Vergesellschaftung Kitten

Diskutiere Vergesellschaftung Kitten im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, wir haben seit 4 wochen einen 4 monate alten Kater (BKH). Damit er nicht allein ist, haben wir seit gestern eine 3 Monate alte Dame dazu...
J

jul1102

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

wir haben seit 4 wochen einen 4 monate alten Kater (BKH). Damit er nicht allein ist, haben wir seit gestern eine 3 Monate alte Dame dazu geholt (auch BKH). Zuerst
haben wir sie in einen extra raum ankommen lassen, wo auch ihr futter und katzenklo ist. Der Kater ist sehr entspannt und möchte sie auch kennenlernen. Sie ist sehr lebendig und faucht ihn fast permanent an und sobald er auf sie zu geht und sich auf sie ‚wirft‘ fangt sie an zu schreien und fauchen. ist das normal? sollten wir sie dann wieder für einige zeit trennen oder sie das selbst auskämpfen lassen? die kleine Maus ist sehr selbstbewusst und hat sich ihm noch nicht unterworfen. was tun?
 
18.01.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.889
Reaktionen
152
Vergiss diesen Gedanken bitte ganz schnell. Katzen unterwerfen sich nicht, wie Hunde es vielleicht tun.
Die Kleine ist doch erst seit gestern da, bisschen Geduld wäre da schon angebracht :D
Ich hoffe ja mal, dass beide schon kastriert sind?
Musst halt schauen, ob es zukünftig klappen wird, weil meist geht Kater und Katze schief.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SweetPeaches
J

jul1102

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vergiss diesen Gedanken bitte ganz schnell. Katzen unterwerfen sich nicht, wie Hunde es vielleicht tun.
Die Kleine ist doch erst seit gestern da, bisschen Geduld wäre da schon angebracht :D
Ich hoffe ja mal, dass beide schon kastriert sind?
Musst halt schauen, ob es zukünftig klappen wird, weil meist geht Kater und Katze schief.
Sie bekommt nächste woche die Pille. Tierarzt kastriert erst ab 7 monaten. Sieht halt für uns sehr brutal aus deswegen frage ich. Aber danke für deine Antwort!
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.889
Reaktionen
152
Such dir bitte einen anderen Tierarzt!
Warum will man eine Katze mit der Pille vollstopfen? Diese Hormon-Pillen sind beim Menschen schon schlimm...
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.889
Reaktionen
152
Theoretisch könnte sie kastriert werden. Nennt sich Frühkastration. Denn mit 4 Monaten können sie ja schon geschlechtsreif werden.
6 Monate ist da schon viel zu spät!
LEIDER praktiziert das nicht jeder Tierarzt, ist für die Katzen aber viel besser.
Je jünger sie sind, desto besser stecken sie die Narkose weg.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jul1102
S

Simpat

Moderator
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
10.825
Reaktionen
274
Hallo herzlich wilkommen hier im Forum 🙂

Die Kleine ist erst seit gestern da, gib den beiden etwas Zeit, anfängliches Knurren und Fauchen ist ganz normal, sie ist fremd und will sich den fremden Kater erstmal auf Abstand halten. Die werden sich schon zusammenraufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Ob es auf Dauer gut geht, wird man sehen wegen dem meist doch recht unterschiedlichen Spiel- und Sozialverhalten Kater/Kätzin. Die meisten Kater sind im Umgang miteinander deutlich ruppiger und körperbetonter als Kätzinnen und wollen halt gerne nach Katerart raufen und balgen und die meisten Kätzinnen balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern und stehen später meist gar nicht mehr auf solche Raufereien, sondern bevorzugen eher Jagdspiele. Aber es gibt auch zurückhaltende Kater und weibliche Raufbolde.

Was mich etwas wundert, dass dir das erste Kitten überhaupt in Einzelhaltung abgegeben wurde, spricht nicht gerade für den Züchter und dass die Katzen rechtzeitig kastriert werden müssen, steht bei mir in allen Kaufverträgen ausdrücklich drin, habe selbst 3 Briten. Die Züchterinnen meiner Katzen geben keine Kitten in Einzelhaltung ab.

