Eltern zu hund überreden

Diskutiere Eltern zu hund überreden im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey, erstmal zu mir: ich bin 16, hab grad meinen realschulabschluss gemacht und bin jetzt auf dem bk mit knappen 28 Stunden in der Woche und...
S

Silent_alpha

Registriert seit
11.10.2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey, erstmal zu mir: ich bin 16, hab grad meinen realschulabschluss gemacht und bin jetzt auf dem bk mit knappen 28 Stunden in der Woche und arbeite nebenbei in einem kleinen familiären paketshop zusammen mit meiner mum und einer Freundin von ihr.
Ich habe Erfahrung mit Katzen, Hunden, meerschweinchen, Vögel und Hasen da wir alles bereits "besaßen".
Am Freitag, also vor zwei Tagen, mussten wir unser langjähriger hund leider einschläfern, vllt denkt der ein oder andere von euch jetzt dass ich etwas schnell handle oder so aber versucht ein wenig auf meine Situation einzugehen.
Meine Mutter und ich haben vor einigen Monaten darüber geredet uns nächstes Jahr erneut einen Hund zuzulegen, wir haben da schon gesehen dass unser Hund (der ende monat 15 geworden wäre und den wir seit 14 ½ jahren haben) mittlerweile einfach akt und krank ist, sie hatte demenz, Arthrose und ihre Nieren haben versagt, es war also nur noch eine Frage der Zeit. Wir sind beide allerdings so dass wir dass einfach brauchen, spaziergänge mit dem hund etc. Ich persönlich kenne es nicht anders da ich ziemlich klein war als wir unseren hund bekommen haben, also ist es für mich ein teil meines Lebens. Ich möchte unseren hund in keinem fall ersetzen, ich möchte damit einen neuen Lebensabschnitt mit einem neuen Lebewesen in meinem leben anfangen und erleben.
Ich habe meine mum zu dem Zeitpunkt gefragt gehabt ob ich mir nächstes Jahr, wenn wir dann bereits eine gewisse Zeit ohne Hund waren, wieder
einen holen darf. Sie war einverstanden da sie, genauso wie ich, das brauchen, einen Hund um den man sich kümmert, mit dem man spielt/kuschelt und Zeit verbringt. Daher haben wir seither öfters darüber gesprochen und sind folgende Kompromisse eingegangen:
Ich kümmer mich alleine drum, in Notfällen unterstützt sie mich.
Ich zahle alles notwendige alleine, da ich ziemlich gut verdiene und das möglich ist.
Ich nehm den hund mit wenn ich ausziehe.
Nun zu den Möglichkeiten die ich dem hund bieten kann:
Wir haben ein schönes relativ großes Haus mit großen Garten, wir wohnen auf dem Dorf und in der Nähe ist der Rhein mit badestelle (auch für hunde) und ein großer Wald der rund um unser ganzes Dorf führt mit anliegenden feld.
Wir haben vier Katzen zuhause die gerne mit Hunden spielen, kuscheln etc da sie das seit klein auf gewohnt sind und immer einen Hund um sich hatten. Freunde und hobbytechnisch kann ich den hund überall mithin nehmen da wir zu 90% unsere zeit eh am rhein oder im anliegenden Wald verbringen oder eben im Garten von einen von uns und ich hobbytechnisch gerne Fahrradfahre und laufe.
