Stoffe eben Beispielsweise durch Anpassung des pH-Wertes. Würde man also keine Futteranpassung vornehmen und nur eine ansäuernde Paste zufüttern wäre das schon ein Nachteil im Vergleich zu den angepassten Futtermitteln. Oder macht diese Paste noch etwas anderes außer ansäuern?
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
@Audrey
wir sind aktuell bei morgens Fertigfutter, muss ja auch verbraucht werden und Abends Barf, aber so das es ansäuert, hab mich da mit jemanden zusammengetan die sich auskennt und mir das anmischt und wir sind jetzt dabei das er schon mal 60gr. schafft und die anderen 40 werden später aufgeteilt auf alle. Aber so nach und nach wird es besser mit der Akzeptanz.

Die Werte waren letzten Samstag auch super und auch die Blasenentzündung ist ausgeheilt :D es geht aufwärts.

@Tova, das komplett fertige Futter gegen Struvit soll man aber auch offiziell max. 6 Monate nehmen, denn jeder Hersteller rät von der Dauergabe ab, was TA gerne schön reden und es auf Dauer füttern wollen. Also Keks findet das absolut ekelig und wir haben alle Sorten durch die es gibt, mehr als wenige Krümel nimmt er nicht.

Er frisst aktuell nur seinen Erhaltungstrieb, aber immerhin frisst er überhaupt wieder und so nach und nach wird es wieder normaler 🥰
 
Tova

Tova

Registriert seit
20.07.2006
Beiträge
587
Reaktionen
42
Das Fertigfutter (ausgenommen das steinauflösende Futter) darf prinzipiell ein Leben lang weiter gefüttert werden, falls dies notwendig ist. Die Angaben auf dem Futter bezüglich der 6 Monate ist eine Rückversicherung für den Hersteller. Denn es gibt Indikationen bei denen das Futter auf keinen Fall weiter gefüttert werden darf. Daher sind regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt notwendig.

Für ein von einem professionellen Ernährungsberater zusammengestelltes Futter dass diese Anforderungen entspricht gilt das natürlich genauso. Aber ich gehe davon aus das ist hier sowieso selbstverständlich 😊
 
pc.lieschen

pc.lieschen

Registriert seit
29.10.2009
Beiträge
12.787
Reaktionen
6
Das Fertigfutter (ausgenommen das steinauflösende Futter) darf prinzipiell ein Leben lang weiter gefüttert werden, falls dies notwendig ist. Die Angaben auf dem Futter bezüglich der 6 Monate ist eine Rückversicherung für den Hersteller. Denn es gibt Indikationen bei denen das Futter auf keinen Fall weiter gefüttert werden darf. Daher sind regelmäßige Kontrollen beim Tierarzt notwendig.
Und genau das behaupten alle TA das man das Steinauflösende ein Leben lang füttern soll 🙄
Es gibt immer um das auflösende Futter bei dem 6 Monaten 😉
Selbst die Hinweise das sogar bei Royal Canin (Beispiel) ein anderes danach drauf steht (was ich bis dato nie fand) wird von allen abgewunken und sie sagen das stimmt net 😡

Aktuell bekommt er morgens eine Tüte fertig Futter was er mehr oder weniger auffrisst (eher weniger) und abends knapp 70-100 gr Barf, aktuell noch mit Supplementen die das auflösen begünstigen, in drei Monaten wird dann getestet wie der Urin beschaffen ist (letzte mal war er ja schon sehr viel versprechend) und dann werden die Supplemente neu gemacht, das es sich auf eine normalen Mittelwert hält (wenn ich das richtig verstanden hab🙈)
Ich hoffe das ich bis dahin auf morgens und abends Barf angekommen bin damit ich das Fertigzeug einfach ganz weg lassen kann, ansonsten weis ich net was ich da sonst geben kann😞

