Abszess/Tumor am Backen - Op-Nachsorge HILFE

Diskutiere Abszess/Tumor am Backen - Op-Nachsorge HILFE im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hey ihr lieben, ich brauche dringend Hilfe und habe mich deshalb ganz frisch in diesem Forum angemeldet Die Eckdaten zu meinem „Problem“: •...
P

PepperAnn123

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hey ihr lieben,


ich brauche dringend Hilfe und habe mich deshalb ganz frisch in diesem Forum angemeldet
:(



Die Eckdaten zu meinem „Problem“:

• Unser Meerschwein Frank (männlich, nicht kastriert, langhaar, Alter so 6-7?) hatte gefühlt über Nacht einen heftig geschwollenen Backen. Ich mir Sorgen gemacht ohne Ende und ab zum TA.

• TA ging davon aus dass es ein Abszess ist, hat daher zur OP geraten. Wir sollten eine Woche Antibiotika probieren um ggf. die OP zu umgehen, hat aber nichts gebracht.

• Tag
der OP kam, habe Frank abgegeben, ne Stunde später wieder abgeholt und los ging die Misere: Es ist kein Abszess sondern ein Tumor. Sie können nix machen und ihn auch nicht raus schneiden. Der Schnitt den sie gemacht haben muss so verheilen.

• Am Anfang ist der Schnitt gut verheilt, haben täglich Creme drauf gemacht. Alles soweit gut.

• Plötzlich kam unser Meerschwein auf die Idee seinen Backen bis aufs Fleisch aufzukratzen...und das wirklich ohne Rücksicht vor Verlusten
:(


• Wir haben dann verschiedenes probiert (Kralle verbinden damit er sich nicht mehr blutig kratzen kann, Backen desinfizieren/verbinden, mehr beschäftigen,...) hat aber alles nichts genutzt. Alle zwei Tage wieder das gleiche Spiel von vorne. Also wieder zum TA.

• Dort dann gesagt bekommen dass die Wunde sich entzündet hat, daher: Tag und Nacht Trichter/Halskrause an, jeden Tag Wunde spülen und eincremen, nochmal 5 Tage Antibiotika.


Soweit sind wir jetzt.


Die Wunde sieht immer schlimmer aus (wird immer größer bzw der Tumor/Abszess immer dicker), Frank verliert von Tag zu Tag die Lust (egal ob es um die Wundversorgung geht oder die Medikamente, das ist alles mittlerweile nur noch Kampf...).


Hab jetzt heute Abend nochmal einen Termin beim TA weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Ich bin sogar langsam am überlegen ob ich ihn nicht einschläfern lassen soll...er tut mir wirklich leid
:(



Habt ihr vielleicht noch ein bisschen Input für mich? Habt ihr vielleicht etwas Ähnliches erlebt? Oder habt ihr noch Tipps?


ich bin wirklich dank sr für jede Rückmeldung!


Liebe Grüße

Anne
 
02.03.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
243
Reaktionen
27
Schön, das du zu uns gefunden hast, auch wenn der Ankass traurig ist. Für einen Tumor ist es ein sehr schnelles Wachstum.
Ich würde mir bald eine 2. Meinung holen und wenn auch der 2. Tierarzt ein tumoröses Geschehen sieht, das Tier gehen lassen. Ich glaube nicht das die Wunde aich nochmal schließt. Bekommt er Schmerzmittel?
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.776
Reaktionen
77
Ich hatte einmal ein Meerschwein mit Backentumor und der ist langsamer wie ein Abzess gewachsen. Schon gar nicht entsteht ein Tumor über Nacht!
Er hatte noch 1 Woche nach der geplanten OP (hier war auch eine Abzess-OP angesetzt), mein Tierarzt hatte aber erst mit einer Nadel getestet, was es ist, bevor er rumgeschnitten hat.

Würde auch eine zweite Meinung einholen.
 
