Sperlingspapageien krank vom Züchter

Diskutiere Sperlingspapageien krank vom Züchter im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, wir wollten ein paar süße Sperlingspapageien und haben alles neu hergerichtet. Jetzt hatten wir sie bei einer Züchterin in Berlin...
L

lani1313

Registriert seit
06.09.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

wir wollten ein paar süße Sperlingspapageien und haben alles neu hergerichtet. Jetzt hatten wir sie bei einer Züchterin in Berlin bestellt. Es wurde auf Megabakterien ungewöhnlich hingewiesen und das jeder Vogel die hätte. Sie würde allen ihren Vögeln regelmäßig Apfelessig geben. Ich hatte Vertrauen in die Züchterin die sie mir empfohlen hat
und dachte es ist eine normale Prozedur. Außerdem habe ich €170 für beide gezahlt ohne spezielle Farben und durfte nur via Paypal Friends bezahlen. Ok, hier hätte ich stutzig werden sollen.
Beide waren beim Arzt und der diagnostizierte Spiralbakterien und Rat von Apfelessig ab. Es würde mehr schaden als es nutze. Nach 3 Tagen kamen die vom Essig unterdrückten Megabakterien. Wieder zum Tierarzt. Medizin für Beide und gestern nach gerade mal 1 1/2 Wochen ist das Weibchen verstorben. Die Züchterin, die führend auf dem Sperlingspapageienmarkt ist, äußert sich nicht und will auch für den Schaden nicht aufkommen. Sie hätte drauf hingewiesen und die Vögel wären gesund gewesen beim verpacken. Würde mich interessieren wer noch solche Erfahrungen gemacht hat?
Das Männchen lebt zwar noch, aber ich weiß nicht wann und ob ich ihn wieder vergesellschaften kann wegen der Bakterien. Außerdem ist die neue Voliere kontaminiert und der neue Vogel könnte doch auch erkranken.
Was könnt ihr mir raten?
 
06.09.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Hallo und herzlich Willkommen lani,

das liest sich schlimm und es tut mir sehr leid, dass ihr gleich einen so furchtbaren Start in die Vogelhaltung habt.

Darf ich fragen, wie ihr das Männchen zur Zeit behandelt, also mit welchen Medikamenten genau?

Megabakterien sind keine Bakterien, sondern Pilze.
Ob Apfelessig wirklich hilft, war damals schon nicht sicher.
Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Thymiantee und Zuckerfreiem Propolis gemacht, weil Thymian gegen Pilze wirkt und Propolis gegen Pilze, Bakterien und Vieren und zusätzlich das Immunsystem stärkt.

Frisst das Männchen denn noch gut oder stochert er eigentlich nur im Napf herum?
Weist du wie du Quellfutter oder auch Keimfutter zubereitest?
Bei einem angeschlagenen Verdauungstrakt wurde das bei meinen oft lieber gefressen als das normale Körnerfutter.

Ich würde ihn jetzt erstmal wieder gesund pflegen. Also die Bakterielle Infektion und den Schub der Megabakterien behandeln, dass das überstanden ist.

Es stimmt nicht, dass alle Vögel Megas haben, dadurch dass diese Pilze aber sehr schwer nachzuweisen waren und viele Halter, wissendlich und auch unwissendlich, gesunde mit erkrankten Tieren vergesellschaftet haben, sind leider mittlerweile viele Vögel betroffen davon.

Am besten wäre es, wenn du speziell solche Tiere bei dir aufnimmst, bei denen sicher ist, dass sie diese Erkrankung haben. Fündig wird man da oft in Tierheimen, bei anderen Sperlingspapageienhaltern.
Aus welcher Ecke kommst du denn?
In Bochum gibt es zum Beispiel den Papageienpark, wenn der nicht so weit weg von dir ist, könnte man auch da mal anfragen.

Was die Züchterin betrifft, so handelt sie wirklich verantwortungslos.
Weist du zufällig ob sie in einem Verein ist, also auch auf Ausstellungen geht? Dann könnte man sie melden.
Weiß grad aber auch nicht so recht, ob man sie beim Veterinär Amt auch melden könnte, denn sie züchtet mit Erkrankten Tieren?


