Hengst wehrt sich gegen Trense

Diskutiere Hengst wehrt sich gegen Trense im Pferde Verhalten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo Unser 5 jähriger Hengst wehrt sich mit allen mitteln gegen die Trense. Egal mit Leckerlie, mit Geduld oder Konsequenz firster nimmt sie...
N

nathie2002

Registriert seit
30.09.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo
Unser 5 jähriger Hengst wehrt sich mit allen mitteln gegen die Trense. Egal mit Leckerlie, mit Geduld oder Konsequenz
er nimmt sie nicht.
Wenn wir versuchen ihn angebunden aufzutrensen, reißt er sich los. Und nicht angebunden haltet er den Kopf ganz nach oben oder geht weg. Mit seiner Größe von 1,70m und seiner Kraft ist es momentan kaum alleine zu schaffen.
Er hat keine Zahnprobleme.
Hat jemand eine Idee wie ich ihm das Gebiss doch noch schmackhaft machen kann?
 
30.09.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Mit ganz viel Geduld und vielleicht erstmal eine gebisslose Aufzäumung probieren. Gerade in dem Alter und bei einem Hengst ist eine gute Grunderziehung auch extrem wichtig, hat er die bekommen? Macht ihr auch Bodenarbeit mit ihm, wird er longiert, kommt er von sich aus zu einem und hält er beim Führen entsprechend Abstand bzw. läuft er hinter dir?
 
N

nathie2002

Registriert seit
30.09.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Mit ganz viel Geduld und vielleicht erstmal eine gebisslose Aufzäumung probieren. Gerade in dem Alter und bei einem Hengst ist eine gute Grunderziehung auch extrem wichtig, hat er die bekommen? Macht ihr auch Bodenarbeit mit ihm, wird er longiert, kommt er von sich aus zu einem und hält er beim Führen entsprechend Abstand bzw. läuft er hinter dir?
Ja er wurde lange ohbe gebiss longiert und vom Boden aus gearbeitet. &hat man das Gebiss map drinnen akzeptiert er es auch, nur das aufzäumen ist das Problem. Beim führen geht er brav hinter mir. Wenn ich stehen bleibe steht er auch und wenn ich wende geht er ohne zug nach.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Dann würde ich das Gebiss mal rausnehmen und nur die Trense ohne Gebiss überziehen, damit man sieht, wo das Problem liegt, direkt beim Aufzäumen oder doch am Gebiss.
 
N

nathie2002

Registriert seit
30.09.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Haben wir bereits probiert, es liegt nicht am Zaumzeug sondern nur am Gebiss. Zaumzeug ohne gebiss bleibt er ganz ruhig stehen, sobald aber dass gebiss sich dem Maul nähert, fängt er hat den Kopf weg oder hochzunehmen.
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.982
Reaktionen
47
Hallo,

Wie habt ihr denn die Leckerlies bisher genutzt?
Es gibt auch Trensen mit Geschmack die intensiv nach Apfel oder anderen Dingen schmecken.
Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?

LG
 
N

nathie2002

Registriert seit
30.09.2020
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo
Wir haben die Trense bereits mit Banane eingerieben, oder wollten es zusammen mit brot oder mit seinen lieblings Pellets geben, doch er frisst nicht mal noch die Pellets wenn das Gebiss dazwischen liegt.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
249
Dann würde ich aber wirklich noch einmal alles ganz genau untersuchen lassen, ob die Trense wirklich richtig sitzt, das Gebiss genau anpassen lassen und überprüfen und die Zähne noch einmal untersuchen lassen, ob da nicht doch etwas ist, was ihm dermaßen Unbehagen oder vielleicht sogar Schmerzen bereitet. Es gibt ja auch unterschiedliche Arten von Gebissen, wie die gebrochen sind, die Stärke, Form und unterschiedliche Materialien, da würde ich verschiedenes einfach mal ausprobieren.

Gerade am Anfang muss man besonders rücksichtsvoll und aufmerksam sein, damit er das nicht negativ verknüpft und das Reiten dann immer mit etwas Negativem verbindet. Er soll sich ja auf die Arbeit mit dem Reiter freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.829
Reaktionen
117
Was für ein Gebiss habt ihr denn und wie alt ist das?
Gerade bei Jungpferden die zum ersten Mal dass Gebiss nehmen sollen ist es wichtig ein Gebiss ohne Druck auf die empfindlichen Laden zu wählen das sehr ruhig und unabhängig der Reiterhand liegt also sprich z.b. eine Baucher Stange, damit kann das Pferd den Druck mit der Zunge abfangen und kontrollieren und eine unruhige Hand wird abgemildert an das Gebiss weitergegeben. Bei den meisten Jungpferden findet die Stange zu Beginn die größte Akzeptanz. Einfach gebrochene Gebisse erzeugen einen Nussknackereffekt und drücken sowohl auf die Laden als auch in den Gaumen. Doppelt gebrochene Gebisse gelten ja angeblich als sehr sanft, sind sie aber nicht. Sie drücken stark auf die Laden und das Pferd hat kaum eine Möglichkeit den Druck mit der Zunge abzufangen, dazu kommt das kein Gebiss exakt mittig liegt sondern immer etwas verschoben ist und so das gebrochene Stück auch mal auf die Lade rutschen und zusätzlich drücken kann.
Hat man ein gebrauchtes Gebiss, was vielleicht auch schon älter ist kann es sein das es nicht mehr glatt ist sondern kleinere Haken und Ecken hat die durch den Gebrauch entstanden sind, auch die können dem Pferd weh tun.

