Degu krank

Diskutiere Degu krank im Degu Verhalten Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen, Ich bin neu hier und habe versucht einen Beitrag zu finden der aufmein Problem trifft aber leider nichts gefunden. Deshalb...
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und habe versucht einen Beitrag zu finden der aufmein Problem trifft aber leider nichts gefunden.
Deshalb eröffne ich einen neuen.

Mein Problem ist folgendes..
Ich habe 4 degu Damen. Zwei ältere ca 6 bis 7 und zwei junge etwa 2 jahre.
Meine Oma hat heute beim Tierarzt die Zähne
gemacht bekommen u d war den ganzen Tag nicht in der Gruppe und noch leicht beduselt und müde von der Narkose. (ich denke, dass wird wie bei uns sein. Danach ist einfach nichts mit toben.)
So sie war gut 10 Minuten drinnen da fing eine der beiden jüngeren an sie zu atakieren und hat sie leider blutig gebissen an den Pfötchen und der Wange. Sie hat auch im Mund geblutet, da weiß ich nur nicht in wie weit das vielleicht vom Zähne machen sein kann.
Ich hab sie jetzt erstmal wieder aus der Gruppe raus geholt und wurde das ganze morgen nochmal versuchen.
Der jüngere degu hab vor ein paar Tagen auch schon den anderen jüngeren so gezankt und bekämpft. Die kuscheln aber wieder. Ach und heute morgen haben Oma und die kleine auch seelenruhig gekuschelt. Was könnte da jetzt der Grund für dieses aggressive Verhalten sein?
Ich möchte ungern einen von beiden abgeben.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Vielen Dank schonmal
Toyamirano
 
12.08.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Degu krank . Dort wird jeder fündig!
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Hallo,

es passiert manchmal, dass die Tiere, wenn sie getrennt waren, sich nicht mehr so gut vertragen wie zuvor noch.
In so einer Situation ist es dann besser immer mit allen Gruppenmitgliedern zum Tierarzt zu fahren, damit sie zusammen bleiben. Oft ist es auch stressärmer und tröstender für die Tiere, wenn sie ihre Partner mit beim Tierarztbesuch haben.

Hast du die Omi komplett getrennt oder ist sie im Gehege mit Gitter dazwischen getrennt?
Komplett trennen, ohne sicheren Kontakt, würde nur noch mehr fremdeln bedeuten und wäre daher nicht so ideal.

Schmerzmittel sollte sie auf jedenfall bekommen, ggf. wegen der zugefügten Wunden nochmal zum Tierarzt fahren, damit sie behandelt werden.

Wie geht es der Omi denn zurzeit?
Welche Größe und wie viele Etagen hat das Deguheim? Streit unter den Tieren kann viele Ursachen haben.


Liebe Grüße
Amber
 
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

Also für das nächste Mal weiß ich dann bescheid. Ich weiß nur nicht so genau ob das der Tierarzt mit machen wird.
Oma hat ja die Zähne abgeschliffen bekommen und war dafür in Narkose...

Ich hatte sie die erste Nacht komplett getrennt von der Gruppe und es hat mir im Herzen weh getan, da Oma ein sehr so soziales degu Weibchen ist.

Ich habe Oma dann am Mittwoch in einen riesen Karton getan und ihre Tochter dazu geholt mit meiner anderen älteren degu Dame und es hat auf Anhieb geklappt. Es Ist nur Bella die so aggressiv auf Oma reagiert.
Ich habe auch versucht Bella in den Karton zu setzen, ist ja alles neu und ein neutraler Geruch, aber auch da ging sie auf Oma los.

Ich habe mal zwei Bilder dabei gemacht wie meine Damen leben. Im Käfig liegt der streithahn Bella ganz oben auf der etage und in der Korkrohre sind die anderen drei. Am besten zu sehen ist Lucy in der Mitte dann baby und am anderen Ende die Oma. IMG_20200813_141306.jpgIMG_20200813_141203.jpg
Liebe Grüße
Toya
 
Maravilla

Maravilla

Registriert seit
12.12.2015
Beiträge
222
Reaktionen
6
Hallo,

Schmerzmittel nach einer Zahnkorrektur, gerade im Backenzahnbereich, sind ganz normal. Mitunter werden durch die zu langen und spitzen Zähne oder eine Brückenbildung dieser Zähne die Schleimhäute oder die Zunge verletzt. Auch die Geräte können aufgrund ihrer Größe durchaus Verletzungen im Mäulchen hervorrufen. Sollte mir mein Tierarzt mal kein Schmerzmittel anbieten - er fragt immer danach - würde ich bei Bedarf darum bitten. Normalerweise reicht es, mal 2-3 Tage was zu geben.

