Älteres Frettchen frisst schlecht

Diskutiere Älteres Frettchen frisst schlecht im Frettchen Gesundheit Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo, mein ältestes Frettchen Pauli (im Mai n.J. 6 Jahre alt) war immer eine zarte Fähe, die viel geschlafen hat und nur sehr speziell fraß...
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo,

mein ältestes Frettchen Pauli (im Mai n.J. 6 Jahre alt) war immer eine zarte Fähe, die viel geschlafen hat und nur sehr speziell fraß, aber sie wog immer ca. 900 Gramm.

Nun schlief sie tagsüber aber immer mehr, und vergaß zu fressen. Meinen 3 Fretten steht immer Frettchen Trockenfutter zu Verfügung, und das fraß sie auch immer am liebsten.
(Alle 3 fressen aber nur eine bestimmte Sorte). Die anderen zwei fressen am liebsten frisches Hähnchenfleisch, welches ich portionsweise einfriere. Seit
über einem Jahr frisst
Pauli dies aber auch nicht mehr.

Alle mögen Multivitamin- und Malzpaste oder Eigelb mit Wasser vermischt. Nun habe ich vor einiger Zeit laktosefreie Sahne, mit Wasser vermischt, vor allem bei Pauli ausprobiert,
weil sie unter 800 Gramm im Gewicht runter ging. Und -siehe da: Die liebt sie - und sie verträgt sie auch gut. So mische ich sie ihr morgens abwechselnd mit Wasser und Multi-Paste
oder Eigelb oder nur pur mit Wasser.

Aber: Alles nimmt sie nur noch über eine Spritze , sie weigert sich, dies mit den zwei andern aus der Schüssel zu schlecken; sie war schon immer die Prinzessin...:) .

So hat sie aber immerhin wieder gut zugenommen -sie wiegt nun wieder 840 gr. , ihr vorher fast fellloser Schwanz ist wieder dicht, und -vor allem - sie verträgt es sehr gut, hat weder
Durchfall noch kotzt sie. Und: Das Trockenfutter frisst sie nun auch wieder und ist vormittags viel agiler.

Meine Frage nun: Muss ich mir Sorgen machen, wegen der laktosefreier Sahne, die ich mit Wasser vermische, so dass sie statt 30 % Fettanteil für Pauli 10-15 Prozent hat, ein bis zwei
Spritzen pro Tag. Diese enthält wohl wie Katzenmilch viel Eiweiss und Vitamine. Habs auch schon mit Babygläschen Pute etc. probiert über Spritze, aber das mag sie garnicht.

Wenns ihr dies doch gut bekommt, sie agiler wird und wieder zugenommen hat plus volles Fell, kanns ja wohl nicht so schlecht sein, oder was meint ihr?

Lieben Gruß

Dorle
 
11.12.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Kim zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Warst du mal beim Tierarzt? Könnten im besten Fall einfach Alterserscheinungen sein, oder Zahnprobleme. Ungünstiger wären Nierenprobleme.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo,

eigentlich wollte ich etwas zur Fütterung mit laktosefreier Sahne wissen, die sie gut -mit Wasser vermischt verträgt.....ich schrieb ja, dass sie mit dieser Fütterung über
Spritze auch wieder das Trockenfutter frisst. Auch Eigelb, Multipaste etc mit laktosefreier Sahne und Wasser 2x täglich per Spritze. Da sie nun wieder Trockenfutter, weniger natürlich,
frisst, glaub ich nicht, dass sie was an den Zähnen hat, die sehen alle gut aus.
 
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Ist halt nicht besser oder schlechter als Malzpaste/Multivitaminpaste und Trockenfutter.
Gerade wegen dem Trockenfutter würde ich nicht zögern, die Nieren mal checken zu lassen.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo,
versehe ich das also richtig, dass ihr die laktosefreie Sahne -mit Wasser vermischt- nicht schadet?

Was ich aber nicht verstehe ist, dass das gute Frettchen Trockenfutter (von Versele Laga) ihr die Nieren schädigen soll. Das hat sie schon damals
vom Züchter auch erhalten, von dem ich sie habe. Natürlich habe ich gelesen, dass Frettchen reichlich saufen müssen, weil dieses Futter hoch kon-
zentriert ist, und sie säuft auch reichlich.

