Laktosefreie Milch

Diskutiere Laktosefreie Milch im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Hey :) Ich hab da eine Frage. Ich hab 2 Katzen (8 und 7) Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch. Wird das...
S

shaymath

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hey :)
Ich hab da eine Frage.
Ich hab 2 Katzen (8 und 7)
Die älteste trinkt kein Wasser (ganz selten) ansonsten nur laktosefreie Milch.
Wird das irgendwann gefährlich oder kann ich weiterhin ihr das geben?
Sie trinkt außerdem keine Katzenmilch, hab es schon probiert und sie lehnt es komplett ab.
Der jüngere trinkt auch liebe laktosefreie Milch anstatt Katzenmilch.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Beiträge
11.110
Punkte Reaktionen
311
Katzenmilch ist ja auch nicht als Ersatz für Wasser oder Ernährung gedacht, dass ist ein Leckerli, sollten sie nur selten bekommen. Lactosefreie Milch kann man meines Wissens nach bedenkenlos auch öfters anbieten.

Viele Katzen nehmen Wassernäpfe nicht an, wenn sie in der Nähe des Futters stehen, dass ist dann geruchloses Futter für sie und Katzen wollen ihr Futter riechen können. Versuche es mal mit mehreren Wassernäpfen in der Wohnung verteilt. Außerdem kann man auch ruhig etwas Wasser übers Futter geben, da Katzen zu Blasen- und Nierenerkrankungen neigen, ist es wichtig, dass sie immer möglichst viel Flüssigkeit aufnehmen.
 
A

A-Fritz

Beiträge
1.624
Punkte Reaktionen
136
Vom Milch trinken abgesehen , kann man auch selber sein Futter kochen und dieses mit der Brühe füttern ,
aber Du solltest unbedingt kein Trockenfutter verwenden , besonders wenn Katzen mit dem Trinken problematisch sind .
Ich weiß nicht , ob vielleicht bewegtes Wasser aus einem Katzenbrunnen etwas nützen könnte ,
manche K.Halter glauben , dass so ein Katzenbrunnen ihre Katzen zum trinken animieren könnte .

Fritz .
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.069
Punkte Reaktionen
369
Lactosefreie Milch kann man meines Wissens nach bedenkenlos auch öfters anbieten.
Man sollte aber die Futtermenge entsprechend reduzieren, denn Milch hat im Gegensatz zu Wasser reichlich Kalorien.
Problem ist dann einfach, dass Milch keine artgerechte Ernährung darstellt und man im schlimmsten Fall eine Nährstoffunterversorgung bekommt, wenn man auf den benötigten Kalorienbedarf reduziert. Man hat also, wenn man viel Milch gibt, entweder fette Katzen oder solche, die irgendwo einen Mangel haben.
Von daher dringend den Milchkonsum reduzieren, sodass er nur noch ein Leckerchen darstellt und die Katze auf Wasser umstellen - zur Not indem man die Milch immer weiter verdünnt.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Beiträge
1.995
Punkte Reaktionen
179
Katzen trinken von Natur aus sehr wenig, daher sieht man sie fast nie trinken.
Wenn man nur Nassfutter füttert, dann reicht den Tieren der Feuchtigkeitsgehalt im Futter.
Zuviel trinken ist für Katzen nämlich wiederum auch nicht gut.

Dass sie nicht ans Wasser gehen, wenn Milch da steht, wundert mich wenig :)
Stell einem Kind mal Pommes und nen Apfel hin. Es wird wohl eher zur Pommes greifen, wenn das Kind zuvor selten Apfel bekommen hat.
 
A

Anni24

Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Also ehrlich gesagt, würde ich das auf Dauer nicht empfehlen, es ist schon sinnvoll sie langsam an das Wasser zu gewöhnen. Ich würde auch versuchen es nach und nach immer mehr zu verdünnen.

Sonst nehmen sie viel Wasser durch ihre Nahrung auf, deshalb ist Nassfutter so wichtig. Im Sommer mische ich dann immer ein bisschen Wasser in Nassfutter, das merken sie gar nicht und haben so automatisch etwas mehr Flüssigkeit zu sich genommen, ohne mehr Kalorien.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
268
Katzen nehmen das meiste "Wasser" übers Nassfutter auf und sollten auch sonst nur Wasser bekommen, alles andere kann, wie "Katzenmilch", auf Dauer schädlich sein. Ich würde die z.Z. so beliebte "Milch" nach und nach mit Wasser verdünnen bis es irgendwann nur noch Wasser ist.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Beiträge
6.242
Punkte Reaktionen
482
Katzen trinken bei hochwertiger Nassfütterung relativ selten und das ist auch ok so.

Nassfutter besteht zu 30% aus Brühe + Wasseranteil im Fleisch selbst.

Künstlich Wasser oder sonstige Flüssigkeit in Katzen "mogeln" ist unnötig.
Ich nutze vermehrtes Trinken eher als Indikator dafür, ob eine meiner Katzen krank ist.
Würde ich sie täglich trinken sehen hätten sie einen Besuch beim Tierarzt safe ;)
 
Audrey

Audrey

Moderator
Beiträge
16.410
Punkte Reaktionen
131
Ich seh es genau wie Mido. Ich hab zwar 3 Wassernäpfe in der Wohnung verteilt, aber ich hab noch nie eine trinken sehen (wie auch, bin ja nicht in 3 Zimmern gleichzeitig ;)). Da sie aber nur Nassfutter (mit einem Schuss Wasser) bekommen ist das absolut in Ordnung für mich - die Näpfe bleiben aber natürlich stehen und gefüllt.
 
Thema:

Laktosefreie Milch

Laktosefreie Milch - Ähnliche Themen

Meine Katze trinkt nur Milch: Hi, ich hab ein Problem mit meiner Katze. Sie trinkt nichts anderes als Milch und wenn ich versuche ihr Wasser zu geben, dann ignoriert sie es...
Neue Katzte isst und trinkt nichts: Hallo wir haben ein 1,5 jährigen Kater(Europäische Hauskatze) und eine Katze (Main coon) die 6 Monate alt ist. Nun haben wir seid gestern Mittag...
Neue ängstliche Kitten frisst nicht, trinkt nicht: Hallo, ich weiß das es dieses Thema schon ein paar mal gibt aber leider gibt es immer noch einige Fragen die ich habe. Situation: Ich habe also...
Katze einschläfern?: Hallo Ihr Lieben, Meine Katze ist 7 Jahre alt und Männlich, seit 2 Jahren kotzt er nach dem füttern regelmäßig. Seit 1,5 Jahren wird es auch...
Wie 2 Hofkatzen "Zähmen"?: Hallo ihr lieben, Am Freitag (also vor 2 Tagen) haben wir 2 keine Kätzchen von einem Bauernhof zu uns geholt, ca 4 Monate. Sie kennen...
Oben