P

PepperAnn123

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
waren jetzt gestern nochmal in der Tierklinik...einzige Option wäre eine erneute OP. Ob diese überhaupt erfolgreich verläuft (letztes Mal konnten sie ja quasi gar nichts entfernen) bzw. ob danach der Schnitt überhaupt verheilt (und es nicht wieder schlimmer wird, selbst wenn von Anfang an ein Trichter getragen wird) kann mir natürlich keiner beantworten
:(
ich weiß wirklich nicht ob ich das meinen kleinen nochmal zumuten will bzw. ob es in diesem Fall überhaupt Sinn macht einen zweiten TA zu fragen...ich bezweifele dass hier ohne OP was zu machen ist und dann hätten wir ja die Probleme mit Wunde usw. auch.


ich habe einfach Angst den Zeitpunkt zu „verpassen“ an dem wir nicht mehr über Lebensfreude sondern nur noch über lebenserhaltende Maßnahmen sprechen...

Bzgl. Schmerzmittel: Ja die bekommt er jetzt seit er angefangen hat sich alles blutig zu kratzen durchgehend.
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
243
Reaktionen
27
Welches bekommt er denn?
Meine Tiere helfen sich immer gegenseitig so doofe Dinge wie Body oder Halskrause auszuziehen. Ich weiss nicht, wie es mir deinen ist. Aber das sollte du in deine Überlegungen mit einbeziehen.
Ein wirklich Meerschweinchenerfahren Tierarzt macht schon Sinn für eine 2. Meinung-da die meisten Tierärzte sich mit Nagern leider nicht gut auskennen.
 
Shiria

Shiria

Dabei seit
28.10.2007
Beiträge
1.072
Reaktionen
35
Hallo,

Tut mir leid, dass du wegen einem so traurigen Anlass heirher gefunden hast. Tumore können extrem schnell wachsen. Aus eigener Erfahrung kann ich nur bei Ratten sprechen. Adira hatte damals einen Tumor im/am Unterleib, der bei der ersten OP ca Golfball-größe hatte und nicht vollständig entfernt werden konnte, da er zu sehr mit den Muskeln verwachsen war. Trotzdem habe ich sie operieren alssen, denn sie war sonst top fit. Ist auch alles gut verheilt, aber nach etwa 3 Monaten war er größer wie bei der ersten OP (ca. 7x7cm). Ich habe sie erneut operieren lassen, diesmal wuchs er so schnell, das er schon innerhalb 3-4 Tagen wieder auf der vorherigen Größe angekommen war und die Naht aufging. Der Tumor hatte eine sehr weiche, schwammige Konsistenz.
Ansonsten war sie top fit, aktiv, hat gefressen, ist geklettert, sichLleckerlis abgeholt - alles wie immer. Deshalb tat es mir auch so weh sie gehen zu lassen... nur wegen so einem sch... Tumor. Aber ich weiss das es der richtige Weg war. Allein die Spannung auf der Naht wird schmerzhaft gewesen sein und eine erneute OP bei so schnellem Wachstum ist Sinnlos.

Ich würde mir an deiner Stelle eine zweite Meinung einholen und ihn vielleicht auch nochmal aufmachen lassen. Wenn die TA zu dem selben Schluss kommt, dass man ihm nicht helfen kommt, würde ich ihn noch in Narkose gehen lassen.... ich weiss es ist nicht einfach, aber so wie du es beschreibst fühlt er sich nicht mehr wohl. Selbst wenn der Tumor nicht direkt schmerzhaft ist, so idt er vielelicht doch unangenehm und das ganze Prozedere drumherum stresst ihn sehr. Ich drück die Daumen,d as der zweite Tierarzt vielleicht doch eine Möglichkeit sieht.

Viele Grüße,
Shiria
 
P

PepperAnn123

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich habe mir jetzt für heute Abend einen Termin bei einer anderen Tierärztin geholt. Selbst wenn das „Urteil“ am Ende des Tages das gleiche ist ist es mir lieber wenn ich das von zwei unabhängigen Ärzten gehört habe...

Seit gestern haben wir ihm den Trichter aus weil das gefühlt wirklich nur dazu geführt hat dass es ihm zumindest mental immer schlechter ging. Dafür hat er jetzt wieder eine verbundene Kralle - das verhindert zwar das Kratzen nicht vollends aber immerhin reißt er sich dann nicht die Haut vollständig runter.

