Verlust Seelenkatze

Diskutiere Verlust Seelenkatze im Regenbogenbrücke Forum im Bereich Tier Ecke; Hallo zusammen, ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich heute Morgen um 07:50 Uhr meine Seelenkatze Kiwi über die Regenbogenbrücke gehen...
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich heute Morgen um 07:50 Uhr meine Seelenkatze Kiwi über die Regenbogenbrücke gehen lassen musst.
Sie war schwer Herzkrank und ich habe versucht ihr das Leben so gut
wir möglich zu gestallten. Regelmäßige Tierarztbesuche, tägliche Medikamente, wir haben unser Leben voll und ganz nach ihr gerichtet.

Heute Morgen hat mich mein Mann geweckt, weil Sie sich sich nicht mehr bewegt hat.

Wir sind direkt zum Tierarzt, der Thrombus im Herzen hat sich gelöst und die Hinterbeine waren betroffen.

Wir mussten uns verabschieden, jetzt kämpfe ich mit Vorwürfen an mich selbst. Hätte ich das früher gesehen, wäre sie noch am Leben? Hätte ich mehr machen können?

Wie seid ihr mit dem Verlust umgegangen?

Ich fühle mich leer, antriebslos und schaffe es nicht aufzustehen. Mein Mann versucht mich aufzufangen, ich möchte aber ihm seine Trauer nicht nehmen.
 
07.01.2022
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
fusselbuerste

fusselbuerste

Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
731
Reaktionen
6
Fühle Dich mal ganz lieb gedrückt.
Katzen zeigen kaum wenn es ihnen nicht so gut geht.
Ich denke also nicht das Du noch etwas hättest tun können.
Immer wenn bei uns eine Fellnase gegangen ist haben mich meine anderen Fellnasen getröstet.
Ich denke viel an die ganze Meute und muß dann auch lächeln.
In Laufe meiner "Laufbahn" habe ich 4 Hunde und 5 Katzen gehen lassen müssen.
Auch 3 Häschen liegen im Garten
Jedoch wird keiner der Lieben vergessen!
Auch wenn meine Kinder und Enkelkinder hier sind reden wir oft über unsere Fellnasen.
Jeder war in seiner Art etwas besonderes! Solange wir unsere Lieben nicht vergessen sind sie bei uns!
Und wenn die Zeit gekommen ist darf man auch über ein Leben mit einen neuen Freund nachdenken. Zeit ist dabei relativ. Mache benötigen Jahre und andere Tage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tin4ik
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Für mich ist sie der erste Verlust.
Ich habe Sie mit ca. 5 Wochen auf der Straße gefunden, habe Sie mir der Flasche groß gezogen und unsere Bindung war sehr eng. Das Sie Schmerzen hatte, hat Sie mir immer gezeigt, Ihren ersten Krampfanfall hat Sie beim kuscheln auf meiner Brust gehabt, so haben wir überhaupt heraufgefunden das sie einen Herzfehler hat. Das war im Februar 2021. Ihren Thrombus im Herzen, hat sie mir mitgeteilt als wir zusammen auf der Couch lagen uns sie miaute und an den Vorderbeinen angefangen hat zu krampfen. Es ist richtig, dass Katzen ihren Schmerz nicht immer zeigen, doch sie war anders, ein kleiner Kämpfer und ich habe wirklich alles versucht um sie zu retten. Nur heute Nacht konnte ich nichts machen. Ich hoffe sehr das es ihr jetzt besser geht, da wo sie ist und versuche mit meinem Schmerz umzugehen. Ich habe noch meine zweite Katze bei mir und versuche ihr den halt zu geben, damit sie mit dem Verlust klar kommt.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
731
Reaktionen
6
Wenn die Zeit gekommen ist Abschied zu nehmen kannst Du sie nur begleiten!
Denke nicht das Du hättest etwas ändern können. Solange Du an sie denkst lebt die Fellnase in euch weiter!
Sicher wird Dir das andere Fellnäschen eine Hilfe sein in Deiner Trauer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tin4ik
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Dabei seit
01.12.2006
Beiträge
5.827
Reaktionen
272
Hallo @Tin4ik und mein herzliches Beileid zu deinem bzw eurem Verlust.