Wann wurden die Zähne zuletzt gemacht und von wem?
Ich frage mit Absicht von wem weil es ja auch Hufschmiede gibt die zweimal die Raspel durchs Maul ziehen und sagen "Zähne sind gut" obwohl das gar nicht so ist. Ich würde immer einen Dentisten kommen lassen der mit Sedierung arbeitet. Es gibt auch Tierärzte die ohne Sedierung arbeiten aber um da vernünftig arbeiten zu können braucht man ein Pferd was dabei steht als wäre es sediert und das tun die aller wenigsten. Diese kurze Sedierung macht dem Pferd nichts und bietet dem Tierarzt die Möglichkeit alles genau zu kontrollieren und gezielt bearbeiten zu können.
Möglicherweise drücken ihm die Hengstzähne oder er hat Schärfen die weh tun und gemacht werden müssen. Ein Dentist kann auch euer Gebiss überprüfen und sehen ob es vielleicht zu dick ist oder aufgrund anatomischer Dinge einfach blöd liegt.

Wenn medizinisch alles abgeklärt ist und das Gebiss die richtige Größe und Stärke hat würde ich ihm das Gebiss mit etwas Apfelmus schmackhaft machen, kurz rein, ein paar Mal kauen lassen und wieder raus. Der muss lernen das ein Gebiss nichts schlimmes ist und das geht einfach über üben und positive Gewohnheiten aufbauen. Auf keinen Fall das Gebiss am Anfang direkt lange drin lassen oder intensiv einsetzen.
Falls er tatsächlich Zahnschmerzen hat könnte es auch sein das er bereits das Gebiss mit Schmerzen verbindet, das wäre natürlich ungünstig und erfordert ein langes umprogrammieren.

Viel Erfolg!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Djinn und Cerridwen
Thema:

Hengst wehrt sich gegen Trense

Hengst wehrt sich gegen Trense - Ähnliche Themen

  • Neuer Ponywallach wird zu 100% von Hengst in Beschlag genommen..

    Neuer Ponywallach wird zu 100% von Hengst in Beschlag genommen..: Hallo Ihr Lieben, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen ich bin langsam etwas mit meinem Latein am Ende :( Situation: Wir hatten zwei Esel und...
  • Hengste im Schulbetrieb

    Hengste im Schulbetrieb: Was ist eure Meinung zu diesem Thema... Ich bin heute geritten, einen Hengst zwei Stuten in einer Reitstunde. Ehrlich - ich habe mir das weit...
  • Wallach und Hengst, benötige eure Hilfe ...

    Wallach und Hengst, benötige eure Hilfe ...: Hallo, wir haben bei uns zwei Hengste und zwei Wallache stehen und das ist momentan das Problem. Leider :( Ich kann euch die vier ja mal...
  • Jetzt bin ich echt verzweifelt!! Wer hat Ahnung von Hengsten?

    Jetzt bin ich echt verzweifelt!! Wer hat Ahnung von Hengsten?: Ok, liebe Leute, die letzte Zeit war ja nicht schon spannend genug.. Deshalb setz ich nochmal einen oben drauf.. Es geht um Lucky! Ich hatte ihn...
  • Hengst hasst plötzlich Wallach

    Hengst hasst plötzlich Wallach: Hi ! Kein akutes Problem, eher ein Frage aus Interesse. Um die Situation etwas zu erklären: Wir haben einen jungen Wallach, der leider nicht mit...
  • Ähnliche Themen
  • Neuer Ponywallach wird zu 100% von Hengst in Beschlag genommen..

    Neuer Ponywallach wird zu 100% von Hengst in Beschlag genommen..: Hallo Ihr Lieben, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen ich bin langsam etwas mit meinem Latein am Ende :( Situation: Wir hatten zwei Esel und...
  • Hengste im Schulbetrieb

    Hengste im Schulbetrieb: Was ist eure Meinung zu diesem Thema... Ich bin heute geritten, einen Hengst zwei Stuten in einer Reitstunde. Ehrlich - ich habe mir das weit...
  • Wallach und Hengst, benötige eure Hilfe ...

    Wallach und Hengst, benötige eure Hilfe ...: Hallo, wir haben bei uns zwei Hengste und zwei Wallache stehen und das ist momentan das Problem. Leider :( Ich kann euch die vier ja mal...
  • Jetzt bin ich echt verzweifelt!! Wer hat Ahnung von Hengsten?

    Jetzt bin ich echt verzweifelt!! Wer hat Ahnung von Hengsten?: Ok, liebe Leute, die letzte Zeit war ja nicht schon spannend genug.. Deshalb setz ich nochmal einen oben drauf.. Es geht um Lucky! Ich hatte ihn...
  • Hengst hasst plötzlich Wallach

    Hengst hasst plötzlich Wallach: Hi ! Kein akutes Problem, eher ein Frage aus Interesse. Um die Situation etwas zu erklären: Wir haben einen jungen Wallach, der leider nicht mit...