Häsin beißt Rammler

Diskutiere Häsin beißt Rammler im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo allerseits! İch habe eine Häsin (6 Mon.) und einen Rammler (5 Mon.). Die beiden sind keine Geschwister und von klein auf zusammen. Die Häsin...
V

Vano

Registriert seit
04.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo allerseits! İch habe eine Häsin (6 Mon.) und einen Rammler (5 Mon.). Die beiden sind keine Geschwister und von klein auf zusammen. Die Häsin "besteigt" seit einigen Tagen h
den Rammler, jagt ihn und beißt ihn teilweise richtig in den Rücken, rupft ihm das Fell aus. İch war schon fast davor sie zu trennen, dann sitzen sie wieder aneinandergekuschelt zusammen 😏😊 eigentlich verstanden sie auch bis jetzt super und sind unzertrennlich. Achso und das Weibchen markiert mit Pipi seit Tagen das ganze Zimmer, weswegen ich die beiden vorläufig im Zimmer in einem Gehege unterbringen musste. 🐰 Was ist da mit meinem Weibchen los ? Sagt sie " ich bin hier der Boss" oder ist sie vllt hitzig ?
 
04.10.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Ich hoffe mal der Rammler ist kastriert? Kann es sein, dass es zwei Rammler sind?

Wie sieht es mit der Haltung aus? Haben die Freigang draußen? Oder sind die ganze Zeit drin? Welche Räumlichkeiten stehen ihnen zur Verfügung? Dürfen die ganze Zeit freilaufen oder sind sie in einem Käfig/Gehege und wie groß ist der Raum, der ihnen zur Verfügung steht?

Übrigens jetzt ist es von der Jahreszeit nicht mehr so gut, falls du sie drinnen hältst und nur ab und zu rauslässt - wegen dem Bild - weil der Temperaturunterschied zu groß ist. Der Boden ist schon ganz schön kalt und wenn sie hauptsächlich drinnen gehalten werden, entwickeln sie kein Winterfell, da ist wie gesagt der Temperaturunterschied zu groß und sie können sich schnell mal erkälten oder sich eine Blasenentzündung holen, was auch zu diesem Urinieren führen kann.
 
V

Vano

Registriert seit
04.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo! Also das eine ist auf jeden Fall ein Weibchen und der andere ein Rammler, noch nicht kastriert. İch finde das jedes Lebewesen das Recht auf Fortpflanzung hat, wenigstens auf einen Wurf. Die Hasen hatten bis jetzt ein ca 6 Quadratmeter großes Zimmer zur Verfügung und das lief auch ganz super, auch mit der Stubenreinheit von Anfang an. Draußen hatten sie im Sommer ein großes Freigehege in das ich sie tagsüber gelassen habe, nachts habe ich sie immer reingeholt. Das Foto ist schon ein paar Monate alt, da sind die beiden noch klein. Jetzt sind sie schon lange garnicht mehr draußen, ist natürlich zu kalt für die Löwenköpfchen. Seit ein paar Tagen habe ich sie wieder in den Zimmer dass sie zur Verfügung haben aber diesmal in dem Freigehege dass ich immer draußen stehen hatte mit zwei Stockwerken, jetzt jagt das Weibchen das Männchen nicht mehr und wenn er will kann er sich aufs obere Stockwerk zurückziehen wenn sie ihn wieder "anzickt". İhre Laune ist echt komisch, Mal Kraut sie ihn, Mal beißt sie ihn ganz plötzlich, der Rammler ist ganz gutmütig und hält sein Köpfchen immer noch hin um von ihr geputzt zu werden aber ein bisschen vorsichtiger wirkt er auch. Das Weibchen war von Anfang ein eine Dominante und neugierige lebendige Dame, und eine kleine Zicke, er eher passiv, ruhig, ein bisschen faul, braucht viel Zuneigung von ihr und auch von mir, sie lässt sich nicht gerne anfassen. İch habe das Gefühl dass sie ihr Revier verteidigen will. Denn sie verscheucht ihn ständig, egal wo er sitzt. Und ich hatte gegoogelt dass auch Weibchen andere Tiere "besteigen", ihnen in den Nacken beißen um die Anführung im Rudel auszudrücken. Heute war es ruhiger bei ihnen, sie wirken auch ziemlich erschöpft von den letzten Tagen, eher gesagt Nächten, weil meine Hasen sind eher nachtaktiv und dösen tagsüber meistens.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Es gibt mehr wie genug Kaninchen im Tierschutz, da muss man nicht vermehren.

Hoffentlich hast du mal 400 € für einen möglichen Kaiserschnitt zur Seite gelegt, dazu noch pro Kaninchen 60 € für Impfungen (sagen wir 10 Jungtiere, macht 600 €) + Elterntiere, dann noch Kastrationen der Jungs (Papa und, sagen wir mal 5, Jungs) macht mindestens 250 €, bei 50 € pro Kastra, junge Böcke mit spätestens 11 Wochen, den Tierarzt für die Frühkastra zu finden, ist nicht einfach, Fahrtgeld/-zeit einplanen.
Aufzucht der Jungtiere bis zur 12 Woche. Neue Besitzer finden, die die Tiere artgerecht halten (2 qm pro Tier, nicht allein,...) und bereit sind, eine höhere Schutzgebühr zu nehmen, weil man ja Kosten hatte.
Aber auf den meisten Kosten wirst du sitzen bleiben, keiner zahlt mehr als die Kastra und die Impfung, wenn überhaupt. Also mit 1500 € solltest du schon rechnen.
Wenns ganz blöd läuft, stirbt die Häsin oder die Jungtiere sind unterentwickelt oder du hast am Ende nur noch den Bock.

