Vergesellschaftung läuft nicht so gut

Diskutiere Vergesellschaftung läuft nicht so gut im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich brauche dann doch mal etwas Rat, denke ich. Folgendes Problem: Ich habe seit Jahren 2 Kater: Whisky (rund 15 Jahre, EKH)...
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich brauche dann doch mal etwas Rat, denke ich. Folgendes Problem:
Ich habe seit Jahren 2 Kater: Whisky (rund 15 Jahre, EKH) und Prince Charming (10 Jahre, Maine Coon) und vor rund einem Monat kam Tric (3 1/2 Jahre, Ragdoll dazu). Gleich mal vorweg: ich weiß, dass der Altersunterschied sehr groß ist und anfangs habe ich auch etwas Älteres gesucht, aber als ich darüber nachgedacht habe, dass mein 15 jähriger deutlich aktiver ist als mein 10 jähriger, habe ich das Alter mal beiseite gelassen. Zudem sind Ragdolls ja sowieso eher von der gemütlchen Sorte und Tric gehört da auf jeden Fall dazu.

Da alle an andere Katzen gewöhnt sind und auch Tric aus einem Mehrkatzen-Haushalt kommt, habe ich die "einfach mal zusammensetzen und abwarten" Methode angewannt. Das sah auch anfangs sehr gut aus. Tric habe ich nach der Ankunft erstmal mit einem zusätzlichen Katzenklo und Futter im Schlafzimmer gelassen, damit er mal in Ruhe seinen körperlichen Bedürfnissen
nachgehen kann und dann einfach die Tür aufgemacht. Whisky spazierte herein, hat den Neuen beschnuppert und ging wieder. Bei Charm kurze Zeit danach das gleiche.

Die nächsten Tage hat Tric viel Zeit unterm Sofa verbracht, aber er ging zwischendurch Fressen und aufs Klo, also war das i.O. Nach und nach wurde er immer sicherer und spaziert inzwischen die meiste Zeit sehr selbstsicher durch die Wohnung und den Balkon. Whisky und Charm haben ihn die meiste Zeit ignoriert. Zusammen aus einer Schüssel fressen ging nach ca. 1 Woche. Fast jeden Abend gabs gemeinschaftliches Leckerchen fressen - auch das klappt nachwievor ohne Probleme.

Tric hat grundsätzlich so überhaupt keinen Respekt vor Whisky. Charm muss ihn aber nur intensiv anschauen oder maunzen und Tric dreht sich um und geht. Großentechnisch ist Tric zwischen den beiden (kleiner als Charm, größer as Whisky).

Klingt ja alles nicht so schlecht. Aber jetzt zum Problem: Etwa 1x am Tag (meistens um 5 Uhr morgens) möchte Tric Whisky zum Spielen auffordern (bei Charm traut er sich das wohl nicht). Er fängt an indem er Whisky anblinzelt, sich vor ihm (mit etwa 1/2m Abstand) auf den Boden wirft und sich herumräkelt und ein bisschen vor ihm herumstolziert. Whisky fängt dann immer gleich an, richtig fies und durchdringend zu fauchen (davon wache ich dann meistens schon auf) und zu knurren. Das beeindruckt Tric halt aber null. Irgendwann stürzt sich Tric dann einfach auf Whisky und das klingt dann auch immer nach einem ernsthaften Kampf. Ich kanns nicht richtig beschreiben, aber vielleicht schaff ich mal, das zu filmen. Anfangs wars das dann immer (entweder ich bin dazwischen gegangen oder Tric hat ihn dann halt in Ruhe gelassen), aber Tric wird immer hartnäckiger und inzwischen mischt sich in dem Fall dann auch Charm ein und prügelt Tric.

Was mich wundert ist, dass es sonst ganz problemlos klappt. Klar, wenn Tric Charm mal zu nah kommt, kann es sein, dass er sich eine fängt, aber sie können sogar aus einer Schüssel fressen ohne dass es Streit gibt. Und Tric und Whisky haben gestern (etwa 2 Minuten nach dem Kampf) gemeinsam von meiner Hand ein Leckerchen geschleckt und hatten dabei sogar Zungenkontakt, so nah waren sie sich. Ebenfalls komplett problemlos.

