Lungenentzündung

Diskutiere Lungenentzündung im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo Zusammen, vor einem monat hab ich eine maus an einer lungenentzündung verloren, da ich leider nichts merkte und dann beim TA fehlinformiert...
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
Hallo Zusammen,

vor einem monat hab ich eine maus an einer lungenentzündung verloren, da ich leider nichts merkte und dann beim TA fehlinformiert wurde..
seit 2 wochen ist die maus die am meisten kontakt mit der verstorbenen maus hatte ebenfalls an einer lungenentzündung erkrankt. diesmal habe ich eine bessere ärztin die sehr um das wohl
meiner maus bemüht ist.
ich habe sie in ihrem käfig gelassen um weiteren stress für sie zu vermeiden und gebe ihr seitdem jeden tag antibiotika und schmerzmittel (laut TA). hab ihr das immer gezielt über ein stöckchen mit einem leckerlie oben gegeben. das funktioniert leider seit 2 tagen nicht mehr und sie lehnt alles ab was ich ihr hinstellle. obwohl ich es vermeiden wollte habe ich sie jetzt aus dem käfig rausgenommen um ihr die medizin übers wasser zu verabreichen. hat bis jetzt nicht geklappt, sie hat es immer ausgeleert. ich hoffe es klappt dieses mal.
jetzt habe ich eben in den käfig gekuckt und sehe eine weitere maus mit schneller atmung und nasser nase, mein verdacht liegt natürlich bei lungenentzündung..
ich würde mich sehr über ein paar tipps freuen, denn schon langsam gehen mir die ideen aus und alle mäuse erkranken wies aussieht..
ich weiß hier langsam nicht mehr weiter und bin etwas überfordert da ich neu bin in der mäusehaltung 😅
 
18.11.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Am einfachsten wäre mit einer Spritze direkt ins Maul. Dazu die Maus in die hohle Faust ober per Rücken-Nackengriff fixieren und leicht seitlich die Spritze reinstecken.
Gib den Mäusen eine externe Wärmequelle, z.B. Rotlicht und du kannst ihnen auch Tee kochen (natürlich nicht so heiß in den Käfig stellen, dass sie sich verbrennen)
Aber setz die Dame bitte wieder zu ihren Freundinnen.
 
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
die beiden sind so mega scheu ich denke nicht das ich sie greifen kann ohne das sie vor schreck sterben.
wärmequellen und tee wurden von ihr auch abgelehnt..
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.648
Reaktionen
182
Um das Immunsystem zu stärken kann man noch Propolis Kapseln kaufen und deren Pulver übers Futter streuen.
Propolis wirkt auch gegen krankmachende Bakterien und kann helfen.
Das Mittel dürfen auch die gesunden Mäuse zu sich nehmen und hilft ggf. Diese zu schützen oder deren mögliche Ansteckung mit dem Errreger früh entgegen zu wirken und die Immunsysteme zu stärken.

Bei den Wellensittichen damals war es ebenfalls so, dass sie extremst ängstlich waren.
Im kleinen Käfig ging das einfangen ohne viel gejage und das verabreichen der Medikamente per Einmalspritze ohne Nadel in den Schnabel klappte dann doch gut.

Versuch es einfach. Medikamente direkt ins Maul zu geben stellt die sicherste Variante dar, um genau die Dosis ins Tier zu bekommen, die zur Heilung wichtig sind. 🤗
Gerade bei Antibiotika ist die korrekte Verabreichung der Dosis und deren Dauer wichtig.

Ich drücke die Daumen.
 
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Du solltest die Wärmequellen sowieso durchgehend anbieten, dann kann sich das Tier aussuchen, ob es das grade in Anspruch nehmen will.
Zum Rest wurde dir ja auf einer anderen Plattform alles Nötige gesagt.

Die Wirkung von Propolis ist bei innerlicher Anwendung meines Wissens nicht belegt.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.648
Reaktionen
182
Schaden tut es nicht. Bei meinen Tieren, gerade bei den Wellensittichen, hat mir das Mittel wirklich oft schon das Tier gerettet.
Für das Mittel leg ich meine Hand ins Feuer. Es wirkt.
 
