Farbmäuse "Revierverteidigung"?

Diskutiere Farbmäuse "Revierverteidigung"? im Farbmäuse Verhalten Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo Ihr lieben! :) Habe eine Frage... Habe gestern aus dem Tierheim 2 Farbmäuse geholt, da meine alte verstorben ist. Die 2 waren dort gemeinsam...
V

verena078

Registriert seit
18.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr lieben! :)
Habe eine Frage...
Habe gestern aus dem Tierheim 2 Farbmäuse geholt, da meine alte verstorben ist.
Die 2 waren dort gemeinsam in einem Terrarium. Sie haben sich nicht prickelnd verstanden aber sich "akzeptiert".
Eine ist 2 Jahre alt, die andere erst ein paar Monate.
Als ich die beiden gestern in ihr neues Gehege gesetzt habe haben sie sich beide kurz umgesehen und alles war okay..
Plötzlich begann die junge Maus die alte zu attackieren...
Zuerst dachte ich es sei der Stress, das neue Zuhause etc.
Sie hörte aber nicht auf... Ich ging mit der Hand
mehrmals dazwischen (nach mehreren Minuten zugesehenen kämpfen), wobei es ruhig wurde. Als ich die Hand jedoch wegtat ging es wieder los.. Ich habe mich nochmal versucht einfach zurück zu halten.. Nachdem die alte Maus jedoch an 3 (!!) Stellen blutete und sich nicht mal mehr versucht hat zu wehren musste ich einfach eingreifen.. Da ich wirklich schon viele Kleintiere hatte und viel erfahrung (auch mit Mäusen) habe, hatte ich zum Glück noch einen Käfig im Keller, der jedoch nicht artgerecht für mein Mäuschen ist..
Also habe ich heute eine 2 stündige Fahrt auf mich genommen um ein großes Terrarium zu holen.. Ich habe nochmal versucht die beiden zusammenzuführen, im neuen, riesigen Gehäge..
Die junge Maus schaute sich nicht mal um, sondern ging direkt zu der anderen um sie zu eliminieren.. also musste ich jetzt das Gehäge abtrennen.. ich habe einen Holzrahmen mit Gitter dazwischen gestellt.. Das bedeutet die beiden sehen sich, aber kommen nicht zusammen..
Die alte Maus setzt sich zum Gitter und schaut was die andere so macht, während die junge alles tun würde um an sie heranzukommen und sie wieder zu beißen...
Allerdings muss ich sagen das es den Anschein macht die ältere Maus fühlt sich auch alleine wohl und ist viel entspannter und nicht so schreckhaft..
Meine Fragen: Kann das sein, das die junge Maus deren neues Zuhause als "Neustart" sieht und sich jetzt stark macht um alles für sich zu haben? Und, was soll ich tun? Ich weiß dass es keine Einzelgänger sind, weiß aber auch das die ältere das zusammensein nicht lange überlebt... Bitte um dringende Hilfe! Ich will meinen Mäusen ein schönes und stressfreies Zuhause geben...
Vielen Dank im Voraus!

PS: Es sind beide Männchen!
 
18.10.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.649
Reaktionen
200
Hey

Sind sie kastriert?
Und wie und wann wurden sie vergesellschaftent?
 
V

verena078

Registriert seit
18.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Das weiß ich nicht, muss Montag nochmal im Tierheim fragen..
Die junge wurde zur alten als "baby" schon gewöhnt..
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Bei einem ausgewachsenem Tier müsste man ja sehen ob da noch Hoden sind 🤔
Kein Angriff gegen dich 🤭
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Die Sache ist halt leider die.... männliche Mäuse bekämpfen sich. Je mehr Platz sie haben, desto wahrscheinlicher.
Vielleicht hatte die jüngere keine Angriffe gestartet im Tierheim weil sie da auch eher klein gehalten wurden. Nur ne Vermutung.
Und jetzt im größeren Gehege schlägt das um...

An eine Kastration kommt man da nicht rum.
Leider.
 
V

verena078

Registriert seit
18.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antwort!
Wenn es ein größeres Rudel wäre, wäre es dann besser? Oder bekämpfen sie sich dann noch eher?
Und wie ist das mit Eingriffen bei der alten Maus (2 Jahre)? Das Risiko das etwas daneben geht bzw sie es nicht schafft ist wahrscheinlich deutlich höher oder?
Natürlich werde ich es sowieso beim Tierarzt abklären.. War nur eine Frage!
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Ne das wird noch schlimmer. Dann stürzen sich alle auf ein Opfer oder beissen sich natürlich auch untereinander.... Sie wollen ja das die anderen intakten Böcke verschwinden. Aber das geht ja nicht.

Erhöhtes alter ist natürlich ein hohes Risiko...
Aber was wäre die Alternative?
Vielleicht ist die ältere so friedlich, weil ja schon eh alt und wenig Lust auf Stress, dass ihr ein Kastrat Gesellschaft geben kann...
Aber die Kombination, Kastrat und Intakter Bock kenne ich mich nicht aus...

Da meldet sich noch jemand
 
V

verena078

Registriert seit
18.10.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ne das wird noch schlimmer. Dann stürzen sich alle auf ein Opfer oder beissen sich natürlich auch untereinander.... Sie wollen ja das die anderen intakten Böcke verschwinden. Aber das geht ja nicht.