Meine patentante hat eine hundeschule und macht mit ihren Hunden agility etc. Die längste Zeit die der Hund zuhause wäre wären 6 Stunden, da ich nur 28 Stunden schule pro Woche habe und davon wäre er auch nie alleine da entweder meine mum zuhause ist oder eben auch die Katzen.
Ich hab hundeerfahrung durch meinen Hund und unseren Ziehund, ich hab ein bereits angepasstes Leben an den hund etc.
Ich kann den hund mit zur arbeit nehmen, ich kann hin laufen und dort haben wir anliegenden am paketshop einen großen Garten der zu uns gehört und es sind immer zwischen 1 und 3 andere Hunde da die zu unserem Shop gehören, wir hatten unseren hund auch immer mit, außerdem haben wir genug zeit um uns mit den Hunden währenddessen zu beschäftigen da wir ziemlich flexibel sind.
(Das nurmal dazu, damit nicht gleich irgendwelche Missverständnise oder Vorwürfe von wegen keine Zeit etc kommen)
Das einzige Problem zu dem die Frage nun auch ist: Mein Vater möchte eigentlich keinen Hund mehr, das sagt er bereits seit jahren, dass nach unserem hund kein anderer hund ins haus kommt.
Die Gründe kenne ich sogar: er will nicht nochmal sowas durchmachen wenn das Tier stirbt
Er hat Angst dass er sich darum kümmern muss
Er will flexibel sein, in Urlaub fahren etc ohne jemanden zu suchen der aufpasst Und er hat Angst dass der Hund hierbleibt wenn ich ausziehe
Ich kann das verstehen, jedoch muss er sich nicht darum kümmern, meine Mutter ubd ich sind seit jahren die einzigen die sich darum gekümmert haben und davon hab das meistens ich erledigt und meine mum nur in äußersten Notfällen. Ich bin täglich 4 mal mit dem hund raus, im Alter wurden es auch 6 und mehr jenachdem wie oft sie raus musste. Ich hab den hund gefüttert und die krallen geschnitten, sie geduscht und gebürstet, sie mitgekommen wenn ich weggegangen bin (ging irgendwann nichtmehr aufgrund ihrer Alters etc)
Genauso ist es bei unseren Katzen, meistens ging es ein halbes Jahr bis mein Vater nach dem Verlust einer der Katzen eine weitere ins haus gebracht hat, ohne Rücksicht auf meine mum und mich, und wir sind die die sich drum kümmern tun.
Ebenfalls werde ich den hund mitnehmen wenn ich ausziehe, da die meisten Wohnungen hier in der Umgebung mit Tieren sind ist das kein Problem und für mich ist es schön in der ersten eigenen Wohnung jemanden zu haben der mir vertraut ist und wenn ich nicht alleine bin. Außerdem werde ich den hund von anfang an ans autofahren gewöhnen damit das mit dem urlaub später kein problem ist da wir sowieso immer mit dem auto wegfahren. Das ging bei unserem anderen hund nicht da sie nie daran gewöhnt wurde..
Wie gesagt zu allem anderen hab ich oben bereits etwas gesagt, wie kann ich meinem dad diese Probleme die er damit hat ausreden? Bzw ihn davon überzeugen? Ich bräuchte echt Hilfe da meine mum und ich keine Ahnung haben wir wir dass ansprechen sollen bzw das tun sollen. Ich danke jetzt schon einmal im voraus für eure Hilfe.
(Und bitte keine moralaposteln, ich werde das natürlich nicht gleich ansprechen sondern erst in ein paar Monaten wenn da so ein wenig "gras über die Sache gewachsen ist" und wir alle mit dem Tod unseres geliebten hundes besser klar kommen.
 