Also: Warum sollte sie dann also etwas an den Nieren bekommen? Weil sie nun weniger davon frisst als vorher sicher nicht. Meine anderen beiden
fressen auch nicht nur Frischfleisch, sondern auch gern das spezielle Trockenfutter.

Viele Grüße

Dorle
 
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Dabei handelt es sich um kein hochwertiges Trockenfutter.
Viele Frettchenhalter handhaben es mittlerweile wie Katzenhalter und lassen das Trockenfutter komplett weg. Mit einer abwechslungsreichen Kost aus diversen Futtertieren und Frischfutter braucht man das auch nicht.
Trockenfutter begünstigt Nierenerkrankungen, aber auch anders ernährte Tiere bekommen es mal mit den Nieren. Vorallem im Alter.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Aha....ich dachte gerade das Frettchen Trockenfutter von Versele Laga -Complete Ferret- wäre sehr gut für Frettchen, da Fleisch und Proteine pur. Damals, bei meinen ersten Frettchen, gab es dieses so
noch garnicht und die Frettchen bekamen Katzen Trockenfutter, was natürlich nicht optimal war. Ich denke, es kommt auf eine ausgewogene Ernährung an und verurteile das spezelle Frettchen Trockenfutter
nicht, wenn natürlich das Frettchen dabei gut trinkt. Es ist auch das erste Mal, dass ich so etwas lese...

Wenn ein Frettchen Frischfleisch und Futtertiere nicht (mehr) mag, was denn dann? Selbst meine anderen Beiden nehmen das Trockenfutter gern zum Frischfleisch. Allerdings wie gesagt, sind alle
da sehr wählerisch. Ich hab mal eine andere Marke probiert, das Paket konnte ich dann einem Freund für seinen Hund schenken :). Natürlich will ich hier keine Markenwerbung machen, aber gewundert hat mich
das schon; so haben die Tiere auch wie wir Menschen beim Fressen ihre Eigenheiten.

Wo haben Sie denn im Speziellen Ihre Frettchenerfahrung her, ich sehe, dass Sie noch nicht lange hier registriert sind.

Vielleicht meldet sich zu diesem Thema, insbesondere wegen der laktosefreien Sahne, ein Mitarbeiter dieses Forums; Luna & Artemis hat mir mal geantwortet auf Frettchenfragen.

Aber trotzdem danke für Ihre Antworten.
 
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Die Inhaltsstoffe sind schon nicht wirklich geeignet.
Da gibt es eindeutig bessere Sorten, wie beispielsweise Frettchen4You, aber wie gesagt: Artgerechter und hochwertiger wären ganze Futtertiere und Frischfleisch (inklusive Innereien, Haut, Knochen, Knorpel).

Ich hatte jahrelang Frettchen, war in einer Frettchenhilfe aktiv und hatte Kontakt zu diversen Pflegestellen und seriösen Züchtern. :)
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Ja, und ich bin nun 60 Jahre alt und blicke auf 25 Jahre mit Frettchen zurück :). Mein Sohn war damals 10 Jahre alt, und wir sahen damals Frettchen das erste Mal in
einer belgischen Zoohandlung, und er wollte unbedingt eins haben. EINS wohlgemerkt....da wusste man noch garnicht viel über Frettchen -leider- und der erste wurde da auch
mit Katzentrockenfutter und Frischfleisch ernährt, und als ich nach zwei Jahren ein anderes Frettchen dazubringen wollte, liess er es nicht mehr zu. Trotzdem ist er acht Jahre alt
geworden.

Ich habe immer nur reine Iltis Frettchen gehabt, und bis auf eines, das einen unerkannten Herzklappenfehler von Geburt aus hatte, sind auch alle 8 Jahre alt geworden. Aber dessen Partnerin
wollte absolut nicht mehr mit einem anderen Frettchen zusammen kommen, deswegen hab ich dann auch den "Sozialisierungsversuch" gelassen. Sie mochte Menschen, aber keine anderen
Tiere.
Mein damaliger Tierarzt war sogar auf Frettchen spezialisiert und meinte, dass nur Iltisfrettchen und Albinos noch das Alter von 8 Jahren ca. erreichen würden, weil die anderen aufs Fell
gezüchteten Formen oft nur halb so alt werden und Tumore bekämen. Besonders wohl diese "Dachsfrettchen", mit dem Streifen, die kämen oft taub schon auf die Welt....