Ich würde dir dringend Umbauten am Käfig ans Herz legen. Als Bodenbewohner brauchen Degus durchgehende Laufflächen. Diese hast du aber nicht. Gerade deine Senioren werden zunehmend in ihrem Aktionsradius eingeschränkt sein, denn mit zunehmenden Alter fällt es den Tieren immer schwerer, sich auf unebenen Terrain zu bewegen. Meine Omas (ca. 8,5 Jahre) bekommen täglich Schmerzmittel für ihre arthritischen Knochen und bewegen sich nur noch selten auf der 2. Ebene. Alle ca. 30-40 cm wäre eine Volletage empfehlenswert, mit einem Durchstieg von etwa 10x15 cm, im Idealfall versetzt (mal links, mal rechts). Damit könnten sich die Tiere auch mal aus dem Weg gehen, du könntest bei Bedarf ein doppeltes Trenngitter einziehen, die Absturz- und Unfallgefahr wäre gebannt und die aktiveren Tiere hätten mehr Raum zum Rennen, Spielen, Entdecken... Eine echte Win-Win-Situation.

Viele Grüße
Maravilla
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cerridwen
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Guten Morgen,

Ich werde mir dein Anliegen mal durch den Kopf gehen lassen und überlegen wie ich das am besten umsetzen kann.

Schmerzmittel bekommt sie und ich denke ich werde es ihr noch ein paar Tage länger geben, eben weil sie leider die auseinandersetztung mit Bella hatte.

Ich verstehe das Verhalten von bella nicht.
Ich habe sie separiert und und die anderen zusammen gehabt. Und gestern habe ich damit Bella nicht alleine ist, baby wieder zu ihr und damit hatte sie absolut kein Problem.
Jetzt sind die beiden Jungen und die beiden alten zusammen.
Das ist aber irgendwie auch keine dauer Lösung. Nur zwei Tiere zusammen.

Liebe Grüße
Toya
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Sehen sich die Paare denn noch oder sind sie komplett, ohne sich zu sehen, getrennt?

Bella könnte wegen dem Tierarztbesuch so anders reagiert haben, ebenso könnte zu wenig Lauffläche der Grund sein.
Den Käfig auszubessern und zukünftige Tierarztbesuche mit allen zusammen zu machen, oder dann mit Bella zusammen, könnte schon helfen, um frieden rein zu bringen.


Liebe Grüße
Amber
 
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Guten Abend,

Also ich habe heute den Käfig komplett gereinigt und lucy, baby und Oma rein getan. Bella hat jetzt eine not Unterkunft neben dem Hauptkäfig die können sich durch das gitter sehen aber sobald Bella, Oma sieht oder riecht springt sie an das gitter und versucht sie kaputt zu machen.
Also ich habe es heute nochmal versucht in Omas Gehege, wo sie jetzt mit lucy 3 Tage drinnen war. Aber nach dem zweiten beschnuppern hat Bella sich wieder vollkommen in Oma verbissen und hat ihr richtig übel am genital Bereich haut abgerissen. Sie hat richtig böse geblutet und ich werde keinen neuen Versuch starten.
Bella muss jetzt leider entweder weg( aber das ist irgendwie nicht mein hauptziel)
Ich versuche jetzt, dass baby immer mal mit Bella zusammen kommen. Es ist ja Quälerei einen alleine zu lassen.
Aber ich lasse Bella auf keinenfall mehr in die Nähe von Oma.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.201
Reaktionen
98
Schade, dass es so schlimm ist derzeit. ☹

Wenn sich die Tiere am Gitter sehen lässt man sie erst wieder zusammen, wenn keinerlei aggressionen mehr zwischen den Tieren herrscht.
Du hast zu früh die Gruppe wieder zusammen gelassen.

Ein Degu immer mal zu Bella zu lassen und dann wieder in die bestehende dreier Gruppe lassen ist auch leider nicht so ideal.

Ich würde vorschlagen, lass Bella sichtkontakt zu den anderen haben.
Besser den Käfig mit Volletagen aus und schau, wie sich die Tiere verhalten.
Zwischenzeitlich kann sich Oma von den Verletzungen erholen und du, evtl. doch eine Vermittlungsanzeige starten, wenn du sie weg geben möchtest, denn durch den Sichtkontakt ist sie nicht komplett alleine.

Persönlich würde ich die Hoffnung noch nicht so ganz aufgeben.
Wie geschrieben, der Käfig sollte ausgebessert werden, damit mehr Fläche zum rennen und ausweichen da ist und die vergesellschaftung ist im Grunde nicht durch die Tiere missglückt, sondern weil du unbewusst zu früh sie wieder zusammen gelassen hast.