Im übrigen können Kaninchen sehr gut draußen bleiben, nur nicht immer hin & her setzen.

Lass ihn kastrieren, bevor es Nachwuchs gibt und gut ist. Ich denke mal nicht, dass sie von einer seriösen Zucht sind, weil eine wirklich gute Zucht gibt in Liebhaberhände nur kastriert ab und diese Zuchten sind sehr selten.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.667
Reaktionen
249
Ich kann auch nur dringend davon abraten und du solltest dich unbedingt umfassend informieren: Kaninchen Info - Nachwuchs

Deine Tiere sind doch geimpft? Hatten immer genügend Auslauf, Futter, Rückzugsmöglichkeiten usw. zur Verfügung?

Ist das Alter auch gesichert oder sind die evtl. schon etwas älter? Vielleicht ist es die einsetzende Geschlechtsreife, warum die sich nicht mehr so gut verstehen.
 
V

Vano

Registriert seit
04.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo unser "Rammler" ist doch ein Weibchen 😅 also Zickenkrieg
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Da kann man ja froh sein. Hoffentlich kommst du nicht auf die Idee, einen ganzen Bock dazu zu setzen, sondern nur einen Kastraten. Vorausgesetzt, du hast 2 qm pro Tier in Innenhaltung bzw. 3 qm in Außenhaltung.
 
V

Vano

Registriert seit
04.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Nein ich bin auch froh, dass es zwei Weibchen sind und mit denen habe ich schon genug Arbeit. 😅
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.433
Reaktionen
20
Aber zwei Büchsen werden sich auf lange Sicht nicht vertragen...
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.433
Reaktionen
20
Und noch zum Thema das Tier hat das Recht Kinder zu bekommen.

Das sind Tiere, keine Menschen.
Die bekommen keine Depressionen oder so wenn sie keine Kinder zu Welt bringen können.
Das kannst du echt nicht vergleichen.

Kaninchen sollen sich vermehren damit die gefressen werden können. Nicht mehr und nicht weniger. So hat die Natur das vorgesehen.

Man sollte nicht alles mit rosaroter Brille sehen.

Gibt genug Kaninchen die als Gebärmaschinen ihr dasein fristen.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Ja, die beiden Damen werden ohne Kastrat nicht lange gutgehen, wenn sie sich jetzt schon in den Haaren haben. Ein Kastrat kann Ruhe rein bringen, wenn Platz da ist.
 
Thema:

Häsin beißt Rammler

Häsin beißt Rammler - Ähnliche Themen

  • Häsin attakiert Rammler.

    Häsin attakiert Rammler.: Wer kann helfen? Ich habe 2 mittelgroße Kaninchen (Rammler-mix, Häsin- blauer Wiener) beide sind seit Jan. 2014 auf diser Welt. Beide haben ihren...
  • Häsin zwickt und beisst Rammler

    Häsin zwickt und beisst Rammler: Hallo Unsere zwei Farbzwerge(Rammler=Fleck, Häsin=Bonni) sind schon zusammen seit sie klein sind und haben sich immer gut vertragen. Fleck haben...
  • Häsin verteidigt Sofa und beißt

    Häsin verteidigt Sofa und beißt: Hallo, Ich habe eine Häsin und einen kastrierten Rammler. Sie sind in einem Raum ,12 Quadratmeter ohne Käfig. Darin steht auch ein Sofa und darauf...
  • Häsin verhält sich plötzlich aggressiv und beißt

    Häsin verhält sich plötzlich aggressiv und beißt: Hallo zusammen :) meine kleine Zwergkaninchen-Dame "Snowi" verhält sich seit einigen Tagen merkwürdig. Wir haben sie vor ca. 4-5 Monaten in...
  • Meine Häsin beisst alle anderen Hasen weg.

    Meine Häsin beisst alle anderen Hasen weg.: Hi! Ich suche ein paar Tipps die mir zur vergesellschaftung meiner Häsin Whisky helfen könnten. Sie hat am 12.02.2009 zum ersten mal Junge...
  • Ähnliche Themen
  • Häsin attakiert Rammler.

    Häsin attakiert Rammler.: Wer kann helfen? Ich habe 2 mittelgroße Kaninchen (Rammler-mix, Häsin- blauer Wiener) beide sind seit Jan. 2014 auf diser Welt. Beide haben ihren...
  • Häsin zwickt und beisst Rammler

    Häsin zwickt und beisst Rammler: Hallo Unsere zwei Farbzwerge(Rammler=Fleck, Häsin=Bonni) sind schon zusammen seit sie klein sind und haben sich immer gut vertragen. Fleck haben...
  • Häsin verteidigt Sofa und beißt

    Häsin verteidigt Sofa und beißt: Hallo, Ich habe eine Häsin und einen kastrierten Rammler. Sie sind in einem Raum ,12 Quadratmeter ohne Käfig. Darin steht auch ein Sofa und darauf...
  • Häsin verhält sich plötzlich aggressiv und beißt

    Häsin verhält sich plötzlich aggressiv und beißt: Hallo zusammen :) meine kleine Zwergkaninchen-Dame "Snowi" verhält sich seit einigen Tagen merkwürdig. Wir haben sie vor ca. 4-5 Monaten in...
  • Meine Häsin beisst alle anderen Hasen weg.

    Meine Häsin beisst alle anderen Hasen weg.: Hi! Ich suche ein paar Tipps die mir zur vergesellschaftung meiner Häsin Whisky helfen könnten. Sie hat am 12.02.2009 zum ersten mal Junge...