Nachbarshund(jagdhund) tötet Katze in unserem Haus

Diskutiere Nachbarshund(jagdhund) tötet Katze in unserem Haus im Katzen Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo meine lieben, am Dienstag ereignete sich für mich ein ziemlich trauriges Ereigniss. Mein Vater und ich sind auf dem Weg zum einkaufen...
S

snowwhite86

Registriert seit
15.10.2020
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo meine lieben,

am Dienstag ereignete sich für mich ein ziemlich trauriges Ereigniss.
Mein Vater und ich sind auf dem Weg zum einkaufen gefahren, nur meine Mutter(Demenzkrank) war noch zuhause.
Als wir wiederkamen schilderte mir meine Mutter den Vorfall so:

Es krachte im Haus und auf einmal stand der große Hund vor Ihr, Sie hatte natürlich mega Panik vor dem Hund da er ja doch schon relativ groß ist.. als er die kleine Katze sah ist er völlig ausgeflippt.Die Katze hat sich die Gardinen hochgehangelt aber konnte sich nicht halten.
Der
Hund griff sich die Katze und ist wieder davon. Sie meinte als er sie "rausgetragen" hat sah es nicht so aus als ob er sie schon zerbissen hat da sie sich noch gewehrt hat. Bisher ist sie noch nicht wieder aufgetaucht, kann es sein das sie entkommen ist und sich nun tagelang versteckt?
Groß ist die Hoffnung nicht mehr aber wie sagt man so schön die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Wohnungstür war offen wegen den Katzen(Freigänger), jedoch ist die Eingangstür hinten raus zum Garten. Das Gelände ist umzäunt. Wie er es doch geschafft hat aus unser Grundstück zu kommen ist mir fraglich.

Das ist nicht der erste Vorfall im Dorf gewesen. Eine weitere Nachbarin sind auch schon 2 Katzen abhanden gekommen.

Nun kommen wir zum eigentlich Thema:

Dieser besagte Hund läuft immer wieder von zuhause weg.Läuft unangeleint durch das Dorf(ca 140 Einwohner) mindestens jeden 3ten Tag sieht man ihn unangeleint herumlaufen. Sogar auf die angrenzende Hauptstraße läuft er öfters, sodass Autos manchmal scharf abbremsen müssen.
In Brandenburg herrscht Leinenzwang.
Sie selbst sagte mir sie hat das nicht ganz unter Kontrolle mit dem weglaufen.

Ich sag mal so es kann nicht sein das ein Jagdhund frei im Dorf herumläuft ohne beaufsichtigung, nächstes mal könnte es nicht "nur" eine Katze sein.
Was haltet Ihr von solchen Besitzern?
Anzeige ist raus, meint Ihr da passiert großartig was?Bessere Absicherung also Auflage? Maulkorb?

Und das schärfste ist als sie mir sagte ich kauf Ihnen eine neue Katze, als ob man sowas ersetzen könnte wie beispielsweise eine Uhr.

Für mich versagt diese Halterin in vielen Punkten, der Hund kann eigentlich nix dafür da er seiner Natur nachgeht.
 
15.10.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.561
Reaktionen
54
Das ist so grausam, das ich mir das gar nicht vorstellen mag :(

Im schlimmsten Fall, liegt die Katze mit Verletzungen irgendwo herum, im besten Fall ist sie wirklich tot.

Habt ihr sie schon gesucht?

Ich würde ganz einfach eine Anzeige gegen den Halter stellen und zeitgleich das Ordnungsamt informieren.

Die Nachbarschaft ist, nach so einem Vorfall, eh nicht mehr intakt.

Es tut mir auch leid für deine Mutter, dass sie sowas, wo sie eh schon gebeutelt ist, miterleben musste.

Galte uns bitte auf dem laufenden.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.081
Reaktionen
83
Hallo,
große Jagdhunderassen , haben verschiedene Ausgaben bei der Jagt, häufig sollen sie auch die erlegten Tiere
apportieren und dem Jäger bringen , dabei ist es nicht erwünscht , daß die Beute zerbissen und beschädigt wird .
Doch wenn sich die Beute noch bewegt , werden die Hunde wohl zubeißen ,oder schütteln ,
darum ist es sehr unwahrscheinlich , das der Katze noch am Leben ist .

Welche Reaktionen es bei dem örtlichen Ordnungsamt , oder der Gemeindeverwaltung gibt , ist unterschiedlich ,
doch sollte man darauf bestehen , dass hier schnell entsprechende Schritte unternommen werden .

ICH würde den Hund bei Gelegenheit einfangen und in das nächste Tierasyl bringen ,
dann kann die Frau ihren Hund suchen und muss noch eine Gebühr zahlen ,
je nachdem wie lange der Hund im Asyl gepflegt werden musste .

Hermann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Nachbarshund(jagdhund) tötet Katze in unserem Haus