11.10.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Eltern zu hund überreden . Dort wird jeder fündig!
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.079
Reaktionen
83
Hallo,
wie man Deinen Vater umstimmen könnte , kann niemand wirklich sagen ,
doch Du bist bald 18 und kannst selber entscheiden was Du machst .

Natürlich müßte sich Deine Mutter selber darum bemühen , wenn sie einen Hund haben möchte .
Aber , wenn ihr beide euch so sehr einen Hund wünscht , sollte der Vater sich auch dazu durch ringen
und seinen Widerstand überwinden .
Denn es wäre bestimmt schöner , wenn ihr beide gemeinsam einen Hund haben könntet.
Vielleicht solltest Du noch einmal , gemeinsam mit Deiner Mutter über einen neuen Hund mit Deinem Vater Sprechen
und eure Argumente und Gründe vortragen , damit ihr ihn vielleicht doch noch überzeugen könnt .
Es wäre doch möglich , wenn ihr euch darauf einigen könnt , den Hund erst in ein paar Jahren anzuschaffen
und solange noch in den Urlaub fahren könnt , so weit Corona es zulässt .

Fritz.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.664
Reaktionen
247
Ich würde auch erst mal noch etwas abwarten und dann anfangen noch einmal darüber zu reden, vor allem, dass du die Verantwortung übernehmen willst und du hast ja auch deine Mutter auf deiner Seite. Vielleicht vermisst sogar dein Vater mit der Zeit auch einen Hund im Haus, auch wenn er es nicht zugibt. Gib ihm Zeit und dann solltet ihr noch einmal zu zweit mit ihm reden und du machst eine Aufstellung, was alles für den Hund spricht und was dagegen und wie du alles geplant hast. Du hast ja schon bewiesen, dass du dich auch wirklich um ihn kümmerst.

Allerdings sehe ich ein großes Problem in der Zukunft. Du hast jetzt 28 Stunden Schule und wohnst noch zuhause, da gibt es natürlich keine Probleme mit der Versorgung des Hundes und dass er nicht zulange alleine ist. Aber was ist nach der Schule, irgendwann wirst du ja mal Vollzeit arbeiten, was ist dann mit dem Hund? Wenn du ausgezogen bist und dass Tier dann 8-10 Stunden jeden Tag allein ist? Genau aus diesem Grund habe ich keinen Hund, sondern Katzen, weil ich dass keinem Hund zumuten will.
 
Thema:

Eltern zu hund überreden

Eltern zu hund überreden - Ähnliche Themen

  • Wie kann ich meine eltern zu einem hund überreden

    Wie kann ich meine eltern zu einem hund überreden: Hallo, Ich wünsche mir schon sehr lange einen Hund. Jetzt haben mein Bruder und ich unsere Eltern überredet dass wir einen Hund bekommen...
  • Vater zu Hund überreden

    Vater zu Hund überreden: Sorry, wenn ich hier falsch bin, ist mein erster Beitrag :) Bitte verzeiht mir meine Fehler ;) Die Sache ist folgende: Ich (W/14), meine...
  • Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?

    Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?: Hallo, ich wünsche mir nichts mehr als einen kleinen Hund, aber meine Eltern sagen 'Nein'! Ich würde mich wirklich um ihn kümmern, ihn selbst...
  • Eltern überreden? Eure Meinungen bitte!

    Eltern überreden? Eure Meinungen bitte!: Hey, ´ Leute! Also erstmal sorry für Rechtschreibfehler, mein Laptop bekommt soo viel werbung rein, dass er meistens echt lahmt... Ich wünsche mir...
  • Eltern überreden einen Hund zu kaufen!

    Eltern überreden einen Hund zu kaufen!: Hallo, ich habe schon seit unser vorheriger Hund vor 5 Jahren gestorben ist, den Wunsch wieder einen Hund zu kaufen. Meine. Mutter, mein Bruder...
  • Ähnliche Themen
  • Wie kann ich meine eltern zu einem hund überreden

    Wie kann ich meine eltern zu einem hund überreden: Hallo, Ich wünsche mir schon sehr lange einen Hund. Jetzt haben mein Bruder und ich unsere Eltern überredet dass wir einen Hund bekommen...
  • Vater zu Hund überreden

    Vater zu Hund überreden: Sorry, wenn ich hier falsch bin, ist mein erster Beitrag :) Bitte verzeiht mir meine Fehler ;) Die Sache ist folgende: Ich (W/14), meine...
  • Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?

    Eltern überreden einen Hund zu bekommen, aber wie?: Hallo, ich wünsche mir nichts mehr als einen kleinen Hund, aber meine Eltern sagen 'Nein'! Ich würde mich wirklich um ihn kümmern, ihn selbst...
  • Eltern überreden? Eure Meinungen bitte!

    Eltern überreden? Eure Meinungen bitte!: Hey, ´ Leute! Also erstmal sorry für Rechtschreibfehler, mein Laptop bekommt soo viel werbung rein, dass er meistens echt lahmt... Ich wünsche mir...
  • Eltern überreden einen Hund zu kaufen!

    Eltern überreden einen Hund zu kaufen!: Hallo, ich habe schon seit unser vorheriger Hund vor 5 Jahren gestorben ist, den Wunsch wieder einen Hund zu kaufen. Meine. Mutter, mein Bruder...