NĂ€chtlicher Katzenterror

Diskutiere NĂ€chtlicher Katzenterror im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben 😊 ich bin komplett unerfahren was Foren angeht, aber angesichts meiner aktuellen Situation, möchte ich mir unbedingt RatschlĂ€ge...
P

PiaPinuschka

Registriert seit
09.10.2020
BeitrÀge
5
Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben 😊

ich bin komplett unerfahren was Foren angeht, aber angesichts meiner aktuellen Situation, möchte ich mir unbedingt RatschlÀge einholen.

Zu den UmstĂ€nden: Mein Partner und ich leben mit unserer Katze und unserem Kater (beide 5 Jahre alt, kastriert) in einer großen Wohnung mit Garten. Vor 7 Wochen war der Umzug dorthin. Vorher hatten die Katzen Zugang zum Balkon, aktuell muss der Garten noch Katzensicher gemacht werden und dann dĂŒrfen sie auch wieder an die frische Luft 😊 Die Katzen leben seit 3 Âœ Jahren zusammen und nach anfĂ€nglichen Schwierigkeiten, lieben sie sich nun. (Kabbeleien gibt es trotzdem mal immer wieder).

Zu dem Problem: Mein Kater (roter Gattung, kerngesund, Normalgewicht, kastriert) ist Nachtaktiv. Logisch, Katze undso.

Seitdem ich ihn als Baby geholt habe, macht er einem Nachts allerdings das
Leben bzw. den Schlaf schwer. (eher unmöglich). Ich weiß einfach nicht was er möchte. Er mautzt ununterbrochen, macht alle TĂŒren auf und schmeißt diese wieder zu, stĂ¶ĂŸt etliche Bilderrahmen oder Dekoartikel von Regalen, schabt an SchranktĂŒren oder macht die andere Katze wach (sie schlĂ€ft nachts) und drangsaliert diese. TagsĂŒber ist er der liebevollste Kater den man sich vorstellen kann. Er ist sehr anhĂ€nglich und verschmust, fordert regelmĂ€ĂŸig Körperkontakt ein und genießt das Leben mit uns. Aber nachts ist er wie ausgewechselt. Nach mittlerweile fĂŒnf Jahren kann ich eigentlich behaupten, dass ich fast alles probiert habe
.( tagsĂŒber spielen, nachts spielen, mehr kleinere Mahlzeiten ĂŒber den Tag verteilt geben, nachts auf der Couch schlafen in der Hoffnung er will einfach nur kuscheln und ist eifersĂŒchtig auf meinen Partner (nicht der Fall), CBD ÖL, BachblĂŒten Globuli, Feliway ZerstĂ€uber) 
Keine Besserung in Sicht. Ich bin langsam mit meiner Kraft am Ende und stehe zwischen den StĂŒhlen. Ich habe mich bewusst fĂŒr das Tier entschieden und fĂŒr mich ist klar, ich geh mein Leben mit ihm bis er irgendwann die Augen schließt. Allerdings habe ich auch einen Partner den ich liebe und der fĂŒr die Situation nicht mehr allzu viel VerstĂ€ndnis aufbringen kann. Wir wohnen seit 3 Âœ Jahren zusammen und jetzt ist der Punkt, wo er mir sagt ich solle mir Ernsthaft Gedanken machen wie es nun weitergeht mit dem Kater. Die nĂ€chtlichen „Probleme“ waren bereits vor unserem Zusammenzug so, hat also nichts mit meinem Partner zu tun.
Mir kommt es so vor, als wolle mein Kater einfach nur Aufmerksamkeit, egal welcher Art. Er will weder kuscheln, noch spielen, noch essen oder sonst was. Manchmal wĂŒrde ich ihn am liebsten schĂŒtteln und ihn Fragen was er denn bitte möchte. Ich komme mir vor wie eine verzweifelte, frischgebackene Mama, die kompletten Schlafentzug hat. Und das seit Jahren. Mich stört das definitiv auch arg, wĂŒrde allerdings diesen Kater niemals abgeben. Mein Partner und seine BedĂŒrfnisse sind mir aber genauso wichtig. Nun wollen wir auch bald ein Baby zeugen und ich habe große Bedenken, wie das mit dem Kater dann nachts aussehen soll.



Hat jemand Ă€hnliche Erfahrungen und kann mir zu irgendwelchen Dingen raten, die ich oben noch nicht gelistet habe? Ich möchte dieses Tier wirklich behalten und kann mir meinen Alltag ohne ihn nicht vorstellen
ohne meinen Partner allerdings auch nicht
.
 
09.10.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: NĂ€chtlicher Katzenterror . Dort wird jeder fĂŒndig!
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
BeitrÀge
1.780
Reaktionen
121
Wieviel genau bekommt er denn zu fressen und was?
Wie ist das VerhÀltnis zu den anderen Katzen?
 
P

PiaPinuschka

Registriert seit
09.10.2020
BeitrÀge
5
Reaktionen
2
Beide Tiere bekommen aktuell 150g morgens und 150g abends Animonda Carny (Fressnapf) Futter. FrĂŒher bekamen sie weniger 100g morgens und 100g abends (jede Katze), aber aktuell toben sie mehr und die nĂ€chtlichen Rennereien machen natĂŒrlich Hunger, sodass ich nun mehr Futter gebe.