Aber erstmal einen Schritt nach dem anderen, geplant ist das beide Kater (Jeder mit eigenen Supplementen) irgendwann komplett gebarft werden und nur das Mädel ihren normalen Rythmus beibehält (morgens Trofu und abends Dose)
 
Thema:

Diagnose Struvit und wir sind gerade überfordert, hoffe auf Erfahrung

Diagnose Struvit und wir sind gerade überfordert, hoffe auf Erfahrung - Ähnliche Themen

  • Maine Coon - 11 Jahre - Diagnose : Diabetes

    Maine Coon - 11 Jahre - Diagnose : Diabetes: Heute kam dann das Ergebnis der Blutuntersuchung und ich bin aus den Socken gefallen: Diabetes. Weder Schilddrüse, noch Leber. Nein Diabetes und...
  • Katze Krank ! Was könnte sie haben,wie lautet ihre Diagnose ?

    Katze Krank ! Was könnte sie haben,wie lautet ihre Diagnose ?: Hallo Katzenfreunde ! ich hab ein großes problem und bin sehr verzweifelt, werde dadurch auch langsam depressiv ! im ersten teil, schildere ich...
  • Katze frisst nicht, nach Op abgebaut, jetzt Diagnose malignen lymphatischer Tumor, soll fressen!

    Katze frisst nicht, nach Op abgebaut, jetzt Diagnose malignen lymphatischer Tumor, soll fressen!: Hallo Ihr Lieben brauche Hilfe, das sind meine drei Katzen Mein Katze Sunny (geb. 05/1998 ) 3-farbige Glückskatze (sehr anhänglich, liegt mit mir...
  • Diagnose: zu wenig rote Blutkörperchen

    Diagnose: zu wenig rote Blutkörperchen: Hallo an alle, bin momentan etwas verzweifelt und der Tierarzt kann mir momentan auch noch keine genaue Diagnose geben. Deshalb wende ich mich an...
  • Diagnose Katzenaids - Brauche Hilfe

    Diagnose Katzenaids - Brauche Hilfe: Wir haben 1 Kater (4 Jahre) und einen Gastkater (4,5 Jahre) der eigentlich meiner Nachbarin gehört. Da die beiden Tiere sich gut verstehen, ist...
  • Ähnliche Themen
  • Maine Coon - 11 Jahre - Diagnose : Diabetes

    Maine Coon - 11 Jahre - Diagnose : Diabetes: Heute kam dann das Ergebnis der Blutuntersuchung und ich bin aus den Socken gefallen: Diabetes. Weder Schilddrüse, noch Leber. Nein Diabetes und...
  • Katze Krank ! Was könnte sie haben,wie lautet ihre Diagnose ?

    Katze Krank ! Was könnte sie haben,wie lautet ihre Diagnose ?: Hallo Katzenfreunde ! ich hab ein großes problem und bin sehr verzweifelt, werde dadurch auch langsam depressiv ! im ersten teil, schildere ich...
  • Katze frisst nicht, nach Op abgebaut, jetzt Diagnose malignen lymphatischer Tumor, soll fressen!

    Katze frisst nicht, nach Op abgebaut, jetzt Diagnose malignen lymphatischer Tumor, soll fressen!: Hallo Ihr Lieben brauche Hilfe, das sind meine drei Katzen Mein Katze Sunny (geb. 05/1998 ) 3-farbige Glückskatze (sehr anhänglich, liegt mit mir...
  • Diagnose: zu wenig rote Blutkörperchen

    Diagnose: zu wenig rote Blutkörperchen: Hallo an alle, bin momentan etwas verzweifelt und der Tierarzt kann mir momentan auch noch keine genaue Diagnose geben. Deshalb wende ich mich an...
  • Diagnose Katzenaids - Brauche Hilfe

    Diagnose Katzenaids - Brauche Hilfe: Wir haben 1 Kater (4 Jahre) und einen Gastkater (4,5 Jahre) der eigentlich meiner Nachbarin gehört. Da die beiden Tiere sich gut verstehen, ist...