Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

Diskutiere Beissereien zwischen unseren zwei Hunden im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11...
I

Isa1966

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11 Jahren mussten wir vor
drei Jahren einschläfern. Als wir den neuen holten, gab es keine richtige Harmonie zwischen den Beiden. Sie spielten, aber immer wieder gerangel. Im August 2019 gab es zwischen den beiden eine Beiserei und der Kleine musste Notoperiert werden. Darauf liessen wir den Boxer gleich kastrieren. Immer wieder Beiserei. Im Dezember wurde der Kleine kastriert. Wir denken dass unser Boxer sehr eifersüchtig ist. Vorgestern war wieder Beiserei und der Kleine musste geklammert werden. Wir wissen nicht mehr weiter. Bitte um Hilfe denn wir möchten keinen Hund abgeben!
 
28.12.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Beissereien zwischen unseren zwei Hunden . Dort wird jeder fündig!
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.324
Reaktionen
1.004
Erst einmal Willkommen,

In so einem Fall Ratschläge zu erteilen, wäre grob fahrlässig weil keiner von uns hier die Situation vor Ort kennt. Keiner kennt den Ausbildungsstand der Hunde? Das Verhältnis der Hunde untereinander? Wie stehen sie zu euch? Wie gut erzogen? Welche "Rangfolge?", Welchen Hintergrund haben die Beißereien - Ressourcenverteidigung, Rangfolgeklärung oder schlicht "ich will dich tot sehen"?

Mein erster "Ratschlag" ist ganz klar - Maulkorb drauf und strikt trennen. Keine Sekunde mehr alleine lassen denn selbst mit Maulkorb kann der Boxer den Kleinen derb verletzen. Und bitte keine Gummi oder Biothanemaulkörbe. Die sind schön bunt aber nicht bisssicher. Wirkliches festes Plastik oder Metall.

Dann ganz dringend nach einem passenden Trainer schauen, der sich die Situation vor Ort ansieht. Kein Dominanzgedöns, kein "Ich bin der Alphawolf", kein "Der Hund muss gehorchen weil ICH das sage" sondern eher Richtung "Trainieren statt dominieren."

Wird der Boxer irgendwie ausgelastet? Also außer Gassigehen? Macht ihr irgendetwas mit ihm? Alle Boxer, die ich bis jetzt kennengelernt habe, brauchten irgendeine Art sinnvolle Auslastung um einigermaßen erträglich zu sein.
 
cherry-lein

cherry-lein

Dabei seit
31.03.2012
Beiträge
2.843
Reaktionen
124
Aus welchem Grund entstehen denn die Beißereien? Geht's da um Futter, Ressourcen oder Herrchen/Frauchen oder entstehen die einfach so?

Es gibt leider Konstellationen bei Hunden die einfach nicht funktionieren, mit Training kann man versuchen zu erreichen das die beiden Hunde sich tolerieren aber wenn es einfach nicht passt wird da keine Harmonie entstehen. Das bedeutet für die Hunde auch immer viel Stress wenn man mit dem "Erzfeind" zusammen wohnen muss, da kann die dauerhafte räumliche Trennung manchmal die Beste Lösung für die Hunde sein.
Am besten wäre wenn ihr euch einen kompetenten Trainer sucht der die Situation richtig einschätzen und mit euch ein Training erarbeiten kann, so könntet ihr zumindest probieren ob die Hunde sich irgendwann mal akzeptieren. Ebenso müsst ihr darauf achten das die Hunde nicht mehr unbeaufsichtigt zusammen sind und am besten sollten die Hunde auch beide an einen Maulkorb gewöhnt werden, auch Ressourcen, Futter und Co sollten nur noch unter Aufsicht gegeben werden damit ihr einschreiten könnt wenn was ist und es nicht mehr zu Verletzungen kommt.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
614
Reaktionen
147
Hunde kastrieren wenn der Halter und Erziehung versagen....sorry,da fällt mir nicht s mehr ein. Was ist mit Hundeschule?
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.324
Reaktionen
1.004
auch Ressourcen, Futter und Co sollten nur noch unter Aufsicht gegeben werden damit ihr einschreiten könnt wenn was ist und es nicht mehr zu Verletzungen kommt.
Wäre mir zu heikel. Tür zu und fertig. So schnell, wie manche Hunde reagieren, ist kein Mensch. Da würde ich nicht noch Öl ins Feuer gießen wenn man nicht weiß, warum die Beißereien entstehen. Hunde räumlich getrennt füttern mit geschlossenen Türen ist für alle Beteiligten wahrscheinlich entspannter.
 
Djinn

Djinn

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
34
Reaktionen
14
Kann doch sein, dass es ihnen so geraten wurde, Mr. Spock. Uns wurde auch zu Kastration vom Trainer und Tierarzt geraten, um Konkurrenzaggression zu minimieren.
 
