Meerschweinchen mit akuten Atemwegsproblemen

Diskutiere Meerschweinchen mit akuten Atemwegsproblemen im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo zusammen. Ich bin ein wenig verzweifelt, deshalb frag ich mal in die Runde.... Seit November habe ich zwei Meerschweinchen. Beide noch...
Janinalw

Janinalw

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen. Ich bin ein wenig verzweifelt, deshalb frag ich mal in die Runde....

Seit November habe ich zwei Meerschweinchen. Beide noch jung... Etwa ein halbes Jahr alt. Das genaue Geburtsdatum weiss ich leider nicht. Das crested Meerschweinchen Kiki hatte von Anfang an leider viele Krankheiten... Milben... Einen Pilz und auch ein Schnupfen. Haben wir alles gut wegbekommen ABER...ungefähr in der zweiten Runde der Pilz Behandlung im Januar hatte sie mal komische Atemgeräusche gemacht... Klang für mich erst wie leises Schnarchen. Das etwa 5 Minuten und das wars . Ich dachte auch, dass es Schnarchen wäre, dann trat das aber regelmäßiger auf... Etwa alle 14 Tage. Beim Arzt allerdings hatte sie es ja dann nie und somit wurde ich dann eher belächelt. Mir wurde sogar indirekt so ein wenig Panik unterstellt weil sie ja schon recht früh so krank war und ich quasi ständig mit ihr zum Arzt musste.

Nunja die Geräusche traten dann immer mal wieder auf aber nie schlimm und nach einigen Minuten wars schon wieder vorbei. Sie frisst normal, nimmt brav zu... Rennt rum... Also alles gut.. Neulich nacht aber hat sie wieder das Atemgeräusch gemacht, legte den Kopf in den Nacken und schnappte sehr offensichtlich nach Luft. Da bin ich wirklich panisch geworden, wusste aber nicht, was ich tun soll. Ich wollte schaun, ob sie was verschluckt hat aber sie ließ mich nicht reinschauen und hat dann wie verrückt genießt.. Richtig heftig. Es lief dann auch was durchsichtiges aus der Nase. Ich bin sofort zum Notdienst gefahren. Auf der Fahrt war natürlich wieder alles Bombe auf einmal. Sie hatte aber Fieber. Das Röntgen Bild war nicht auffällig. Da hat sie Spritzen gekriegt und gut. Wieder daheim hat sie sofort den halben Salat weggefuttert.

Dann waren wir noch bei der normalen Ärztin aber die hat dann garnichts mehr gesehen. Fieber war weg und die Röntgen Bilder wieder unauffällig. Sie hat mir dann irgendwas homöopathisches mitgegeben, das die Atemwege stärken soll. Das geb ich ihr einmal am Tag seit gestern. HEUTE hat sie aber wieder das Atemgeräusch gehabt. Nicht schlimm, aber sie hatte es. Sie hat wieder genießt einmal und es lief etwas aus der Nase. Wie üblich war es nach einigen Momenten vorbei. Kaum zurück im Gehege hat sie genüsslich weitergemampft.

Ich bin es leid Ärzten Geld für nichts in den Rachen zu schieben. Insofern die Frage: hatte jemand mal was ähnliches? Ich hatte die Vermutung dass sie ihre dicke freche Nase etwas zu tief im Futter badet und vielleicht immer wieder was inhaliert, was dann natürlich raus muss. Anders kann ich mir diese akuten Probleme nicht erklären.

Hoffe der ein oder andere kann da aus seinem Erfahrungsschatz erzählen.

LG Janina
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Beiträge
699
Punkte Reaktionen
84
Herzlich willkommen hier.
Hast du mal versucht das Immunsystem mit Zylexis zu steigern? Es wird vom Tierarzt gespritzt.-
ist es verhaltensauffällig(bei Menschen würde man zickig sagen)oder verliert sie Fell? Dann müsste man eine Hormonstöhrung ausschließen.
Könnte sie auf etwas allergisch reagieren?
Hast du schon mal versucht, regelmäßig mit ihr zu inhalieren?

Du hast 2 Jungtiere, das ist zusätzlicher Stress. Ein erwachsener Erzieher täte ihnen Sicherheit geben. Wenn du 2 Mädl hast, würde ich einen einjährigen Kastraten dazusetzen. Da wirst du leicht in Notstationen oder bei guten Züchtern fündig. Beide geben die Buben nur kastriert ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
Janinalw

Janinalw

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo @Miss.Piggy vielen Dank für deine Antwort.

Sie ist eigentlich tiefenentspannt und eben garnicht zickig. Es tritt auch nicht nach dem Gerenne auf. Meistens "erwische" ich sie zufällig dabei, wenn sie chillen bevor ich schlafen gehen will und ich nur noch mal schaue, ob alles ok ist.