Und Nein, du hättest nichts ändern können oder irgendwie besser helfen als du bereits getan hast. Ein Thrombus ist eine ganz miese Sache. Ich habe knapp vor einem Jahr auch eine Katze daran verloren. Bei ihr ist ein Thrombus ins Gehirn gewandert, sie war auf einen Schlag komplett blind und orientierungslos und der nächste Thorumbus war sich bereits am bilden und wäre entweder Richtung Herz oder Hinterbeine gewandert. Wir haben sie dann auch erlösen lassen und ich denke das ist in so einem Moment der einzig richtige und größte Liebesbeweis dem man seinem geliebten Tier machen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tin4ik
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke für eure lieben Worte.
Ich wusste das der Verlust wehtun würde aber das es sich so anfühlen würde, als ob man mir ein Teil meiner eigenen Seele genommen wurde, ist fast nicht zu verkraften. Zuhause zu sein und der Realität ins Auge zu blicken, dass Sie einfach nicht mehr da ist, sie nicht nach Futter miaut oder ihre Medikamente benötigt, dass sie nicht zum kuscheln kommt und mich morgens weckt (wie ein kleiner Hund mir mit ihre Zunge übers Gesicht leckt) ist für mich aktuell noch nicht real. Ich erwische mich selbst, wie ich im Schlafzimmer nach ihr schau oder auf die Treppe blicke, ob sie da liegt. Meine kleine zweite Fellnase trauert auch, jetzt ist es meine Pflicht voll und ganz für sie da zu sein. Mit ihr zu kuscheln, reden, spielen, damit sie die Trauer ohne Probleme überwältigt.
 
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Kiwi (so hieß meine Katze) ist nun seid mehr als 24 Stunden nicht mehr bei uns. Ich habe soviel geweint, nicht geschlafen, bekomme keinen Bissen runter und fühle jetzt nur noch Leere. Ich habe null Emotionen, Gefühle oder Gedanken die ich irgendwie greifen könnte. Meine zweite Fellnase ist bei mir, wir kuscheln und ich gebe ihr soviel liebe wie sie nur brauch aber was ist mit mir los? Diese Leere ist unerträglich und sie breitet sich immer mehr aus.
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

Dabei seit
01.11.2020
Beiträge
545
Reaktionen
60
Du trauerst. Das ist ok. Deine Katze wird immer in deinen Gedanken bei dir sein. Weil du sie so sehr liebst, konntest du sie gehen lassen. Das war das letzte gute, was du für sie tun konntest. Ich drück dich ganz fest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tin4ik
fusselbuerste

fusselbuerste

Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
731
Reaktionen
6
Kiwi (so hieß meine Katze) ist nun seid mehr als 24 Stunden nicht mehr bei uns. Ich habe soviel geweint, nicht geschlafen, bekomme keinen Bissen runter und fühle jetzt nur noch Leere. Ich habe null Emotionen, Gefühle oder Gedanken die ich irgendwie greifen könnte. Meine zweite Fellnase ist bei mir, wir kuscheln und ich gebe ihr soviel liebe wie sie nur brauch aber was ist mit mir los? Diese Leere ist unerträglich und sie breitet sich immer mehr aus.
Denke an die schöne Zeit mit Kiwi, dann entsteht keine Leere!
Wenn Du Deiner anderen Fellnase ein Freund sein willst dann spiele mit ihr.
Wenn meine Tiere nicht aus ihrer Trauer rauskamen habe ich ihnen einen neuen Freund geholt der Charackterlich passte.
Ich selber kann kein Partner für meine Tiere sein. Schnautze lecken, oder Ohren sauber lecken ist nicht so mein Ding!
 
