Sarkoid Fesselbeuge?

Diskutiere Sarkoid Fesselbeuge? im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo zusammen, ich habe etwas in der Fesselbeuge meines Pferdes gefunden. Im ersten Moment dachte ich an Mauke, dann an ein Sarkoid, nur kenne...
  • Sarkoid Fesselbeuge? Beitrag #1
K

Koschi93

Beiträge
214
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe etwas in der Fesselbeuge meines Pferdes gefunden. Im ersten Moment dachte ich an Mauke, dann an ein Sarkoid, nur kenne ich die Dinger so gar nicht in der Fesselbeuge. Es ist hart und ist zwischenzeitlich auch schonmal abgefallen, wie eine Kruste -> Es ist nicht durchblutet. Tierarzt bei der AKU hat auf eine Wunde getippt, welche verkrustet ist. Er ist nun seit Februar bei mir, jedoch schon 5 Monate in Boxenruhe, aufgrund einer Hufbeinfissur. Seit er bei mir ist, ist es 2x verschwunden, wie eine abgefallene Kruste und ist dann irgendwann wieder da. Ist fest, tut nicht weh und man kann es theoretisch abtragen.
Da er eh in Behandlung ist aufgrund der Fissur wollte ich nun beim nächsten Besuch einmal eine Probe nehmen lassen. Warum ich es bis jetzt noch nicht gemacht habe? Um ehrlich zu sein war das die letzten Monate eher Nebensächlich und ich habe mir mehr Gedanken um das Hufbein gemacht. Sollte nicht passieren, ist es aber.
Habt ihr sowas schonmal gesehen? Über 18 Jahre Pferdeerfahrung, aber sowas komisches habe ich noch nicht gehabt :D Wenn es abfällt ist die Stelle flach, etwas offen und heilt mit Betaisadona innerhalb eines Tages zu.

Bilder zeigen das Teil im ganzen Zustand, Bild 2 abgefallen an dem Tag mit Salbe vom morgen (das ist kein Eiter und wurde natürlich gereinigt!)

Viele Grüße,
Koschi
 

Anhänge

  • IMG_20210223_203010.jpg
    IMG_20210223_203010.jpg
    268,6 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_20210318_200717.jpg
    IMG_20210318_200717.jpg
    489,6 KB · Aufrufe: 10
  • Sarkoid Fesselbeuge? Beitrag #2
cherry-lein

cherry-lein

Beiträge
2.934
Punkte Reaktionen
190
Das sieht aus wie CPL, die Falten die sich da bilden sind ganz typisch, mein Dicker hat es auch.
Es wäre ganz typisch das es schlimmer wird sobald das Pferd steht, oft ist es im Sommer auch schlimmer als im Winter.
Es gibt leider kaum Tierärzte die CPL kennen und stempeln es schnell als Mauke oder andere Dinge ab.
Wichtig ist eine gute Pflege, möglichst viel Bewegung (bei Boxenruhe natürlich schwierig), Lymphdrainage kann helfen (geht auch beim Putzen), es gibt sogar Kompressionsstrümpfe für Pferde von denen rät meine Osteopathin (auch Tierärztin) allerdings ab. Vielen hilft ein Bad in Sole Wasser, in Holland und Belgien bauen Betroffene sich selbst Sprudelbäder für die Beine der Pferde. Ich benutze Silbersalbe.
Auch die Ernährung ist ein großer wichtiger Punkt, möglichst zuckerarm, proteinreich und eine angepasste Mineralienversorgung sind dabei wichtig.
Leider ist CPL nicht heilbar und verläuft progressiv aber mit der richtigen Pflege kann man es gut in Schach halten und den Verlauf verlangsamen.
 
Thema:

Sarkoid Fesselbeuge?

Oben