Mein Hund will mein Partner beißen wenn er mir zu nahe kommt

Diskutiere Mein Hund will mein Partner beißen wenn er mir zu nahe kommt im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben :) Seit zwei Tagen lebt nun mein neuer Hund bei mir. Sie ist 2 Jahre alt und eigentlich total lieb. Leider hatten wir jetzt schon...
N

_Ness_

Registriert seit
29.06.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben :)
Seit zwei Tagen lebt nun mein neuer Hund bei mir. Sie ist 2 Jahre alt und eigentlich total lieb. Leider hatten wir jetzt schon einen
nicht so schönen Vorfall, mein freund hatte mir nur ins Gesicht gefasst und plötzlich springt sie knurrend auf und wollte auf ihn drauf. Später war es dann andersrum. Ich habe mich auf dem schoß von meinem freund gesetzt und aufeinmal bellte sie mich an und sprang ein mal an mir hoch. Mir wurde gesagt, dass sie sowas noch nie getan hat. Aber warum macht sie sowas und wie soll ich reagieren wenn sie sowas nochmal macht?

Über hilfreiche Antworten freue ich mich sehr :)
 
29.06.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Hallo und willkommen im Forum!

Das Verhalten lässt sich so leider gar nicht einordnen und auch mit mehr Infos - welche Rasse? Woher kommt der Hund genau? Wer lebt dauerhaft mit dem Hund? etc. pp - kann ich nur schwer sagen aus welcher Intention heraus der Hund das macht bzw. wie die Situation "wirklich war".

Wenn ihr den Hund erst 2 Tage habt, dann würde ich mal zu behaupten wagen, dass es eher kein personenbezogenes Verhalten ist (zumal sie es ja wechselseitig zu machen scheint - Kontaktaufnahme von Mensch A zu Mensch B wird "gemaßregelt", umgekehrt aber genauso), sondern anderweitig motiviert ist.

Wenn ein Hund neu einzieht - egal wie alt er ist und egal woher er kommt! - sollte man auf jeden Fall vom ersten Tag an so agieren, dass der Hund schnell kapiert, was erlaubt ist und was nicht. Ich will euch jetzt aber nicht zu irgendwelchen Maßnahmen oder Arten des "Grenzensetzens" raten, wenn ich nicht wirklich weiß "wie der Hund tickt" und vor allem wie ernst sie es meint wenn sie euch maßregelt.

Kann sein, dass sie einfach super unerzogen und distanzlos ist und vor allem nicht gelernt hat mal nicht im Mittelpunkt zu stehen. Es kann sein, dass sie (rasse- und/oder charakterbedingt) die Tendenz zum "Hüten" hat, was soviel heißt wie "jede Bewegung die mir nicht passt, wird unterbunden". Es kann sein, dass sie irgendwelche komischen Verknüpfungen zu bestimmten menschlichen Bewegungen hat. Und so weiter. Die Liste ist lang.

Wenn die Grundregeln eines Hund-Mensch-Zusammenlebens nicht umsetzbar sind - klare Grenzen setzen und auch durchsetzen (z.B. bestimmter Raum ist tabu, Hund hat einen bestimmten Liegeplatz und soll da hingehen/bleiben wie Mensch es sagt), passende Auslastung, viel Bindungsarbeit - bzw. wenn das schon an Tag zwei mit dem Hund schwierig wird, weil der Hund "körperlich wird", dann solltet ihr euch vor Ort Hilfe holen. Jemand der sich das mal "von außen" anguckt, der feststellen kann aus welcher Intention das kommt und der euch dann gleich sagen kann wie ihr das "bearbeiten" könnt.

Klar kann ich euch jetzt auch Tipps geben, fände das aber grob fahrlässig, da ich weder euch noch den Hund kenne und einschätzen kann und am Ende passiert noch was, weil ihr irgendwas von meinem Geschriebenen probiert und das schief geht.

Wichtig wäre auch, dass ihr möglichst viel über die Vorgeschichte des Hundes in Erfahrung bringt, dann kann man viele Sachen auch nochmal besser einordnen/zuordnen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: _Ness_ und Foss
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
560
Reaktionen
133
Falls du ihn aus dem TH hast......das wird einer der Gründe sein warum er abgegeben wurde. Wenns ganz blöd ist hat man dir einen gestörten Hund oder Beißer angedreht. Hast du überhaupt Erfahrung mit Hunden? Wenn nicht dann such dir schleunigst eine Hundeschule bevor was passiert.
 
