Sorge nach Vergesellschaftung

Diskutiere Sorge nach Vergesellschaftung im Meerschweinchen Verhalten Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo ihr lieben đŸ‘‹đŸŒ Ich wende mich an euch, da ich mich um meine 2 MĂ€dels (geschĂ€tztes Alter 6-7 Jahre) sorge. Kurze Vorgeschichte: Ich habe die...
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
Hallo ihr lieben đŸ‘‹đŸŒ
Ich wende mich an euch, da ich mich um meine 2 MÀdels (geschÀtztes Alter 6-7 Jahre) sorge.
Kurze Vorgeschichte:
Ich habe die beiden aus sehr schlechter Haltung gerettet. Sie hatten teilweise kein Wasser, kein Futter, hatten Parasiten, die Krallen waren gewachsen wie Unkraut & sie waren 24/7 in einem Mini KĂ€fig der nie gereinigt wurde. Bei mir haben sie mittlerweile ein Paradies und sind auch schon viel aufgeschlossener und selbstbewusster geworden. Nun habe ich gehört, dass am besten immer ein kastrat dabei sein sollte. Den habe ich gestern abgeholt und zusammengefĂŒhrt, das hat alles wunderbar geklappt und es ist nichts passiert. Allerdings (und jetzt zu meiner Sorge) die MĂ€dels sind nur im Haus und liegen. Ich hab sie nicht mehr draußen gesehen, nicht mal wenn ich ganz viel frisches und verschiedenes lieblingsfutter reinwerfe. Einfach gar keine Reaktion mehr. Sind sie nur erschöpft? Oder muss ich mich sogar damit abfinden dass es aufs Alter zu schieben ist? (Aber so plötzlich von heut auf morgen auch nicht vorstellbar). Ich bin total verzweifelt und hoffe, jemand kann mich etwas beruhigen.
Entschuldigt die lange Geschichte.. danke schon mal an alle❀
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick auf den Ratgeber von Christine geworfen? Sie hat vieles ĂŒber ErnĂ€hrung, aber auch Verhaltung, Haltung und BeschĂ€ftigung geschrieben und leitet dies von in freier Wildbahn lebenden Meerschweinen ab und zieht dadurch RĂŒckschlĂŒsse auf die Heimtierhaltung.
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
Noch hinzuzufĂŒgen:
Ich habe die beiden mittlerweile bestimmt schon fast 2 Jahre bei mir. Also kenne ich sie schon gut und bin deshalb verwirrt. War der kastrat eine Fehlentscheidung? Mir wurde ĂŒberall davon geraten. â˜č
Oder kommen die 2 MĂ€dels jetzt endlich mal richtig zur Ruhe?
Entschuldigt
 
W

Wuschelmonsterchen

BeitrÀge
2.609
Punkte Reaktionen
8
Hallo 🙂 Also erstmal finde ich es mega schön, dass du dir so MĂŒhe gibst um alles richtig zu machen đŸ€©
Kannst du denn ausschliessen, dass es vielleicht doch Verletzungen gegeben hat, also hast du dir die MÀdels mal ansehen können?
Bin zwar kein Profi aber wenn Ă€usserlich bei allen 3 alles okay ist, wĂŒrde ich ihnen einfach noch etwas Zeit geben. Darauf achten, dass das Gehege so strukturiert ist, dass man sich aus dem Weg gehen kann und schnell von Versteck zu Versteck kommt. Und verschiedene FutterplĂ€tze machen, damit jeder in Ruhe und in seiner NĂ€he fressen und trinken kann. Und dann wĂŒrde ich einfach mal abwarten und sie machen lassen.
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

BeitrÀge
678
Punkte Reaktionen
81
Zuerst mal herzlich willkommen bei uns.
Danke, das du dich um die MĂ€dl gekĂŒmmert hast.
Darf ich fragen, wie alt dein Bub ist. Normalerweise klappt es gut einen Buben zu MĂ€dl, egal wieviel MĂ€dl. Wenn er sehr jung sein sollte, könnte ich mir vorstellen, das die MĂ€dl im Moment ĂŒberfordert sind, wenn der Bub sehr aktiv ist. Dann wĂ€re ein mit dem Buben gleich altes MĂ€del eventuell hilfreich.
Insgesamt wĂŒrde ich es beobachten und den MĂ€dl das Futter vor die Nase legen, wenn keine Verletzungen entstehen.
Wenn die MĂ€dl deutlich an Gewicht verlieren, musst du auch daran denken, daß neue Tiere sich mit einem Keim arrangiert haben können, der ein anderes Tier krank machen kann. Doch wir wollen ja nicht vom schlimmsten ausgehen.
Viel Freude mit diesen tollen Tieren.
 