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Schaden tut es nicht. Bei meinen Tieren, gerade bei den Wellensittichen, hat mir das Mittel wirklich oft schon das Tier gerettet.
Für das Mittel leg ich meine Hand ins Feuer. Es wirkt.
Ich behaupte auch absolut nicht, dass es schadet, aber bitte sieh mir nach, dass ich da eher von der Fraktion bin, die keine Heilungsversprechen glaubt, die wissenschaftlich nicht belegt sind.

Propolis – Wikipedia
Innerlich wird Propolis traditionell zur „Stärkung“ des Immunsystems und Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten der unteren Atemwege (Bronchitis) angewendet. Wissenschaftlich aussagekräftige Hinweise auf eine mögliche Infekt-vorbeugende Wirkung fehlen aber. Daher sind diesbezügliche krankheitsbezogene Aussagen im Zusammenhang mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und mit der Unterstützung der Gesundheit der Atemwege, des Darms, der Leber, der Immunabwehr, der normalen Blutzirkulation, der Mundgesundheit und der antibakteriellen und antimykotischen Wirkung („Health Claims“) irreführend (§ 11, LFGB) und unzulässig.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.648
Reaktionen
182
Alles gut.
Ist auch nur mein Erfahrungswert, das ich gemacht habe. Ob es bei jemand anderem genau so ist, kann und werde ich nicht beurteilen. 🤗

Ich dachte, dass es den Tieren ggf. helfen könnte und möchte es deswegen jasi nicht vorenthalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Selia
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Ja, ich fänds toll, wenns bewiesenermaßen helfen würde, dann würde ich es auf jeden Fall auch empfehlen. So sehe ich es halt eher als möglichen Zusatz zur Behandlung. Ich wollte es nur der Fairness halber einordnen.
 
Amber

Amber

Moderator
Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
7.648
Reaktionen
182
Genau so ist es auch von mir gemeint, als möglicher Zusatz zur Behandlung vom Tierarzt.
Nur mit Propolis würde ich es nicht versuchen und hab ich auch nie. Die Tiere bekamen auch bei mir immer die Medikamente, die der Tierarzt mitgab und Propolis nur zusätzlich, um das Immunsystem zu stärken und als kleiner Zusatz gegen Bakterien, Viren oder Pilze.
Tut mir leid, wenn das falsch rüber kam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Selia
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Danke für die Klarstellung 🤗
 
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
danke an alle für die antworten und die tipps!
derzeit nehmen sie die medis über gurken ein, sie wollen einfach nicht gesund werden.. nun haben es die nächsten und letzten beiden auch :(

aufgrund davon das die krankheit so extrem ansteckend ist stellt sich mir natürlich die frage ob es möglich ist das die irgendwie meine katzen anstecken könnten. weiß jemand ob das möglich ist?
 
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Bezüglich Katzen: Nichts ist unmöglich, aber es ist extreeeeeem unwahrscheinlich. Katzen funktionieren ganz anders als Mäuse und demnach sind sie für die Erreger meistens nicht besonders gemütlich.

Wie lange kriegen sie schon Medis und welche kriegen sie? Was machst du noch? hast du ein Bild von deinem Gehege?
 
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
okey danke.
ich versuche so vorsichtig wie möglich zum sein. wenns die katzen auch bekommen sollten flippe ich aus..

also die größte bekommt es seit 3 wochen und die anderen beiden seit samstag. zusätzlich habe ich tagsüber noch eine wärmelampe aktiv.
tees habe ich angeboten aber die wurden von meinen mäusen abgelehnt
ja natürlich, wenn ich es hinbekomme
 
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Hast du hinsichtlich der 3 Wochen Rücksprache mit der Praxis gehalten? Normalerweise sollte nach 5 Tagen bis einer Woche Besserung eintreten. Evtl. anderes Mittel mal verschreiben lassen.
Lass die Wärmelampe auch gerne nachts an und schau, dass sie möglichst nicht durch das Glas leuchtet sondern die Wärme die Mäuse direkt erreicht.
Unterstützend kannst du Phytotherapeutika versuchen.
 