N

_Ness_

Registriert seit
29.06.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die Antwort.
Sie ist ein zweijähriger jackrussle Mischling, habe sie privat von einer Familie mit zwei kleinen Kindern und 2 weiteren Hunden bekommen. Sie soll wohl sehr verwöhnt wurden sein. Nicht mal die Grundregeln kennt sie, bis auf Sitz und stubenrein scheint sie auch nicht zu sein. Sie drängelt sich wirklich immer da zwischen.
Sie hat ihren eigenen Platz wo sie schläft. Wenn man aufsteht kommt sie einen immer hinterher. In einem Raum darf sie nicht, mache die Tür hinter mir zu, dann legt sie sich auf ihren Platz und wartet.

Ich hatte immer Hunde, aber solche Probleme hatte ich noch nie.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
560
Reaktionen
133
Tja, so einfach läuft das dann wenn man ausgerechnet nen Jack Russel, sicher als Spielzeug für die Kinder, haben muss und keine Lust auf die Arbeit mit ihm hat.....dann halt weg damit,es findet sich schon jemand dem man das Problem auf die Nase drücken kann. Und nun?
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Puh, da hast du dir aber eine Aufgabe "angelacht"...

Jack Russel sind an sich schon recht fordernde Hunde und können schnell in die "Giftzwergrichtung" kippen, wenn irgendwas schief läuft - sie sind ja schließlich als selbstbewusste Jäger gezüchtet und brauchen entsprechend Auslastung und Anleitung.

Ich würde für sie auf jeden Fall einige Tabuzonen in der Wohnung einrichten, wo sie konsequent nicht hindarf und ihr einen festen Platz zuweisen (der weder zur strategischen Überwachung der ganzen Wohnung taugt, noch zu weit ab vom Schuss ist) und ich würde sie ihr komplettes Futter erarbeiten lassen. Dann hast du einen Punkt, bei dem sie von dir abhängig ist und du bekommst so vielleicht schneller und besser einen Zugang zu ihr, damit sie auch versteht, dass deine Regeln und Grenzen einzuhalten sind.

Und versuche sie vor allem körperlich auch gut ausgelastet zu bekommen, dann staut sich da nicht soviel Energie an und "blockiert" das Lernen bzw. der Hund kann sich besser konzentrieren - vor allem, wenn sie es nicht gewohnt ist zu trainieren bzw. Frust auszuhalten!

Sollte sie tatsächlich wiederholt ihre Zähne einsetzen oder Ähnliches - hol dir bitte einen Hundetrainer, der sich das vor Ort anschaut und dich konkret anleiten kann!

Ich drücke dir die Daumen, dass sich da nicht viele doofe Dinge schon manifestiert haben und du einigermaßen schnell einen Weg findest sie zu handeln!
 
N

_Ness_

Registriert seit
29.06.2020
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für deine Tipps. Seit heute ist sie wie ausgewechselt. Knurren tut sie nicht mehr und beim Spaziergang hört sie super. Ich war beim Tierarzt weil sie momentan auch an Durchfall leidet aber das liegt am Wechsel. Sie bekommt erstmal schonkost trockenfutter, so kann ich sie aus der Hand füttern und nebenbei noch mit ihr trainieren (Pfötchen geben kann sie jetzt auch schon) :)
Nochmal vielen danke für eure Nachrichten :)
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.085
Reaktionen
83
Hallo _Ness_ ,
für jeden Hund ist immer ein guter Grundgehorsam wichtig
und er sollte sich auch überall am Körper berühren lassen ,
genauso ist es gut, wenn man ihm sein Futter ohne Probleme wieder abnehmen kann .
Dieses sollte immer zu einem Hundetraining gehören .
Wenn ein Hund problematisch wird und sogar Menschen bedroht ,
wäre es angebracht einen Maulkorb zu verwenden .
Ein Hund der erst 2 Jahre alt ist , sollte noch gut erziehbar sein .
Ich denke auch diese unangenehmen Verhaltensfehler , mußte man auch bei diesem Hund,
durch ein regelmäßiges Training noch gut korrigieren können ,ich wünsche Dir viel Erfolg dabei .
Vielleicht berichtest Du uns ab und zu über die Endwicklung , die der Hund macht .

Fritz.
 
Thema:

Mein Hund will mein Partner beißen wenn er mir zu nahe kommt

Mein Hund will mein Partner beißen wenn er mir zu nahe kommt - Ähnliche Themen

  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...