Wie viel Flüssigkeit braucht eine Katze

Diskutiere Wie viel Flüssigkeit braucht eine Katze im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Ich wurde hier in dem Forum schon mehrmals darauf aufmerksam, dass Trockenfutter Katzen die Flüssigkeit "aussaugen" soll und daher Nierenschäden...
Feli und Flo

Feli und Flo

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
61
Reaktionen
4
Ich wurde hier in dem Forum schon mehrmals darauf aufmerksam, dass Trockenfutter Katzen die Flüssigkeit "aussaugen" soll und daher Nierenschäden verursachen soll.
Aus diesem Grund habe ich mir einige Gedanken zu diesem Thema gemacht und dabei ist folgendes bei rum gekommen:

Wenn man davon ausgeht, dass 45-50ml Wasser pro kg benötigt werden, dann benötigt eine 4kg schwere Katze 180-200ml Wasser pro Tag.
Davon sollten, wie auch mehrfach hier im Forum erwähnt 70-80% davon
durch das Futter gedeckt werden, da es der natürlichen Nahrung der Katze entspricht. Bei 4kg wären das min. 126ml, die das Futter enthalten sollte.

Bei einer reinen Trockenfutter-Ernährung wären in 60g TF ca. 6ml (10%) Wasser enthalten. Die 120ml müssten also von der Katze im Trinkverhalten kompensiert werden.
(Ich richte mich bei den Fütterungsempfehlungen und dem Flüssigkeitsgehalt nach den Angaben des Futters, welches wir unseren Katzen geben)
Von "aussaugen" würde ich zwar rein aus Logik nicht sprechen, aber ein Risiko für eine Dehydration klingt für mich nicht abwegig. Ich habe aber auch schon durch meine Schwiegereltern Erfahrung damit, wenn eine Katze ausschließlich TF bekommt und deren Kater ist kerngesund und nicht dehydriert. Allerdings kann ja nicht jede Katze diesen ausstehenden Flüssigkeitsbedarf kompensieren. Bisher habe ich aber auch keine Studien dazu gefunden, dass TF Nierenschäden verursachen könnte. Wer welche gefunden hat, kann diese ja gerne mit uns teilen :)

Um hier einige zu beruhigen, die sich schon wegen der Forenbeiträge Sorgen über ihre Katzen gemacht haben:
Bei einer Mischkost die je zur Hälfte aus TF und NF besteht, nimmt eine Katze je nach Futter ca. 82ml, also 65% der 126ml, über die Nahrung auf. Es müssten dann noch 44ml kompensiert werden, die je nach Katze auch selbst getrunken werden oder mit 4-5 EL Wasser, welches unter das Futter gemischt werden können, ergänzt werden können, um eine Dehydration vorzubeugen :)

Ich hoffe dass der Beitrag ein bisschen mehr Klarheit in die Diskussion bringen kann und bietet vielleicht auch eine Hilfestellung und einen ungefähren Richtwert für diejenigen unter uns, die TF verfüttern 😇
 
29.04.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wie viel Flüssigkeit braucht eine Katze . Dort wird jeder fündig!
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.259
Reaktionen
85
Also das mit dem Kater Deiner Schwiegereltern freut mich natürlich sehr, aber Du weißt doch selber: Ausnahmen bestätigen die Regel... ein Helmut Schmidt wurde trotz Kettenraucher über 90, würdest Du trotzdem sagen, dass rauchen ok ist? (ich rauche selber, ich frage nur bewusst provokant).

Meine jetzt 17jährige Lilly hab ich in fast 16 Jahren nur 3x trinken gesehen - holt sie das echt auf? Mein Quiekie maximal gleich oft (in 5 Jahren).

Ich mische übrigens in die reine Nassfütterung auch immer Wasser, weil mir selbst das meiste Nassfutter zu trocken ist.

Muß jeder selber wissen - aber wie gesagt: Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.995
Reaktionen
177
Ich würde alleine schon, da Katzen von Natur aus Fleischfresser sind, kein Trockenfutter füttern. Draußen würden sie auch nichts trockenes zu sich nehmen. In meinen Augen also keine artgerechte Fütterung.
Trockenfutter ist eigentlich nur für den Halter eine bequeme Sache.
Und wie Audrey schon anmerkte, auch Kettenraucher können alt werden, aber das macht das rauchen nicht besser.