@Shiria: Du sprichst mir aus der Seele :( Abgesehen von diesem Tumor geht es ihm soweit (denke ich) schon noch gut...er frisst, trinkt, läuft im Käfig umher, ist auch schon noch aufmerksam. Da kann es nicht in meinen Kopf rein wieso ich ihn jetzt „nur“ wegen einem Tumor gehen lassen soll. Aber bei der Wachstumsgeschwindigkeit? :(

Das Schmerzmittel heißt Methacam oder so ähnlich.
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
243
Reaktionen
27
Metacam ist ein sehr gutes Schmerzmittel. Ich drücke dir die Daumen, das heute was gutes beim TA herauskommt.
 
P

PepperAnn123

Dabei seit
02.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
0
So...leider hab ich keine guten Nachrichten. Die TA sieht keine Chance mehr und legt uns Nahe Frank einschläfern zu lassen.
Um den Tumor operieren zu können müsste noch so 1cm gesundes Fleisch drumherum sein und das wär hier nicht der Fall - sie kann den Tumor also nur „kleiner“ schneiden, was aber bedeutet dass er definitiv wieder zurück kommt.
Wir haben also für heute Abend einen Termin bei ihr gemacht...auch wenn es mir das Herz bricht und ich nicht in meinen Kopf bekomme wie sich die Situation die letzten zwei Wochen zugespitzt hat, werden wir ihn heute Abend gehen lassen...

Nochmal vielen Dank an alle, die sich meinen Text durchgelesen haben & mir mit Rat und Tipps zur Seite gestanden haben <3
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
243
Reaktionen
27
Ich drücke dich ganz fest. Es ist im Sinn des Tieres die richtige Entscheidung. Ich bin ganz sicher. Wenn wir lieben, müssen wir auch loslassen was wir lieben, wenn es das beste für den anderen ist.
 
Thema:

Abszess/Tumor am Backen - Op-Nachsorge HILFE

Abszess/Tumor am Backen - Op-Nachsorge HILFE - Ähnliche Themen

  • Abszess am Kiefer beim Meerschweinchen - hoofnungslos :-( ??

    Abszess am Kiefer beim Meerschweinchen - hoofnungslos :-( ??: Hallo, ich bin neu hier und habe grad große Sorgen um unser Meerschweinchen Billy. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt: Billy...
  • Abszess

    Abszess: hey also bei mir war letzte woche was los, erst mit meinem häschen und jetzt eins meiner schweinchen. war dienstag beim doc der mir erzählte das...
  • Kahle Stellen und "Auswuchs"

    Kahle Stellen und "Auswuchs": Hi Leute mein männliches meerschwein wurde schon vor ca. 3 Jahren kastriert, mittlerweile hat sich en golfballgroßes Ei an der stelle der...
  • Abszess- spülen und salbe?

    Abszess- spülen und salbe?: Hallöchen Leute, ich verzweifle langsam... mein eddie hat ja 2 abszesse am hinterbeinchen, genauer gesagt einen an der sohle und einen im...
  • Ein Abszess? Hilfe!

    Ein Abszess? Hilfe!: Hallo, ich habe zwar einen Fall gelesen ebend mit Abszess, aber ob das zu meinem Meerie passt weiß ich nun nicht, deshalb wollte ich einmal...
  • Ähnliche Themen
  • Abszess am Kiefer beim Meerschweinchen - hoofnungslos :-( ??

    Abszess am Kiefer beim Meerschweinchen - hoofnungslos :-( ??: Hallo, ich bin neu hier und habe grad große Sorgen um unser Meerschweinchen Billy. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt: Billy...
  • Abszess

    Abszess: hey also bei mir war letzte woche was los, erst mit meinem häschen und jetzt eins meiner schweinchen. war dienstag beim doc der mir erzählte das...
  • Kahle Stellen und "Auswuchs"

    Kahle Stellen und "Auswuchs": Hi Leute mein männliches meerschwein wurde schon vor ca. 3 Jahren kastriert, mittlerweile hat sich en golfballgroßes Ei an der stelle der...
  • Abszess- spülen und salbe?

    Abszess- spülen und salbe?: Hallöchen Leute, ich verzweifle langsam... mein eddie hat ja 2 abszesse am hinterbeinchen, genauer gesagt einen an der sohle und einen im...
  • Ein Abszess? Hilfe!

    Ein Abszess? Hilfe!: Hallo, ich habe zwar einen Fall gelesen ebend mit Abszess, aber ob das zu meinem Meerie passt weiß ich nun nicht, deshalb wollte ich einmal...