Hund hat keine Interesse an anderen Hunden und Maßregelt oft

Diskutiere Hund hat keine Interesse an anderen Hunden und Maßregelt oft im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Halli hallo, Mein Hund hat wenig bis keine Interesse an anderen Hunden. Es ist kein Problem für mich aber ich frage mich immer wieder woher das...
T

Tridemy

Dabei seit
20.11.2012
Beiträge
15
Reaktionen
3
Halli hallo,
Mein Hund hat wenig bis keine Interesse an anderen Hunden. Es ist kein Problem für mich aber ich frage mich immer wieder woher das kommt bzw welcher Grund wohl dahinter steckt. Vor allem weil meine Hündin oft andere Hunde maßregelt.

Mein Hund ist eine Border collie Hündin (13Jahre). Sie ist sehr anhänglich, sehr gehorsam und auf den Menschen fixiert. Sie liebt Menschen und freut sich über jeden,auch Fremde. Auch mit Kinder kann sie gut.

Wir haben sie von Anfang an und gingen sofort in die Hundeschule. Als Welpe spielte sie sehr gerne mit anderen Hunden, rannte mit ihnen und war immer unterwürfig. Einen Nachbarsrüden liebte sie über alles. Wenn wir ihn sahen machte ich sie von der Leine ab, sie rannte los und noch im Rennen warf sie sich auf den Rücken und rutschte unter den anderen Hund drunter. Sie lies sich ablecken, beschnuppern und freute sich. Mit Beginn der Geschlechtsreife fing sie zunehmend an andere Hunde zu maßregeln. Anfangs immer nur in ihrer läufigen Zeit. Wenn Hunde sie zu lange und zu extrem am Hinterteil beschnüffelten wies sie diese von sich. Durch senken des Hinterteils, Anstarren oder, wenn der
Hund diese ersten Signale nicht verstand, durch Zähne zeigen, knurren oder letztendlich Maßregeln. Egal wie groß der Hund, sie setzte sich durch. Mit der Zeit machte sie dies immer öfter und irgendwann auch wenn sie nicht einmal Läufig war.

Seit Beginn an gehen wir mit Nachbarn die ebenfalls Hunde besitzen spazieren. Wir laufen jeden Abend gemeinsam auf einen Platz und spielen dort Ball gemeinsam mit unseren Hunden oder spazieren durch den Wald. Hier und da kamen neue Nachbarn hinzu und andere gingen nicht mehr mit uns(wegen Krankheit oder tot, des Tieres oder auch wegen Halters). Diese Hunde wurden Anfangs ebenfalls gemaßregelt, aber mit der Zeit spielten sie sich ein. Der jetzige Hund mit dem wir seit vielen Jahren konstant raus gehen ist eine sehr sanfte und unterwürfige podenco-mix hündin. Von allen Hunden bisher hat sie es geschafft sich bei meinem Hund am meisten zu erlauben. Sie war aber auch von Anfang an sehr vorsichtig und erkannte schnell die Signale meines Hundes. Jeden Abend wenn wir uns vor der Türe treffen riechen sie sich gegenseitig am Hintern und die Podencomix Hündin leckt ihr ihre Ohren. Andere Hunde durften niemals so nah kommen oder sich ansatzweise soetwas erlauben.

Seit Welpe an hat mein Hund kontakt zu anderen Hunden, ich halte sie nicht fern und gebe ihr immer Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Meistens allerdings hat sie nicht einmal lust zum schnuppern. Wenn ein Hund auf Abstand bleibt, streckt meine Hündin (wenn überhaupt) ihre Nase kurz in die Luft und riecht auf 5m Entfernung.

Sie zeigt auch keine Aggression.. Solange der Hund auf Abstand bleibt oder nicht zu aufdringlich ist, ist ihr der Hund absolut egal und sie spielt einfach inruhe mit mir Ball.

Eine Kontaktaufnahme läuft meistens so bei uns ab: ein Hund kommt, riecht am Hintern meines Hundes. Meine Hündin senkt ihr Hinterteil leicht(1.signal). Dann setzt sie sich ganz hin(2.Signal). Wenn der andere Hund weiter riecht oder noch mehr Kontakt aufnehmen will wirft sie ihm einen Todesblick zu(3.signal). Sollte der Hund nochimmer am Arsch kleben oder sie nerven zeigt sie Zähne oder knurrt(4.signal). Sollte der Hund bis dahin nochimmer bei ihr sein wird er gemaßregelt.
Auch wenn ich ihr den Ball abnehme und das Signal gebe für Pause, macht es keinen Unterschied. Im Gegenteil, dadurch kann sie sich der Kontaktaufnahme nicht entziehen und maßregelt noch schneller.
Je nervöser und aufregter der andere Hund desto schneller wird er gemaßregelt. Bei sehr kleinen Welpen Maßregelt sie nicht, da geht sie einfach weg.