Habe hier auch ein paar Links gefunden:
Folgen bei der Ernährung mit Trockenfutter | Katzenftutter Tests

Katzen und ihre Nierenprobleme!!

Informationen über Trockenfutter - Allergie - Futtermilben - Flüssigkeitsaufnahme - Harnsteine
 
Feli und Flo

Feli und Flo

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
61
Reaktionen
4
Also das mit dem Kater Deiner Schwiegereltern freut mich natürlich sehr, aber Du weißt doch selber: Ausnahmen bestätigen die Regel...
Ich habe lediglich einen Erfahrungsbericht eingeschlossen und selbst geschrieben, dass nicht jede Katze das ausgleichen kann. Es gibt aber sehr wohl welche die das können.
Eine Ernährung nur mit NF würde den Flüssigkeitsbedarf einer Katze übrigens sogar übertreffen - wundert mich also nicht, dass deine Katze selten trinkt 😉

Draußen würden sie auch nichts trockenes zu sich nehmen. In meinen Augen also keine artgerechte Fütterung.
Trockenfutter ist eigentlich nur für den Halter eine bequeme Sache.
Es gibt sehr wohl Katzen die kein NF zu sich nehmen und nur auf TF stehen. Der Kater meiner Schwiegereltern ist hierfür ein Beispiel.
Wenn du unbedingt artgerecht füttern willst, kannst du ja auch barfen und Mäuse verfüttern. Aber selbst beim barfen muss man darauf achten, dass bestimmte Mineralien und Vitamine supplementiert werden müssen, was auch nicht unbedingt so natürlich ist, wie man sich das optimalerweise vorstellen würde.
Klar ist TF da bequem - sowohl im Vergleich mit NF als auch mit barfen - und so teuer wie barfen ist es auch nicht, aber wenn es nicht per se ungesund ist (wie gesagt, ich kenne keine Studien die TF mit Nierenerkrankungen in Verbindung bringen können) und die Katze es gerne frisst, ist das wohl nicht deine Sache, sondern die Entscheidung der Halter
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.995
Reaktionen
177
Es gibt sehr wohl Katzen die kein NF zu sich nehmen und nur auf TF stehen
Eigentlich nicht. Nur, wenn sie als Kitten falsch gefüttert wurden. Denn gerade in der Kittenzeit ist diese Prägung, was das Futter angeht. Wenn schon von vornerein Trofu angeboten wird, lernen die Kitten das und fressen es natürlich auch. Gibt es erst gar keins, dann kennen sie es auch nicht.
 
Feli und Flo

Feli und Flo

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
61
Reaktionen
4
Es wurde sehr lange versucht dem Kater Nassfutter schmackhaft zu machen und er hat es noch nie gegessen 🤷‍♀️
 
Son-Gohan

Son-Gohan

Dabei seit
20.04.2014
Beiträge
1.995
Reaktionen
177
Bei einer Umstellung muss man wirklich mehr als hartnäckig sein. Hab schon mal in einem anderen Forum gelesen, dass sich sowas durchaus über 1-2 Jahre gezogen hat, mit vielen kleinen Schritten, aber auch mit zwei Schritten zurück. Das fand selbst ich auch sehr krass, dass es sich so hingezogen hat 🙈
Es geht - wenn man konsequent und mit Geduld dabei bleibt und wirklich viele starke Nerven dafür opfert 😅
 
Feli und Flo

Feli und Flo

Dabei seit
04.12.2020
Beiträge
61
Reaktionen
4
Ich hab die Links angeschaut, die du geschickt hast @Son-Gohan
Aus dem einen Artikel mit Quellen hab ich mir die Studien rausgesucht, die laut Text die Verbindung zu Harnstein und Nierenproblemen belegen sollen.
Ich fass die Ergebnisse davon mal zsm.

