Frischfleisch

Diskutiere Frischfleisch im Frettchen Forum Forum im Bereich Kleintiere; Hallo, ich habe seit 3 Tagen 2 kleine Frettchen. Sie sind 8 Wochen alt. Ich habe firstmich, wo es ging belesen. Jetzt habe ich heute in der...
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Hallo,
ich habe seit 3 Tagen 2 kleine Frettchen.
Sie sind 8 Wochen alt.
Ich habe
mich, wo es ging belesen.
Jetzt habe ich heute in der Kaufhalle Putenmägen gekauft. Diese sind angepackt und auf der Rückseite der Packung steht: vor den Verzehr erhitzen, nicht für den Rohverzehr geeignet.
Darf ich das den Kleinen geben oder lieber nicht?
 
03.08.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.759
Reaktionen
116
Sind Frettchen mit 8 Wochen nicht noch viel zu jung, um von der Mama getrennt zu werden?
Wo hast du die beiden denn her?
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Von einer Züchterin in Thüringen
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.612
Reaktionen
186
Der Hinweis ist für sensible Menschenmägen gedacht. Auf Fleisch sitzen einfach häufig Bakterien, die uns krank machen können. Tiere sind oft robuster, vor allem wenn die Art von Natur aus auch mal Aas bzw. ältere Beute frisst.
Bei Jungtieren wäre ich da aber vorsichtig, vor allem wenn sie es nicht gewohnt sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fr3ddy13
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Ok, Dankeschön!
 
B

Brightside

Registriert seit
28.06.2020
Beiträge
42
Reaktionen
14
Die darfst du roh verfüttern, gehst du jeden Tag aufs neue Frischfleisch kaufen?
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Nicht jeden Tag. Ich hole gleich für ein paar Tage und frier es ein. Ich habe jetzt Eintagskücken gekauft. Die sind ziemlich groß. Sollte ich sie zerkleinern oder so rein legen das sie was zutun haben?
 
B

Brightside

Registriert seit
28.06.2020
Beiträge
42
Reaktionen
14
Eintagsküken, Mäuse und Co schaffen sie auch so. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fr3ddy13
Dorle25

Dorle25

Registriert seit
23.03.2019
Beiträge
37
Reaktionen
2
Hallo,

ich denke auch, dass Frettchen mit zwei Monaten noch zu jung sind, um von der Mutter getrennt zu werden, drei Monate sollten es schon sein.

Meine drei Frettchen mögen keine Innereien, und ich hab mal gelesen, Innereien sollen nicht gut für sie sein.

Mit Eintagsküken möchte ich schon von mir aus nicht anfangen..brrr..., bin mir auch sehr sicher, dass meine die nicht fressen würden, nur verschleppen,
alleine schon wegen der Federn, sie zerlegen ja noch nicht einmal mehr was mit Knochen....

Nein....Hähnchenfleisch lieben sie, da kauf ich günstiger Weise vakuumierte Hähnchenschenkel, schneide das Fleisch vom Knochen, schneide es klein und
friere es portionsweise ein. Allerdings verschleppen sie auch gerne was in ihre Bunkerverstecke (die ich aber kenne), und allzu lange sollte es da auch nicht
liegen.

Ansonsten nehmen sie gerne Eigelb mit etwas Wasser vermischt, mal was Butter vom Finger schlecken, Multi-Vitamin und Malzpaste, und Trockenfutter
(sie fressen nur "Versele Laga Complete ferret") letzteres muss ständig bereit stehen.
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Ja, das mache ich sowieso. Ich tau nur für 2 Mahlzeiten auf
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Hallo,

ich denke auch, dass Frettchen mit zwei Monaten noch zu jung sind, um von der Mutter getrennt zu werden, drei Monate sollten es schon sein


Ich habe mehrere Anzeigen durchgeschaut in Thüringen und es waren alle so um die 8 oder 9 Wochen.
Es geht ihnen super und sie sind der agil und aufgeweckt. Sie spielen den ganzen Tag und haben nur Blödsinn im Kopf 🙈
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Danke für die Tipps von allen 👍🏻🙂
 
B

Brightside

Registriert seit
28.06.2020
Beiträge
42
Reaktionen
14
Ich hatte Trockenfutter auch immer stehen, aber eher um mein Gewissen zu beruhigen, gefressen haben sie es kaum.
Da gab es dann Orijen, Wildcat, Applaws und Frettchen4You.
Sie haben hauptsächlich Futtertiere bekommen, darunter Ratten, Tauben, Wachteln, Mäuse, Kaninchen und Meerschweinchen (natürlich tot! Aber durchaus ganz, am Anfang musste ich sie oft ein bisschen anschneiden oder zerlegen).
Dazu dann diverses Frischfleisch von Ente, Huhn, Pute und Gans (Muskelfleisch, Hälse, Küken, Mägen, Herzen, Keulen, Flügel), falls mal kein Fleisch zur Hand war gabs dann ein Döschen(Greenwoods, Frettchen4You).
 
Fr3ddy13

Fr3ddy13

Registriert seit
03.08.2020
Beiträge
19
Reaktionen
1
Ich habe noch eine letzte Frage 🤔
So sieht der Kot aus. Ich habe viel über Giardien gelesen. Ich mach mit echt Sorgen. Sie haben Hähnchen Innenfilet bekommen und gestern jeder ein Eintagskücken.
Normal ist das sicherlich nicht?!
 

Anhänge

B

Brightside

Registriert seit
28.06.2020
Beiträge
42
Reaktionen
14
Futterumstellungen, Stress und Hitze können auch mal komische Häufchen machen.
Ich würde aber sicherheitshalber Kotproben sammeln und sie testen lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fr3ddy13
B

Brightside

Registriert seit
28.06.2020
Beiträge
42
Reaktionen
14
Berichte mal :)
 
Thema:

Frischfleisch