Cocker spaniel aggressiv bei Knochen wegnehmen

Diskutiere Cocker spaniel aggressiv bei Knochen wegnehmen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, ich habe ein cocker spaniel und sie ist jetzt 10 Monate alt. Sie ist die liebste Hündin die ich kenne, spielt beim Gassi gehen mit kleinen...
G

Gretedva

Registriert seit
13.01.2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo, ich habe ein cocker spaniel und sie ist jetzt 10 Monate alt. Sie ist die liebste Hündin die ich kenne, spielt beim Gassi gehen mit kleinen Kindern sehr vorsichtig, will immer kuscheln und ist wirklich NIE aggressiv. Wenn sie beim Gassi gehen etwas findet wie zb ein Stück Brot kann ich es ihr auch immer wegnehmen ohne das sie knurrt. Auch Spielzeuge oder der fressnapf lässt sich ohne Probleme wegnehmen. Das einzige Problem ist, dass wenn
sie ein leckeren Knochen bekommt (sie bekommt ein großen Knochen 1-2 mal die Woche) sie mich anknurrt selbst wenn ich nur an ihr vorbei laufe während sie den frisst. Auch wenn unsere Katze nur in der Nähe ist knurrt sie sie an. Ich kann sie währenddessen nicht mal anschauen ohne dass sie knurrt. Natürlich will ich das nicht dulden und verstehe ihr Problem überhaupt nicht. Wir versuchen es ihr auch wegzunehmen allerdings schnappt sie dann zu, wird aggressiv und knurrt und bellt als würde es um ihr leben gehen. Wie kriege ich das hin? Wir haben es ihr grade durch ein "Kampf" weggenommen und sie dann ins Bad geschickt für 3 min. Sie hat dann Sitz gemacht und Pfote gegeben, haben ihr den Knochen wieder zurück gegeben und das ganze Spiel fängt von vorne an. Ich würde ihr den Knochen nicht mal wegnehmen, aber dass sie mich anknurrt, nur weil ich an ihr vorbei laufe macht mich echt fertig. Sie zeigt auch ihre Zähne und allgemein sieht sie wie ein ganz anderer Hund aus wenn sie den Knochen hat.. Leider kann ich hier keine Videos hochladen sonst würde ich zeigen, wie das abläuft. Wir müssen extra ein dickes Handtuch um den Arm legen, damit sie uns nicht beißt....aber wie gesagt sonst haben wir überhaupt keine Probleme mit ihr und sie führt auch alle Befehle immer durch und hört auch gut auf uns...
 
13.01.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
609
Reaktionen
146
Mit Konsequenz und Dominanz.....vorerst gäbe es bei mir gar keinen Knochen mehr. Danach würde ich nach und nach versuchen ihr klar zu machen,dass ihr "Fehlverhalten" nicht dazu führt,dass sie den Knochen bekommt. Ist ähnlich wie beim Futter geben...es wird erst gegessen wenn das OK kommt. War bei uns immer SO.
 
A

A-Fritz

Registriert seit
11.07.2016
Beiträge
1.125
Reaktionen
87
Ich bin auch der Meinung , Hunde sollten konsequent erzogen werden und auch lernen , wer der Chef ist .
Eine gute Übung wäre hier , der Hund darf nur auf Kommando das Futter aufnehmen und solle es auch wieder ablegen . Gerade der Cocker -Spaniel ist ein Jagdhund , der auch Beute apportieren lernen können soll .
 
Zuletzt bearbeitet:
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.685
Reaktionen
213
Dass man über die ganze Futterverwaltung, die ihr hier empfehlt, gerade solche Ressourcenverteilung fördert, ist euch klar, oder?