I

Isa1966

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Wäre mir zu heikel. Tür zu und fertig. So schnell, wie manche Hunde reagieren, ist kein Mensch. Da würde ich nicht noch Öl ins Feuer gießen wenn man nicht weiß, warum die Beißereien entstehen. Hunde räumlich getrennt füttern mit geschlossenen Türen ist für alle Beteiligten wahrscheinlich entspannter.
Hallo, füttern wird nur unter Kontrolle von uns.
 
I

Isa1966

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Kann doch sein, dass es ihnen so geraten wurde, Mr. Spock. Uns wurde auch zu Kastration vom Trainer und Tierarzt geraten, um Konkurrenzaggression zu minimieren.
Kastration wurde vom Tierarzt dringend empfohlen und daran haben wir uns gehalten mit der Aussage das es dann besser wird.
 
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.324
Reaktionen
1.004
Hallo, füttern wird nur unter Kontrolle von uns.
Das bedeutet genau was? Getrennte Räume oder es steht jemand zwischen den beiden fressenden Hunden?

Kastration wurde vom Tierarzt dringend empfohlen und daran haben wir uns gehalten mit der Aussage das es dann besser wird.
Jetzt wisst ihr, dass es nicht besser geworden ist und das hätte euch ein guter (!) Tierarzt auch vorher gesagt. Kastration ersetzt keine Erziehung.

Hallo Hundeschule waren wir von Anfang an mit beiden.
Was genau habt ihr da gemacht? Hunde lustig in einem Haufen miteinander "spielen" lassen oder wirklich Arbeit und Training?

Wäre es dir möglich in mehreren Sätzen etwas ausführlicher zu antworten?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Foss
Foss

Foss

Dabei seit
06.07.2010
Beiträge
5.018
Reaktionen
67
Hallo,

Eine Kastration kann das Ganze erst recht verschlimmert haben. Die Sexualhormone spielen eine ganz wichtige Rolle dafür, dass ein Hund auch im "inneren Gleichgewicht" ist, da Testosteron gebildet wird. Es stärkt das Selbstbewusstsein.
Testosteron deckelt Cortisol, welches Stress- und angstauslösend ist.
Nimmt man dem Hund jetzt durch eine Kastration sein Testosteron, hat Cortisol keinen "Gegenspieler" und Hunde werden leichter nervöser, unsicherer und stressiger. Das kann soweit gehen, dass plötzlich Dinge, die normal vorher waren dem Hund auf einmal Angst machen und im Alltag plötzlich schwer zu händeln sind.

Eine Kastration hilft wirklich nur bei sexuell motiviertem Verhalten wie Hypersexualität, ständiges Aufreiten bedingtt durch den Fortplatzungstrieb etc.
Habe hier im letzten Jahr auf der Vet. Med. in Wien einen ganz tollen Vortrag von Herrn Gansloßer gehört, der Gastsprecher war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Spock

Mr. Spock

Dabei seit
30.07.2019
Beiträge
614
Reaktionen
147
Hallo,

Eine Kastration kann das Ganze erst recht verschlimmert haben. Die Sexualhormone spielen eine ganz wichtige Rolle dafür, dass ein Hund auch im "inneren Gleichgewicht" ist, da Testosteron gebildet wird. Es stärkt das Selbstbewusstsein.
Testosteron deckelt Cortisol, welches Stress- und angstauslösend ist.
Nimmt man dem Hund jetzt durch eine Kastration sein Testosteron, hat Cortisol keinen "Gegenspieler" und Hunde werden leichter nervöser, unsicherer und stressiger. Das kann soweit gehen, dass plötzlich Dinge, die normal vorher waren dem Hund auf einmal Angst machen und im Alltag plötzlich schwer zu händeln sind.

Eine Kastration hilft wirklich nur bei sexuell motiviertem Verhalten wie Hypersexualität, ständiges Aufreiten bedingtt durch den Fortplatzungstrieb etc.
Habe hier im letzten Jahr auf der Vet. Med. in Wien einen ganz tollen Vortrag von Herrn Gansloßer gehört, der Gastsprecher war.
DAS Ergebnis von Kastra bei Hunden hab ich zum Erbrechen oft dann in der Realität bei Begegnungen erleben müssen, manche Hunde waren quasi nicht mehr führbar und der HA endgültig überfordert.
 