Meine Tierärztin ist auch nicht so der Fan von Frühkastration und kastriert Kitten lieber erst mit 5-6 Monaten, bei gemischtgeschlechtlicher Haltung kastriert aber auch sie, je nach Entwicklung sie spätestens mit 5 Monaten, je nach Entwicklung auch schon mit 4 Monaten. Notfalls müsstest du halt zur Kastration zu einem anderen Tierarzt gehen, aber einer 3 Monaten alten Katze schon die Pille zu geben, halte ich für unangebracht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jul1102
J

jul1102

Dabei seit
18.01.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo herzlich wilkommen hier im Forum 🙂

Die Kleine ist erst seit gestern da, gib den beiden etwas Zeit, anfängliches Knurren und Fauchen ist ganz normal, sie ist fremd und will sich den fremden Kater erstmal auf Abstand halten. Die werden sich schon zusammenraufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Ob es auf Dauer gut geht, wird man sehen wegen dem meist doch recht unterschiedlichen Spiel- und Sozialverhalten Kater/Kätzin. Die meisten Kater sind im Umgang miteinander deutlich ruppiger und körperbetonter als Kätzinnen und wollen halt gerne nach Katerart raufen und balgen und die meisten Kätzinnen balgen aber nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern und stehen später meist gar nicht mehr auf solche Raufereien, sondern bevorzugen eher Jagdspiele. Aber es gibt auch zurückhaltende Kater und weibliche Raufbolde.

Was mich etwas wundert, dass dir das erste Kitten überhaupt in Einzelhaltung abgegeben wurde, spricht nicht gerade für den Züchter und dass die Katzen rechtzeitig kastriert werden müssen, steht bei mir in allen Kaufverträgen ausdrücklich drin, habe selbst 3 Briten. Die Züchterinnen meiner Katzen geben keine Kitten in Einzelhaltung ab.

Meine Tierärztin ist auch nicht so der Fan von Frühkastration und kastriert Kitten lieber erst mit 5-6 Monaten, bei gemischtgeschlechtlicher Haltung kastriert aber auch sie, je nach Entwicklung sie spätestens mit 5 Monaten, je nach Entwicklung auch schon mit 4 Monaten. Notfalls müsstest du halt zur Kastration zu einem anderen Tierarzt gehen, aber einer 3 Monaten alten Katze schon die Pille zu geben, halte ich für unangebracht.
Danke für die ausführliche Nachricht. Der Kater springt die kleine vorallem abends permanent an und reist sie zu boden. sie schreit dann mehrere sekunden sehr laut. oft geht es auch von ihr aus und sie beginnt zu fauchen und zu hauen. Wir haben sie jetzt erstmal wieder getrennt, damit sich die Gemüter wieder etwas beruhigen. der kater ist auch total müde, sie augenscheinlich undermüdlich. Tun wir hier das richtige?
 
S

Simpat

Moderator
Dabei seit
06.03.2010
Beiträge
10.825
Reaktionen
274
Ich würde die nicht wieder trennen, mit 4 und 3 Monaten sind die noch nicht in einem Alter wo die sich gegenseitig ernsthaft verletzen, die müssen sich wie schon gesagt zusammenraufen, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch wenn vermutlich ein zweites Katerchen die bessere Wahl gewesen wäre.

Meistens ist gleichgeschlechtlich auf Dauer besser, aber auch Kater und Kätzin kann sehr gut harmonisieren, vor allem wenn sie zusammen aufwachsen. Kater und Kätzinnen sind oft recht unterschiedlich im Spiel- und Sozialverhalten. Die meisten Kater raufen und balgen gerne nach Katerart miteinander und sind in ihrem Umgang miteinander deutlich ruppiger und körperbetonter. Kätzinnen hingegen balgen und raufen meist nur in den ersten Wochen mit ihren Geschwistern und stehen später meist gar nicht mehr auf solche Balgereien, sie bevorzugen eher Jagdspiele. Dieses unterschiedliche Verhalten kann man bei vielen Katzen vor allem in jungen Jahren beobachten. Aber es gibt auch weibliche Raufbolde und zurückhaltende Kater, wird man sehen wie es sich entwickelt und ob es passt.

