Unverschämtes Verhalten beim Tierarzt!

Diskutiere Unverschämtes Verhalten beim Tierarzt! im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Vorab, ich habe eine Katze und 2 Kaninchen. Mit dem Tierarzt wo ich bin, war ich bisher sehr zufrieden. Bis heute. Er sollte meinem Kaninchen die...
3

3Möhrchen

Dabei seit
04.03.2021
Beiträge
5
Reaktionen
0
Vorab, ich habe eine Katze und 2 Kaninchen.
Mit dem Tierarzt wo ich bin, war ich bisher sehr zufrieden.
Bis heute.

Er sollte meinem Kaninchen die Zähne kürzen, was abgesprochen war.
Ich kam hin und erfuhr, dass die Zähne gar nicht gekürzt wurden, da sie gar nicht lang waren. Angeblich wäre es nicht nötig. Soweit so gut.

Stattdessen hat man ohne mit mir zu sprechen für 75 Euro ein Blutbild gemacht. Das war nie
abgesprochen! Angeblich um herauszufinden, warum das Tier wenig frisst.
Ich hätte ja an sich kein Problem damit gehabt, wäre das mal mit mir besprochen wurden, zumal ich 2 Mal da angerufen habe, ob mein Tierchen schon aus der Narkose erwacht ist.

Jetzt kommt aber der Knüller. Ich bezahle und fahre nach Hause. Am Ohr ist eine kleine Wunde, sicher vom Blut abnehmen.

Plötzlich juckt sich das Tierchen und ist an der linken Pfote (er ist weiß) ganz empfindlich.

Schau ich da hin und sehe plötzlich eine riesige Wunde! Richtig dunkel rot. Zwar nicht offen, aber aber es war richtig blutig und ich habe mich total erschrocken.

Da ist massiv viel Fell weg und Blutreste dran.

Ich habe dort stinksauer angerufen und die meinten, angeblich wurde dort Blut abgenommen. Dann muss ich mich aber fragen, warum er am Ohr auch die Wunde vom Blut abnehmen hat? Für mich sieht das eher so aus, als wäre er von was gebissen wurden oder die sind abgerutscht und wollen das vertuschen.

Morgen habe ich einen Tierarzttermin bei einem anderen Tierarzt.

Ich bin entsetzt.

Wie würdet ihr euch verhalten?
Aus Angst, dass ich den Tierarzt, der das vergeigt hat, mal beim Notdienst habe, habe ich jetzt keinen Stunk in der Praxis gemacht, aber ich finde das Verhalten schon sehr unverschämt.
 
24.03.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.452
Reaktionen
119
Warum bleibst Du nicht bei der Behandlung deiner Tiere anwesend
und unterstützt den TA. bei den notwendigen Eingriffen, wie Zähne kürzen und Blut abnehmen ?
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.995
Reaktionen
177
Warum bleibst Du nicht bei der Behandlung deiner Tiere anwesend
und unterstützt den TA. bei den notwendigen Eingriffen, wie Zähne kürzen und Blut abnehmen ?
Weil Corona ist und man momentan nirgends mit dabei bleiben darf.
Bei manchen Praxen muss man das Tier vor der Tür abgeben und darf nichtmal mit rein.
Daher find ich deine Aussage etwas unangebracht, der TE trifft hier definitiv keine Schuld!

3Möhrchen, das tut mir sehr Leid, was da gelaufen ist!
Die Wunde an der Pfote, ist sie denn sehr groß? Oder ist da nur eine kleine Stelle?

Und verstehe ich das richtig: Du hast zweimal da angerufen und bei keinem der beiden Telefonaten wurde dir gesagt, dass Blut abgenommen wurde, aber die Zähne nicht gekürzt?
 
G

Gast98794

Guest
Vermutlich haben sie an mehreren Stellen versucht Blut abzunehmen.
 
X

xXOrenXx

Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
14
Reaktionen
1
Hallo,

Um Hohen Tierarztkosten zukünftig entgegen zu wirken empfiehlt sich eine Tierversicherung. Für einen geringen Monats/Jahresbeitrag sind so böse finanzielle Überraschungen beim Tierdoktor Vergangenheit.

