Der Tod meiner Katze…

Diskutiere Der Tod meiner Katze… im Katzen Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; firstGuten Abend Leute. Meine Katze ist gestern von mir gegangen. Sie hatte einen Tumor im Darm Bereich und wurde auch vor ca. 2 Wochen operiert...
G

Göksel

Dabei seit
24.06.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Guten Abend Leute.
Meine Katze ist gestern von mir gegangen.
Sie hatte einen Tumor im Darm Bereich und wurde auch vor ca. 2 Wochen operiert, da wurden ihr 25 cm vom Darm rausgeschnitten. Dann kamen die Laborergebnisse…
Der Tumor sei aggressiv und würde schnell streuen und das es so gut wie keine Chance für sie gibt. Trotz all dem habe ich alles probiert, ich bin jeden tag von Tierarztpraxis zur Tierarztpraxis gerannt. Obwohl die Ärzte meinten eine Chemotherapie wurde ihr nicht helfen wollte ich trotzdem eine Chemotherapie mit ihr machen, damit ich später sagen kann ich habe wirklich ALLES probiert. Naja, sie wurde jeden Tag mit Cortison behandelt, aber sie aß einfach so gut wie gar nichts. Ist innerhalb von 2 Wochen von 5,3 kg auf 2,2 kg gekommen. Letzten Endes hat meine Freundin auf mich eingeredet und meinte wir sollen sie einschläfern lassen, sie leidet etc. Ich wollte das alles trotzdem nicht, sie war erst 7 Jahre alt und ich hatte eine unglaubliche Bindung mit ihr. Und jetzt ist sie fort… und eine Welt ist für mich zusammengebrochen… es fühlt sich so an als hätte ich von einem Tag auf den anderen mein Augenlicht verloren … es schmerzt und weiß nicht damit umzugehen. Damals vor 7 Jahren als meine Mutter verstarb (bin jetzt 27 Jahre alt) waren ihre letzten Worte: bitte pass auf unsere Katze auf, kümmere dich um sie. Das habe ich auch gemacht, aber meine kleine Miezi ist jetzt weg und wird nie wieder kommen… kann seit Tagen nicht schlafen, richtig essen oder klar denken. Ich vermisse sie einfach so krass ich kann das nicht mal in Worte fassen… ich weiß wirklich nicht wie ich damit umgehen soll. Sie war das beste was mir in meinem Leben je passieren konnte😥
 
24.06.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
D

DerChris

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
So etwas habe ich 2018 (FIP) durchgemacht und da ist leider nicht viel zu tun. Versuche dich mit Freunden oder familier zu treffen. Oder dich mit deinen Hobbies zu beschäftigen.
Das wird einen noch eine Zeit lang beschäftigen. Aber auch das geht vorüber. Bis Heute möchte ich keine neue Katze aber der Schmerz ist mittlerweile verflogen.
Was du jetzt gar nicht gebrauchen kannst ist dich jetzt zurück zu ziehen. Wichtig ist jetzt erst mal Raus zu gehen um nicht immer wieder daran erinnert zu werden und den Kopf frei zu kriegen.

Pack alles was ihr gehört hat erst mal weg damit du nicht jedes mal daran erinnert wirst wenn du daran vorbei gehst. Ihren Korb , ihr Spielzeug und ihr Klo erst mal in den Keller.
Glaub mir das macht diese Sache deutlich einfacher. Am ende habe ich bis auf ihrer Schmusedecke alles entsorgt und mich damit innerlich von ihr Verabschiedet.
So bin ich mit dem Schmerz fertig geworden.

Ich wünsche dir viel Kraft und fühl dich gedrückt von jemanden der genau weiss wie sich das anfühlt.
Ich kann dir versichern das der Schmerz und die verzweilfung mit der Zeit vergeht und (fast) nur noch die schönen Erinnerungen bleiben.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.239
Reaktionen
83
Hallo Göksel, und herzlich Willkommen im Forum, wenn auch aus einem so traurigen Anlass :(

Mein Kater (der in meinem Avatar) ist auch an Krebs gestorben, also auch ich weiß, wie sich das anfühlt. Ich hab mir aus seinem Fell einen Kettenanhänger machen lassen, der hat mir anfangs sehr geholfen, irgendwie war er dadurch noch bei mir.
Du hast wirklich alles für sie getan, also das Versprechen Deiner Mutter gegenüber hast Du auf jeden Fall gehalten! Und sie gehen zu lassen war ein Geschenk und ein Liebesbeweis an Deine Katze!

Ob Du einer (oder besser: 2) neuen Katze ein zu Hause geben willst ist Deine Entscheidung, lass Dir damit Zeit! Ansonsten kann ich mich Chris nur anschließen, lenk Dich ab, geh raus in die Natur, widme Dich Deiner Freundin und Deinen Hobbys. Der Schmerz wird mit der Zeit leichter, ganz bestimmt.
Ich drück Dich auch!
 