Liebe Grüße
Amber
 
gallus

gallus

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
198
Reaktionen
14
Ja, man sollte sich vorm Vogelverkauf gründlich informieren!
Informationen zu Züchtern
Spiralbakterien dürften doch wohl Spirochäten sein? Und die werden mit Tetracyclin behandelt.
Megabakterien
Sicher war es keine Züchterin! Und führend auf dem Sperlingspapageienmarkt ganz sicher auch nicht!
Schon die Bezahlung über PayPal sieht nach gewerbsmäßigem Handel aus.
Normal läuft so etwas über Vorkasse, plus etwa 50.- Euro für Transportbox und Kosten für Vogelversand.
Megabakterien: In diesem Fall wäre nicht der Käfig das Problem, sondern die neue Infizierung durch den schon erworbenen Vogel.
Hier gibt es nur den Klageweg um solch "starrsinnigen" Leuten beizukommen. Aber auch das ist mit Kosten verbunden.
Grüße
 
L

lani1313

Registriert seit
06.09.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen lani,

das liest sich schlimm und es tut mir sehr leid, dass ihr gleich einen so furchtbaren Start in die Vogelhaltung habt.

Darf ich fragen, wie ihr das Männchen zur Zeit behandelt, also mit welchen Medikamenten genau?

Megabakterien sind keine Bakterien, sondern Pilze.
Ob Apfelessig wirklich hilft, war damals schon nicht sicher.
Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit Thymiantee und Zuckerfreiem Propolis gemacht, weil Thymian gegen Pilze wirkt und Propolis gegen Pilze, Bakterien und Vieren und zusätzlich das Immunsystem stärkt.

Frisst das Männchen denn noch gut oder stochert er eigentlich nur im Napf herum?
Weist du wie du Quellfutter oder auch Keimfutter zubereitest?
Bei einem angeschlagenen Verdauungstrakt wurde das bei meinen oft lieber gefressen als das normale Körnerfutter.

Ich würde ihn jetzt erstmal wieder gesund pflegen. Also die Bakterielle Infektion und den Schub der Megabakterien behandeln, dass das überstanden ist.

Es stimmt nicht, dass alle Vögel Megas haben, dadurch dass diese Pilze aber sehr schwer nachzuweisen waren und viele Halter, wissendlich und auch unwissendlich, gesunde mit erkrankten Tieren vergesellschaftet haben, sind leider mittlerweile viele Vögel betroffen davon.

Am besten wäre es, wenn du speziell solche Tiere bei dir aufnimmst, bei denen sicher ist, dass sie diese Erkrankung haben. Fündig wird man da oft in Tierheimen, bei anderen Sperlingspapageienhaltern.
Aus welcher Ecke kommst du denn?
In Bochum gibt es zum Beispiel den Papageienpark, wenn der nicht so weit weg von dir ist, könnte man auch da mal anfragen.

Was die Züchterin betrifft, so handelt sie wirklich verantwortungslos.
Weist du zufällig ob sie in einem Verein ist, also auch auf Ausstellungen geht? Dann könnte man sie melden.
Weiß grad aber auch nicht so recht, ob man sie beim Veterinär Amt auch melden könnte, denn sie züchtet mit Erkrankten Tieren?


Liebe Grüße
Amber
Hallo Amber,

ich bin leider in München und deshalb weit ab vom Schuss der Vogelzucht. Bzw wurde mir die Dame in Berlin mit tirika website von einer Züchterin mit wohl sehr großer Zucht in Berlin hier vor Ort genannt, weil wohl viele Züchter bei Ihr bestellen, deshalb habe ich mir nichts dabei gedacht. Zur Züchterin hier vor Ort habe ich auch noch Kontakt, aber sie ist geschockt über das Verhalten und weiß auch nicht weiter mit ihm.

Es ist furchtbar. Ich könnt heulen. Er ist so ein Süßer und fühlt sich in seiner Voliere wohl, aber ich muss ihm morgens und abends Metrobactin und Amphomoronal geben. Im Futter habe ich ihm Hafer, Grundmischung Körnerbude und Leinsamen auf Anraten der Ärztin. Hirsekolben habe ich auch verteilt, weil besser für den Magen. Momentan fängt er auch an aufgeplustert dazusitzen mit lichten Momenten.

Ja, ich werde es nun zum Anwalt geben, um wenigsten finanziell entlastet zu werden. Die Züchterin ignoriert einen einfach. Sie geht auf Ausstellungen und wie kann ich sie beim Verein melden bevor noch mehr kranke Tiere haben?

Lieben Dank für die Antwort.

Lani
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Wenn er sich aufplustert, friert er, ganz normal, wenn sie krank sind.
Hast du eine Dunkelstrahler oder eine Rotlicht-Wärmelampe zuhause?
Wenn er in der Voliere ist, diese zu machen und den Strahler so weit entfernt von der Voliere aufstellen, dass es am Gitter mit der Hand angenehm warm ist. Den Strahler auch so plazieren, dass eine Hälfte der Voliere nicht bestrahlt und somit kühl bleibt, damit das Tier ausweichen kann, wenn er möchte.
Bei der normalen Rotlichtlampe müssen Küchentücher ans Gitter gehangen werden, damit der Papagei nicht mit den Augen ins Licht schauen kann, weil diese sie schädigen.
So wird er dann gut gewärmt und kann seine Kraft für die Erhaltung der Körpertemperatur etwas einsparen.