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
ja, bin wöchentlich beim TA mit ihr. Mach nur das was sie mir aufgetragen hatte.
Sie meinte auch evtl. sei ihre lunge vernarbt wegen der lungenentzündung und sie würde diese schnelle atmung die sie jetzt hat beibehalten. sie schnattert auch manchmal beim essen und putzen.
Phytotherapeutika - an was genau denkst du da? hab leider keine erfahrung damit.

hab die lampe innen befestigt
 
S

Selia

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
129
Reaktionen
14
Hier unter Phytotherapie: Atemwegserkrankungen bei Mäusen | Mäuseasyl
Im Zweifel mach doch mal ein Video von der Maus und zeigs Elizabetha vom Mäuseasyl. Die kann zwar auch nicht aus der Ferne sagen, was genau los ist, aber auf jeden Fall besser einordnen als sonstwer.
 
jasi1511

jasi1511

Dabei seit
12.10.2021
Beiträge
14
Reaktionen
2
okey danke!

wie kann ich diese dame direkt kontaktieren?
 
Thema:

Lungenentzündung

Lungenentzündung - Ähnliche Themen

  • Meine Maus hat eine Lungenentzündung, was soll ich tuen?

    Meine Maus hat eine Lungenentzündung, was soll ich tuen?: Hallo zusammen, Ich habe eine ein-dreiviertel Jahre alte, kleine, graue Farbmaus. Sie ist eigentlich relativ fit(schläft nur meistens) aber sie...
  • Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus

    Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus: Hallo ihr Lieben! Ich brauche eure Hilfe und euren Rat. Meine kleine Farbmaus Bonita (ca. 3-4 Monate alt) hat eine Lungenentzündung. Ich war vor 2...
  • Lungenentzündung oder Tumor

    Lungenentzündung oder Tumor: Hallo liebe Foris, Es ist einfach deprimierend! Ich war heute mit meiner Snowy beim Tierarzt, weil mir am Wochenende aufgefallen ist, dass sie...
  • Lungenentzündung? Erkältung? :(

    Lungenentzündung? Erkältung? :(: Hallo alle zusammen! Habe ein echtes Problem! Ich war jetzt zwei Wochen nicht zu Hause, in der Zeit hat sich meine Mum um meine Mäuse...
  • Schon wieder Lungenentzündung

    Schon wieder Lungenentzündung: Halle ihr alle ! Meine Maus hatte so im März/April ne Lungenentzündung. Hat dann Antibiothiker bekommen und danach war alles supi. Seit einer...
  • Ähnliche Themen
  • Meine Maus hat eine Lungenentzündung, was soll ich tuen?

    Meine Maus hat eine Lungenentzündung, was soll ich tuen?: Hallo zusammen, Ich habe eine ein-dreiviertel Jahre alte, kleine, graue Farbmaus. Sie ist eigentlich relativ fit(schläft nur meistens) aber sie...
  • Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus

    Lungenentzündung bei meiner kleinen Farbmaus: Hallo ihr Lieben! Ich brauche eure Hilfe und euren Rat. Meine kleine Farbmaus Bonita (ca. 3-4 Monate alt) hat eine Lungenentzündung. Ich war vor 2...
  • Lungenentzündung oder Tumor

    Lungenentzündung oder Tumor: Hallo liebe Foris, Es ist einfach deprimierend! Ich war heute mit meiner Snowy beim Tierarzt, weil mir am Wochenende aufgefallen ist, dass sie...
  • Lungenentzündung? Erkältung? :(

    Lungenentzündung? Erkältung? :(: Hallo alle zusammen! Habe ein echtes Problem! Ich war jetzt zwei Wochen nicht zu Hause, in der Zeit hat sich meine Mum um meine Mäuse...
  • Schon wieder Lungenentzündung

    Schon wieder Lungenentzündung: Halle ihr alle ! Meine Maus hatte so im März/April ne Lungenentzündung. Hat dann Antibiothiker bekommen und danach war alles supi. Seit einer...