Ja das ist richtig es werden oft mehrere Punkte am Tier zur Blutabnahme genommen. Dabei können Äderchen platzen oder sich zB Narben oder Stellen bilden.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.881
Reaktionen
105
Hallo,

Um Hohen Tierarztkosten zukünftig entgegen zu wirken empfiehlt sich eine Tierversicherung. Für einen geringen Monats/Jahresbeitrag sind so böse finanzielle Überraschungen beim Tierdoktor Vergangenheit.

Ja das ist richtig es werden oft mehrere Punkte am Tier zur Blutabnahme genommen. Dabei können Äderchen platzen oder sich zB Narben oder Stellen bilden.
Bitte achte auf das Datum.

Was die Tierversicherung angeht: In den meisten Fällen macht es mehr Sinn, sich monatlich Geld zur Seite zu legen. Extra Konto, Sparschwein etc. Je nach Alter (ältere Tiere können nun mal eher krank werden), Rasse (bei Kaninchen sind Widder ja mit den Ohren z.B. empfindlich und Kaninchen mit platter Nase haben gern Zahnprobleme) und bekannten Vorerkrankungen eben mehr oder weniger.

Ich hab mal eine Versicherung bemüht und müsste bei meinen Kaninchen 25 € und mehr im Monat zahlen, zumal inzwischen mein Kastrat gar nicht mehr aufgenommen werden würde. Da sind dann Impfungen und Vorerkrankungen nicht dabei.
Wenn ich mir dann überlege, was meine beiden bisher beim Tierarzt gekostet haben. Meine Häsin wurde kastriert und wird geimpft, das wars. Mein Kastrat ist Zahnpatient, muss alle 12 Wochen zur Korrektur, das kostet mich um die 20 € pro Behandlung. Da komme ich lang nicht an das, was ich bisher in eine Versicherung eingezahlt hätte. Und wenn das Tier ohne groß krank zu sein stirbt, ist das Geld weg (das passiert bei einem Konto oder Sparschwein nicht).

Wir haben uns auch bei unserem Hund gegen eine Krankenversicherung entschieden. Wir legen monatlich Summe X zur Seite (ich hab seine Daten auf einer Seite eingegeben, wo Versicherungen verglichen werden und wir legen ungefähr den Durchschnittswert zur Seite), da wird aber nur bei größeren Sachen dran gegangen (Impfung, kleinere Geschichten etc. werden nicht aus diesem "Topf" bezahlt).

Man sollte das Thema also gut durchdenken und nachrechnen. Für mich lohnt es sich nicht.
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.452
Reaktionen
119
Wenn ein TA. eine nicht mit mir vereinbarte Leistung ausführt , würde ich die Zahlung verweigern .
 
X

xXOrenXx

Dabei seit
28.11.2021
Beiträge
14
Reaktionen
1
Der Tierarzt führt Leistungen im Sinne des Tieres und nicht immer im Sinne Der Finanzen des Tierbesitzers durch.

Wer ein Tier besitzt, von dem wird angenommen, dass anfallende Tierarztkosten (egal in welcher Höhe) auch getragen werden können.

Für Tierbesitzer welche aufgrund von wenig finanziellen Mitteln, wenig ,oder kein Geld über haben, existieren Tierversicherungen zu verschiedenen (auch sehr günstigen Tarifen) um im Ernstfall oder prophylaktisch , anfallende Kosten tragen zu können.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.662
Reaktionen
182
Kenne das auch nur so, dass bei so Dinge wie Blutabnahme oder Röntgen ich gefragt werde, ob wir das machen sollen weil das wegen das das das Aufschluss bringen könnte.

Dass man beim Zähneschleifen nicht immer mit dabei ist, kenne ich auch, weil das Tier in Narkose gelegt wird, aber so eine Blutabnahme geht flott und da hätte das bei Abholung noch gut angesprochen und durch geführt werden können.