Das Maßregeln dauert meist nur wenige Sekunden und sie geht nie als Unterwürfige aus der Situation. Wenn ein Hund sie besonders lange und oft nervt und es zu mehreren Maßregelungen kommt, wird sie auch mal grober und jagt dem Hund kurz 1 meter hinterher damit er auch wirklich endlich auf Abstand bleibt. Zu einer Beißerrei kam es bisher nicht, keine Maßregelungen in den ganzen 13 jahren gingen blutig aus. Aber ich habe auch etwas Angst, dass sie mal auf einen Hund trifft der sich das nicht Gefallen lässt und es tatsächlich zu einem Kampf kommt.

Ich frage mich halt immer woher das kommt.
Ob wir was falsch gemacht haben oder ob sie nunmal einfach keine Interesse an anderen Hunden hat.
Oder liegt es auch einfach nur an ihrer Rasse? Wir haben schon 2 andere border Collies getroffen. Die Halter erzählten ebenfalls, dass ihre Hunde nicht mit anderen spielen möchten und viel mehr Interesse am Menschen hätten als an anderen Hunden.

Was denkt ihr so darüber?

Lg Lisa
 
12.12.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Nienor

Nienor

Dabei seit
04.11.2008
Beiträge
37.696
Reaktionen
216
Hey

Es ist absolut normal, dass Hunde mit zunehmendem Alter das Interesse an Fremdhundekontakt nach und nach verlieren. Deine Hündin zeigt das sehr deutlich. Leider hilfst du ihr in den Situationen anscheinend auch nicht, sodass sie nach und nach immer mehr massregeln musste.

Natürlich ist Sozialkontakt auch für erwachsene Hunde wichtig - aber den hat sie ja schon durch ihre Hundefreundin. Es bringt Hunden viel mehr, feste Kontakte zu haben, die sie regelmässig treffen, als im Park ständig neue Hunde zu treffen. Die wollen auch nicht spielen mit Fremdhunden - das machen höchstens noch Teenies ausgelassen. Für wirkliches Spiel braucht es bekannte Hunde, denen sie vertrauen.
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.144
Reaktionen
88
Hallo,
bei meiner schon verstorbenen Hündin war das Verhalten ähnlich ,
als sie älter wurde , Rüden wurden konsequent auf Abstand gehalten
und fort gebissen . Nur während ihrer Steh-Tage war sie an männlichen Hunden interessiert .
Auch Welpen und junge Hunde , welche zu aufdringlich wurden , wurden unsanft auf Distanz gebracht .
Andere Hündinnen , welche sich neutral verhielten , wurden nur beiläufig begrüßt .
Schon nach ihrer 1. Läufigkeit , war sie nicht mehr an Kontakten , oder dem Spielen mit anderen Hunden interessiert .
Ich denke , bei vielen Hündinnen ist so ein Verhalten zu beobachten .

Fritz.
 
T

Tridemy

Dabei seit
20.11.2012
Beiträge
15
Reaktionen
3
Vielen dank für eure Antworten, das beruhigt mich, da haben wir ja doch nichts falsch gemacht 😊

Also ich helfe ihr schon. Da ich es ja weiß dass sie kein Kontakt möchte teile ich es direkt den andern Hundehalter mit. Ich spiele auch weiter Ball, das hilft meistens am besten.
Leider denken immer alle wenn ich auf der Wiese stehe und mit ihr Ball spiele, dass mein Hund freundlich ist und interesse am Spielen hätte und machen ihren Hunde schon ab bevor wir überhaupt in Reichweite sind zum reden. 😤
Wenn ich es in solchen Situationen nicht mehr vermeiden kann möchte ich halt nicht sofort hinrennen, bzw eingreifen. Es bringt ja nichts meinen Hund an die Leine zu holen wenn ein fremder Hund unangeleint bei uns ist.
Oder habt ihr da noch tipps wie ich das am besten regeln kann und einen fremden Hund durch mein eingreifen auf Abstand halten könnte.
Wie gesagt ich versuche Ball zuspielen, das hilft je nach Hund ganz gut.
Oft schreie ich über den Platz und behaupte einfach dreist mein Hund würde beißen, dann geben die Halter wenigstens etwas Gas und nehmen ihren Hund an die Leine oder bemühen sich ihn zu sich zu rufen.

Spielen mit andern Hunden tut sie ca seit sie vollständig ausgewachsen ist nicht mehr. Auch wenn sie Läufig ist möchte sie kein Kontakt. Der Nachbarshund mit dem wir jeden Abend raus gehen ist auch schon 6 Jahre alt und sie spielt auch noch jetzt gerne mit andern Hunden. Aber jeder Hund ist da ja individuell. ☺
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.149
Reaktionen
426
Generell schließe ich mich Nienor an, ergänze aber noch einen Aspekt:

Wenn dein Hund so auf Ballspiel fixiert ist (und ballspielende Border sind das Äquivalent zu drogenabhängigen Menschen) ist es absolut logisch, dass andere Hunde ihr da am Allerwertesten vorbei gehen.

Wenn du hier in die Suchfunktion Balljunkie eingibst findest du da einiges zu.

Wobei ich bei einem 13jährigem Hund auch wohl keine "Entwöhnung" mehr starten würde.
 