Wo genau frisst der Hund denn den Knochen?
Hat er irgendeinen Rückzugsort, an dem er wirklich ungestört ist - da darf dann auch die Katze nicht reinkommen!
Wenn nicht aufbauen und ihr vermitteln: Dort passiert NIE etwas Doofes, das ist dein Rückzugsort, dein Reich, da bist du sicher.
Und dann gibt es Kausachen nur noch dort .. Dann muss sie auch keine Angst haben, dass ihr irgendjemand ihre Ressource streitig macht.
Wenn das noch nicht der Durchbruch ist, dann ist sie zumindest soweit auf dem Weg, dass ihr ihr auch bei normalen Tätigkeiten nicht zu nahe kommen müsst.
Dann nehmt euch, wenn ihr bei ihr vorbei müsst und sie sich dann anspannt oder gar anfängt richtig zu verteidigen, eine Hand voll super tolle Leckerli und lasst die vor ihrem Rückzugsort fallen, wenn ihr da vorbei geht. Dabei beachtet ihr sie aber nicht. So verknüpft sie euer Vorbeigehen nicht mehr mit "muss Ressource verteidigen" sondern mit "da gibts extra Leckerli" - du programmierst quasi die Emotion um. Und wenn sie sich freut, dass ihr vorbei lauft, dann muss sie nicht mehr verteidigen - es sei denn, ihr spielt wieder solche "Ich muss ihr doch den Knochen wegnehmen" Spielchen. Das braucht es drinnen einfach nicht, wenn ihr dem Hund den Knochen gebt, dann ist das seiner. Fertig.

Und wenn ihr ihr draussen Dinge abnehmt: immer tauschen (gegen saugeile Leckerchen, die es nur dann gibt - schliesslich muss man sich da auch mal gegen Döner und Co. durchsetzen können) und Freiwilligkeit trainieren. Gut ist es auch, wenn man mit selber ausgelegten Dingen trainieren kann, die der Hund dann ab und an auch haben darf. Dann kooperieren sie viel lieber und lassen "mal" was links liegen, als wenn sie Gefundenes nie haben dürfen.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Registriert seit
30.07.2019
Beiträge
609
Reaktionen
146
Nur komisch wenn es in langen 30 J. bei Rottweiler, Berner Senn und 2 KHCs Rüdenpaar immer bestens funktioniert hat. Liegt in 1. Linie am HH selbst wenns nicht funzt.
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.316
Reaktionen
45
Nienor hat das Ganze ja schon sehr gut beschrieben - da gibt's wenig zuzufügen. Ich würde noch empfehlen, ein Kommando einzuführen. Erst draußen, dann irgendwann eben drinnen. Dass der Hund vorher weiß, jetzt wird getauscht bzw jetzt muss ich den Stock/Leckerlie/Knochen etc abgeben. Dann kommt das für den Hund nicht so willkürlich und plötzlich -> er muss nicht immer "auf der Hut" sein, dass Jemand ihm den Knochen abluchsen will.

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: *Mischling*
Thema:

Cocker spaniel aggressiv bei Knochen wegnehmen

Cocker spaniel aggressiv bei Knochen wegnehmen - Ähnliche Themen

  • 13 Wochen alter Cocker beißt und ich habe falsch reagiert... :(

    13 Wochen alter Cocker beißt und ich habe falsch reagiert... :(: Hallo zusammen, ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen und ein bisschen über meine Situation berichten. Ich komme aus dem Norden...
  • Aggressiver Nachbarshund

    Aggressiver Nachbarshund: Hey zusammen, vllt mal ein etwas anderes Thema. Unser Nachbar hat einen nun bald 3 jährigen Labrador. Ich habe den Hund kennen gelernt bis er...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Unerträgliches Zusammenleben.

    Unerträgliches Zusammenleben.: Hallo :) Ich habe ein ernstes Anliegen. Und zwar besitzen wir seit 9 Jahren einen bouvier des flanders. Vor 4 Jahren hat er angefangen aggressiv...
  • Ähnliche Themen
  • 13 Wochen alter Cocker beißt und ich habe falsch reagiert... :(

    13 Wochen alter Cocker beißt und ich habe falsch reagiert... :(: Hallo zusammen, ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen und ein bisschen über meine Situation berichten. Ich komme aus dem Norden...
  • Aggressiver Nachbarshund

    Aggressiver Nachbarshund: Hey zusammen, vllt mal ein etwas anderes Thema. Unser Nachbar hat einen nun bald 3 jährigen Labrador. Ich habe den Hund kennen gelernt bis er...
  • Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!

    Mein zwei Jahre alter Hund wird immer aggressiver!!: Ich habe seit zwei Jahren einen Havanesen, der bis jetzt eigentlich auch nie Probleme gemacht hat, nun fängt er allerdings an immer wenn ihm etwas...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Unerträgliches Zusammenleben.

    Unerträgliches Zusammenleben.: Hallo :) Ich habe ein ernstes Anliegen. Und zwar besitzen wir seit 9 Jahren einen bouvier des flanders. Vor 4 Jahren hat er angefangen aggressiv...