Hähä....genau Ihr erwähntes Trockenfutter mochten meine garnicht...wieso sollte das auch besser sein, ich denke, die Firmen verändern darin nur etwas die Geschmackstoffe, der Inhalt ist der
Gleiche.

Meine Fretten dürfen stets frei in der Wohnung laufen, die natürlich -gerade hinter der Küchenzeile und dem Schlafzimmerschrank- sicher gemacht wurde. Alle denken anscheinend, Frettchen würden
Kabel beissen wie Marder oder stinken; das stimmt überhaupt nicht. Manchmal gehts im Käfitg in EINER Ecke oder in den Frettchentoiletten mal danaben, aber das ist nun mal so.
Mein Tipp: Man muss diese Plastikklos an einer Seite aufschneiden, weil die Tiere da "rückwärts einparken"....:) . Ich leg da immer 3 übernander gefaltete Küchentücher rein.

ALLE gehen gerne mit nach draussen, natürlich mit entsprechendem Frettchen H-Geschirr und passenden Leinen. Die Karabiner taugen nichts, sind nicht haltbar; man sollte sie gegen stärkere
Karabiner aus dem Baumarkt unbedingt austauschen.

Meine Fähen waren immer bisschen lauffaul, aber dabeisein ist alles und liessen sich hier z.B. in das kleine Waldstück lieber tragen oder in der Westentasche zum rausgucken, aber im Grünen
sind sie happy, und nach Hause laufen sie alle...:)....Meine Rüden waren im Allgemeinen sehr lauffreudig und buddeln wie die Weltmeister.

Frettchen, die nicht im Käfig oder Gehege gehalten werden, sondern frei wie Katzen in der Wohnung laufen können, sind so zufrieden, dass sie auch überhaupt nicht riechen. UND: Meine mögen es,
nach dem Spaziergang im Spülbecken in lauwarmen Wasser sauber gemacht und danach abfrottiert zu werden.

Lieben Gruß
Dorle
 
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Klingt alles etwas verbesserungwürdig.
Es gibt noch weitere Trockenfuttersorten, die sich eignen. Die Inhaltsstoffe unterscheiden sich extrem, da reicht ein kleiner Blick auf die Deklaration.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
5.643
Reaktionen
246
Huhu,
bei welcher Frage hatte ich dir denn geholfen? 🤔 Speziell zu Frettchen kann ich nämlich leider nur bedingt helfen, weil ich noch nie eigene hatte.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo,

ja, aber da meine Iltis Frettchen bis auf den einen, der einen unerkannten Herzfehler von Geburt hatte (und das habe ich erst gemerkt, als er 2 /12 Jahre war, und da war trotz Medikamente leider nichts mehr zu
machen) alle 8 Jahre alt geworden, und das galt -bis vor kurzem oder auch noch- immer noch als das Höchstalter. Sogar mein erstes Frettchen, was nicht sozialisiert werden wollte und damals leider Katzen
Trockenfutter bekam, wurde so alt.

Ich hatte damals einen auf Frettchen spezialisierten Tierarzt gefunden in Lohmar bei Köln -Dr. Winkler, und dieser sagte mir vor ca. 15 Jahre schon, dass Frettchen, die speziell aufs Fell gezüchtet werden, also
quasi alles ausser Iltis Frettchen und Albinos, oft nur noch halb so alt werden und oft an Tumoren versterben. Von speziellen Nierenerkrankungen bei Frettchen habe ich nichts gehört/gelesen, ausser natürlich,
wenn sie bei Trockenfutter nicht genügend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Das große Hauptproblem war wohl immer (besonders bei kastrierten Frettchen und das sind sie ja alle, die nicht zur Zucht genutzt werden),die Bauchspeicheldrüse, und sie bekamen meist im Alter ein sog.
Insulinom, aber selbst da gibt es, wie ich las, heute gute Medikamente gegen diese Erkrankung.

