Twety kann nicht fliegen

Diskutiere Twety kann nicht fliegen im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo erst mal. Bin neue hier. Vor ein paar tage hab mir eine Pärchen kanarienvogel geholt, lt. Der Verkäufer waren beide gesund. Könnte die mit...
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo erst mal. Bin neue hier.
Vor ein paar tage hab mir eine Pärchen kanarienvogel geholt, lt. Der Verkäufer waren beide gesund. Könnte die mit käfig nach hause transportierten, habe auch eine Decke dabei gehabt damit sie nicht erfrieren.
Zuhause hab dann käfig gereinigt, Futter Wasser alles gegeben. Die Vögel scheinen gesund und unverletzt zur sein.
Seid gestern hab die käfig offen am Tag damit die frei fliegen dürfen, bei
den eine ist kein Thema der fliegt raus geht auch wieder problemlos in käfig wieder. Der zweite hat gestern leicht am eine Flügel geblutet, müsste sich verletzt haben, vielleicht wo ich käfig gesäubert habe. Kann ich nicht sagen, heute hab ihm raus genohmen un zur schauen warum er nicht fliegt( auch im Käfig nicht nur springen) fressen und trinken tut er sehr gut. Aber an eine flügel wo es gestern geblutet hat, ist eine Verletzung zur sehen und die längere fädern nicht vorhanden.
Meine frage wäre ob die wieder nachwachsen? Flügel hängt nicht oder so als so glaube nicht das es gebrochen sei. Gehe ehe davon aus das er sich verletzt hat und dabei irgendwie die längeren fädern verloren hat.
Bin Anfänger das wegen brauche eure Hilfe. Wirs der irgendwann mal wieder fliegen können?
Wachsen die Flieder nach?
Kann leider nicht mal sagen ob der früher geflogen hat. Der vor Besitzer sagt war alles gut, aber bin mir nicht sicher. Denke die waren nicht besonders gut "gehalten" keine sand, keine besondere Ausstattung in käfig, nicht mal besonders Futter. Wrst sei paar tage seid die bei mir sind.
Sorry für so lange Brief, wollte aber alles genauer beschreiben.
Hier noch eine Foto von den Verletzung
 

Anhänge

09.12.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in dem Ratgeber von Thomas Haupt geschaut? Dort steht viel Interessantes zur Auswahl und Kauf, zur richtigen Haltung und Pflege, zur ausgewogenen Ernährung, zur abwechslungsreichen Gestaltung des Vogelheims sowie zur sinnvollen Beschäftigung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
gallus

gallus

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
241
Reaktionen
16
Sieht so aus, als wenn die ganzen Handschwungfedern fehlen. Vielleicht mit dem Flügel zwischen die Gitterstäbe geraten!?
Wenn sie nicht dicht am Flügelrand abgebrochen sind, also komplett fehlen, wachsen sie in 4 Wochen wieder nach. Das er nicht fliegen kann, ist überhaupt nicht verwunderlich.
Wenn der Flügel nicht zu stark hängt, davon hätte ich lieber ein Foto gesehen, denn das die Handschwungfedern fehlen könnte man dann sowieso sehen, wenn von rechts fotografiert wird, könnte dann zusätzlich noch eine Zerrung sein.
Wenn er stark hängt könnte er aber auch gebrochen sein. Dann ist guter Rat teuer, denn ob ein TA das mit schienen hinbekommt...?
Da muß ja schon was passiert sein, bei solch einem Aussehen.
Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaudia87
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo. Danke für Ihre Antwort.wie gesagt kann nicht sagen wie es zum Verletzung gekommen ist. Ob schon bei mir oder bei Transport oder aber war schon vorher. Nur halt es hat gestern geblutet leicht, der hat sich aber gesäubert und dann war gut, hätte vielleich nicht mal wirklich was gemerkt wen ich die nicht frei fliegen lassen wollte. Hier noch mal Foto wen der in käfig steht.
Als so für mich als Anfänger hängt da nix 😬16074743040807251154834477769497.jpg
Hier die betroffene seite16074744217441673139739692813806.jpg
Hier kann man schlecht erkennen das die Flieder fehlen16074744485114105770809986967933.jpg
hier auch gesunde Seite
16074745217657323238637343023652.jpg
16074745217657323238637343023652.jpg
Hi
Sieht so aus, als wenn die ganzen Handschwungfedern fehlen. Vielleicht mit dem Flügel zwischen die Gitterstäbe geraten!?
Wenn sie nicht dicht am Flügelrand abgebrochen sind, also komplett fehlen, wachsen sie in 4 Wochen wieder nach. Das er nicht fliegen kann, ist überhaupt nicht verwunderlich.
Wenn der Flügel nicht zu stark hängt, davon hätte ich lieber ein Foto gesehen, denn das die Handschwungfedern fehlen könnte man dann sowieso sehen, wenn von rechts fotografiert wird, könnte dann zusätzlich noch eine Zerrung sein.
Wenn er stark hängt könnte er aber auch gebrochen sein. Dann ist guter Rat teuer, denn ob ein TA das mit schienen hinbekommt...?
Da muß ja schon was passiert sein, bei solch einem Aussehen.
Grüße
Danke für ihre Antwort, wie schon gesagt kann ich mir leider nich antworten wie zum diese Verletzung kann, endwieder bei käfig sauber machen, (der ist immer weg gesprungen) was ich vorher nicht erwähnt habe seine kranken waren auch sehr, sehr lang. Ist oft so hängen gebliben an seine Nest das andere Möglichkeiten wäre bei Transport halt, oder aber noch nei dem vorbesitzer, nun da hab ehrlich gesagt nicht genau geschaut. Aber die sin seid 4 tage bei mir und gestern erst geblutet, aber auch nur leicht, der hat sich dann auch selbst gesäubert und das war dann ok. Hätte ich die nicht heute frei gelassen hätte bestimmt nicht wirklich was gemerkt.
Hier par Bilder die ich grade gemacht habe.
16074743040807251154834477769497.jpg
Bild 1
16074744217441673139739692813806.jpg
Bild 2
16074744485114105770809986967933.jpg
Bild 3 gesunde Seite
16074745217657323238637343023652.jpg
Bild 4 auch gesunde Seite
16074747221107873331308332106592.jpg
Bild 5 sa wo der dunkele stelle das ist das Verletzung
16074749419098871356854960191060.jpg
Bild 6 kann man das Verletzung schlecht sehen
16074750003106165590022731683526.jpg
Bild 7 wieder die dunkele stelle das gleiche Verletzung.
1607475710699629835480498630487.jpg
Bind 8Hier sie gesunde Seite die weißen Federn, die fehlen fast komplett auf die andere Seite
16074758774532246153231579777110.jpg

