Hilfe Hund hat keine Interesse an Belohnungen - wie trainieren?

Diskutiere Hilfe Hund hat keine Interesse an Belohnungen - wie trainieren? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo :) ich bin echt am verzweifeln, ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe vor einiger Zeit einen Hund aus dem russischen Tierschutz...
Ole&Freunde

Ole&Freunde

Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo :)

ich bin echt am verzweifeln, ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe vor einiger Zeit einen Hund aus dem russischen Tierschutz adoptiert. Es sollte ankommen eine Schäfermixhümdin aber es kam ein Huskymixrüde und der bringt mich zum verzweifeln. Er ist 10 Monate alt.
Er hat kein Interesse an Futter, Leckerli oder Spielsachen. Das macht seine Erziehung für mich fast unmöglich. Ich kann vielleicht 1-2x Sitz üben, dann ist sein Interesse verloren an den Leckerli und auch an mir. Bei den wenigen
Wiederholungen bleibt auch nichts hängen. Ich habe schon alle möglichen Arten Leckerli versucht. Fkeisch, Wurst, Käse, gekaufte Leckerli in sicher 20 verschiedenen Sorten, gemüse, Obst.
Auch mit dem Futter ist das so eine Sache. Ich habe dann das Futter nicht mehr hingestellt sondern wollte das er sich das erarbeiten muss, was vielerorts als Tipp steht. Doch sobald er auch schon nur minimalen Effort wie den Kopf zumSitz heben muss, hat er kein Interesse mehr am Futter (Das gleiche bei Leckerli). Auch an Spielzeug besteht kein Interesse. Ich habe Angst duesen Weg weiter zu gehen daer sowieso ein sehr sehr schlanker Hund ist und ich mir Sorgen mache, dasser weiter abnimmt.
Ich denke was dort auch reinspielt, ist das er mir enorm wenig Aufmerksamkeit schenkt bei den Trainings und bei der Fütterung und eine sehr geringe Toleranzgrenze hat. Statt etwas zu versuchen beginnt er mit seinem Huskyfieben bis mir die Mitbewohner die Hölle heiss machen (verständlicherweise, er ist echt laut und ausdauernd dort).
Darum jetzt die Fragen: Wie kann ich mich Interessanter machen für einen Hund der an nichts was ich geben kann Interesse hat?
Wie erzieht man einen Hund ohne Leckerli? Alle Anleitungen die ich finde arbeiten stattdessen mit Spielzeug was ihn aber auch nicht interessiert.
kann/darf ich auf Besserung hoffen, da dass typisches Pubertätsverhalten ist?
Sind das vielleicht typische Huskyprobleme? Ich kenne mich 0 mit der Rasse aus (wollte eigentlich auch nie einen da sie ja schon als sehr anspruchsvoll gehandelt werden).

ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen!
Mit herzlichen Grüssen
Ole&Freunde
 
01.04.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hilfe Hund hat keine Interesse an Belohnungen - wie trainieren? . Dort wird jeder fündig!
Jacky83

Jacky83

Dabei seit
12.12.2018
Beiträge
591
Reaktionen
158
Hallo, ich hatte auch mal so eine Hündin die kein Interesse an Leckerchen oder Spielsachen hatte. Wohl aber war sie mir zugewandt, sodass ich mit positiven, verbalen Lob gearbeitet habe. Es gab als Lob freudige Wort und Streicheleinheiten. Jetzt nicht Minuten lang sondern immer nur kurz. Das klappt recht gut. Da muss man leider erstmal ausprobieren worauf der Hund gut reagiert. Vielleicht muss er auch erst einmal Vertrauen fassen.
 
Ole&Freunde

Ole&Freunde

Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey :)
Vielen Dank für deine Antwort!
Ja meiner freit sich auch über Zuwendung! Damit konnte ich ihm auch Sachen abtrainieren in dem ich ihn so belohnen konnte aber ich weiss nicht, wie ich dann zb Sitz beibringen soll, da ja da das Futter/Spielzeug die zentrale Rolle spielen würde, damit sich der Hund absetzt. Wie hast du das gemacht? :)

Mit ganz lieben Grüssen
 
Jacky83

Jacky83

Dabei seit
12.12.2018
Beiträge
591
Reaktionen
158
Ich habe nur mit der Hand gearbeitet. Erst aber habe ich immer wenn sie sich hingesetzt hat das Komando gegeben. Ich hab sie aber auch am po ein wenig angestupst ohne groß Druck aufzubauen und sobald sie sich hinsetzte das Komando gegeben. Macht man heute so eigentlich nicht mehr aber mir fiel damals auch nichts anderes ein.
 
A

A-Fritz

Dabei seit
11.07.2016
Beiträge
1.388
Reaktionen
110
Hunger ist ein guter Lehrmeister .
Wen Du das Futter nur noch aus der Hand gibst und mit einem Training verbindest ,
müsste es wohl erfolge haben .
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.185
Reaktionen
445
Dein Hund braucht einen anderen Motivator.
Rennt er gerne?
Dann renn mit ihm.

Schnüffelt er gern irgendwo?
Dann lass ihn das zur Belohnung machen.

Wenn Futter nicht der passende Anreiz ist Klemm dir den Kram mit hungern lassen.

Als TS-Hund besorgt er sich, grade als Husky, sein Futter sonst in lebender Form irgendwann selbst.

Und fahr runter was du machst- wenn er dir nur 1-2 Mal Aufmerksamkeit schenken kann- nutzen!
Dann gibt's halt schon beim 1. Sitz mega die Party und dann darf er wieder bummeln gehen.

Grade aus dem russischen TS sind diese Hunde idR absolut nicht auf Menschen angewiesen und müssen erst lernen, dass Menschen schon ganz nett sind.