Eine Diät mit Griebenmehl war verbunden mit einer geringeren Anzahlen von Struvitkristallen, als bei einer Diät mit Pferdefleisch- oder Soja.
Es gab dabei außerdem eine geringe Korrelation von 0,14 zwischen der Magnesium-Aufnahme und der Anzahl an Struvitkristallen.
Wie viele Katzen an der Studie Teilgenommen haben hab ich irgendwie nicht rauslesen können 🤷‍♀️ Vielleicht hab ich's übersehen
Untersuchung zum Einfluss der Proteinqualität und -quantität im Futter auf die Harnzusammensetzung bei der Katze

Die 2. Studie die ich davon durchgelesen hab hat 1.797 Katzen untersucht.
30,1% der Katzen bekamen ausschließlich TF, 28,3% eine Mischkost und 41,6% nur NF.
Insgesamt gab es 467 Fälle, bei denen Calciumoxalat im Harn nachgewiesen wurde (26%). Der Großteil (56%) der CaOx-Steine kam bei Mischkost oder NF vor. 42% wurden bei reiner TF-Diät nachgewiesen.
Von den Katzen die nur TF bekamen, hatten 36,3% Oxalat, während es bei Mischkost oder NF 22,6% waren.
Daraus ergibt sich, dass das Risiko auf Grund von TF Calciumoxalat-Steine zu bilden bei 13,7% liegt. Dabei ist das Risiko bei einer reinen TF-Diät CaOx-Steine zu bilden 1,6 mal so hoch ist, als bei NF oder einer Mischdiät. Die Studie hat zwar ne gute Studiengröße, allerdings waren >50% der Katzen adipös und 88,8% waren kastriert. Ob sich die Ergebnisse dann alleine auf das Futter beziehen lassen ist deswegen fraglich.
Epidemiologische und laborexperimentelle Untersuchungen zur Urolithiasis bei Katzen

Die 3. Studie:
Insgesamt war ein höherer Feuchtigkeitsgehalt oder ein höherer Proteingehalt verbunden mit einem geringeren Risiko für CaOx. Erhöht wird das Risiko für CaOx durch eine erhöhte Fett, Kohlenhydrate, Sodium oder Kalium Aufnahme.
Eine hohe Magnesium, Phosphor, Calcium, Chlorit und Rohfaser Aufnahme korrelierte mit einem höheren Risiko für Struvit. Eine erhöhte Fett-Aufnahme senkte das Risiko für Struvit.
https://avmajournals.avma.org/doi/abs/10.2460/javma.2001.219.1228
Da getreidehaltiges TF generell mehr Kohlenhydrate und weniger Proteine enthält als Mäuse, könnte das zumindest ein Erklärungsansatz für ein höheres Risiko von Oxalat sein.
Getreidefreies TF hingegen hat weniger Kohlenhydrate, mehr Proteine und mehr Fett als getreidehaltiges TF, weswegen es wahrscheinlich ein geringeres Oxalat-Risiko mitbringen würde als getreidehaltiges TF, auch wenn es immer noch mehr Kohlenhydrate und weniger Proteine enthält als Mäuse.
Genaue Zahlen was wie viel enthält konnte ich nicht direkt aus dem Artikel entnehmen und ich hatte ehrlich gesagt keine Lust mir dafür ü. 100 Seiten durch zu lesen 😅

Die 4. Studie:
6 Katzen wurde eine TF-Diätefuttert, welche nicht hydriert (6,3%), oder auf 25,4%, 53,2% und 73,3% hydriert wurde. Dh. die 6 Katzen wurden auf 4 Gruppen aufgeteilt, was schonmal ziemlich bad ist 😂
Die Konzentration von Calciumoxalat bei 73,3% war im Vergleich zu 6,3% signifikant geringer. Die Konzentration von Struvit ergab keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen.
Die Gruppe mit 73,3% Feuchtigkeit hatte eine signifikant höhere Flüssigkeitsaufnahme einen verdünnteren Urin und somit ein geringeres Risiko für Calciumoxalat-Steine. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die anderen Gruppen ein erhöhtes Risiko dafür hatten, sondern lediglich, dass die 73,3% Gruppe am besten abschnitt. Zu den durchschnittlichen Richtwerten, die noch normal und gesund sind, wurde in der Studie kein Bezug genommen.
Effect of dietary water intake on urinary output, specific gravity and relative supersaturation for calcium oxalate and struvite in the cat | British Journal of Nutrition | Cambridge Core
Mein Fazit: Es gab lächerlich wenig teilnehmende Katzen, die dann auch noch auf mehrere Gruppen aufgeteilt worden waren, sodass es pro Gruppe nur 1-3 Katzen gegeben haben kann haha 😂 Unsere Dozenten sagen immer, dass man je nach Populationsgröße mindestens 30 Teilnehmer in einer Studie braucht, damit diese überhaupt repräsentativ sein kann. Mit den Ergebnissen dieser Studie kann man also rein gar nichts anfangen. 🤷‍♀️