Ich hatte ein Geschwisterpaar, auch gemischt geschlechtlich, die waren unzertrennlich. Eigentlich wollte ich zwei Kater, aber die beiden hingen so aneinander, da wollte ich sie nicht trennen. Die haben sich alles geteilt, Futternapf, Schlafplatz, Katzenklo und und und die haben auch immer nur zu zweit geschlafen. Leider ist der Kater dann mit 5 Monaten an Fip verstorben. Da die Züchterin zu der Zeit kein weibliches Kitten mehr hatte, mir andere wegen dem Fip kein Kitten geben wollten, ist dann wieder ein Katerchen bei uns eingezogen. Die beiden haben sich zwar nach kurzer Zeit gut verstanden, aber Murphy wollte immer wieder mit Sue balgen, was Sue zwar mit ihrem Bruder immer gemacht hat, mit ihm aber so gar nicht wollte. Er war aber bestens sozialisiert und hat stets sofort wieder von ihr abgelassen, sie nicht ernsthaft bedrängt. Trotzdem taten mir die beiden leid, weil er ja eigentlich nur spielen wollte und immer wieder eine Abfuhr bekam und sie, weil sie halt immer wieder, wenn auch nie ernsthaft, bedrängt wurde. So ist dann noch ein zweiter Kater eingezogen und jetzt habe ich ein wunderbares Katzentrio. Wobei so innig wie Sue mit ihrem Bruder Nico war, ist es zwischen keinen geworden.

Bei meiner Schwester klappt es aber auch mit einem Kater und einer Kätzin wunderbar. Am wichtigsten ist, dass sich die Tiere im Charakter, Wesen und Temperament möglichst ähnlich sind und auch vom Alter gut zueinanderpassen.
 
Thema:

Vergesellschaftung Kitten

Vergesellschaftung Kitten - Ähnliche Themen

  • Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?

    Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?: Hallo! Ich habe einen Kater (10 Monate alt). Ich habe jetzt einen 3 Monate alten Kater dazu geholt. Ich weiß, dass das zu spät war und eventuell...
  • Kater ( 4,5 Monate) und Kater (3 Monate) zusammenführen.

    Kater ( 4,5 Monate) und Kater (3 Monate) zusammenführen.: Hallo ihr lieben, Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder von euren Erfahrungen berichten. Wir haben seit ein paar Wochen unseren kleinen Kater...
  • Vergesellschaftung von 2 Einjährigen mit 9 Wochen altem Kitten

    Vergesellschaftung von 2 Einjährigen mit 9 Wochen altem Kitten: Hallo ich will mich mal bei ihnen ein wenig informieren und zwar geht es darum wir haben zu hause 2 Katzen sind Geschwister aus dem ersten Wurf...
  • Kater soll nicht allein bleiben...

    Kater soll nicht allein bleiben...: Hallöchen zusammen, habe einen etwas komplizierteren Fall. Hoffe, mir kann hier jemand helfen. Dann fangen wir mal an:.... Ich habe meinen Kater...
  • Kaninchen und Katzen vergesellschaften. Wie?

    Kaninchen und Katzen vergesellschaften. Wie?: Hallo diese Tage habe ich unsere 2 Katzenkinder aus dem Tierheim abholen können. Sie haben sich bis jetzt gut eingelebt. Nutzen jede Möglichkeit...
  • Ähnliche Themen
  • Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?

    Katzenzusammenführung bereitet Schwierigkeiten, was kann ich tun?: Hallo! Ich habe einen Kater (10 Monate alt). Ich habe jetzt einen 3 Monate alten Kater dazu geholt. Ich weiß, dass das zu spät war und eventuell...
  • Kater ( 4,5 Monate) und Kater (3 Monate) zusammenführen.

    Kater ( 4,5 Monate) und Kater (3 Monate) zusammenführen.: Hallo ihr lieben, Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder von euren Erfahrungen berichten. Wir haben seit ein paar Wochen unseren kleinen Kater...
  • Vergesellschaftung von 2 Einjährigen mit 9 Wochen altem Kitten

    Vergesellschaftung von 2 Einjährigen mit 9 Wochen altem Kitten: Hallo ich will mich mal bei ihnen ein wenig informieren und zwar geht es darum wir haben zu hause 2 Katzen sind Geschwister aus dem ersten Wurf...
  • Kater soll nicht allein bleiben...

    Kater soll nicht allein bleiben...: Hallöchen zusammen, habe einen etwas komplizierteren Fall. Hoffe, mir kann hier jemand helfen. Dann fangen wir mal an:.... Ich habe meinen Kater...
  • Kaninchen und Katzen vergesellschaften. Wie?

    Kaninchen und Katzen vergesellschaften. Wie?: Hallo diese Tage habe ich unsere 2 Katzenkinder aus dem Tierheim abholen können. Sie haben sich bis jetzt gut eingelebt. Nutzen jede Möglichkeit...