Edit: auf der Seite der Deguhilfe-Süd findet man das ganze auch nochmal ausführlicher beschrieben.
Deguhilfe Süd e.V.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Guten Abend,

Also ich habe Bella in Sicht Kontakt und schon recht nahe an den anderen dran.
Also da ist echt nur 1 cm Platz zwischen denen.

Ich geb jedentag entweder Lucy oder baby dazu weil Bella doch auch nichtalleine bleiben kann.
Ist doch sch**** für sie.
Kein kuscheln, kein putzen,kein sozialer Kontakt das möchte ichfur sie auch nicht.
Was ich sehr erstaunlich finde.
Oma legt sich zu Bella ans gitter und ich glaube Bella ist ruhiger geworden. Allerdings ist meine Oma wirklich viel am schlafen und bewegt sich nicht viel aber sie frisst gut und ist auch wach wenn sie wach ist. Und richtig neugierig.
Ich hatte noch nie eine so alte degu Dame und mache mir durchgehend Sorgen weil sie mittlerweile so anders ist als die anderen.
LG
Toya
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.095
Reaktionen
2
Hallo,

Dein Käfig hat eine schöne Größe. Leider haben die Degus nicht die Möglichkeit den ganzen Platz auszunutzen. Zudem ist er auch noch sehr gefährlich. Gerade wenn auf den oberen Brettchen gerangelt/geschubst wird sind Abstürze vorprogrammiert. Das kann zu schweren sogar tödlich Verletzungen führen. Das ist sicher nicht in deinem Sinne und könnte mit relativ wenig Aufwand geändert werden.
zuerst solltest du sämtliche Sitzbretter raus nehmen und dafür 2 (oder 3) durchgehende Etagen (= gleiche Größe wie der Boden) einbauen! Die Etagen sollten jeweils einen Ausschnitt von ca. 15x15 cm haben (einmal Rechts und bei der anderen links). Damit die Degus die nächste Etage erreichen können, bringst du als Verbindung flache Rampen an. Degus sind keine Klettertiere sondern Lauftiere und brauchen durchgehende Flächen. Das wäre vor allem für deine Omi ein wahrer Segen. Außerdem kannst du dann in eder mittleren Etage problemlos ein Trenngitter einbauen und trotzdem hätten alle mehr Platz als jetzt.

Lies dich ruhig mal durch die Infothek der Deguhilfe-Süd .
 
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,
Das klingt wirklich gut. Ich denke so werde ich es machen. Wie mache ich es denn dass sie in einem Käfig sind und sich sehen können.
Zur Zeit Wechsel ich tatsächlich die degus durch damit Bella nicht alleine ist.
Iebe Grüße
 
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich habe mal ein Video hochgeladen wie Bella im anderen Käfig Oma, meiner Meinung nach, angreifen möchte.
Und den Käfig habe ich auch ein wenig geändert. Noch nicht fertig und recht leer aber nun mehr Platz.
Hat noch jemand Ideen und Vorschläge für die Etagen?
 

Anhänge

Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.095
Reaktionen
2
Hallo,

super, dass du durchgehende Etagen eingebaut hast. Das gibt den Degus viel mehr Bewegungsfreiheit. 🙂

Leider hast du einen entscheidenden Satz von mir überlesen: Die Etagen sollten jeweils einen Ausschnitt von ca. 15x15 cm haben (einmal Rechts und bei der anderen links).
Du hast leider immer rechts und links runde Löcher gesägt. So hast du nicht die Möglichkeit in einer mittleren Etage ein doppeltes Trenngitter anzubringen. Rampen zum rauf und runter laufen sehe ich auch (noch) keine. Die jungen Degus können das sicher noch springen, deine Oma sollte aber unbedingt flache Rampen zu Verfügung haben. Das nachzurüsten ist sicher kein Problem. Schau dir mal die Bilder in der Deguwiki an.

Im Video sieht man, dass du 8eckigen Hasendraht verbaut hast. Den können Degus durchnagen. Deshalb solltest du den dringend durch punktverschweißtes Volierengitter mit mindestens 1 mm Stärke ersetzen.
Das Verhalten des grauen Degus im Vordergrund sieht mir relativ aufgeregt aus. Der braune Degu auf der anderen Seite schein sehr entspannt zu sein.

Hast du zwei Käfige aneinander gestellt? Das kann ich leider nicht erkennen.
Wenn ja, wie groß ist der andere Käfig?
Hättest du noch ein Foto von beiden Käfigen zusammen?

Hast du das Infomaterial aus meinen Beitrag vom 03.09. gelesen?