Erhöhtes alter ist natürlich ein hohes Risiko...
Aber was wäre die Alternative?
Vielleicht ist die ältere so friedlich, weil ja schon eh alt und wenig Lust auf Stress, dass ihr ein Kastrat Gesellschaft geben kann...
Aber die Kombination, Kastrat und Intakter Bock kenne ich mich nicht aus...

Da meldet sich noch jemand
Vielen lieben Dank!!
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Gibt es was neues bei dir?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Selia
S

Selia

Registriert seit
24.07.2020
Beiträge
25
Reaktionen
2
Ne das wird noch schlimmer. Dann stürzen sich alle auf ein Opfer oder beissen sich natürlich auch untereinander.... Sie wollen ja das die anderen intakten Böcke verschwinden. Aber das geht ja nicht.

Erhöhtes alter ist natürlich ein hohes Risiko...
Aber was wäre die Alternative?
Vielleicht ist die ältere so friedlich, weil ja schon eh alt und wenig Lust auf Stress, dass ihr ein Kastrat Gesellschaft geben kann...
Aber die Kombination, Kastrat und Intakter Bock kenne ich mich nicht aus...

Da meldet sich noch jemand

Kastrat und Bock kann funktionieren :) Aber wenn sie schon Streit hatten, muss man seeeeeehr vorsichtig sein bei der Vergesellschaftung und alles doppelt langsam machen.
Außerdem ist eine Farbmausgruppe erst ab 4 Tieren richtig glücklich, deswegen wäre es ratsam, noch 2 Kastraten dazu zu nehmen.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.445
Reaktionen
21
Ja ich hätte halt gedacht, den jungen Bub sowieso kastrieren und irgendwie zu anderen integrieren und den Opi so lassen und nen ruhigen Kastraten im selben Alter dazu 🤔
Weiß nicht ob Verena sich das so vorstellen kann.
 
S

Selia

Registriert seit
24.07.2020
Beiträge
25
Reaktionen
2
Also sinnvoll wäre, den Opi und den jungen jetzt zusammen klein zu setzen, damit sie aneinander gewöhnt bleiben, und dann den jungen zu kastrieren. Dann noch zwei Kastraten dazu. Mäuse müssen mindestens zu viert sein.
 
Thema:

Farbmäuse "Revierverteidigung"?

Farbmäuse "Revierverteidigung"? - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse vertragen sich tagsüber, eine jagt abends die anderen

    Farbmäuse vertragen sich tagsüber, eine jagt abends die anderen: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns vor ca. 2 Wochen 4 Farbmaus Weibchen gekauft. Sie kommen alle aus dem gleichen Gehege und...
  • Farbmaus-Weibchen kuscheln tagsüber und beißen sich nachts - was tun?

    Farbmaus-Weibchen kuscheln tagsüber und beißen sich nachts - was tun?: Hallo zusammen, ich habe seit etwa 2 Monaten zwei Farbmaus-Weibchen. Sie sind in einem großen Käfig mit genug Ebenen untergebracht und wurden...
  • 7 kleine farbmäuse fangen an sich zu streiten

    7 kleine farbmäuse fangen an sich zu streiten: Hallo in die Runde Vieleicht kann mir einer helfen Wir haben uns vor einem Jahr 4 farbmäuse geholt bezweckterweise hatten die Halter keine Lust...
  • Mobbing Farbmäuse

    Mobbing Farbmäuse: Hallo, Meine Gruppe besteht aus jetzt noch 10 weiblichen Tiere (knapp 1 Jahr alt). Es sind mehrere Geschwisterpaare und ich habe die Gruppe schon...
  • Mobbing?

    Mobbing?: Hallo, ich bin neu und habe mich hauptsächlich registriert, weil ich mich mit folgendem Problem an euch wenden möchte: Ich habe seit Anfang...
  • Ähnliche Themen
  • Farbmäuse vertragen sich tagsüber, eine jagt abends die anderen

    Farbmäuse vertragen sich tagsüber, eine jagt abends die anderen: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns vor ca. 2 Wochen 4 Farbmaus Weibchen gekauft. Sie kommen alle aus dem gleichen Gehege und...
  • Farbmaus-Weibchen kuscheln tagsüber und beißen sich nachts - was tun?

    Farbmaus-Weibchen kuscheln tagsüber und beißen sich nachts - was tun?: Hallo zusammen, ich habe seit etwa 2 Monaten zwei Farbmaus-Weibchen. Sie sind in einem großen Käfig mit genug Ebenen untergebracht und wurden...
  • 7 kleine farbmäuse fangen an sich zu streiten

    7 kleine farbmäuse fangen an sich zu streiten: Hallo in die Runde Vieleicht kann mir einer helfen Wir haben uns vor einem Jahr 4 farbmäuse geholt bezweckterweise hatten die Halter keine Lust...
  • Mobbing Farbmäuse

    Mobbing Farbmäuse: Hallo, Meine Gruppe besteht aus jetzt noch 10 weiblichen Tiere (knapp 1 Jahr alt). Es sind mehrere Geschwisterpaare und ich habe die Gruppe schon...
  • Mobbing?

    Mobbing?: Hallo, ich bin neu und habe mich hauptsächlich registriert, weil ich mich mit folgendem Problem an euch wenden möchte: Ich habe seit Anfang...