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
Wuschelmonsterchen,

Danke fĂŒr die lieben Worte! Also Verstecke haben sie genug, Futter auch aber das verteil ich mal besser an mehr stellen im KĂ€fig. Angeschaut habe ich sie noch nicht, das mache ich spĂ€ter mal. Sie liegen ab und an auch mit ihm in einem HĂ€uschen.. naja wĂ€re wohl langweilig wenn alles immer einfach wĂ€re 🙄đŸ„Č
Ich hatte nur Angst, dass sie aufgrund ihres Alters zu ĂŒberfordert sind. Der kleine neue ist ca 1,5 Jahre alt.
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

BeitrÀge
678
Punkte Reaktionen
81
Du, da wĂŒrde ich noch ein gleichaltes MĂ€dl dazusetzen. Das ist ja ein junges MĂ€nnlein mit 2 Omis, die zudem kaum MĂ€nnererfahrung haben. Wenn die MĂ€dl ab und zu bei ihm liegen- das klingt doch gut.
 
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
Ja das ist gut, allerdings haben sie vorher nicht annÀhernd so oft gelegen. Ich muss da erst schauen ob ich den KÀfig noch etwas ausbauen kann. 4 Meerschweinchen darin wÀren jetzt definitiv zu viele.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

BeitrÀge
18.946
Punkte Reaktionen
129
Wie groß ist denn dein KĂ€fig?
Er ist den beiden sicher auch viel hinterher, das kann dann schonmal anstrengend sein. Wenn sie sonst fressen, wĂŒrde ich mir keine Gedanken machen.
Aber ich schließe mich an, dass da ein jĂŒngeres MĂ€del dazu gehört.
 
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
McLeodsDaughters,
Mein KÀfig ist Eigenbau und knapp 3mx90cm. DemnÀchst bau ich noch Etagen rein, vielleicht möchten sie diese auch noch mit nutzen.. der KÀfig ist nÀmlich ziemlich hoch.

Ich hab sie nie rumrennen seit er da ist.. wirklich fast nur liegen. Aber vielleicht bin ich einfach zu ungeduldig
 
N

Nadiaxy

BeitrÀge
6
Punkte Reaktionen
1
hallo ich bin’s noch mal..
Es wurde nicht besser, wir waren beim Tierarzt heute morgen. Wurde geröntgt und raus kam, dass sie total aufgegast ist. Ich hab viele Antibiotika mitbekommen und peppelfutter (muss ich ins Maul spritzen).
Jetzt am Nachmittag liegt sie immer noch komplett, bewegt sich kaum, frisst weiterhin nicht TROTZ Schmerzmittel. Dauert das einfach? Soll ich abwarten oder noch mal zum Tierarzt? (Kontrollröntgen ist morgen frĂŒh um halb 11) ich bin total verzweifelt und leide sehr mit der Maus mit
 
Miss.Piggy

Miss.Piggy

BeitrÀge
678
Punkte Reaktionen
81
Welches Antibiotikum hast du bekommen.
Die beiden Keime, die gerne mal versteckt von neuen Tieren mitgebracht werden, sind Mykoplasmen und Clamydien. Ich wĂŒrde möglichst einen Abstrich abnehmen lassen. Bei beiden Keimen helfen die gĂ€ngigen Meerschweinchenantibiotika nicht, insbesondere, da Mykoplasmen in der Zelle leben. Wenn einer der Keime nachgewiesen wird, ist das beste Antibiotikum Doxycyclin. Es ist hier nicht zugelassen fĂŒr Meerschweinchen, aber in den USA das gĂ€ngigste Antibiotikum fĂŒr Meerschweinchen.
Gute Besserung deinen SĂŒĂŸen.
 
Thema:

Sorge nach Vergesellschaftung

Oben