Ich habe auch absolut nicht das Gefühl, dass Whisky einfach überfordert ist mit Tric. Zum Teil fordert er 5 Minuten nach Trics Spielaufforderung dann Charming zum Spielen auf und die prügeln sich auch richtig fies! (Da weiß ich aber, dass es nur Spiel ist, aber Katertypisch wird da richtig Kraft eingesetzt). Er will halt nur (noch?) nicht mit Tric spielen und das sieht der halt nicht ein. Ich versuche schon, Tric abends etwas müde zu spielen und er haut auch zum Teil auf die Katzenangel hin, aber eher nicht mit vollen Körpereinsatz, sondern halt nur wenn es direkt vor seiner Nase ist. So bekomm ich ihn doch nie müde.

Hilfe? 😅
 
07.09.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.705
Reaktionen
256
Herzlich Willkommen hier im Forum 😊

Ich denke schon, dass es größtenteils mit dem Altersunterschied zu tun hat und da bist du dann gefragt, dass du Tric richtig gut auslastet und beschäftigst, damit er Whisky nicht so bedrängt. Die haben nun mal bei dem Altersunterschied vollkommen unterschiedliche Bedürfnisse.

Also den Jungspund 2-3 mal täglich auspowern und dann bekommt er nachts noch etwas Selbstbeschäftigung hingestellt, Rondells, Bällchen, Fummelbrett, Duftkissen usw. Du musst halt versuchen etwas zu finden, auf dass er richtig abfährt, nicht jede Katze findet Spielangeln gleich toll und es gibt vor allem sehr viel verschiedene Spielangeln, ich habe hier bestimmt 10 verschiedene und nur 2-3 davon finden meine Katzen richtig gut. Versuche es mal mit deinem Dabird, den finden viele Katzen gut. Außerdem könntest du auch anfangen mit ihnen zu clickern und so für gemeinsame positive Erlebnisse sorgen, möglichst mit allen 3 Katern zusammen, die Übungen halt altersgerecht und auch nur kurze Spieleinheiten, mit Tric halt etwas länger und anstrengendere Übungen wie rauf und runter springen von Sofas, Stühlen usw. oder hin und her springen zwischen Stühlen, Slalom laufen und und und ..............
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.126
Reaktionen
408
Komplett OT, aber ich musste etwas schmunzeln..."Willkommen zurück" triffts wohl eher 🙃
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort Simpat. Ein Altersunterschied selbst macht ja grundsätzlich keine Probleme, sondern wie du eben sagst unterschiedliche Bedürfnisse. Das schließe ich hier aber aus, da Whisky, man mag es kaum glauben, wirklich noch sehr aktiv ist. Ich würde ihn sogar als aktiver als Tric einschätzen. Auch die letzten Jahre war es, trotz des Altersunterschieds zu Charming, so, dass ich eher Whisky zusätzlich auspowern musste, weil Charm dem Spieldrang von Whisky nicht gewachsen war (auch wenn es schwer zu glauben ist, übertreibe ich nicht. Niemand hält Whisky für 15 Jahre und wenn er nicht schon fast 12 Jahre bei mir wäre, würde ich es auch nicht glauben 😁).

Natürlich versuche ich zu verhindern, dass Tric Whisky bedrängt. Ich spiele abends mit ihm (wir haben natürlich verschiedene Spielangeln und auch andere Sachen), aber bis 5 Uhr morgens ist er wohl meistens wieder ausgeschlafen. Auch ist es ja mein Ziel dafür zu sorgen, dass die beiden (bzw. 3) in Zukunft auch miteinander spielen (ich bin ja auf Dauer kein Ersatz für einen artgenössischen Spielkameraden) und wäre froh, wenn ich diesbezüglich hier Tipps bekommen könnte.