Djinn

Djinn

Dabei seit
07.06.2020
Beiträge
34
Reaktionen
14
Es gibt ein ganz gutes Buch von Udo Gansloßer :“Kastration und Verhalten beim Hund“ zum Thema. Würde ich der TE anraten.
Dass die Kastration in jedem Fall gut ist, habe ich ja gar nicht gesagt.
Zu dem genannten Problem finde ich, hat demona das Wichtigste erzählt. Maulkorb drauf und ab zum Fachmann, wobei sich manche Hunde nicht vertragen können.Und bei dem Größenunterschied wäre ich nicht darauf fixiert unbedingt beide Hunde behalten zu wollen, je nachdem wo die Aggression her kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Midoriyuki und Foss
I

Isa1966

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
5
Reaktionen
0
Einmal die Woche Training
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
5.146
Reaktionen
163
Liebe @Isa1966 ,
Du suchst in unserem Forum Hilfe und Ratschläge. Dir wurden von einigen erfahrenen Mitgliedern mehrere Fragen gestellt, die zur Klärung und besseren Beurteilung wichtig zu beantworten wären, und von dir kommt ein Einzeiler nach dem nächsten, noch nicht einmal ein vollständiger Satz ist dir die Mühe wert. Das ist nicht sehr höflich und stößt alle, die dir helfen wollen, derb vor den Kopf.

Daher nochmals die Aufforderung an dich:
Wäre es dir möglich in mehreren Sätzen etwas ausführlicher zu antworten?
Sollte es dir nicht möglich sein, eine Diskussion im Rahmen unserer Netiquette zu führen, wird dieses Thema wahrscheinlich nicht fortgeführt werden können.
 
blackdobermann

blackdobermann

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
7.464
Reaktionen
23
Wie jetzt. Demona bekommt nen Rüffler?
Kann ich nicht nachvollziehen.
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Dabei seit
04.10.2010
Beiträge
5.146
Reaktionen
163
Nein, natürlich nicht!, ich wiederhole nur demonas Aufforderung. :)
 
Thema:

Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

Beissereien zwischen unseren zwei Hunden - Ähnliche Themen

  • Nach Beißerei besteigt mein Hund unseren Zweiten!

    Nach Beißerei besteigt mein Hund unseren Zweiten!: Hey, also mal vorweg: Betelgeuse, unser Kleiner, hat gerade wieder seine "Phase" :eusa_doh: Da kam es schon öfter mal vor dass er unseren Großen...
  • Beisserei , weil unkastriert!!

    Beisserei , weil unkastriert!!: Meine Nachbarin und ich waren heute mit vier Hunden unterwegs. Wir waren schonmal mit vieren unterwegs, allerdings war da nicht der Labbi (von...
  • Beißerei mit dem Nachbarhund...wie weiter verhalten?

    Beißerei mit dem Nachbarhund...wie weiter verhalten?: Hallo zusammen, nun ist leider genau dass passiert, was ich am wenigsten wollte :( Gestern hat sich unser Hund mit dem Bernersennen aus der...
  • Wie gewöhn ich ihr die Beisserei ab?

    Wie gewöhn ich ihr die Beisserei ab?: Das Thema sagt es schon... Meine Kleine ist jetzt 10 Wochen alt, und ständig hampelt sie auf mir rum, beisst mich in die Hände oder in die Füsse...
  • Plötzliche Beißereien zwischen Hündin und Rüde

    Plötzliche Beißereien zwischen Hündin und Rüde: Hallo, bisher habe ich versucht, alleine Herr der Situation zu werden, aber ich schaffe es einfach nicht. Kari, Hütehund, 11 Monate, geht ständig...
  • Ähnliche Themen
  • Nach Beißerei besteigt mein Hund unseren Zweiten!

    Nach Beißerei besteigt mein Hund unseren Zweiten!: Hey, also mal vorweg: Betelgeuse, unser Kleiner, hat gerade wieder seine "Phase" :eusa_doh: Da kam es schon öfter mal vor dass er unseren Großen...
  • Beisserei , weil unkastriert!!

    Beisserei , weil unkastriert!!: Meine Nachbarin und ich waren heute mit vier Hunden unterwegs. Wir waren schonmal mit vieren unterwegs, allerdings war da nicht der Labbi (von...
  • Beißerei mit dem Nachbarhund...wie weiter verhalten?

    Beißerei mit dem Nachbarhund...wie weiter verhalten?: Hallo zusammen, nun ist leider genau dass passiert, was ich am wenigsten wollte :( Gestern hat sich unser Hund mit dem Bernersennen aus der...
  • Wie gewöhn ich ihr die Beisserei ab?

    Wie gewöhn ich ihr die Beisserei ab?: Das Thema sagt es schon... Meine Kleine ist jetzt 10 Wochen alt, und ständig hampelt sie auf mir rum, beisst mich in die Hände oder in die Füsse...
  • Plötzliche Beißereien zwischen Hündin und Rüde

    Plötzliche Beißereien zwischen Hündin und Rüde: Hallo, bisher habe ich versucht, alleine Herr der Situation zu werden, aber ich schaffe es einfach nicht. Kari, Hütehund, 11 Monate, geht ständig...