Mäuseflut im Anmarsch oder male ich schwarz?

Diskutiere Mäuseflut im Anmarsch oder male ich schwarz? im Maushausen Forum im Bereich Mäuse Forum; Hallo ihr Lieben, Ich weiß zwar nicht genau, wie viel hier im Mäuseforum noch los ist, aber ich muss jetzt einfach mal abkotzen. Ich bin eine...
S

Selia

Registriert seit
24.07.2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Ich weiß zwar nicht genau, wie viel hier im Mäuseforum noch los ist, aber ich muss jetzt einfach mal abkotzen.
Ich bin eine Neueinsteigerin, was Mäuse angeht. Ich habe die letzten Wochen praktisch jede freie Minute damit verbracht, mich zum Thema zu belesen und inzwischen sind auch 3 Damen eingezogen, die bald noch Gesellschaft bekommen.
Während dem Suchprozess nach den dreien habe ich mal durch Kleinanzeigen gestöbert und bin dabei auf ein paar "Angebote" hier im Umkreis gestoßen. Eine Anzeige lautete in etwa wie folgt:
"Farbmäuse suchen neues
Zuhause! 2€ das Stück, gerne auch mit Zubehör, sind zwei Männchen und ein Weibchen sowie 4 Jungtiere (6 Wochen), deren Geschlecht noch schwer zu bestimmen ist. "
Ich, trotz böser Vorahnungen, mal unverbindlich angefragt, ob die Böckchen denn kastriert oder inzwischen getrennt sind und wie die gesundheitliche Verfassung der Tiere sei. Darauf wochenlang keine Antwort, dann:
"Ja, also ich habe inzwischen einen zweiten Wurf *smileysmiley* und würde die Tiere inzwischen auch verschenken, so in etwa 3 Wochen kann ich sie abgeben, beim Tierarzt war ich nicht."
Ich hier schon im Dreieck gesprungen und versucht, erstmal behutsam und ohne vorwurfsvollen Unterton zu erklären, warum die Tiere unbedingt getrennt und kastriert werden müssen und dass wir der Person im Falle eine Mausplosion auch ein paar Tiere abnehmen könnten, sofern es Weibchen oder Kastraten sind. Darauf bekam ich wieder 10 Tage keine Antwort, nun äußerte sie sich heute auf meinen etwas längeren Text in etwa wie folgt:
"Alles klar, ich kann aber die Geschlechter nicht erkennen, ich schicke dir demnächst Bilder von den Weibchen."
Ich gehe davon aus, dass sie die Tiere immernoch nicht nach Geschlechtern getrennt hat bzw. das zu spät geschehen ist. Vor allem scheint sie auch nicht einzusehen, die Böcke zu kastrieren, da die Kastraten mit keinem Wort erwähnt wurden.
Ich werde dann in anderthalb Wochen oder wann auch immer ich eine Antwort erhalte, berichten, ob ein Mäusenotfall in Südniedersachsen angerollt ist (((:)
Lasst mich doch gern wissen, wie ihr jetzt damit umgehen würdet oder ob ich einfach zu pessimistisch bin (und falls ja: Sorry, hab hier das halbe Mäuseforum durchgelesen, da wird man einfach so).
Viele liebe Grüße
Lia
 
12.08.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mäuseflut im Anmarsch oder male ich schwarz? . Dort wird jeder fündig!
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.548
Reaktionen
50
Ganz ehrlich?
Lösch die Anzeige und Nachrichten aus deinem Verlauf und schau, bei Bedarf, ggf in Mausnothilfen, Tierheim oder ähnlichem rein.
Wenn du nichts in der Richtung kennst oder gefunden hast, nenne uns deine PLZ und wir finden für dich.

Wenn ich alleine lese: ich würde sie auch verschenken, könnte ich brechen...

Das ist ein lmaA Besitzer, dem alles am selbigen vorbei geht.

Von solchen Leuten nehme ich kein Tier, auch nicht unter dem, ohhhhhhhhg die tun mir sooo leid und ich muß sie retten, Aspekt. Und glaube mir, den habe ich oft genug selber.

Das darf man nicht unterstützen.
 
S

Selia

Registriert seit
24.07.2020
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,
Ja, für mich steht inzwischen auch fest, dass ich von dieser Person keine Tiere möchte. Für mich ist das Risiko zu groß, ein trächtiges Weibchen mit sonstwelchen gesundheitlichen Zuständen zu erwischen und dann mit demselben Problem da zu stehen und das alles auszubaden. Ich schätze mich auch selbst nicht als erfahren und ruhig genug an, um so eine Person durch eine solche Situation zu begleiten- denn auch wenn mir mein gesunder Menschenverstand sagt, dass da nichts zu machen ist, will ich immer glauben, dass die Leute vielleicht irgendwie zu ändern sind.
Den Retterinstinkt habe ich auch, dadurch hat auch schon eine Hundedame ihren Weg in unsere Familie gefunden, aber da war auch kein anstrengender Mensch zwischengeschaltet (bis auf den Tierarzt, der glaubte, nach geschätzt einem Jahr in der Wildnis hätte das Tier Normalgewicht und keine Parasiten)- aber das ist eine andere Geschichte.
Ich habe jetzt jedenfalls ohnehin Gesellschaft für meine drei Mäusedamen gefunden. Aus der Sichtweise bin ich also versorgt, aber wenn man Mauscalc Glauben schenken darf, ist da noch ein bisschen Platz für mehr Tiere, was ich auch für die Zukunft im Hinterkopf behalten möchte. Jetzt wird aber erstmal diese Vergesellschaftung geregelt. Die Tierheime in der Umgebung hab ich auch auf dem Plan, aber vielleicht gibts noch Mäusenothilfen, die mir entgangen sind und die man entlasten könnte. PLZ ist 37081 Göttingen.
 
Thema:

Mäuseflut im Anmarsch oder male ich schwarz?

Mäuseflut im Anmarsch oder male ich schwarz? - Ähnliche Themen

  • Hilfe!!! Mäuseflut - Es werden immer mehr...

    Hilfe!!! Mäuseflut - Es werden immer mehr...: Habe vor etwa einer Woche über eine Bekannte eine völlig verwahrloste Mäusegruppe vermittelt bekommen (irgendwie bin ich immer die Anlaufstelle...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe!!! Mäuseflut - Es werden immer mehr...

    Hilfe!!! Mäuseflut - Es werden immer mehr...: Habe vor etwa einer Woche über eine Bekannte eine völlig verwahrloste Mäusegruppe vermittelt bekommen (irgendwie bin ich immer die Anlaufstelle...