Und:

Auch ein Husky braucht kein heftig krasses Pensum, sondern Ruhe, Konstanz und hochwertige Abenteuer mit ihrem Menschen, keinen stupiden Drill.
Nordische müssen überzeugt werden, dass ihr Mensch weiß was er tut :)
 
T

Tapa

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
830
Reaktionen
14
Wie lange ist er denn bei dir? Muss er schon Sitz können? Was wäre so schlimm, wenn das noch dauert?
Unsere Hündin ist seit 7 Monaten bei uns, auch aus dem Auslandstierschutz, aus Rumänien. Leckerlis interessieren sie sehr mäßig, sie nimmt zwar welche (anfangs auch das nicht), aber wenn es irgendwo total interessant riecht, ist das wesentlich wichtiger...leberwurst oder anderes schleckfähiges funktioniert noch am ehesten auch bei stärkerer Ablenkung. Spielzeug interessiert gar nicht. Verbales Lob, Rennspiele, Schnüffelnlassen/ soweit möglich auch ein Stückweit stöbern lassen ist ganz wichtig bei ihr.....Sitz hat ewig gedauert! sie bleibt in überschaubaren, ruhigen Gegenden freilaufend bei uns- in erster Linie, das ist meine persönliche Meinung, weil sie bei uns als "ihrem Rudel" bleiben will und sich verbunden und sicher bei uns fühlt- und nicht, weil wir den perfekten Rückruf hinlegen und Mega-Leckerli bereit halten.
Vorausschauendes Spazieren gehen, über immer gleiche Wortankündigungen und immer gleiche Abläufe Ruhe reinkriegen sowie Transparenz für den Hund, was als nächstes kommt, haben wir sehr viel erreicht, ein harmonisches Alltagsleben ist möglich und findet statt! Auch wenn der Hund "nichts" kann...
 
Hexogen10

Hexogen10

Dabei seit
12.03.2012
Beiträge
584
Reaktionen
93
Den Hund sein Futter komplett erarbeiten lassen bedeutet im Umkehrschluss: er hungert tagelang, wenn er nicht mitarbeitet? tut mir Leid, das so zu sagen aber das fällt unter vorsätzliche Tierquälerei! Einem Kind geben wir doch auch nicht für jede Zahl, die es bei den Mathehausaufgaben schreibt einen Bissen vom Brot oder eine Ecke vom Apfel. Das wäre das gleiche Prinzip. Du bekommst nur noch Essen oder Trinken, wenn du deine Hausaufgaben machst, in der Schule arbeitest oder dein Zimmer aufräumst/den Einkauf erledigst/was auch immer.
Ein leerer Magen lernt schlecht und kann zudem zu Verhaltensauffälligkeiten führen. Das erlebe ich leider täglich auf der Arbeit zu was Menschen, die sich nicht verbal äußern können, was sie unruhig werden lässt, und Tiere, deren Grundbedürfnisse nicht erfüllt sind, neigen und fähig sind. Um Lernen zu können, muss das Gehirn mit Energie versorgt werden und die kommt durch Nahrungsaufnahme.

Je nach Rasse sind Hunde eben nicht für mehrere Wiederholungen zu haben. Einem Podenco oder Galgo ist es ebenso egal wie dem Kangal. Nach mehreren Einheiten verwenden sie ihre Energie lieber für sinnvollere Sachen. Ein verfressener Beagle, der Labrador oder ein Hund, der kooperativ mit dem Menschen arbeitet wie Schäferhund, Hütehund oder Jagdhund, da kann man teilweise hundert Mal das gleiche machen und der Hund ist voll dabei.
Wie Midoriyuki schon schrieb, es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten der Belohnung. Futter oder Spielzeug sind nicht das non plus ultra. Mein Rüde frisst unglaublich gerne, aber nach dem fünften Mal bewegt er sich nur noch, wenn er den Keks VORHER bekommen hat :D Von daher bin ich bei ihm auf verbales Lob umgestiegen und clickere ihn. Den Clicker "lade" ich, wie bei meinem ersten Hund schon, auf.
 
Thema:

Hilfe Hund hat keine Interesse an Belohnungen - wie trainieren?

Hilfe Hund hat keine Interesse an Belohnungen - wie trainieren? - Ähnliche Themen

  • Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

    Beissereien zwischen unseren zwei Hunden: Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11...
  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...
  • Ähnliche Themen
  • Beissereien zwischen unseren zwei Hunden

    Beissereien zwischen unseren zwei Hunden: Hallo, wer kann uns helfen. Wir haben einen Boxer drei Jahre alt, und einen kleinen Chihuahua Mix sieben Jahre alt. Unseren anderen Boxer mit 11...
  • Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!

    Hund (1) wird einfach nicht Stubenrein. HILFE!: Hallo erstmal, wir haben unseren Hund schon seit einem Jahr und Anfangs wurde er einfach nicht Stubenrein. Wir haben mit ihm das übliche Training...
  • Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!

    Neuer Hund pinkelt alles voll. HILFE!!!!: Hallo zusammen, wir haben seit ca. 4 Wochen einen neuen Hund (2 Jahre) und haben hier ein Pinkel-Problem. Ich hole mal ein bisschen aus. Wir...
  • Aggressiv ängstlicher Hund HILFE

    Aggressiv ängstlicher Hund HILFE: hallo, erst mal zu der ganzen geschichte. ich bin 20 jahre alt und wohne mit meinen eltern und kleinem bruder 14 zusammen und wir haben schon...
  • Hund beißt Hand Hilfe!!!

    Hund beißt Hand Hilfe!!!: Hallo, ich habe einen Jack-Russel mops mischling der 3 Jahre ist und meine Mutter einen Schäferhund der mittlerweile über 1 Jahr ist. Mein Hund...