BunnyLove123

BunnyLove123

Dabei seit
31.12.2021
Beiträge
13
Reaktionen
1
Oh nein, das tut mir so leid für dich 😞
Ich wünsche dir alles alles gute und viel Kraft😘
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tin4ik
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Denke an die schöne Zeit mit Kiwi, dann entsteht keine Leere!
Wenn Du Deiner anderen Fellnase ein Freund sein willst dann spiele mit ihr.
Wenn meine Tiere nicht aus ihrer Trauer rauskamen habe ich ihnen einen neuen Freund geholt der Charackterlich passte.
Ich selber kann kein Partner für meine Tiere sein. Schnautze lecken, oder Ohren sauber lecken ist nicht so mein Ding!
Ich habe heute den ganzen Tag nichts anderes gemacht als Bella (zweite Fellnase) zu umsorgen, wir haben gespielt, gekuschelt, sie wurde gestreichelt und wieder zum spielen animiert. Sie isst, trinkt und springt in der Gegend Rum, wenn es um Leckerlis geht. Kiwi ist in meinem Herzen, ich war an ihrem Grab, habe eine Kerze angemacht, ein Fotoalbum für sie erstellt und gelächelt als ich unsere ganzen Bilder sah und dennoch fühle ich Leere, die mich auffrisst. Einen neuen Spielgefährten kann ich nicht holen, ich fühle mich noch nicht in der Lage dazu. Lt. meinen TA ist es okay, solange Bella isst usw.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
731
Reaktionen
6
Ich habe heute den ganzen Tag nichts anderes gemacht als Bella (zweite Fellnase) zu umsorgen, wir haben gespielt, gekuschelt, sie wurde gestreichelt und wieder zum spielen animiert. Sie isst, trinkt und springt in der Gegend Rum, wenn es um Leckerlis geht. Kiwi ist in meinem Herzen, ich war an ihrem Grab, habe eine Kerze angemacht, ein Fotoalbum für sie erstellt und gelächelt als ich unsere ganzen Bilder sah und dennoch fühle ich Leere, die mich auffrisst. Einen neuen Spielgefährten kann ich nicht holen, ich fühle mich noch nicht in der Lage dazu. Lt. meinen TA ist es okay, solange Bella isst usw.
Deshalb bin ich immer der Meinung das man ruhig erst Trauern soll.
Wenn die Zeit ran ist wird sich das Herz öffnen. Bei manchen dauert es Tage und bei anderen Jahre. Alles ist legitim!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miss.Piggy und Tin4ik
T

Tin4ik

Dabei seit
07.01.2022
Beiträge
7
Reaktionen
0
Heute ist sie nun eine Woche nicht mehr bei uns. Innerlich fühle ich mich leer, doch das Leben geht weiter. Die Abstellkammer, wo die Toiletten stehen und wir sie gefunden haben, vermeide ich, fühle mich nicht gut dort hinzugehen. Tränen kommen nur noch abends im Bett oder wenn ich beim Kochen bin, denn da war Kiwi immer als erste neben mir. Gleichzeitig habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn mein Alltag einigermaßen normal abläuft, als ob ich es ihr schulde weiter traurig zu sein.
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Dabei seit
04.03.2013
Beiträge
731
Reaktionen
6
Heute ist sie nun eine Woche nicht mehr bei uns. Innerlich fühle ich mich leer, doch das Leben geht weiter. Die Abstellkammer, wo die Toiletten stehen und wir sie gefunden haben, vermeide ich, fühle mich nicht gut dort hinzugehen. Tränen kommen nur noch abends im Bett oder wenn ich beim Kochen bin, denn da war Kiwi immer als erste neben mir. Gleichzeitig habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn mein Alltag einigermaßen normal abläuft, als ob ich es ihr schulde weiter traurig zu sein.
Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben,
denn das Leben geht für die auf Erden wandeln weiter. Im Herzen ist Kiwi ja weiterhin bei Dir!
Erinnere Dich an die schönen Zeiten mit Kiwi!
 
Thema:

Verlust Seelenkatze

Verlust Seelenkatze - Ähnliche Themen

  • Der Verlust tut so unendlich weh...

    Der Verlust tut so unendlich weh...: Hallo liebe Tierfreunde, vergangenen Montag musste ich meinen geliebten Hund einschläfern lassen... seit dem schaue ich bei euch im Forum weil...
  • Ähnliche Themen
  • Der Verlust tut so unendlich weh...

    Der Verlust tut so unendlich weh...: Hallo liebe Tierfreunde, vergangenen Montag musste ich meinen geliebten Hund einschläfern lassen... seit dem schaue ich bei euch im Forum weil...