Tierversicherung halte ich bei Kaninchen ebenfalls für unnütz. Auch wenn man nicht viel verdient, kann jeder auch schon nur 1, 2, 5Euro beiseite legen und ich stimme McLeods zu. Bei der Versicherung ist das Geld weg, so hast du es immer bei dir und wenn das Tier gesund bleibt, geht meist doch eh was anderes für kaputt.
Mein zurück gelegten Tierarztgeld ist z.B. auch das Werkstatt Geld für mein Auto. An dem geht auch immer mal immer was kaputt. Sei es letztens die Batterie oder jetzt halt vorne das rechte Licht...
Zurück gelegtes Geld ist immer Gold Wert im Notfall.
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.452
Reaktionen
119
Die Frage ist auch , muss bei einer Kürzung der Zähne, unbedingt immer unter Narkose gearbeitet werden ?
Ich halte dieses für nicht sehr förderlich für die Gesund der Tiere , denn bei manchen Kaninchen muss dieses ständig wiederholt werden .
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
545
Reaktionen
60
Ich hatte mal einen Tierarzt, der zwar sehr erfahren war- aber immer die teuerste Version vorgeschlagen hat. Ich bin deshalb nur noch hingegangen, wenn kein anderer Tierarzt erreichbar war. Da er auch teilweise Untersuchungen abgerechnet hatte, die bestenfalls flüchtig durchgeführt wurden. Das gibt es also auch. Bei meinen jetzigen Ärzten werde ich angerufen, wenn sie etwas machen wollen, was bei Tierabgabe nicht abgesprochen war.
Meistens müssen meine Zahnmeeris nicht in Narkose zum Zähne richten.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
169
Reaktionen
13
Ist ja wirklich ein altes Thema : 😀, aber trotzdem: Wenn der Tierarzt unverschämt ist, was gibt es da....man wechselt ihn...

Ausserdem versteht darunter jeder was anderes; machen dürfen sie eh nichts, was vorher nicht abgemacht worden ist. Meine Tierärztin - mit der ich sehr zufrieden bin-

würde das jedenfalls nicht machen und rechnet auch nichts ab, was vorher nicht besprochen wurde.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.197
Reaktionen
458
Die Frage ist auch , muss bei einer Kürzung der Zähne, unbedingt immer unter Narkose gearbeitet werden ?
Ich halte dieses für nicht sehr förderlich für die Gesund der Tiere , denn bei manchen Kaninchen muss dieses ständig wiederholt werden .

Gut, dass sowas immer noch die vet.-med. Fachkräfte entscheiden und nicht du als Laie ohne fachspezifische Kenntnisse.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Dabei seit
09.01.2007
Beiträge
18.881
Reaktionen
105
Meistens müssen meine Zahnmeeris nicht in Narkose zum Zähne richten.
Meine Tierzahnärztin behandelt meinen Kaninchenkastrat meist ohne Narkose, 1x im Jahr muss er dann, da der letzte Backenzahn kritisch ist ohne Narkose (direkt dahinter ist eine Ader, wo eine Blutung kaum zu stoppen wäre).
Aber bei Meerschweinchen geht sie nur mit Narkose ran, zumindest bei den Backenzähnen.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.662
Reaktionen
182
Die Frage ist auch , muss bei einer Kürzung der Zähne, unbedingt immer unter Narkose gearbeitet werden ?
Ich halte dieses für nicht sehr förderlich für die Gesund der Tiere , denn bei manchen Kaninchen muss dieses ständig wiederholt werden .
Gut, dass sowas immer noch die vet.-med. Fachkräfte entscheiden und nicht du als Laie ohne fachspezifische Kenntnisse.
Aber es wird doch gar nicht entschieden, sondern gefragt, oder stehe ich jetzt auf dem Schlauch?😵

Damals der Zahntierarzt und auch meine jetzigen machen Backenzähne immer nur unter leichter Narkose, um zu verhindern, dass das Tier sich während der Behandlung ruckartig bewegt und sich verletzt, wenn da mit dem Gerät gearbeitet wird.
Schneidezähne werden ohne Narkose gemacht.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.197
Reaktionen
458
Mir ging es darum, dass er das als nicht notwendig erachtet und ob Narkose oder nicht sollte der TA entscheiden und keine pauschale "Ich denke, dass..."-Kiste sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miss.Piggy
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
545
Reaktionen
60
Es ist auch immer eine Frage, welches Tier betroffen ist. Mein Fleckle würde eine Narkose wahrscheinlich nicht überleben, hält aber beim Tierarzt absolut still. Da ist keine Frage, das sie ihre Zähne ohne Narkose gerichtet bekommt.
Meine Jump wird hoffentlich nie Zahnprobleme bekommen. Sie bleibt keinen Moment sitzen.
 
