Hilfe Mein Rüde leckt sich den Hoden blutig

Diskutiere Hilfe Mein Rüde leckt sich den Hoden blutig im Hunde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo ich hoffe wirklich das einer von euch mir helfen kann zunächst möchte ich einmal sagen das ich schon beim Tierarzt war und er mir GERATEN...
K

KANGAL/LAIKA

Dabei seit
27.01.2021
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ich hoffe wirklich das einer von euch mir helfen kann zunächst möchte ich einmal sagen das ich schon beim Tierarzt war und er mir GERATEN HAT DIE WUNDE mit bepanthen etwas einzucremen jedoch hat dies seid 1
Woche nichts genützt.Ich habe einen 1 Jahr alten Kangal/Laika Mix also 2 HÜTEHUND RASSEN (vielleicht erklärt das etwas )? Aufjedenfall leckt er jedesmal wenn ich aus dem Raum gehe,jedesmal wenn ich denke ok jetzt sieht es schon besser aus leckt er sich den schorf ab und es fängt wieder an zu bluten mittlerweile hab ich es desinfiziert und habe ein Tshirt falsch herum angezogen jedoch stört es ihm extrem und er will einfach weiter lecken ,vielleicht kann mir jemand sagen ob er sich damit auskennt vielleicht hatte jemand das selbe Problem bei seinem Rüden und ich wollte euch fragen ob ihr mir zu Irgend welchen Salben oder Cremes raten könnt Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

27.01.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hilfe Mein Rüde leckt sich den Hoden blutig . Dort wird jeder fündig!
demona

demona

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
5.368
Reaktionen
1.062
Hallo,

Ich würde zu einem anderen Tierarzt gehen und da nicht irgendetwas selbst drauf schmieren. Ansonsten Trichter drauf damit er die Wunde in Ruhe lässt. Das sieht entzündet aus, da würde ich definitiv nochmal einen vernünftigen Tierarzt drauf schauen lassen.

Mal davon ab, dass weder der Kangal noch der Laika ein Hütehund ist. Der Kangal ist ein Herdenschutzhund und der Laika ein eher ursprünglicher Jagdhund. Beides weit weg vom Hütehund.
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.177
Reaktionen
89
Laiki sind selbstständig jagende Hunde und Kangal sind Wach , oder Herdenschutzhunde ,
es wahr also keines der beiden Vorfahren ein HÜTEHUND .

Ich denke , häufig neigen Hunde dazu , offene und juckende Wunden ab zu lecken ,
auch nach einer OP. kann dieses geschehen .
Hunde bekommen dann Eimer über den Kopf gezogen , wo der Boden herausgeschnitten wurde ,
um sie am lecken der Wunde zu hindern .

Ich würde den TA. fragen , wie man die Wunde am besten schützen kann , bis diese völlig verheilt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
30.977
Reaktionen
3
Hey,

ich würde auch zu einem anderen TA gehen. Bepanthen darf eigentlich gar nicht auf offene Wunden.
meiner hatte das auch schon, wenn auch deutlich kleiner. Es war dann immer die eine Stelle, die durch sein Fell auf den Boden kommt. Hatte den Verdacht, er schleckt, wenn er sich da gepiekst hat. Wichtig ist, das Schlecken zu unterbinden. Dann ist es immer gut von selbst abgeheilt. Allerdings neigen Hunde eben dazu. Wunden zu lecken. Irgendwie musst du das verhindern. Wenn es abgeheilt ist und er wieder dran geht, könnte es auch Stress/Übersprungshandlung o.Ä. Sein. Aber erstmal muss es heilen. Lass dir vom TA ein gescheites Desinfektionsmittel geben und ggf einen Halskragen. Man erkennt leider auf dem Bild nicht viel, aber die rote Stelle ganz oben könnte auf eine Entzündung hindeuten, also lieber schauen lassen.
 
Thema:

Hilfe Mein Rüde leckt sich den Hoden blutig