Das VerhĂ€ltnis der Katzen ist gut. Sie sind ja beide im gleichen Alter. Vom Wesen sind sie eher unterschiedlich. Die Katze ist neugierig, mutig, tagsĂŒber verspielt und nachts mĂŒde. Der Kater ist ein kleiner Schisser, tagsĂŒber nur am schlafen und nachts Hellwach. Aber sie verstehen sich dennoch gut. Sie putzen sich gegenseitig, haben keinen Futterneid, respektieren sich. Die Rangordnung wird öfter geregelt, wobei der Kater immer den lĂ€ngeren zieht.

Gruß Pia :)
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Registriert seit
20.04.2014
BeitrÀge
1.780
Reaktionen
121
Das ist sehr wenig....du solltest zudem mehr verschiedene Marken fĂŒttern. Von nur einer können Katzen Mangelerscheinungen bekommen.
Bei Fressnapf gibt es zB auch Catz Finefood, das ist auch sehr gut.
Mjamjam ist zB gut, da weiß ich aber grad nicht, ob es die Marke bei Fressnapf gibt.
 
P

PiaPinuschka

Registriert seit
09.10.2020
BeitrÀge
5
Reaktionen
2
Danke fĂŒr den Tipp. :)

Allerdings haben sie keinerlei Mangelerscheinungen. Nicht aktuell und auch noch nie gehabt. Sie sind beide gut in Schuss. Fell ist schön glĂ€nzend, ZĂ€hne sind gesund, Gewicht ist optimal. Und Blutwerte sind auch tiptop. Das wurde mehrmals vom Tierarzt geprĂŒft. An HungergefĂŒhl kann die oben geschilderte Situation vermutlich nicht liegen, denn mehr Futter wird von den Katzen weder verlangt, noch angenommen. Zudem gibt es zwischendurch natĂŒrlich leckerli !
Es gibt auch nicht immer das gleiche fressen, aber ich werde den Ratschlag beherzigen und noch mehr Abwechslung reinbringen.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
BeitrÀge
10.664
Reaktionen
249
Ich denke, da ist dem Kater unbewusst und ungewollt etwas antrainiert worden, was mit der Zeit immer schlimmer geworden ist. Bei Katzenerziehung muss man wirklich sehr konsequent sein und viel Ausdauer, Geduld und ganz viel Liebe.

Der Kater muss tagsĂŒber mehrmals tĂ€glich richtig viel beschĂ€ftigt werden, ich wĂŒrde es auch mit Clickertraining probieren, damit er nicht nur körperlich, sondern auch geistig ausgelastet wird. Dann Spielzeug zur SelbstbeschĂ€ftigung wie z.B. Fummelbretter, Rondells usw. dass darf aber nicht stĂ€ndig rumstehen und dass muss vor allem immer wieder mal ausgetauscht werden. Am besten rĂ€umst du es tagsĂŒber weg und stellst ihm dann bevor ihr ins Bett geht 2-3 Sachen zur VerfĂŒgung. Dann muss er wirklich egal was er macht die ganze Nacht ignoriert werden, ihr beachtet ihn in keinster Weise, er wird auch nicht geschimpft, er wird komplett ignoriert.

Beim Futter wĂŒrde ich auch sagen, mehr Abwechslung kann nicht schaden und etwas hochwertiger könnte es auch sein, wobei Animonda nicht schlecht ist, aber als einziges wĂŒrde ich es nicht fĂŒttern.
 
P

PiaPinuschka

Registriert seit
09.10.2020
BeitrÀge
5
Reaktionen
2
Danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort! :) Das klingt erstmal gut. Den Ansatz "nicht schimpfen" hab ich noch gar nicht erwĂ€gt. Macht aber Sinn, da ich ja vermute das schimpfen ist fĂŒr ihn auch eine Art genugtuung und es hat bisher ja auch absolut nichts gebracht. Ob ich geschimpft habe, oder der Hund bellt...der Kater hat bisher immer weiter gemacht.
Das werde ich aufjedenfall direkt ausprobieren.

Viele GrĂŒĂŸe
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
BeitrÀge
10.664
Reaktionen
249
Er verbucht fĂŒr sich auch das Schimpfen als Erfolg, er wollte Aufmerksamkeit, er bekommt eure Aufmerksamkeit wenn ihr ihn schimpft, euch mit ihn beschĂ€ftigt, auch wenn ihr ihn rauswerft oder sonstiges macht. Daher striktes Ignorieren, er darf keinerlei Reaktion auf sein Verhalten bekommen.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
BeitrÀge
6.112
Reaktionen
399
Und nochmal konkret die Wohnung optimieren.

Er wird vermutlich alles runterwerfen/umstoßen was er kriegen kann also erstmal absolut alles weg woran er sich auslassen kann und nur fĂŒr ihn gedachtes Material zur VerfĂŒgung stellen.

