Patenpferd soll eingeschläfert werden :_-(

Diskutiere Patenpferd soll eingeschläfert werden :_-( im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo zusammen, ich muss mich ein wenig ausheulen. Ich hab Heute über Dritte erfahren, daß mein Patenpferd eingeschläfert werden soll. firstDer...
Equus

Equus

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
50
Reaktionen
1
Hallo zusammen,
ich muss mich ein wenig ausheulen. Ich hab Heute über Dritte erfahren, daß mein Patenpferd eingeschläfert werden soll.
Der Grund: Die Besi will sich nicht mehr zeitlich und finanziell um das Tier kümmern. Sie hat aber noch dutzend andere Pferde... das Problem ist, daß mein Patenpferd nur Heucobs essen kann und stündlich gefüttert werden muss. Ich bin am verzweifeln und habe keine Ahnung, was ich machen soll. Hat so einen Fall schonmal jemand gehabt und ne Idee, was ich machen kann?!? 😭😭
 
05.08.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Patenpferd soll eingeschläfert werden :_-( . Dort wird jeder fündig!
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
Beiträge
1.759
Reaktionen
116
Also soweit ich weiß, darf ein Tierarzt kein Tier "einfach so" einschläfern.
Ist es denn ernsthaft krank, dass es eine Euthanasie gerechtfertigt?
 
G

Gast84631

Guest
Also soweit ich weiß, darf ein Tierarzt kein Tier "einfach so" einschläfern.
Ist es denn ernsthaft krank, dass es eine Euthanasie gerechtfertigt?
Also damals wurde mir ja auch vorgeworfen, dass ich meinen Hund einschläfern lassen habe wegen meinem Neugeborenen.
Die Frau fand das ganz normal, zumindest strahlte sie das so aus, andere würden das auch machen.

Also SO abwegig finde ich leider nicht.

Reicht ja, stündliches füttern, nicht lebenswerte für das Pferd, nicht zumutbare für den Mensch blablabla
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.822
Reaktionen
114
Selbst wenn der Tierarzt nicht einschläfert, kann die Besitzerin das Pferd zum Schlachter bringen, ganz legal. Wer sein Pferd loswerden will wird es in Deutschland auch los.
Das einzige was du anbieten könntest wäre ein neues Zuhause für das Pferd zu suchen, da muss die Besitzerin aber zustimmen. Auch Gnadenhöfe oder die Pferdeklappe nimmt sich solcher Tiere an.
Wenn das Pferd aber nun schon sehr alt und krank ist kann es sein, das einschläfern vielleicht auch einfach an der Zeit ist. Wenn man das Tier jede Stimme füttern muss scheint ja zumindest mit dem Magen was nicht in Ordnung zu sein denn sonst würde 3-4x am Tag ausreichen für einen Oldie.
Besprich das am besten mit der Besitzerin, erfrag die Gründe und schlag vielleicht vor einen Gnadenhof oder die Pferdeklappe zu kontaktieren, es gibt auch viele Privatleute die noch alte Pferde annehmen.
 
Equus

Equus

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
50
Reaktionen
1
Die Besitzerin wird das Pferd auf keinen Fall abgeben, da es ihr erstes Pferd ist. Angeblich muss er jede Stunde gefüttert werden, da er sonst eine Kolik bekommt... die medizinische Ursache kenne ich leider nicht, wenn es überhaupt eine gibt. Ich weiß nur, daß er Heucobs bekommt, da er keine Zähne mehr hat und sich an Heu verschluckt. Das Krasse ist, daß sie ihn erst am Ende des Monats einschläfern lässt, da "die Heucobs noch bis dann reichen" 🤬 Wie kann man so herzlos sein ?!?!
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.822
Reaktionen
114
Das hat nichts mit herzlos zu tun wenn ein Pferd krank ist. Die meisten Besitzer vom alten und kranken Pferden geben dem Pferd noch eine gewisse Zeit und legen einen fixen Zeitpunkt fest. Am alten Stall gab es z.b. auch jemanden mit einem alten Pferd der täglich massiv gefüttert werden musste und trotzdem weiter abbaute, da wurde auch gesagt der kriegt noch den Sommer und bevor sie reinkommen ist Schluss.
Das ist tatsächlich also keine Seltenheit. Ich finde es auch wichtig den richtigen Zeitpunkt abzupassen und nicht zu warten bis das alte oder kranke Tier massiv leidet. Wenn absehbar ist das ein Pferd nicht mehr so viel Zeit hat finde ich es richtig frühzeitig zu erlösen, warum erst auf starke Schmerzen oder schweres Leid warten wenn man weiß das es definitiv eintreten wird?
Wie gesagt, frag die Besitzerin doch mal nach der Krankengeschichte und ihren Gründen, sie wird es sicherlich erklären. Und glaub mir, kaum ein Pferdebesitzer trifft die Entscheidung sein Pferd gehen zu lassen leichtfertig, das ist die schwerste Entscheidung die man zum Wohl des Tieres treffen muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
Equus