Sie verliert Fell aktuell ja aber das liegt eher am Fell-Wechsel laut Tierarzt. Sie hat lange Haare und besteht eigentlich nur aus Haaren 😊. Ihre exakte Rasse habe ich bislang aber nicht herausfinden können.

Der Tierarzt hat nichts dergleichen gespritzt.

Ich hatte überlegt noch weitere Meerschweinchen dazuzuholen, war mir nur nicht sicher ob 2 Weibchen oder 1 Männchen. Ich hatte das Thema vertagt, erst wegen dem Pilz. Die Behandlung dauerte bis Februar. Dann weil ich keinen gescheiten Züchter im Umkreis gefunden hab, bzw. keiner Kastraten abzugeben hatte.

Im Juni muss ich für ein paar Wochen nach Berlin. Deshalb wollte ich bis Sommer erstmal kein weiteres Meerschweinchen dazu setzen. Hätte auch nicht gedacht, dass die fehlenden Erwachsenen zu akuten Atemwegsproblemen führen....? Alle paar Wochen, wenn die Damen "ihre Tage" haben und sich wirklich mehr anzicken, hat sie das nämlich nie gehabt. 🤔

Allergie hatte ich auch befürchtet. Dann würde ich aber einen dauerhaften Schnupfen oder zumindest eine dauerhafte Reaktion erwarten und keine fünf minütige on off Geschichte ohne Auslöser meinerseits (wie saubermachen, neues Heu etc.)

Inhalieren wollte ich ausprobieren. Habe das Prozedere bislang aber nicht verstanden. Ich hab eine Box, ein Handtuch und eine Schüssel. Aber wie ich es schaffe das miteinander zu verbinden, ohne mein Schweinchen umzubringen 🙈 ist mir schleierhaft. Die Ärztin war da leider nicht so hilfreich. 😥

LG Janina
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Beiträge
699
Punkte Reaktionen
84
Der fehlende Erwachsene bringt Unsicherheit-ist sicher nicht der Auslöser der Problematik.
Zum Inhalieren gibt es 2 Möglichkeiten. Da ich mal annehme, das du kein elektrisches Inhaliergerät hast, beschreibe ich mal die Schüsselmethode.
Du kochst eine Schüssel voll Salzwasser, oder Kamillentee. Ich decke die Schüssel noch gerne mit einem Kuchengitter ab.
Dann setzt du dich mit deinem Tier vor die Schüssel und deckst euch beide mit einem Badetuch ab. Tier gut festhalten und entspannt ein- und ausatmen. Ca 10 min lang. Das du mit Inhalierst hat den Vorteil, das du dein Tier siehst und merkst, wenn es zu heiß wird.

Edit, in Berlin gibt es einige sehr gute Züchter. Schau doch mal auf die Seiten des MFD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Janinalw

Janinalw

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ok danke. Ich probiere das morgen mit dem Inhalieren mal aus. Ich selbst inhaliere wenn nur mit Tee und kenne mich mit der Salzinhalation generell nicht aus. Wieviel Salz sollte das denn sein? Also wieviele TL auf einen Liter etwa?
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Beiträge
699
Punkte Reaktionen
84
Einen gehäuften Teelöffel Salz-9g- auf 1l Wasser. Das Wasser muss 1x aufgekocht werden.
 
Thema:

Meerschweinchen mit akuten Atemwegsproblemen

Meerschweinchen mit akuten Atemwegsproblemen - Ähnliche Themen

Welche Rasse könnte passen: Guten Abend ihr Lieben, ich weiß zwar noch nicht ganz genau, wann ich mir einen Hund holen möchte; aber es ist sicher nicht ganz verkehrt...
Mein Erlebniss mit einer Darmumstülpung bei Katzen: Da ich nicht weiss , wo genau ich es hinschreiben soll , hab ichs nun erstmal hierrein getan , Titel und Ort können aber gern vom Mod geändert...
Spaziergehen macht kaum Spaß....: Hallo, eine sehr drastische Überschrift ich weiß, aber bevor wer Schreit; ich gehe 2-3 mal am Tag mit den Hunden um die 40- 80min raus, pro...
Hilfe: Hund 12 kann nicht mehr aufstehen!: Hallo, ich bin ganz neu hier und habe ein akutes Problem mit meiner Huendin, dass mir grosse Sorgen macht. Entschuldigt bitte die Schreibweise...
Ein gemeingefährliches Trio I: Ich lebe nun seit zehn Jahren mit meiner Bande zusammen. Meine Wenigkeit ist eine Mittvierzigerin, ohne Kinder oder Mann, die ihr Leben so gelebt...
Oben