Kater 1 Jahr alt will nachts raus

Diskutiere Kater 1 Jahr alt will nachts raus im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Mein 1 jähriger Kater, kastriert, will abends nicht mehr rein und würde vermutlich am liebsten die ganze Nacht draußen bleiben. Ich bekomme kein...
A

Atinellli

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Mein 1 jähriger Kater, kastriert, will abends nicht mehr rein und würde vermutlich am liebsten die ganze Nacht draußen bleiben.
Ich bekomme kein Auge zu und fange an, ihn spät nachts noch im Garten zu suchen.Oder ich lasse die Terrassentür auf und warte , bis er kommt. Da kann es schon mal halb vier werden, bis er, vermutlich vor Hunger schließlich ankommt.
Habe ständig Angst, da wir an der Stasse wohnen, daß er mal in ein Auto läuft, wie es schon seine Vogängerin.
Er läßt sich aber auch nicht festhalten und wird agressiv, wenn er gar nicht mehr raus dürfte. Ich weiß nicht, wie ich es richtig mache.
 

Anhänge

  • IMG-20220411-WA0004.jpg
    IMG-20220411-WA0004.jpg
    170,4 KB · Aufrufe: 0
A

A-Fritz

Beiträge
1.621
Punkte Reaktionen
134
Hallo,
du solltest Dich entscheiden , ob Du einen Freigänger haben willst , oder den Kater besser dauerhaft nur im Haus halten magst . Katzen sind Tiere welche auch nachts Aktivität zeigen , wenn Dein Kater über Nacht draußen bleiben möchte,
entspricht dieses dem normalen Verhalten seiner Art .
Ich halte schon lange Katzen , welche immer als Freigänger lebten und am liebsten die Nächte draußen verweilen . Auch mein derzeitiger Kater kommt erst am Morgen zurück und verschläft den Tag, entweder in seiner Ecke im Haus , oder auch bei gutem Wetter in den Büschen vor der Terrasse , im Garten .
Meine Nachbarn halten einen Stubenkater , welcher manchmal nur auf den Balkon darf, der mit Netzen abgespannt ist, damit der Kater nicht flüchten kann .
Wenn Du die Gefahren nicht ertragen kannst und Angst um Deinen Kater hast , wenn dieser draußen ist ,
musst Du ihn eben einsperren und nicht wieder erlauben , dass er frei laufen kann, auch wenn es ihm nicht gefallen wird .
 
Keisuke

Keisuke

Beiträge
1.389
Punkte Reaktionen
75
Hey,

das ist leider das Risiko, dass man als Halter*in von Freigänger-Katzen hat. Es kann leider passieren, dass der Kater auch von einem Auto erwischt wird oder sich anders verletzt - das will und kann ich gar nicht schön reden. Aus dem Grund habe ich auch keine Freigänger-Katzen mehr (die jetzigen sind seit Beginn an bei mir nie raus gekommen).

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten:
Entweder du machst deinen Kater zur Hauskatze (evtl mit abgesichertem Bereich) - oder du lebst mit dem Risiko.

Ihn jetzt zur Hauskatze zu machen könnte natürlich auch überhaupt nicht mehr funktionieren, weil er eben so einen "Freiheitsdrang" hat. Auch sollte er dann keinesfalls allein bei dir leben müssen.

Solltest du ihn weiter rauslassen, dann solltest du eben an dir arbeiten. Mach dir klar, dass es passieren kann - aber nicht muss. Eine unserer Freigängerinnen wurde z.B. 18 Jahre alt, und die ist auch nachts oft unterwegs gewesen.

Was du tun könntest, damit du ruhiger schläfst:
Spiel mit ihm, wenn er zuhause wach und aktiv ist - "power" ihn ein bisschen aus. Mach dein Zuhause für ihn toll, mit Kratzbaum und "Spielplatz", dass er sich seine Action nicht ausschließlich draußen holt und evtl. (sicher ist das nie) nicht mehr so viel, lange und weit raus geht.
Du könntest auch drüber nachdenken, ob du nicht eine Katzenklappe einbaust, damit er nachts jederzeit Heim kommen kann, auch wenn du schon schläfst. Oder ihm draußen einen schönen Platz, quasi eine Hütte oder ähnliches, anbieten, damit er in eurem Garten auch einen Rückzugsort hat und nicht irgendwo beim Nachbarn schlafen muss.
Gechippt und registiert ist er hoffentlich auch?

LG
 
blackdobermann

blackdobermann

Beiträge
7.709
Punkte Reaktionen
121
Du kannst auch deinen Garten Katzenfreundlich gestalten und ausbruchsicher Umzäunen.
Dein Tier hat seinen Freigang und du musst keine Angst mehr haben. Bei Google gibt es tolle Ideen, wenn dich das näher interessiert.

Vielleicht wäre auch ein Tracker eine Option, so kannst du nachvollziehen wo er ist. Aber kann natürlich verloren gehen das Teil, und wenn er sich in einen Keller verirrt, gibt es kein Signal glaube ich.


Ich bin wirklich kein Freund davon, Katzen unbeaufsichtigt draußen rum laufen zu lassen.
Ich bin in verschiedenen Wildtiernothilfe Gruppen unterwegs und die ganzen Katzenopfer sind so unnötig!
Und wer sein Tier draußen rum laufen lässt, nimmt es doch eigentlich billigend in Kauf dass sich das Tier durch Kämpfe verletzt oder versehentlich eingesperrt oder eben angefahren oder tot gefahren wird...
Ich wollte das mal los werden.... wir sind ja ein tierschutzorientiertes Forum und so...
 
M

matleman

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo, du kannst deinen Kater nicht dazu zwingen drinnen zu bleiben. Entweder du lässt es zu das er ein Freigänger wird, oder du musst mit dem Gedanken spielen deinen Kater vielleicht abzugeben. So weiter machen geht nicht das ist nicht gesund für dich und auch nicht für deinen Kater.
VG
 
Thema:

Kater 1 Jahr alt will nachts raus

Kater 1 Jahr alt will nachts raus - Ähnliche Themen

Kater will nach Freigang herein, kommt aber nicht: Hallo! Wir haben einen knapp 2 jährigen BKh Perser Mix Kater (kastriert). Er darf den ganzen Tag raus (&rein wenn jemand zuhause ist) und gegen...
Wie merke ich dass meine Katze rollig ist: Liebe Forumsmitglieder, Sorry, hab eben gesehen, dass ich einen nicht vollständig geschriebenen Beitrag aus Versehen schon eingestellt habe...
Kater langweilt sich trotz Zweitkater: Liebe Forumsmitglieder/ erfahrene Katzenhalter, vor fast einem Jahr habe ich zwei Kater aus dem Tierheim übernommen. Angeblich sind es...
Alte Wohnungskatzen rauslassen?: Hallo zusammen, ich bin Bianca und neu hier 😊 Ich würde mir gern mal Eure Erfahrungen und Meinungen zu folgenden Thema anhören: Ich bin gerade...
Schuldgefühle wegen Erlösung meines Katers: Hallo Zusammen, Ich stand am Sonntag (Heute vor genau einer Woche 😓) vor der schwierigen Entscheidung, meinen geliebten Kater zu erlösen. 🙏🖤 Er...
Oben