Plötzlich panisches Kaninchen?!

Diskutiere Plötzlich panisches Kaninchen?! im Kaninchen Verhalten Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, Also Eine Freundin von mir hat jetzt vor 3 Wochen eine Rote Neuseeländer Häsin von einem Züchter gekauft (unkastriert, im Januar 1 Jahr...
  • Plötzlich panisches Kaninchen?! Beitrag #1
Kyki

Kyki

Beiträge
33
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Also Eine Freundin von mir hat jetzt vor 3 Wochen eine Rote Neuseeländer Häsin von einem Züchter gekauft (unkastriert, im Januar 1 Jahr alt).
Dort wurde sie wie bei Züchtern üblich, in einem 1m x1m Käfig alleine gehalten.
Nun sollte sie eigentlich vergesellschaftet werden mit einem Kastraten aus dem Tierheim/ was leider allerdings nicht geklappt hätte da er sehr unsozial war und auch im Tierheim schon alleine saß. Somit wird dort noch nach neuen Partnern gesucht.
Jetzt zum eigentlichen Problem.
Sie wird aktuell als Wohnungskaninchen gehalten, hat eine Ecke des Wohnzimmers als "Stall"- Rückzugsort ca 2x 1,5 m und darf mittlerweile (nach Eingewöhnung, Stubenreinheit und Absicherung der anderen Räume) auch so mit in der Wohnung rumhoppeln.

Sie ist sehr neugierig und schön ruhig. Schaut gerne wo ihre Menschen hin gehen und legt sich hier und da auch gerne platt auf den Boden für ein Nickerchen in der Nähe ihrer Menschen.
allerdings ist es jetzt schon 2 Mal vorgekommen das sie plötzlich panisch losrennt, sogar mehrfach gegen Wände stößt, so schnell artmet das sie kaum mehr Luft bekommt und sich dabei jetzt schon 2 Mal die Krallenhäute verletzt hat und einmal die Lippe aufgeplatzt ist.

Meine Bekannte war mit ihr nach der ersten Attacke schon beim Tierarzt, wo sie aber nur ein Antibiotikum für die verletzte kralle bekommen hat.

Als Futter bekommt sie Heu, noch zum langsam umgewöhnen etwas Pellets von der Züchterin und dann hauptsächlich frisches Grün, Kräuter und Äste zum knabbern.

Hatte vielleicht jemand schonmal so ein Problem oder Ideen was diese Attacken auslösen könnte?
Es ist wohl auch nicht einfach nur ein " ich spiele jetzt los und Geräte dabei außer Kontrolle" sondern einfach aus dem "nichts" heraus pure Panik.
Sie versucht noch zu beobachten ob es bei bestimmten Bewegungen vorkommt, aber bisher ließ sich das nicht feststellen.

Vielen lieben Dank!
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
  • Plötzlich panisches Kaninchen?! Beitrag #2
Amber

Amber

Moderator
Beiträge
7.967
Punkte Reaktionen
277
Hallo und Herzlich Willkommen,

ich habe einen 4 Jährigen kastrierten, geimpften Zwerglöwenkopf Männchen zur Abgabe,der nächstes Jahr 5 Jahre wird.
Falls Zwerge auch in Betracht kommen? Rückgeben, sollte es nicht klappen, ist kein Thema.
Jedoch tut er sich leider mit Artgenossen auch etwas schwer, was aber nur daran liegt, dass ich hier kein passendes Tier habe, mit dem ich ihn vergesellschaften könnte.
Seinen Link zur Anzeige findest du unten bei mir auf der Signatur.

Das andere Männchen aus dem Tierheim, wo euch gesagt wurde, dass es da auch nicht klappen würde, soll dieses jetzt ganz in Einzelhaltung vermittelt werden?
Ich glaube nämlich, dass er gar nicht unsozial ist, sondern einfach bloß wie mein Wautzi die richtigen Partnerin braucht.
Leider vermitteln manche Tierheime tatsächlich solch immer wieder Rückkehrer in Einzelhaltung.
Meine Nemesis und Piefke waren ebenfalls solch Fälle, beide lebten (Nemesis ist leider verstorben) und leben hier überglücklich mit Artgenossen zusammen.
Es ist vom Tierheim nicht fair solch Tiere in Einzelhaltung zu vermitteln. Auch diese können mit Artgenossen leben, es müssen nur eben die richtigen sein.

Liebe Grüße
 
  • Plötzlich panisches Kaninchen?! Beitrag #3
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Beiträge
723
Punkte Reaktionen
91
Leider habe ich keine Kaninchen. Doch ich bin überzeugt, das jedes Rudeltier mit einem Partner vergesellschaft werden kann. Wir wollen auch nicht mit jedem eine Wohnung teilen. Warum sollten das unsere Tiere wollen?
Bei Meerschweinchen und Mäusen konnte ich bis jetzt jedes Tier vergesellschaften. Wobei es bei Mäusen deutlich schwerer war.
 
  • Plötzlich panisches Kaninchen?! Beitrag #4
Dorle25

Dorle25

Beiträge
227
Punkte Reaktionen
20
Ich habe ja Frettchen und es heisst da auch immer, die sind mit Jungtieren schlecht zu vergesellschaften. Aber als ich meinen Willi dazugekauft hatte, hats nur am Anfang bisschen Gepiepe
von Pauli -der Ältesten- gegeben, und nach einer Weile haben sich alle supergut verstanden.
 
  • Plötzlich panisches Kaninchen?! Beitrag #5
Amber

Amber

Moderator
Beiträge
7.967
Punkte Reaktionen
277
KyKi,

weißt du denn um welches Tierheim es sich handelt und auch um welches Kaninchen?

Kaninchen hören viel besser als wir und dass deine manchmal panisch reagiert könnte daran liegen, dass sie sich gerade erschreckt, was für uns nicht immer nachvollziehbar ist.
Stehen im Stall große Hütten mit 2 Eingängen?
Bei meinen habe ich den Eindruck, dass sie sich sicherer fühlen, wenn Verstecke in der näheren Umgebung sind.
 
Thema:

Plötzlich panisches Kaninchen?!

Plötzlich panisches Kaninchen?! - Ähnliche Themen

Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Was könnte zu uns passen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und – wie kann es anders sein – auch direkt mit einer Frage da. Bei mir uns meinem Mann steht die Überlegung im...
Kastration bei Katzen: Kastrierte Katzen leben länger. Gleichzeitig helfen verantwortungsvolle Katzenhalter mit der Kastration ihrer Tiere dabei, das Katzenelend zu...
Kaninchen plötzlich verstorben, brauche eine Meinung!: Hey! Mein Kaninchen ist vorgestern, für uns ganz plötzlich, gestorben. Mir lässt das jedoch keine Ruhe da wir eine Odyssee an Tierarztbesuchen...
Qualzuchten der Farbratte: Des einen Freud, des anderen Leid. Weil Ratten mit lockigem Fell oder ohne Schwanz in den Augen einiger Betrachter schöner aussehen, wird außer...
Oben