Thymiantee hilft wie geschrieben sehr gut. Kann man in einem separaten Napf zum trinken (Wasser weiterhin zusätzlich anbieten) und auch das Körnerfutter drin einweichen.
Die Körner (oder auch die Hirsekolben) vorher gründlich in einem Sieb unter fließendem Wasser ausspülen und dann in den Tee für 6 Stunden einweichen lassen.
Danach normal gründlich mit Wasser ausspülen, etwas abtropfen lassen und dem Tier als Quellfutter anbieten.
Das Futter wird dann weicher und manchmal nehmen es die Tiere dann lieber. Da das Futter nicht so lange frisch bleibt, sollte es aber immer nur für ein paar Stunden angeboten werden und auch sehr auf Schimmel geachtet werden (sobald es streng oder komisch riecht, irgendwelche Schimmelbildung auf den Körnern sich zeigen, weg damit).

Mit Propolis nahm ich immer die Kapseln von Bakanasan aus dem Reformhaus.
Bei dm gibt es auch die Kapseln von zirkulin, jedoch ist da minimal Zucker drin, deswegen hab ich die nicht angewendet.
Das Pulver in den Kapseln kann man gut in einem Eierbecher kippen und mit einem Teelöffel stiel zu feinem Pulver zermösern.
Diesen dann einfach gut aufs Körnerfutter verteilen.
Das Mittel kannst du auch nicht überdosieren, beim fressen rieselt sowieso einiges zurück ins Napf und stärkt wie bereits geschrieben ungemein das Immunsystem und wirkt auch gegen krankmachende Bakterien und Pilze.
Nach einer Woche ging es meinen erkrankten dadurch immer schon sichtbar besser. Propolis ist wirklich super und für mich echt unverzichtbar bei erkrankten Tieren.

Ampho moronal ist auch richtig. Nicht den Mut verlieren, meiner Erfahrung nach dauert es immer so 2 Wochen bis es dem Tier sichtlich etwas besser geht. Die Zeit ist immer anstrengend, aber das wird schon wieder.

Mit dem Verein, kann dir da die Züchterin, mit der du kontakt hast, eventuell weiter helfen?
Vielleicht weiß sie bei welchem Verein sie gemeldet ist und an wen du dich da wenden musst.
Ansonsten würde ich durchaus mal beim Veterinäramt in deiner Stadt anfragen, die Situation schildern und evtl. können sie dir da auch schon Infos geben, an wen du dich am besten wendest.

Ich hoffe, es geht dem kleinen schnell wieder besser und dass du zumindest ein teil der Kosten erstattet bekommst.
Frag dazu auch den Tierarzt, ob er dir das bescheinigen kann, dass das Tier schon beim Kauf erkrankt war, denn wie du schon schriebst, ich schätze die Züchterin wird es nicht zugeben und wird darauf beharren, dass die Tiere beim kauf gesund waren.


Daumendrückende Grüße
Amber
 
L

lani1313

Registriert seit
06.09.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

sorry wir hatten nun auch Schuleinführung.

Was Ocean betrifft, so hab ich ihm Tee gemacht und auch das Futter. Die Behandlung ist nun erstmal durch zum Glück, weil das fangen ist auf Dauer Stress für uns beide.
Mein Sohn liest ihm immer nach der Schule vor, aber er sitzt mit dem Rücken zu uns und piept auch nicht mehr. Traurige Nummer. 😞 Am Freitag gehts zum Arzt. Mal schauen.

Lieben Dank Euch für die Ratschläge. Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist. 🙏
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Alles gut.
Wie lange hat er denn jetzt die Medikamente bekommen und wurde jetzt beides abgesetzt?

Ampho Moronal gibt man nämlich eigentlich mindestens 28 Tage.
Antibiotika sollten ebenfalls mind. 7-10 Tage verabreicht werden, damit sich keine resistenzen bilden.


Liebe Grüße
Amber
 
L

lani1313

Registriert seit
06.09.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,

also ich sollte ihm die Medikamente 7 Tage geben morgens und abends in einer Spritze. Jetzt muss ich ein paar Tage warten bis zum nächsten Test.
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Das ist in der Tat unterschiedlich, es gibt auch ABs die als Singleshot wirken. Hier wäre es sinnvoll zu wissen welches AB verabreicht wurde.
Bei Menschen weiß ich auch, dass es solche kurz-AB gibt und auch, dass es bei Tieren eins gibt, was man einmal injiziert und das eine Woche wirkt.

