Auch Pferde müssen unter der Corona-Pandemie leiden.

Diskutiere Auch Pferde müssen unter der Corona-Pandemie leiden. im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Wie in der Gastronomie und in Flughäfen etc., wegen Corona die Mitarbeiter deutlich weniger wurden, so scheint es auch in den Pferdepensionen zu...
E

Erik02

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Wie in der Gastronomie und in Flughäfen etc., wegen Corona die Mitarbeiter deutlich weniger wurden, so scheint es auch in den Pferdepensionen zu sein. Als großer Tierfreund mag ich natürlich auch Pferde sehr und habe in der Nähe von meinem Zuhause bei einem großen Pferdestall schon folgendes beobachtet:
Vor der Pandemie gab es dort zwei festangestellte Mitarbeiter, die den ganzen Tag wie zu sehen damit beschäftigt waren, alle Pferde regelmäßig auf die Koppel zu bringen und auch wieder zurück in den Stall.

Auch vor einem Gewitter wurden die Tiere stets in den Stall gebracht und ebenso bei sehr starker Sonne wurden sie von der Koppel geholt. Jetzt nach Corona ist bei dieser Pferde-Pension nur noch dessen Besitzer zu sehen, der sich kaum um die Pferde kümmert. Und auch die Pferdebesitzer*innen besuchen selten ihre Pferde. So konnten wir beobachten, dass die Pferde bei schönstem Wetter oft in Ihren Boxen bleiben müssen oder auch, wenn sie mal auf die Koppel gebracht wurden, dann tagelang dortbleiben, egal bei welchem Wetter. Draußen, bei heftigem Gewitter rennen die Pferde dann ängstlich und wie in Panik umher, aber keine Person kümmert sich darum. Letzte Nacht blitzte und donnerte es wieder stark und kein Mensch war zu sehen.

Auch wenn die Pferde einer starken Sonne ausgesetzt sind und keine Möglichkeit haben, sich der Sonnenstrahlung zu entziehen, kümmert das niemand.

Ich habe schon sog. Pferdeliebhaber getroffen, die mir wie in solchen Gesprächen oft zu hören ist, sagten, Pferde lieben Gewitter und vor lauter Freude rennen sie dann wild umher. Da Pferde laut Ihrer Besitzer ja Naturwesen sind, haben sie vor Gewittern, Starkregen und Hagel keinerlei Angst und sind damit vertraut, laut etlicher Pferdeliebhaber.

Pferdekenner wissen jedoch, dass sich die Wildpferde früher nicht auf einer künstlich erstellten, regelmäßig gepflegten Futterwiese aufhielten und es für sie in der wilden Natur schützende Winkel gab, Schatten und Trinkwasser. Wie seht Ihr die Sache?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Missymannmensch

Missymannmensch

Beiträge
2.690
Punkte Reaktionen
79
Öhm, in wie weit kennst du dich mit Pferden aus?
 
A

A-Fritz

Beiträge
1.593
Punkte Reaktionen
132
Ich denke schon , das auch Pferde unter Sommer - Hitze leiden können ,
doch es gibt unterschiedliche Rassen , aus den verschiedensten Erdteilen
und so unterscheiden sich auch die Pferde aus Nördlichen- , wie Südleichenregionen in der Empfindlichkeit bei Hitze .
 
cherry-lein

cherry-lein

Beiträge
2.918
Punkte Reaktionen
180
Mein Pferd steht das ganze Jahr draußen bei Wind, Wetter, Regen, Schnee, Gewitter usw. das macht den Pferden in der Regel nichts aus solange es Schutzmöglichkeiten gibt wie einen Unterstand oder Bäume die Schatten spenden bei Sonne. Mein Pferd steht z.b. auch im Winter lieber im Schneesturm und lässt sich einschneien als in die Hütte zu gehen, nur Regen mag er nicht so gerne (außer im Sommer) und stellt sich lieber unter aber auch da haben wir viele Pferde in der Gruppe die sich gerne in den Regen stellen und nicht unters Dach gehen 🤷🏼‍♀️
Es gibt Pferde die Hitze nicht gut vertragen können, da kann es sinnvoll sein sie über die Mittagszeit rein zu holen allerdings nur wenn's dort kühl ist, manche Ställe gleichen aber auch einer Sauna und da ist es dann besser die Pferde draußen zu lassen wo es wenigstens Schattenplätze gibt.
Pferde haben eine Wohlfühltemperatur von -10 bis +15 Grad, können aber auch höhere Temperaturen vertragen, alte oder kranke Tiere mal ausgenommen, die brauchen manchmal Hilfe bei der Temperaturregulierung.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.943
Punkte Reaktionen
17
Na ja aber der TE schreibt doch, dass die Pferde keine Schutzmöglichkeiten haben. Da kann man die Tiere dann natürlich bei jedem Wetter draußen lassen und das machen auch viele einfach so, aber besonders toll ist das nicht.

Letztendlich ists ja aber auch egal wie wir das finden. Denke nicht, dass das den Besitzer bewegt, geschweige denn, dass ein Vetamt da reagieren würde.
 
Thema:

Auch Pferde müssen unter der Corona-Pandemie leiden.

Auch Pferde müssen unter der Corona-Pandemie leiden. - Ähnliche Themen

Die Pferde und ich...: Hallo Ich muss nur einfach mal kurz meine Gedanken loswerden...
Traurige Aber erfundene geschichte: sagt mir bitte was ihr davon haltet :-) würde mich sehr freuen. ----------------------------------------------------------------------------...
Oben