Das Problem, denke ich, dass viele alte Frettchen ihre eigene Nahrungsaufnahme einfach verschlafen. Und dann MÜSSEN sie -meiner Meinung nach und natürlich, wenn sie es annehmen, aber meistens ist es so-über Spritze Futter beigefügt bekommen. Ich denke, der Aufwand lohnt sich. Meine Pauli, das hab ich schon gemerkt, mag aber kein Trockenfutter -mit Wasser vermischt- über Spritze, und sie frisst es nun
ja auch wieder selbstständig. Aber nur, seit ich über Spritze - Multipaste, Eigelb, laktosefreie Sahne, alles mit Wasser vermischt- zufüttere. Und: Sie ist wieder über 800 gr. und pupsmunter....:)

Hallo, Luna & Artemis...:)
Als ich mich hier im Forum angemeldet habe, hast du mal auf meine erste Frage geantwortet, aber frag mich nicht, worum es damals ging...

Eigentlich wollte ich hier nur wissen, ob LAKTOSEFREIE SAHNE -MIT WASSER VERMISCHT- schädlich sein kann. Weil: das hab ich erst ausprobiert, um Pauli anderes über Spritze schmackhaft zu machen.
Und: Es hat geklappt: Sie mag es und frisst wieder selbstständig ihr Trockenfutter (Frischfleisch mag sie schon seit 2 Jahren nicht mehr), aber Eigelb verdünnt, mal ne Traube, Stückchen Banane, was die anderen garnicht mögen. Ich denke, da sie keinen Durchfall bekam und nicht kotzte und sogar ihr Schwanzfell wieder dicht ist, kann die laktosefreie verdünnte Sahne so schlimm nicht sein.

Von speziellen Nierenproblemen bei alten Frettchen, wie User Brightside meinte, hab ich noch nie gehört, wenn sie bei Trockenfutter gut saufen. Was aber lange bekannt ist, soviel ich weiss, ist das Problem
mit der Bauchspeicheldrüse (Insulinom).

Lieben Gruß

Dorle






Dorle
 
B

Brightside

Dabei seit
28.06.2020
Beiträge
75
Reaktionen
22
Dann behalte es doch einfach bei und lass es nicht untersuchen.
Ich sagte schon, dass Sahne nicht besser oder schlechter ist als Trockenfutter und die Leckerchen.
Falls noch Lesebedarf besteht:

Gebiss

Sonst kann ich noch das Buch von Michael Fehr empfehlen, wenn es um Erkrankungen geht.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo Brightside,

danke für den Link! Das mit der Niereninsuffizenz kannte ich nicht, und auch mit den Zähnen hatten meine Frettchen keine Probleme. Was aber klar war im Alter, war das Problem mit dem Insulinom.
Früher war im Futter Zucker mit drin, heute wohl nicht mehr. Früchte fressen Iltisse wohl auch, meint wegen dem Fruchtzucker.

Wie geschrieben: Ich habe gelesen, dass dies auch ein Problem ist, weil die Frettchen kastriert werden (müssen), die nicht zur Zucht verwendet werden und deswegen empfindlicher mit der Bauchspeichel-
drüse sind. Auch soll man die Rüden nicht zu früh kastrieren lassen, also nicht vor dem Alter von ca. 10 Monaten, weil sie dann tatsächlich Probleme mit den Nieren bekommen könnten. Aber -wie ge-
schrieben- warum das so ist, weiss ich natürlich nicht, bin ja kein Tierarzt.

Aber Dr. Winkler -wenn man ihn googlet und Frettchen dazugibt- kommen auch heute noch Meldungen von der Frettchenhilfe Rhein-Ruhr die auf ihn verweisen- meinte damals vor ca. 15 Jahren (ich wohnte
damals noch in der Nähe von Lohmar) dass die Gene viel ausmachen und die Iltisfrettchen und Albinos noch nicht so überzüchtet sind und somit robuster gegen Krankheiten.

Lieben Gruß

Dorle ......und eine schöne Weihnachtszeit...:)
 
SiebenZwerge

SiebenZwerge

Dabei seit
05.05.2012
Beiträge
305
Reaktionen
4
Hallo Dorle,

um auf deine Ausgangsfrage zu antworten, laktosefreie Sahne hat in der Frettchenernährung nichts zu suchen, genauso wie Trockenfutter.

Füttere lieber Fleisch/ Innereien und Futtertiere, das ist bei weitem artgerechter. Ab und an Fisch und Ei ist auch in Ordnung.

Wenn du tatsächlich schon 25 Jahre Frettchen hast, solltest du eigentlich wissen, dass der Fettschwanz völlig normal ist und zum Fellwechsel wieder verschwindet.