16074759233943099805585364730951.jpg
16074760825134732002114268921962.jpg
Geht um den gelben,
Da kann man leicht sehen wo die Verletzung ist
 
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo erst mal. Bin neue hier.
Vor ein paar tage hab mir eine Pärchen kanarienvogel geholt, lt. Der Verkäufer waren beide gesund. Könnte die mit käfig nach hause transportierten, habe auch eine Decke dabei gehabt damit sie nicht erfrieren.
Zuhause hab dann käfig gereinigt, Futter Wasser alles gegeben. Die Vögel scheinen gesund und unverletzt zur sein.
Seid gestern hab die käfig offen am Tag damit die frei fliegen dürfen, bei den eine ist kein Thema der fliegt raus geht auch wieder problemlos in käfig wieder. Der zweite hat gestern leicht am eine Flügel geblutet, müsste sich verletzt haben, vielleicht wo ich käfig gesäubert habe. Kann ich nicht sagen, heute hab ihm raus genohmen un zur schauen warum er nicht fliegt( auch im Käfig nicht nur springen) fressen und trinken tut er sehr gut. Aber an eine flügel wo es gestern geblutet hat, ist eine Verletzung zur sehen und die längere fädern nicht vorhanden.
Meine frage wäre ob die wieder nachwachsen? Flügel hängt nicht oder so als so glaube nicht das es gebrochen sei. Gehe ehe davon aus das er sich verletzt hat und dabei irgendwie die längeren fädern verloren hat.
Bin Anfänger das wegen brauche eure Hilfe. Wirs der irgendwann mal wieder fliegen können?
Wachsen die Flieder nach?
Kann leider nicht mal sagen ob der früher geflogen hat. Der vor Besitzer sagt war alles gut, aber bin mir nicht sicher. Denke die waren nicht besonders gut "gehalten" keine sand, keine besondere Ausstattung in käfig, nicht mal besonders Futter. Wrst sei paar tage seid die bei mir sind.
Sorry für so lange Brief, wollte aber alles genauer beschreiben.
Hier noch eine Foto von den Verletzung


Muss noch was zufügen. Und zwar der hat relativ lang gewachsene Krähen, dadurch ist er auch oft an alles hängen geblieben wie seine Nest usw. Der andere natürlich auch aber ohne Verletzung.
die Krähen hab ich heute geschnitten bei beiden können sich jetzt definitiv iel besser halten an Stöcke usw
 
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
gallus
....Sieht so aus, als wenn die ganzen Handschwungfedern fehlen....
= wachsen die nach...?.
Hoffe Sie können genug an den Bilder erkennen.
 