Equus

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
50
Reaktionen
1
Sorry... für mich gibt es keinen medizinischen Grund das Tier einzuschläfern! Wenn man das Pferd richtig versorgt, dann geht es ihm gut. Für mich ist das nur Faulheit! Die Besitzerin hat etwa 20 Tiere und viele RBs und PBs... da muss es sich irgendwie organisieren lassen, daß regelmäßig gefüttert wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
510
Reaktionen
115
Und wenn du dich zukünftig um das Pferd kümmerst? ginge das?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast84631
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.822
Reaktionen
114
Kennst du denn die ganze Krankengeschichte des Pferdes um beurteilen zu können das es unnötig ist?
Wie alt ist denn das Pferd?
Nur weil ein Pferd äußerlich ganz fit wirkt heißt es nicht das es gesund ist, mein Dicker ist da das beste Beispiel.
Erzähl uns doch mal was über das Pferd, dann könnte man eher einschätzen woran es jetzt liegt. Wichtigste Punkte wären wie gesagt Alter und vollständige Krankengeschichte.
Bisher sagst du nur die Besitzerin wäre faul und egoistisch, das hilft bei so einer Frage aber eher wenig.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.610
Reaktionen
242
Es gibt doch in Deutschland mehrere Tierschutzhöfe und auch "Pferdeklappen", wenn du dort mal anfragst oder es der Besitzerin vorschlägst, dass man das Pferd dort abgibt?
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
4.958
Reaktionen
108
die medizinische Ursache kenne ich leider nicht, wenn es überhaupt eine gibt.
Sorry... für mich gibt es keinen medizinischen Grund das Tier einzuschläfern!
Ohne die Krankenakte des Pferdes zu kennen, kannst du als Laie nicht beurteilen, ob nicht auch medizinische Gründe für eine Euthanasie sprechen. Hier stimme ich @cherry-lein vollstens zu in ihrer Aussage. Kannst du nähere Infos in Erfahrung bringen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.555
Reaktionen
209
Wie weit kümmerst du dich denn um das Pferd? Ich kenne den Begriff "Patenpferd/ Patentier" nur soweit das man monatlich/ jährlich einen bestimmten Betrag zahlt, der dem Tier (oder auch dem Verein oder Tierpark, die meist sowas anbieten) zugute kommt und man als kleines Dankeschön regelmäßig einen Bericht oder ähnliches über "sein Tier" bekommt, im Gegensatz zum "Pflegepferd/ Pflegetier" um welches man sich ja mit kümmert.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.095
Reaktionen
389
Nur ums erwähnt zu haben:

Ein Pferd komplett mit Heucobs zu füttern ist eine unglaubliche Belastung, weil das auch heißt, dass man das nachts tun muss.

Abgesehen davon, dass du die Krankengeschichte nicht kennst kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es irgendwann zur absoluten Belastungsprobe für alle Beteiligten wird, wenn man nachts mehrmals aufstehen, Cobs einweichen und füttern muss.

Bei den aktuellen Temperaturen auch nochmal häufiger, weil Reste sofort anfangen zu gären/kippen.

Das macht bei aller Liebe niemand auf Dauer mit- nimm noch ernsthafte Erkrankungen dazu, die das überhaupt erst erforderlich machen und dann wird's schon nachvollziehbarer warum man irgendwann auch die Option Pferdeklappe o.ä. nicht mehr reell findet.

Denn auch da würde im Interesse des Pferdes abgewogen werden, ob das tragbar und machbar ist.
Und so easy kann man auch nicht "einfach so" da Pferde los werden.
Die sind nämlich voll bis oben hin und wenn's kein Notfall ist wird man auch rundheraus abgelehnt (verständlicherweise).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Missymannmensch
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.548
Reaktionen
50
Lass das Tier mal z.B. Eorth haben...

Das kann keiner auf ggf. 10 Jahre mitmachen. Gerade jetzt im Hitzesommer.
Welcher Stallbesitzer rührt den mindestens 5-10× Heucobs an- am Tag ohne das die vor Fütterung anfangen zu gären!
Dass findest du nicht mal im 800teuronen schweren VP Stall, was nebenbei mehr ist, als meine Monatsmiete!

Und dann mit weniger am Tag, ist es nicht mehr Art-/Tierschutz gerecht...

Bevor ich urteile würde ich mich immer erst über den IST Zustand erkundigen!

Die Alternative ist doch Easy going.
Wenn es dich so sehr trifft, dass es in dem Fall so läuft,(so es Eorth ist-was sich so liest) nehme eine Pflegebeteiligung, zahle der Besi 300/500€ dafür und dann kann sie, trotz der anderen Tiere, in einen Stall wechseln, der nur aufs Geld schaut und ein totes "Kapital" weiter füttert.

Sollte es EORTH sein stirbt das Tier zwar so oder so, jedoch hat dann die liebe Seele (Deine) Ruhe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Patenpferd soll eingeschläfert werden :_-(