G

Göksel

Dabei seit
24.06.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich habe so Schuldgefühle dass ich sie einschläfern lassen habe. Man hätte es mit Cortison weitermachen können aber ich weiß nicht wie lange. Ich kann es immer noch nicht fassen es tut so unbeschreiblich weh… und dieser Schmerz wird von Tag zu Tag schlimmer.. @Audrey @DerChris ich danke euch für diese starken Worte. Aber egal was ich mache meine Gedanken sind immer bei ihr ich kann mich leider auch nicht ablenken. Dieses Gefühl, so jetzt weiterleben zu müssen, macht mir Angst…
 
D

DerChris

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
5
Reaktionen
0
Schuldgefühle sind ganz normal. Die Hatte ich auch "hätte ich mal dies versucht oder das versucht......" hab ich mir am Anfang auch vorgeworfen.
Am Ende hättest deine Katze aber vielleicht noch mehr leiden müssen wenn du sie nicht erlöst hättest denn Arztbesuche sind für die Tiere einfach nur stress.
Man kann nur spekulieren aber eine zufriedenstellende Antwort wirst du nicht finden. Also lass es um deiner eigenen willen

Ich bin der Meinung das du alles richtig gemacht hast und ein guter Tierarzt stoppt die Behandlung wenn er keine möglichkeit mehr sieht und lässt sie noch ihre letzte Zeit in frieden leben bis der Finale moment kommt.

Das du immer noch an sie denkst ist eine ganz natürliche Reaktion deinerseits.
Das hatte ich auch. Ich habe sie sogar noch eine Zeit lang gerufen obwohl sie schon weg war , weil man am Anfang einfach nicht so ganz begreifen kann das es vorbei ist. (Das ist wie eine Schockreaktion denn so etwas ist halt Traumatisierend)
Trauere um deine Katze und lass alles raus.(Runterschlucken ist eine schlechte Idee) Aber vergiss nicht dich mit Familie und Freunden zu treffen. Die werden dir auch helfen damit zurecht zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Audrey

Audrey

Moderator
Dabei seit
13.12.2005
Beiträge
16.239
Reaktionen
83
Nein bitte, Deine Schuldgefühle sind vollkommen verkehrt! Du hast ihr einen Gefallen getan, ganz ganz wirklich. Ja, vielleicht hätte sie noch ein paar Tage weiterleben können - aber zu welchem Preis? Und mit welcher Lebensqualität? Es ist wirklich ein Geschenk, dass wir unsere Tiere von langen Qualen erlösen lassen können - und das dürfen und sollen wir auch nutzen. Bei meinem Kater hatte ich überhaupt keine Zweifel, dass es an der Zeit ist - meine Tierärztin hat auch nichts mehr gemacht, sie hat ihm einfach einen schönen Lebensabend (immerhin fast 8 Wochen) ohne stressige Arztbesuche geschenkt. Natürlich tat es unendlich weh ihn gehen zu lassen (ich hab mich auf der Rückfahrt in meinem Heimatdorf (!) verfahren, so neben der Spur war ich...), andererseits war es auch beruhigend zu sehen dass er nicht mehr kämpfen mußte.

Also bitte bitte mach Dir keine Vorwürfe!! Und irgendwann wirst Du mit einem Lächeln an sie denken - versprochen!!
 
Thema:

Der Tod meiner Katze…

Der Tod meiner Katze… - Ähnliche Themen

  • Ich komme nicht über den Tod meines Katers hinweg :(

    Ich komme nicht über den Tod meines Katers hinweg :(: Hey, wie im Titel erwähnt ist mein Kater vor drei Wochen von einem Auto erfasst worden, er war 11 Jahre meines Lebens (bin 19) an meiner Seite...
  • Plötzlicher Tod meiner kleinen Katze

    Plötzlicher Tod meiner kleinen Katze: Hallo, ich bin Simone und ich brauche euren Rat/Hilfe. ich habe vor einem knappen Jahr eine kleine Babykatze auf der Straße gefunden. Sie war...
  • Ähnliche Themen
  • Ich komme nicht über den Tod meines Katers hinweg :(

    Ich komme nicht über den Tod meines Katers hinweg :(: Hey, wie im Titel erwähnt ist mein Kater vor drei Wochen von einem Auto erfasst worden, er war 11 Jahre meines Lebens (bin 19) an meiner Seite...
  • Plötzlicher Tod meiner kleinen Katze

    Plötzlicher Tod meiner kleinen Katze: Hallo, ich bin Simone und ich brauche euren Rat/Hilfe. ich habe vor einem knappen Jahr eine kleine Babykatze auf der Straße gefunden. Sie war...