Dass Standardfarbene Frettchen länger leben sollen als die Sonderfarben, kann man auch nicht pauschal sagen.

LG Laura
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
72
Reaktionen
6
Hallo Sieben Zwerge,

natürlich weiss ich, was "Fettschwanz" ist, aber leider war das bei Pauli mit dem Schwanzfell -und auch sonst struppiger gewordenes Fell- nicht wegen verstopfter Talgdrüsen.

Nun ist jetzt alles wieder gut, und nicht nur das Fell. Ich denke mittlerweile, dass ich ausprobiere, was meinen Frettchen futtermäßig gut tut. Ich denke auch, dass Trockenfutter, wenn es nicht
nur standardmäßig gefüttert wird und die Frettchen dieses spezielle auch gern annehmen, grundsätzlich nicht schlecht ist. Pauli mag einfach kein Frischfleisch oder Fisch und Futtertiere lehnten alle
meine Frettchen ab, sie spielten nur damit rum. Und nur mein Rüde frisst einen Teil Knochen mit.

Zu den speziell aufs Fell gezüchteten Frettchen -besonders wohl die sog. Panda- oder Dachsfrettchen mit dem Mittelstreifen, die wohl oft schon taub zur Welt kommen- kann ich nur das sagen, was mir
TÄ gesagt haben, besonders, wie erwähnt, Dr. Winkler, der auf Frettchen spezialisiert ist.

Vielen Dank für die Antwort....

Dorle
 
Thema:

Älteres Frettchen frisst schlecht

Älteres Frettchen frisst schlecht - Ähnliche Themen

  • Wie alt werden Frettchen?

    Wie alt werden Frettchen?: Wie alt werden sie? gestern ist mir eingefallen das ich eigentlich garnicht weiss wie alt frettchen werden können. Unser Vermieter hatte mal 2...
  • 1 1/2 Jahre alte Fähe noch kastrieren lassen ?

    1 1/2 Jahre alte Fähe noch kastrieren lassen ?: Guten abend zusammen :-) Hab ja eine 1, 5 Jahre junge nicht kastrierte Fähe bekommen, nun ist meine Frage - kann ich sie noch kastrieren lassen ...
  • Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne

    Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne: Hallo liebe Community, wir machen uns einige Sorgen um einen unserer Rüden. Wir haben 2 Rüden, 2 Monate alt und haben uns umfassend über die...
  • Impfung von Frettchen

    Impfung von Frettchen: Schützen sie Ihr Frettchen gegen Staupe. Wir empfehlen eine Grundimmunisierung der Welpen. 2 Impfungen im Abstand von 4-6 Wochen ab der 6...
  • Frettchen gestürzt

    Frettchen gestürzt: Huhu Ich bin neu hier im forum und wollte mal etwas fragen, ob jemand sowas schonmal hatte. Undzwar ist meine frieda irgendwie aus dem käfig...
  • Ähnliche Themen
  • Wie alt werden Frettchen?

    Wie alt werden Frettchen?: Wie alt werden sie? gestern ist mir eingefallen das ich eigentlich garnicht weiss wie alt frettchen werden können. Unser Vermieter hatte mal 2...
  • 1 1/2 Jahre alte Fähe noch kastrieren lassen ?

    1 1/2 Jahre alte Fähe noch kastrieren lassen ?: Guten abend zusammen :-) Hab ja eine 1, 5 Jahre junge nicht kastrierte Fähe bekommen, nun ist meine Frage - kann ich sie noch kastrieren lassen ...
  • Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne

    Unser Rüde 2 Monate alt Verliert Zähne: Hallo liebe Community, wir machen uns einige Sorgen um einen unserer Rüden. Wir haben 2 Rüden, 2 Monate alt und haben uns umfassend über die...
  • Impfung von Frettchen

    Impfung von Frettchen: Schützen sie Ihr Frettchen gegen Staupe. Wir empfehlen eine Grundimmunisierung der Welpen. 2 Impfungen im Abstand von 4-6 Wochen ab der 6...
  • Frettchen gestürzt

    Frettchen gestürzt: Huhu Ich bin neu hier im forum und wollte mal etwas fragen, ob jemand sowas schonmal hatte. Undzwar ist meine frieda irgendwie aus dem käfig...