Auch schließe ich aus, dass Whisky die Art des Spielens, wie Tric es eben möchte, ablehnt, weil er sich mit Charming ja auch prügelt bis die Haarbüschel fliegen. Also grob und wild ist genau sein Ding.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.705
Reaktionen
256
Komplett OT, aber ich musste etwas schmunzeln..."Willkommen zurück" triffts wohl eher 🙃
Ist der Uhrzeit geschuldet, war gerade heimgekommen und habe noch auf die Schnelle geantwortet. Habe irgendwie durch den Text gedacht, ein Neuzugang .......................... und gar nicht näher hingesehen. 🤣

Melde mich später nochmal jetzt muss ich arbeiten.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.705
Reaktionen
256
Da kann ich auch nichts anderes weiter vorschlagen, außer die bereits genannten Aspekte. Für ausreichende Beschäftigung des Katers sorgen, damit er Whisky nicht zu sehr bedrängt. Eben Dinge die man ihm abends hinstellt, ehe man ins Bett geht, damit er was zur Selbstbeschäftigung hat.

Clickertraining nicht nur zur Auslastung, sondern auch durch das gemeinsame Training die Tiere einander näher bringen.

Und für ganz viel positive Erlebnisse in Gegenwart aller Katzen sorgen, also immer wenn die alle friedlich in einem Raum sind, gibt es ganz viel Leckerlis, Streicheleinheiten usw. und Whisky nicht mit Tric spielen will, dann musst du einspringen und dafür sorgen, dass die Tiere genügend Auslastung haben, man kann dass nicht erzwingen. Nur ihnen Zeit geben und versuchen die Freundschaft bzw. die Beziehung untereinander zu fördern.
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Bis auf Klickern mach ich das alles eh schon. Bzgl. Klickern muss ich mich erst mal einlesen - will ja nichts falsch machen. Abends gibts (allerdings nicht immer, weil Whisky nicht so viel TroFu fressen darf) etwas TroFu in so ein Intelligenz-Spielzeug - daran arbeiten Tric und Whisky dann sogar zusammen 😊

Ich frage mich ehrlich gesagt auch, warum Whisky nicht einfach flüchtet. Er könnte es ja. Auch faucht und knurrt er zwar als gäbs kein morgen, aber Haare stellt er z.B. nicht auf. Würde es nicht so schlimm klingen, wenn sie dann aneinander geraten, würd ich mir gar nicht solche Sorgen machen.
Klingt zwar auch immer schlimm, wenn er sich mit Charm prügelt, aber das klingt anders schlimm und daran bin ich inzwischen gewöhnt und weiß ja auch, dass die nicht ernst machen 😅
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.705
Reaktionen
256
Ich clicker auch mit meinen und meistens nehme ich Trockenfleisch als Belohnung, kein Trofu.
 
Thema:

Vergesellschaftung läuft nicht so gut

Vergesellschaftung läuft nicht so gut - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung - Läuft sie schlecht oder normal? Haben wir uns falsch entschieden?

    Vergesellschaftung - Läuft sie schlecht oder normal? Haben wir uns falsch entschieden?: Hallo Liebe Katzenfreunde, ich bin erst seit kurzem Mitglied in diesem Forum, habe aber schon länger die Threads durchforstet. Ich mache mir...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo erstmal! Mein lieber Nemo lebt derzeit in Freigang mit einer älteren Katze zusammen bei meinem Freund. Er ist jetzt ein 1 Jahr und 2...
  • Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen)

    Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen): Hallo liebe Tierfreunde, Mein Kater lebt seid er 9 Wochen alt ist (ich weiss, etwas zu früh), bei uns und seid 9 Tagen haben wir ihm eine...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Ähnliche Themen
  • Vergesellschaftung - Läuft sie schlecht oder normal? Haben wir uns falsch entschieden?

    Vergesellschaftung - Läuft sie schlecht oder normal? Haben wir uns falsch entschieden?: Hallo Liebe Katzenfreunde, ich bin erst seit kurzem Mitglied in diesem Forum, habe aber schon länger die Threads durchforstet. Ich mache mir...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo erstmal! Mein lieber Nemo lebt derzeit in Freigang mit einer älteren Katze zusammen bei meinem Freund. Er ist jetzt ein 1 Jahr und 2...
  • Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen)

    Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen): Hallo liebe Tierfreunde, Mein Kater lebt seid er 9 Wochen alt ist (ich weiss, etwas zu früh), bei uns und seid 9 Tagen haben wir ihm eine...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...