Degu hat Anfälle

Diskutiere Degu hat Anfälle im Degu Gesundheit Forum im Bereich Degu Forum; Hallo, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen an Euch vielleicht kann mir jemand helfen oder hat selber mit seinem Degu schon solche...
M

Melina1709

Dabei seit
08.08.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin neu hier und habe ein paar Fragen an Euch vielleicht kann mir jemand helfen oder hat selber mit seinem Degu schon solche Erfahrungen gemacht.
Und zwar habe ich eine ca. 5 Jahre alte Degu Dame mit einer etwas längeren Krankengeschichte.

Vor einiger Zeit hatte sie eine Kopfschiefhaltung, dann hatte man den Verdacht entweder Probleme mit den Zähnen oder eine Mitttelohrentzündung.
Bei den Zähnen war aber alles ok, also wurde sie auf eine Mittelohrentzündung behandelt mit Antibiotika und natürlich Schmerzmittel.
Nach Gabe von dem Antibiotika war dann auch wieder alles normal und die Kopfschiefhaltung war wieder weg.

Einige Zeit später hatte sie ganz plötzlich starke Anfälle, die sie zuvor noch nie hatte.
Während ihren Anfällen krampft sie sehr stark, verliert Urin und nimmt nichts mehr von ihrer Umgebung war.
Diese Anfälle hatte sie mal häufiger und dann aber
auch mal eine Zeitlang gar nicht mehr, aber mittlerweile hat sie fast regelmäßig einen Anfall in der Woche, meistens hat sie die Anfälle am späten Abend oder nachts.
Sie bekam schon mehrfach Antibiotika, vorallem dann wo ihre Anfälle so häufig waren, das hat auch immer geholfen und die Anfälle traten dann wieder eine ganze Weile nicht mehr auf.
Aber irgendwann hatte sie dann auch Anfälle trotz Antibiotika, deshalb konnte man dann etwas infektiöses so gut wie ausschließen.

Da ich in einer Tierarztpraxis arbeite, wurde die kleine natürlich schon einige male durchgeschaut.
Man konnte aber nichts feststellen, die Vermutung vom TA war wegen den Anfällen entweder sind das epileptische Anfälle oder es ist evtl ein Tumor im Gehirn.

Da sie aber eine gute Lebensqualität hat, trotz diesen Anfällen und ansonsten auch top fit war, stand die Frage nach dem Erlösen nicht im Raum.
Durch die Anfälle kann es auch mal vorkommen das sie stürzt und sie sich irgendwie verletzt, deshalb bekommt sie Schmerzmittel, obwohl der Käfig extra "Seniorengerecht" gemacht wurde.

Dann hab ich in ihrem Maul eine Wunde entdeckt, die Zähne wurden kontrolliert, hinten war alles ok, nur der eine vordere Zahn war zu lang und zu spitz und hat desshalb in den Oberkiefer gepiekst.
Die vorderen Zähne wurden dann gekürzt, das hat man jtz insgesamt schon 2x gemacht mit einem Abstand von ca. 6 Monaten.

Doch seit ca. 1 Woche hat sich ihr Zustand verschlechtert, sie benutzt ihre vordere rechte Pfote nicht mehr.
Bekommt jtz Schmerzmittel und wieder Antibiotika, natürlich nach Abklärung bei einem TA.
Jetzt wird ihr Futter halt extra klein gemacht das sie es gar nicht mehr in die Pfoten nehmen muss.
Mir ist aber noch aufgefallen das sie sich manchmal extrem oft im Kreis dreht und an manchen Tagen läuft sie auch ganz kurz komisch im Gehege rum, als ob sich nicht richtig bei "Verstand" ist.
Dadurch das sie ihre eine Pfote nicht mehr benutzt hat sie natürlich auch Muskeln verloren und somit dann natürlich auch an Gewicht, sie bekommt jtz extra "Dickmacher", damit sie nicht weiter abnimmt, sondern ihr gewicht hält.
Sie frisst auch noch gut selbstständig und kommt sofort an die Türe gerannt, wenn man den Käfig aufmacht, also sie hat auf jeden Fall noch Lebensqualität.

Meine Frage an Euch ist nun, hat schonmal jemand von euch so eine oder ähnliche Erfahrung mit seinem Degu gemacht?
Und hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Thema E. Cuniculi bei Degus?

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.
 
08.08.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Tova

Tova

Dabei seit
20.07.2006
Beiträge
617
Reaktionen
54
Hallo,

was heißt denn "wurde schon einige Male durchgeschaut"? Was wurde bisher an Diagnostik betrieben?
 