Er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erstmal richtig aufdrehen bevor er merkt, dass du wirklich nicht drauf eingehst, das solltest du dir bewusst machen :)
 
P

PiaPinuschka

Registriert seit
09.10.2020
BeitrÀge
5
Reaktionen
2
Ich danke fĂŒr die RatschlĂ€ge :)! Ich bin gewollt alles auszuprobieren was zu einer positiven Entwicklung beitragen kann. Meinen Partner habe ich vorerst mit Oropax ausgestattet, damit er die vorerst wahrscheinlich katastrophalen NĂ€chte mit ignorieren durchsteht 😅

Die erste Nacht war zumindest ein kleiner Erfolg! Auch wenn ich gestehen muss, das der Racker echt einen langen Atem hat... Allerdings hat er irgendwann aufgegeben und sich schlafen gelegt. Das ist fĂŒr mich ein großer Erfolg!!!

Lieber Gruß
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
BeitrÀge
10.664
Reaktionen
249
Die erste Nacht war zumindest ein kleiner Erfolg! Auch wenn ich gestehen muss, das der Racker echt einen langen Atem hat... Allerdings hat er irgendwann aufgegeben und sich schlafen gelegt. Das ist fĂŒr mich ein großer Erfolg!!!
Und genau, da mĂŒsst ihr jetzt nachts den lĂ€ngerem Atem haben und ihn ignorieren. Es kann natĂŒrlich nichts werden, wenn er total gelangweilt und unterfordert ist, weil den ganzen Tag nichts passiert. Da heißt es jetzt dran bleiben, tagsĂŒber ganz viel mit ihm machen, lieber mehrere kurze Einheiten als eine Stunde am StĂŒck.
 
Thema:

NĂ€chtlicher Katzenterror

NĂ€chtlicher Katzenterror - Ähnliche Themen

  • Katze, nĂ€chtlicher Terror wegen Zeitumstellung

    Katze, nÀchtlicher Terror wegen Zeitumstellung: Hallo zusammen, wir haben fast 20 Jahren lang zwei Maine Coon Katzen gehabt. Ohne gings nicht, also wurde ein Geschwisterpaar (Katze und Kater)...
  • Zwei Kater - Zwei Probleme: "Geschenk" auf dem Teppich und nĂ€chtliches Rumgetobe

    Zwei Kater - Zwei Probleme: "Geschenk" auf dem Teppich und nÀchtliches Rumgetobe: Hallo ihr Lieben! Erst einmal zu meiner Situation: Ich habe seit 4 Wochen zwei Kater aus dem Tierheim "adoptiert". Der eine ist ca 1 Jahr alt...
  • NĂ€chtliches Wecken (Kuschelattacke)

    NĂ€chtliches Wecken (Kuschelattacke): Guten Morgen zusammen, Heute Nacht war wieder eine Nacht von vielen der letzten zwei Wochen (Seit fast 3 Wochen sind sie bei uns). Die Katzen...
  • NĂ€chtliches Miauen

    NĂ€chtliches Miauen: Hallo Ihr netten Tierliebhaber Bin gerade auf dieses Forum gestoßen weil ich fĂŒrchterliche Probleme mit einem Kater 1 1/2 Jahre alt habe . Er ist...
  • nĂ€chtliches miauen

    nĂ€chtliches miauen: Hallo zusammen, unsere Nala ( jetzt 6 Monate alt ) mauzt seit zwei Wochen jede Nacht gegen 3 Uhr an der SchlafzimmertĂŒr. :( Simba hingegen liegt...
  • Ähnliche Themen
  • Katze, nĂ€chtlicher Terror wegen Zeitumstellung

    Katze, nÀchtlicher Terror wegen Zeitumstellung: Hallo zusammen, wir haben fast 20 Jahren lang zwei Maine Coon Katzen gehabt. Ohne gings nicht, also wurde ein Geschwisterpaar (Katze und Kater)...
  • Zwei Kater - Zwei Probleme: "Geschenk" auf dem Teppich und nĂ€chtliches Rumgetobe

    Zwei Kater - Zwei Probleme: "Geschenk" auf dem Teppich und nÀchtliches Rumgetobe: Hallo ihr Lieben! Erst einmal zu meiner Situation: Ich habe seit 4 Wochen zwei Kater aus dem Tierheim "adoptiert". Der eine ist ca 1 Jahr alt...
  • NĂ€chtliches Wecken (Kuschelattacke)

    NĂ€chtliches Wecken (Kuschelattacke): Guten Morgen zusammen, Heute Nacht war wieder eine Nacht von vielen der letzten zwei Wochen (Seit fast 3 Wochen sind sie bei uns). Die Katzen...
  • NĂ€chtliches Miauen

    NĂ€chtliches Miauen: Hallo Ihr netten Tierliebhaber Bin gerade auf dieses Forum gestoßen weil ich fĂŒrchterliche Probleme mit einem Kater 1 1/2 Jahre alt habe . Er ist...
  • nĂ€chtliches miauen

    nĂ€chtliches miauen: Hallo zusammen, unsere Nala ( jetzt 6 Monate alt ) mauzt seit zwei Wochen jede Nacht gegen 3 Uhr an der SchlafzimmertĂŒr. :( Simba hingegen liegt...