Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps

Diskutiere Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Ein freundliches ,,Hallo,, in die Runde, Ich bin ganz neu hier und bitte dringend um ein paar Tipps oder Erfahrungen. Ich habe einen fast 3...
A

Angie1984

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Ein freundliches ,,Hallo,, in die Runde,

Ich bin ganz neu hier und bitte dringend um ein paar Tipps oder Erfahrungen. Ich habe einen fast 3 jährigen Labradorrüden. Am Freitag ist eine Labradorhündin (9 Wochen) eingezogen. Wir haben sie bekannt gemacht auf neutralem Boden. Er hat sie weitestgehend ignoriert. Sie ist dann auf ihn zugehopst und
er hat sie dann auch schon angeknurrt. Es war nicht gerade das beste Wetter, um lange mit dem Welpen zu verweilen. Zuhause haben wir dann schon sehr aufgepasst, kam aber dann auch zu einer Situation, wo die Kleine auf ihn zuhopste und er knurrte und (in die Luft)schnappte. Er hat sie nicht mal ansatzweise berührt. Natürlich haben wir jetzt Angst, dass er die Kleine nicht akzeptieren mag. Er beschnüffelt sie, wenn sie schläft und schaut auch immer neugierig zu was sie tut. Wenn er zu ihr geht, lassen wir das zu und loben braves Verhalten aber wir passen auf, dass sie nicht zu ihm springt. Ist das Verhalten von uns falsch oder richtig? Es gab bisher nie Probleme mit jungen Hunden. Allerdings waren die Zusammentreffen dann eher so mit 14 Wochen ca. Da sind die Kleinen ja doch deutlich größer. Bin ich zu ungeduldig? Wer hat Erfahrungen mit Zweithund und es lief ähnlich ab? Ich wäre mega dankbar über jegliche Tipps.

Liebe Grüße Angie
 
08.03.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Hexogen10

Hexogen10

Dabei seit
12.03.2012
Beiträge
555
Reaktionen
69
Glückwunsch zum Nachwuchs!
War er immer schon Einzelhund oder gab es zwischendurch einen Zweithund für euren Rüden?

Also ich kann hier beobachten, wenn ich mal wieder einen Neuzugang (Pflegehund) habe, egal welchen Alters, gibt es am Anfang knurren und Grenzen abstecken. So wie meine beiden dem Neuling sagen, dass sie gerne ihre Ruhe auf ihrem Bett haben wollen, hat es auch schon Pflegehunde gegeben, die das kommuniziert haben. Es ist eben immer wieder eine Umstellung, wenn da jemand neues ist. Denn der Neue kennt die Regeln noch nicht, die hier gelten, einmal die, die ich aufstelle, aber auch die, die zwischen den Hunden ausgemacht sind. Zum Beispiel "Bett belegt = du kommst hier nicht rein" oder "in der Wohnung wird nicht gespielt". Letzteres hat sogar der fünf Monate junge Rüde schnell kapiert, obwohl er nicht lange hier war. Am Ende lagen die Hunde hier oft gemeinsam in einem Bett und haben gekuschelt.

Bislang gab es für die Kleine ja nur eine Mama und die Geschwister, eventuell noch andere adulte Hunde, die aber sicherlich auch mal was gesagt/getan haben, wenn ihnen die Welpenbande zu wild wurde. Aber eben auch die Geschwister, die genauso toben wollten wie sie. Nun muss sie das eben langsam lernen, dass es nicht nur toben gibt, sondern auch ruhen und andere in Ruhe lassen.
Vergleichbar wenn man ein Baby bekommt. Da gibt es auch immer mal wieder Tränen, weil das Baby mehr Aufmerksamkeit bekäme als das vorhandene Kind ;) Was sich manchmal einfach auch nicht vermeiden lässt. Große Geschwister sind von den kleinen auch oftmals ein wenig genervt, aber haben sich doch gegenseitig lieb. Wenn du Literatur haben magst, lies dir das Buch von Anne Rosengrün durch "eins, zwei, drei... ganz viele" Sie hat immer mal wieder Pensionshunde und ist Dogwalkerin, sodass sie immer wieder auch Hunde in eine bestehende Gruppe integrieren muss. Ich bin da nicht so wortgewandt für, um die einzelnen Schritte aufzudröseln und alles zu bedenken. Ich sorge hier meist dafür, dass jeder seine Zone hat, wo er ungestört vom anderen sein kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Angie1984
Michse89

Michse89

Dabei seit
14.01.2009
Beiträge
6.152
Reaktionen
130
Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs 😁
Also anfangs gab es hier auch ordentlich Lauffeuer für den kleinen von meinem großen. Es ist schließlich sein zu Hause und dies muss er nun teilen, hat ihm garnicht geschmeckt.
Relativ zügig aber hat sich auch mein großer an den kleinen gewöhnt und nun duldet man sich und kommt sogar kleinen spielaufforderungen nach.
Wichtig ist, jeder hat seine Rückzugsorte, kann in Ruhe fressen und der große sollte trotzdem nicht vernachlässigt werden.