M

Melina1709

Dabei seit
08.08.2021
Beiträge
2
Reaktionen
0
Da bei den kleinen Nagern die Möglichkeiten bei der Diagnostik leider eingeschränkt sind, wurde sie bisher abgetastet, abgehorcht, das Maul wurde kontrolliert auch in Narkose, dann wie oben beschrieben wurden die Zähne gekürzt bei einer Inhalationsnarkose, in die Ohren wurde geschaut (soweit es möglich war) der Kiefer wurde abgetastet wg den Zähnen aber ohne Auffälligkeiten.

Röntgenbilder würden in diesem Fall keinen so großen Sinn machen, da man eine Aufnahme vom Schädel brauchen wurde und ohne komplette Vollnarkose würde das nicht funktionieren.
Sie ist zwar bei mir sehr Handzahm, aber die bisherigen Untersuchungen haben sie immer enorm gestresst, so das sie sich dann meistens einen Tag lang nur zurück gezogen hat.
 
Tova

Tova

Dabei seit
20.07.2006
Beiträge
617
Reaktionen
54
Röntgenbilder sind in diesem Fall dringend nötig. Eine infektiöse Ursache schließt man nicht durch die ständige Gabe eines Antibiotikums aus. Mehrfach Antibiose zu geben ohne abzukären was da los ist und ob das Problem behoben wurde züchtet im schlimmsten Fall Resistenzen. Zähne sollten genauso niemals ohne Röntgen bearbeitet werden, gerade wenn die Incisivi Veränderungen zeigen besteht hochgradiger Verdacht auf eine Backenzahnpathologie.

Auch bei kleinen Heimtieren ist eine vernünftige Diagnostik möglich und gerade in solchen Fällen ist Zeit ein entscheidender Faktor. Bei Degus wird immer wieder vermutet dass Stress und/oder Schmerz solche Symptomatiken bedingen kann. E.cuniculi steht ganz weit hinten auf der Differentialdiagnosenliste, da gehören wahrscheinlichere Problematiken zuerst abgeklärt. Da kann ein entsprechender Facharzt weiterhelfen.
 
Mandarina

Mandarina

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
1.117
Reaktionen
6
Ein RöntgenBild kann problemlos mit kurzer Gasnarkose gemacht werden.

E. Cuniculi gibts auch bei Degus. Erfahrung damit habe ich keine.
 
Thema:

Degu hat Anfälle

Degu hat Anfälle - Ähnliche Themen

  • Degu komplettes bein abgerissen

    Degu komplettes bein abgerissen: Hallo, Mein degu hat sich heute Abend das komplette Bein abgerissen. Ich weiss nicht wie sie das gemacht hat. Am käfig kann es nicht liegen da es...
  • Degu durch Krankheit sehr geschwächt

    Degu durch Krankheit sehr geschwächt: Hallo zusammen Seit drei Tagen haben wir zum ersten Mal 3 Degumännchen zuhause. Sie sind ca. 7 Wochen alt. Zwei davon sind munter und erkundeten...
  • Degu hat ein Pickel?

    Degu hat ein Pickel?: Guten Tag liebe Degu Community ☺ Bin noch komplett neu hier, hoffe auch erstmal nur kurz Hilfe bei einer kleinen Frage zu bekommen, die mir ein...
  • Degu alleine

    Degu alleine: Hallo zusammen. Ich habe 2 männliche degus und leider ist eins davon nun gestorben. Allerdings will ich den zweiten nicht alleine halten und...
  • Degu hat zu lange Krallen

    Degu hat zu lange Krallen: Hallo ihr Lieben :-) ich habe bereits Drei Degu-Mädels und habe mir nun noch ein weiteres Mädchen und einen Kastraten aus einem Privathaushalt...
  • Ähnliche Themen
  • Degu komplettes bein abgerissen

    Degu komplettes bein abgerissen: Hallo, Mein degu hat sich heute Abend das komplette Bein abgerissen. Ich weiss nicht wie sie das gemacht hat. Am käfig kann es nicht liegen da es...
  • Degu durch Krankheit sehr geschwächt

    Degu durch Krankheit sehr geschwächt: Hallo zusammen Seit drei Tagen haben wir zum ersten Mal 3 Degumännchen zuhause. Sie sind ca. 7 Wochen alt. Zwei davon sind munter und erkundeten...
  • Degu hat ein Pickel?

    Degu hat ein Pickel?: Guten Tag liebe Degu Community ☺ Bin noch komplett neu hier, hoffe auch erstmal nur kurz Hilfe bei einer kleinen Frage zu bekommen, die mir ein...
  • Degu alleine

    Degu alleine: Hallo zusammen. Ich habe 2 männliche degus und leider ist eins davon nun gestorben. Allerdings will ich den zweiten nicht alleine halten und...
  • Degu hat zu lange Krallen

    Degu hat zu lange Krallen: Hallo ihr Lieben :-) ich habe bereits Drei Degu-Mädels und habe mir nun noch ein weiteres Mädchen und einen Kastraten aus einem Privathaushalt...