Gibt es einen Degu mit dem sich Bella versteht?
Wären es meine Degus hätte ich sie 2 und 2 getrennt, sofern es eine gibt, die sich mit Bella versteht.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Toyamirano

Registriert seit
11.08.2020
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,
Also erstmal wollte ich, dass die degus sich weiter aus dem Weg gehen können indem sie einfach den anderen auf und abstiegnehmen können. Ja Rampen kommen noch rein habe bisher noch nicht das "richtige" gefunden.
Bella versteht sich soweit mit den anderen beiden degus ohne weiteres außer sie kommt in den großen Käfig. Da gibt es dann jetzt Machtkämpfe zwischen Baby und ihr. Die zwei sind etwa gleich alt.
Meine Idee war es auch schon einfach 2 und 2 zu machen aber ich finde es so schade der Oma und Lucy gegenüber wenn ich ihnen baby "weg nehme".
Das ist eine funktionierende 3er Gruppe.
Der andere Käfig ist nichts für ein langes Wohnen. Der ist winzig.
Das ist eine Übergangslösung. Da ich die Hoffnung nicht aufgeben wollte mit Oma und Bella.
Aber ich glaube der Traum ist aus.
Bella ist sehr dominant und Oma zu "schwach" in ihren Augen....
 
Mandarina

Mandarina

Registriert seit
02.02.2011
Beiträge
1.095
Reaktionen
2
Alternativ könntest du einen zweiten artgerecht Käfig anschaffen/bauen und für die einzelne eine Partnerin suchen. Diese sollte unterwürfig und mindestens 3 Jahre alt sein.

ich nehme als Rampen gerne Weidenbrücken. Aber bitte nicht die ganz schmalen. Die sollten mindestens 10 cm breit sein. Lange ca 19 - 12 cm Bretter gehen auch. Da würde ich noch ein paar dünne Leisten drauf machen, damit sie mehr Halt haben, beim rauf und runter laufen.
 
Thema:

Degu krank

Degu krank - Ähnliche Themen

  • Brauche dringen Degu Rat...bin ratlos

    Brauche dringen Degu Rat...bin ratlos: Wir haben 3 Degu Männchen. Geboren sind sie im März diesen Jahres. Haben sie von einer Züchterin. Wir haben uns eingehend informiert und haben...
  • Degu hyperaktiv

    Degu hyperaktiv: Hallo Seit kurzem ist eine von meinen Deguweibchen extrem hyperaktiv. Sie wirft das ganze Einstreu (Heu und Hobeldpähne) aus dem Käfig und läuft...
  • Degu Streit - blutig

    Degu Streit - blutig: Hallo, vorerst: Ich habe 3 männliche Degus, sind mittlerweile knapp 1 Jahr Alt (Geb. im Januar). Käfig: (mittlerweile sind es 2, da ich einen...
  • Hilfe! - Degus streiten sich blutig

    Hilfe! - Degus streiten sich blutig: Hallo, Ich habe drei Degus und seit heute Nachmittag streiten zwei sich ständig. Zuerst waren es nur kleinere Kämpfe aber jetzt ist es soweit...
  • 2Junge Degus kämpfen ständig.. Normal??

    2Junge Degus kämpfen ständig.. Normal??: Hallo zusammen also ich (Amateur Degu papa) habe mir vor 1 1/2 Monaten zwei Degu rüden geholt (unkastriert) seit ein paar Tage sind die Rang/Show...
  • Ähnliche Themen
  • Brauche dringen Degu Rat...bin ratlos

    Brauche dringen Degu Rat...bin ratlos: Wir haben 3 Degu Männchen. Geboren sind sie im März diesen Jahres. Haben sie von einer Züchterin. Wir haben uns eingehend informiert und haben...
  • Degu hyperaktiv

    Degu hyperaktiv: Hallo Seit kurzem ist eine von meinen Deguweibchen extrem hyperaktiv. Sie wirft das ganze Einstreu (Heu und Hobeldpähne) aus dem Käfig und läuft...
  • Degu Streit - blutig

    Degu Streit - blutig: Hallo, vorerst: Ich habe 3 männliche Degus, sind mittlerweile knapp 1 Jahr Alt (Geb. im Januar). Käfig: (mittlerweile sind es 2, da ich einen...
  • Hilfe! - Degus streiten sich blutig

    Hilfe! - Degus streiten sich blutig: Hallo, Ich habe drei Degus und seit heute Nachmittag streiten zwei sich ständig. Zuerst waren es nur kleinere Kämpfe aber jetzt ist es soweit...
  • 2Junge Degus kämpfen ständig.. Normal??

    2Junge Degus kämpfen ständig.. Normal??: Hallo zusammen also ich (Amateur Degu papa) habe mir vor 1 1/2 Monaten zwei Degu rüden geholt (unkastriert) seit ein paar Tage sind die Rang/Show...