Bei Vögel hatte ich so eines jedoch noch nie und in all den Jahren der Vogelhaltung haben meine schon so einige Antibiosen durch gemacht mit den unterschiedlichsten Antibiotika.

lani, bitte rufe in der Praxis nochmal an und schildere, dass es dem Vogel nicht besser geht.
Hätte das Antibiotikum gewirkt, ginge es dem Vogel bereits wieder richtig gut.
Ampho Moronal bringt meist erst nach zwei Wochen eine merkliche Besserung, so oder so ist da eine Woche jedoch viel zu kurz.
Megabakterien sind keine Bakterien, sondern Pilze und das Antipilzmittel Ampho Moronal sollte mindestens 28 Tage verabreicht werden. Alles darunter ist zu kurz.
Wenn du kein Ampho mehr hast, besorg dir morgen bitte nachschub.
 
L

lani1313

Registriert seit
06.09.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Huhu, noch eine kurze Rückmeldung. Er ist dann auch verstorben. Erst hieß es er sei gesund. Dann haben wir alles desinfiziert und weggeworfen und eine neue Henne gekauft. Dann war er weg und sie ist allein. Ein endlos Drama. Besagte Person streitet nun via Rechtsanwalt, weil alle Vögel Megabakterien haben usw.

Lieben Dank für Alles und Eure Hilfe! Ich habe mein bestes gegeben, aber für uns ist nun Ende.

Passt auf wen ihr empfehlt. Falls doch mal wieder ein neuer Halter sich für Sperrlinge interessiert.

Lieber Gruß
Lani
 
Amber

Amber

Moderator
Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
7.194
Reaktionen
98
Hallo Lani,

es tut mir von Herzen sehr leid, dass Ocean verstorben ist. 😢

Habt ihr denn vor die Haltung nun komplett aufzugeben oder holt ihr euch nochmal einen woanders für den nun einsamen Sperling?
Liebe Grüße
Amber
 
Thema:

Sperlingspapageien krank vom Züchter

Sperlingspapageien krank vom Züchter - Ähnliche Themen

  • Babys von Blaugenick Sperlingspapageien

    Babys von Blaugenick Sperlingspapageien: Hallo ich habe eine Frage. Wir haben 2 kleine Sperlingspapageien bekommen. Da wir die Tiere gerettet haben, wissen wir jetzt nicht, ob die ein...
  • Fragen zu Sperlingspapageien

    Fragen zu Sperlingspapageien: Hallo Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen können. Ich habe bei einem Umzug meiner Schwägerin ihre Blaugenick...
  • Blaugenick Sperlingspapagei - Komisches Verhalten meines Männchens

    Blaugenick Sperlingspapagei - Komisches Verhalten meines Männchens: Hi Leute.! Ich bin neu hier im Firum und ebenfalls neu im Bereich der Sperlinge..! Ich habe seit letztes Jahr August ein Pärchen von...
  • Sperlingspapageien rupft

    Sperlingspapageien rupft: Hallo Leute ich habe mir vor 2 monat von Züchter 3 Jahre älter augenrings sperlingspapageien paar gekauft da meinte Züchter das die henne in...
  • Sperlingspapageien - Hahn zieht Henne die Federn

    Sperlingspapageien - Hahn zieht Henne die Federn: Ich habe eine paar sperlingspapageien aber die sind schon seit 3 monat in mauserzeit weil das hahn von madchen federn zieht und lässt nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Babys von Blaugenick Sperlingspapageien

    Babys von Blaugenick Sperlingspapageien: Hallo ich habe eine Frage. Wir haben 2 kleine Sperlingspapageien bekommen. Da wir die Tiere gerettet haben, wissen wir jetzt nicht, ob die ein...
  • Fragen zu Sperlingspapageien

    Fragen zu Sperlingspapageien: Hallo Ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir weiterhelfen können. Ich habe bei einem Umzug meiner Schwägerin ihre Blaugenick...
  • Blaugenick Sperlingspapagei - Komisches Verhalten meines Männchens

    Blaugenick Sperlingspapagei - Komisches Verhalten meines Männchens: Hi Leute.! Ich bin neu hier im Firum und ebenfalls neu im Bereich der Sperlinge..! Ich habe seit letztes Jahr August ein Pärchen von...
  • Sperlingspapageien rupft

    Sperlingspapageien rupft: Hallo Leute ich habe mir vor 2 monat von Züchter 3 Jahre älter augenrings sperlingspapageien paar gekauft da meinte Züchter das die henne in...
  • Sperlingspapageien - Hahn zieht Henne die Federn

    Sperlingspapageien - Hahn zieht Henne die Federn: Ich habe eine paar sperlingspapageien aber die sind schon seit 3 monat in mauserzeit weil das hahn von madchen federn zieht und lässt nicht...