Das kann einige Wochen dauern, bis man sich akzeptiert

Viel Spaß weiterhin
 
A

Angie1984

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Vielen Dank euch beiden. Es macht mir auf jeden Fall etwas Mut. Zu der Frage ob Einzelhund oder nicht. Er war schon immer allein.

Hat sich das dann Schritt für Schritt gebessert oder ist auf einmal der Funke übergesprungen? Wenn ich es deuten könnte, würde ich sagen,wir bewegen uns milimeterweise in eine positivere Richtung.
 
A

Angie1984

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Und vielen Dank für den Buchtip!
 
Michse89

Michse89

Dabei seit
14.01.2009
Beiträge
6.152
Reaktionen
130
Das war ein schleichender Prozess... auch heute gibt es noch Ansagen, wenn Mini Wutz es übertreibt 😅
 
A

Angie1984

Dabei seit
08.03.2021
Beiträge
4
Reaktionen
1
Unglaublich ihr Lieben,
Ich mach mir einen mega Kopf, heute morgen war noch eine Ansage von mir nötig und eine halbe Stunde später hat er sie zum Spielen aufgefordert. Er hat ihr sogar sein Lieblingsspielzeug angeboten. Er mag gar nicht mehr von ihr weg. Ich bin so glücklich. Ich dachte wirklich, dass das zwischen den beiden nichts mehr wird.

Ich danke Euch trotzdem sehr für Eure Erfahrungen, es hat mir dennoch Hoffnung geschenkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Michse89
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
242
Reaktionen
26
Das klingt doch gut. Viel Freude mit den beiden
 
Thema:

Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps

Mein Welpe ist eingezogen, der Ersthund ist nicht begeistert,hoffe auf Tipps - Ähnliche Themen

  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallöchen ich habe mal eine Frage bezüglich Gassi gehen mit Welpen Wir haben unse Hündin (13 Wochen) jetzt ca. 4 Wochen und seit ungefähr 2 Wochen...
  • Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!

    Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!: Hallo liebe Hundebesitzer, mein Hund Balu (Malteser-Bolonka, 16 Wochen) kann schon einige Kommandos ausführen: Sitz, Platz, Bleib, Nein, Komm und...
  • Bezugsperson werden?!

    Bezugsperson werden?!: Hallo liebe Hundefreunde! Wir haben nun seit 7 Wochen einen kleinen Malteser-Bolonka Welpen zu Hause. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen. Zu...
  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallo, ich habe seit 2 Wochen eine Bolonka Hündin.Sie ist jetzt knapp 10 Wochen alt.Seit 1 Woche ca.dreht sie immer am Ende der "Spaziergänge"...
  • Französische Bulldogge - Durchfall nur Nachts!

    Französische Bulldogge - Durchfall nur Nachts!: Hallo liebe Mitglieder, ich habe seit vier Wochen eine Französische Bulldogge, sie ist dreizehn Wochen alt und zum größten Teil stubenrein...
  • Ähnliche Themen
  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallöchen ich habe mal eine Frage bezüglich Gassi gehen mit Welpen Wir haben unse Hündin (13 Wochen) jetzt ca. 4 Wochen und seit ungefähr 2 Wochen...
  • Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!

    Welpenerziehung- brauche bitte Tipps!: Hallo liebe Hundebesitzer, mein Hund Balu (Malteser-Bolonka, 16 Wochen) kann schon einige Kommandos ausführen: Sitz, Platz, Bleib, Nein, Komm und...
  • Bezugsperson werden?!

    Bezugsperson werden?!: Hallo liebe Hundefreunde! Wir haben nun seit 7 Wochen einen kleinen Malteser-Bolonka Welpen zu Hause. Mit 8 Wochen haben wir ihn bekommen. Zu...
  • Welpe dreht durch

    Welpe dreht durch: Hallo, ich habe seit 2 Wochen eine Bolonka Hündin.Sie ist jetzt knapp 10 Wochen alt.Seit 1 Woche ca.dreht sie immer am Ende der "Spaziergänge"...
  • Französische Bulldogge - Durchfall nur Nachts!

    Französische Bulldogge - Durchfall nur Nachts!: Hallo liebe Mitglieder, ich habe seit vier Wochen eine Französische Bulldogge, sie ist dreizehn Wochen alt und zum größten Teil stubenrein...