Leider sieht das aber bei sehr vielen Studien zu Katzen ähnlich aus... Studie 2 war da eine angenehme Ausnahme - wenn sie denn eine repräsentative Gruppe gewählt hätten, die nicht von Störfaktoren, wie übergewichtigen kastrierten Katzen dominiert worden wäre.
Leider hat der Artikel keine Studien angegeben zu den getätigten Aussagen über Nierenprobleme... Bitte korrigiere mich, falls ich da was übersehen hab
 
Thema:

Wie viel Flüssigkeit braucht eine Katze

Wie viel Flüssigkeit braucht eine Katze - Ähnliche Themen

  • Gelbe Flüssigkeit mit Haaren

    Gelbe Flüssigkeit mit Haaren: Hallo, Mein Kater hat heute gelbe Flüssigkeit mit Haaren gespuckt. ziemlich viel und flüssig, Konsistenz ähnlich wie wasser. Kann das daran...
  • Kleiner Tiger 5 Monate flüssige FIP

    Kleiner Tiger 5 Monate flüssige FIP: Ich weiß gar nicht wo ich all meine Emotionen rauslassen soll .. Wir waren gestern das erste Mal beim Tierarzt weil mein kleiner Kater Whisky ( 5...
  • Kater erbricht gelbe Flüssigkeit

    Kater erbricht gelbe Flüssigkeit: Hallo liebe Katzenfreunde :) Ich brauche dringend eure Hilfe !! Mein Kater ist ca 2Jahre alt und kastriert. Am 07.05. hab ich ihn aus dem...
  • Gras mit gelber Flüssigkeit und Futter erbrochen!

    Gras mit gelber Flüssigkeit und Futter erbrochen!: Hallo! Gestern hatte ich frisches Gras gekauft für meine beiden süßen, wie die sich gefreut haben :mrgreen: Der Kater hat in der Nacht sehr viel...
  • Katze frisst nichts mehr und erbricht flüssigkeit mit Schaum :-(

    Katze frisst nichts mehr und erbricht flüssigkeit mit Schaum :-(: Hey unsere Katze Lilly frisst und säuft seit 2 tagen nich mehr richtig aber erbricht sich immer wieder mal heute war es gelb mit bissel schaum...
  • Ähnliche Themen
  • Gelbe Flüssigkeit mit Haaren

    Gelbe Flüssigkeit mit Haaren: Hallo, Mein Kater hat heute gelbe Flüssigkeit mit Haaren gespuckt. ziemlich viel und flüssig, Konsistenz ähnlich wie wasser. Kann das daran...
  • Kleiner Tiger 5 Monate flüssige FIP

    Kleiner Tiger 5 Monate flüssige FIP: Ich weiß gar nicht wo ich all meine Emotionen rauslassen soll .. Wir waren gestern das erste Mal beim Tierarzt weil mein kleiner Kater Whisky ( 5...
  • Kater erbricht gelbe Flüssigkeit

    Kater erbricht gelbe Flüssigkeit: Hallo liebe Katzenfreunde :) Ich brauche dringend eure Hilfe !! Mein Kater ist ca 2Jahre alt und kastriert. Am 07.05. hab ich ihn aus dem...
  • Gras mit gelber Flüssigkeit und Futter erbrochen!

    Gras mit gelber Flüssigkeit und Futter erbrochen!: Hallo! Gestern hatte ich frisches Gras gekauft für meine beiden süßen, wie die sich gefreut haben :mrgreen: Der Kater hat in der Nacht sehr viel...
  • Katze frisst nichts mehr und erbricht flüssigkeit mit Schaum :-(

    Katze frisst nichts mehr und erbricht flüssigkeit mit Schaum :-(: Hey unsere Katze Lilly frisst und säuft seit 2 tagen nich mehr richtig aber erbricht sich immer wieder mal heute war es gelb mit bissel schaum...