T

Tridemy

Dabei seit
20.11.2012
Beiträge
15
Reaktionen
3
Ja das stimmt, sie liebt ihren Ball. Früher versuchten wir auch joggen, Radfahren oder anderes mit ihr. Aber alles wo wir uns von ihr wegbewegten war Katastrophe. Obwohl sie immer sehr gehörsam war war dies sehr schwer umsetzbar für uns. Eine zeitlang machte ich auch agility mit ihr, aber jetzt im alter nicht mehr. Nur spazieren gehen reicht ihr auch nicht aus. Da können wir noch soviele stunden am Stück laufen, danach war sie immernoch sehr aufgedreht. Durch ihr alter haben wir auch das ball spielen etwas reduziert. Inzwischen möchte sie nurnoch abends spielen. Morgens im Wald trägt sie ihn nur mit sich rum.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.149
Reaktionen
426
Klingt astrein nach einem Junkie ;)

Ist letzten Endes vermutlich inzwischen auch nachrangig, macht aber sehr nachvollziehbar warum alles andere sie nicht interessiert. Das ist leider sehr häufig bei hochspezialisierten Hunden, die extrem auf Bewegungsreize reagieren.

Müde bekommt man einen Border auch ausschließlich über kognitive Forderung (nicht Förderung, sondern wirklich Leistungsabruf) und nicht über körperliche Auslastung.
 
T

Tridemy

Dabei seit
20.11.2012
Beiträge
15
Reaktionen
3
Ja stimmt :) früher hat man das auch klar gemerkt. Sie hat sich das auch sehr eingefordert. Borders sind auch sehr wissbegierig. Tricks lernt sie innerhalb 3-4 mal wiederholen. Sämtliche logikspielzeuge sind nach ein zwei mal machen keine Herausforderung mehr.
Derzeit versuchen wir auch viel mit der nase mit ihr zu arbeiten. Die letzten 2 Jahre hat sie auch schleichend abgebaut. Sie sieht und hört nicht mehr so gut. Ich mache vor allem zuhause viele "such" Übungen mit ihr derzeit, da die Nase noch am besten funktioniert. Verstecke verschiedene spiekzeuge und lasse mir davon ein bestimmtes Spielzeug auf Kommando bringen oder sie muss sie selbst wieder ins körbchen räumen. Sie kann soviele unzählige Tricks dass man sich echt wöchentlich den Kopf zerbrechen muss welcher Trick man als nächstes beibringen kann 😵
Aber damit habe ich keine Probleme.. Wenn man sich ein border collie anschafft sollte man sich da im klaren sein dass er sowohl körperlich als auch kognitiv viel beschäftigung braucht. Vor allem auch im späteren alter. Der Körper baut zwar ab aber der Kopf und die Lernfähigkeit funktioniert noch 100%.
Finde es immer schade wenn man dann von Border collies hört die anfangen Schatten, Wolken oder Autos nachzujagen und durchdrehen.
 
Thema:

Hund hat keine Interesse an anderen Hunden und Maßregelt oft

Hund hat keine Interesse an anderen Hunden und Maßregelt oft - Ähnliche Themen

  • Bezugsperson werden?!

    Bezugsperson werden?!: Hallo liebe Hundefreunde! Wir haben nun seit 7 Wochen einen kleinen Malteser-Bolonka Welpen zu Hause. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen. Zu...
  • Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

    Beissereien zwischen unseren zwei Hunden: Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11...
  • Mein Hunde zieht wie verrückt wenn er andere sieht.

    Mein Hunde zieht wie verrückt wenn er andere sieht.: Guten Tag, Ich habe eine Malinois Hündin. Sie ist mittlerweile fast 2 Jahre alt. Sie hat schon immer an der Leine gezogen wenn sie andere Hunde...
  • Neuer Hund eingezogen mit vorherigen Treffen

    Neuer Hund eingezogen mit vorherigen Treffen: Hallo zusammen, Ich wäre für jede Antwort dankbar und würde mich eventuell auf Tipps freuen. Folgende Situation, wir haben zwei 2 jährige...
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Ähnliche Themen
  • Bezugsperson werden?!

    Bezugsperson werden?!: Hallo liebe Hundefreunde! Wir haben nun seit 7 Wochen einen kleinen Malteser-Bolonka Welpen zu Hause. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen. Zu...
  • Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

    Beissereien zwischen unseren zwei Hunden: Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11...
  • Mein Hunde zieht wie verrückt wenn er andere sieht.

    Mein Hunde zieht wie verrückt wenn er andere sieht.: Guten Tag, Ich habe eine Malinois Hündin. Sie ist mittlerweile fast 2 Jahre alt. Sie hat schon immer an der Leine gezogen wenn sie andere Hunde...
  • Neuer Hund eingezogen mit vorherigen Treffen

    Neuer Hund eingezogen mit vorherigen Treffen: Hallo zusammen, Ich wäre für jede Antwort dankbar und würde mich eventuell auf Tipps freuen. Folgende Situation, wir haben zwei 2 jährige...
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.