gallus

gallus

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
241
Reaktionen
16
In Post 2 steht doch schon, was bei Fall X oder Y mit den Schwungfedern passiert.
Und ob die Schwungfedern nun zur Gänze fehlen, oder nur abgebrochen sind, ist auch erwähnt worden.
Wenn also im Käfig oder in der Transportbox 10 Schwungfedern gefunden werden, darf man vom Verlust durch einen "Unfall" ausgehen Und ob sie nun abgebrochen sind oder eben komplett fehlen kann ich so nicht sehen, dazu müßte man den Flügel spreizen. Wenn keine gefunden wurden, darf man vermuten, daß man den Vogel so in dem Zustand gekauft hat.
Dann wird man auch Probleme mit der Rückgabe haben.
Wie man auf dem Foto, wo der Vogel von rechts fotografiert ist, sehen kann, hängt der Flügel schon mal nicht!
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
In Post 2 steht doch schon, was bei Fall X oder Y mit den Schwungfedern passiert.
Und ob die Schwungfedern nun zur Gänze fehlen, oder nur abgebrochen sind, ist auch erwähnt worden.
Wenn also im Käfig oder in der Transportbox 10 Schwungfedern gefunden werden, darf man vom Verlust durch einen "Unfall" ausgehen Und ob sie nun abgebrochen sind oder eben komplett fehlen kann ich so nicht sehen, dazu müßte man den Flügel spreizen. Wenn keine gefunden wurden, darf man vermuten, daß man den Vogel so in dem Zustand gekauft hat.
Dann wird man auch Probleme mit der Rückgabe haben.
Wie man auf dem Foto, wo der Vogel von rechts fotografiert ist, sehen kann, hängt der Flügel schon mal nicht!
Grüße
Hallo. Ja das Problem ist das ich direkt erste Tage den Käfig gesäubert habe und leider nicht drauf geachtet hab, da waren auf jeder Fall 1,2 fädern aber ob noch mehr hab wirklich niht geachtet habe. Um Rückgabe geht hier überhaupt nicht. Möchte die so wie so behalten, mir war nur wichtig ob der noch irgendwann fliegen kann. Das tut mir in die Seele wen ich sehr wie der andere fliegt und der sitzt nur in käfig und schaut runter. Schmerzen hab er nicht denke mit, schein nicht so. Und wir gesagt essen und trinken tut er auch gut.
 
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hab jetzt eine Termin bei TA an Freitag.
Denke sicher ist sicher.
Danke für Ihre Antworten, schreibe am Freitag was da bei dem TA rausgekommen ist. Liebe Grüße Klaudia
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.336
Reaktionen
136
Hallo Klaudia,

es tut mir sehr leid, dass deine Vogelhaltung gleich mit sorgen beginnen.
Weist du ob der Tierarzt die Zusatzqualifikation für Zier -, Zoo - und Wildvögel besitzt?
Für Vögel braucht es soch einen Tierarzt. Kleintierärzte bezeichnen sich leider gerne mal als Vogelkundig und behandeln auch Vögel, besitzen oft aber gar nicht diese Qualifikation und kennen sich daher nur ganz grob mit den Tieren aus und nicht so, wie es erforderlich wäre, um richtig helfen zu können.
Bei www.vogeldoktor.de sind Vogeltierärzte gelistet. Bitte da aber auf die Erfahrungen der anderen Vogelhalter achten, dass diese positiv mit der Behandlung ihrer Vögel sind und vorsichtshalber lieber in der Praxis anrufen und fragen, ob der Vogelkundige Tierarzt Sprechstunde hat. Könnte nämlich sein, dass er nur zu bestimmten Zeiten da ist oder du einen Termin brauchst.

Liebe Grüße
Amber
 
K

Klaudia87

Dabei seit
09.12.2020
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi, danke.
Der wo ich Termin hab ist spezialisiert auf kleine Tieren und Exoten. Hoffen das auch gut ist. Hab Arbeitskollegin gesprochen die mir den empfohlen hat, sie geht zur imIhm seid Jahren ( Sie hat Wellensittiche)
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.336
Reaktionen
136
Das klingt sehr gut.
Ich drücke die Daumen, dass es nichts schlimmes bei ihm ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaudia87
gallus

gallus

Dabei seit
09.09.2019
Beiträge
241
Reaktionen
16
Der Flügel hängt nicht nach unten, also keine Zerrung oder Bruch. Sind die Schwungfedern komplett "ausgefallen" inklusive Federkiele, so wachsen sie binnen 4 Wochen wieder nach und die volle Flugfähigkeit ist wieder hergestellt. Das festzustellen ist auch für einen Laien möglich.
Also alles in allem Glück gehabt.
Standort für Käfige, um Panikflüge durch Erschrecken zu vermeiden..... Kopfhöhe an der Wand!
Grüße
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.336
Reaktionen
136
Hallo Klaudia,

wie geht deinem Tier und was meinte der Tierarzt?


Liebe Grüße
Amber
 
Thema:

Twety kann nicht fliegen