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
169
Reaktionen
13
Meine FRETTCHEN hatten bis zu ihrem Höchstalter nie Zahnprobleme.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.197
Reaktionen
458
Hatten deine Frettchen permanent nachwachsende Zähne, die dadurch kontinuierliche Behandlungen notwendig gemacht hätten bei Fehlstellung o.ä.?
Eher nicht, der Vergleich hinkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miss.Piggy
Dorle25

Dorle25

Dabei seit
23.03.2019
Beiträge
169
Reaktionen
13
@ Midoriyuki 🙂

Erstens haben Sie den Thread nicht eröffnet, zweitens hatte ich auch mal Ratten, denen wurde ohne Narkose die Zähne abgeknippst ohne die besprochenen Probleme,

drittens gings in dem Thread auch um die Rechnung und die Folgesachen des Zahnabknippsens bla,

und viertens können Frettchen SEHRWOHL Zahnprobleme bekommen, wenn man sie falsch füttert...

UND: Zum Guten Schluss: Das Thema war "unverschämtes Verhalten beim Tierarzt" und NICHT "wie gut knippst der TA die Zähne ab 🙂.

Tschüssikowski...Dorle
 
Thema:

Unverschämtes Verhalten beim Tierarzt!

Unverschämtes Verhalten beim Tierarzt! - Ähnliche Themen

  • Wie nach Narkose verhalten?

    Wie nach Narkose verhalten?: Hallo zusammen, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder ☺ Unserer Schoko (9 1/2 Jahre alt) wurden heute die Zähne abgeschliffen wegen...
  • Mein Kaninchen verhält sich anders :(

    Mein Kaninchen verhält sich anders :(: Hallo ich bin neu hier und hoffe das man mir ne Info aus eigener Erfahrung geben kann :) Meine Emma ist jetzt 7 Jahre alt hatte bis vor 3 Monaten...
  • Dringende Hilfe bitte - Kaninchen verhält sich plötzlich anders :(

    Dringende Hilfe bitte - Kaninchen verhält sich plötzlich anders :(: Hallo Leute, unser Tosun benimmt sich seit heute Nachmittag extrem komisch. Heute morgen sind beide noch durch die Gegend gejumpt als ich mit dem...
  • Kaninchen verhält sich komisch

    Kaninchen verhält sich komisch: Hallo, ich bin neu hier, ich habe eine sehr dringende Frage zu meinen Ninchen. es verhaltet sich ganz komisch, es stützt sich mit den Vorderpfoten...
  • Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten

    Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten: Hallo ihr Lieben, vielleicht kam das Thema schon mal auf, dann bitte ich um Entschuldigung, aber ich hatte jetzt nicht die Geduld, das ganze...
  • Ähnliche Themen
  • Wie nach Narkose verhalten?

    Wie nach Narkose verhalten?: Hallo zusammen, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder ☺ Unserer Schoko (9 1/2 Jahre alt) wurden heute die Zähne abgeschliffen wegen...
  • Mein Kaninchen verhält sich anders :(

    Mein Kaninchen verhält sich anders :(: Hallo ich bin neu hier und hoffe das man mir ne Info aus eigener Erfahrung geben kann :) Meine Emma ist jetzt 7 Jahre alt hatte bis vor 3 Monaten...
  • Dringende Hilfe bitte - Kaninchen verhält sich plötzlich anders :(

    Dringende Hilfe bitte - Kaninchen verhält sich plötzlich anders :(: Hallo Leute, unser Tosun benimmt sich seit heute Nachmittag extrem komisch. Heute morgen sind beide noch durch die Gegend gejumpt als ich mit dem...
  • Kaninchen verhält sich komisch

    Kaninchen verhält sich komisch: Hallo, ich bin neu hier, ich habe eine sehr dringende Frage zu meinen Ninchen. es verhaltet sich ganz komisch, es stützt sich mit den Vorderpfoten...
  • Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten

    Junges Kaninchen plötzlich träge, ungewöhnliches Verhalten: Hallo ihr Lieben, vielleicht kam das Thema schon mal auf, dann bitte ich um Entschuldigung, aber ich hatte jetzt nicht die Geduld, das ganze...