Goldfische loswerden - Wie bekommen wir sie aus dem Teich?

Diskutiere Goldfische loswerden - Wie bekommen wir sie aus dem Teich? im Teich Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; Hallo, wir haben einen Gartenteich mit unserem kleinen Wochenendhaus mitgekauft und würden gern die Goldfische loswerden. Zum einen, weil wir...
S

Sibala

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo, wir haben einen Gartenteich mit unserem kleinen Wochenendhaus mitgekauft und würden gern die Goldfische loswerden. Zum einen, weil wir meinen, sie haben nicht genug Sauerstoff und wir keine Pumpe installieren möchten, zum
anderen möchten wir nicht, dass die Insektenlarven gefressen werden. Zufüttern möchten wir auch nicht, wir sind manchmal ja auch nicht da.
Wie werden wir die Goldfischchen los? Sie sind klein. Der Teich unwegbar, also Netze keine Lösung und Käschern hat nicht geklappt.
 
S

Sibala

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ja klar, die Frage ist ja nicht wohin mit ihnen, sondern wie rausbekommen …
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Beiträge
18.965
Punkte Reaktionen
136
Futter, damit sie hoch kommen und dann mit Kescher?
 
fusselbuerste

fusselbuerste

Beiträge
840
Punkte Reaktionen
27
Irgendwann wurde der Teich ja mal "angebracht" und die Fische eingelassen.
Also muß es auch eine möglichkeit geben die Fische zu füttern und so rauszuholen.
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.906
Punkte Reaktionen
369
Kannst du uns ein Foto deines Teichs hochladen und zeigen? Wenn man das gute Stück direkt vor Augen hat, kann man die Möglichkeiten besser einschätzen und gemeinsam eine praktikable Lösung überlegen.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
268
Eine Art "Schleppnetz" basteln womit man bis auf den Grund kommt und zusammenziehen bzw. rausziehen würde nicht gehen?
 
A

A-Fritz

Beiträge
1.623
Punkte Reaktionen
135
Natürlich kann man versuchen die Fische langsam , Stück für Stück heraus zu fangen .
Ich habe ein Senknetz , damit würde es gelingen , sobald sich Fische über das Netz trauen .
Wenn die Fische Futter annehmen , werden sie über dem unten liegenden Netz gefüttert
und sobald sie dort hin schwimmen , wird das Netz angehoben .
Allerdings werden vielleicht nicht alle Fische gefangen werden können .
Als Angler werden kleine Fische immer mit einem Senknetz gefangen . senknetz - Google Suche

Aber warum ist es so wichtig die Fische zu entfernen , es ist auch kein Nachteil wenn die Fische Mückenlarven fressen.
Wenn der Teich groß genug ist , genügend pflanzen wachsen , oder die Fische noch klein und wenig zahlreich sind , wird es auch keine Probleme geben . Fische können auch ohne Pflege und Zufütterung überleben, wenn im Teich ein biologisches Gleichgewicht besteht .
 
S

Sibala

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die vielen Ideen!
Wir möchten sie loswerden, weil
sie meines Erachtens mehr Sauerstoff bräuchten. Außerdem hat mir ein Ökologe gesagt, gibt es auf Teichen dieser Größe eher keine Mückenlarven, die bevorzugen kleinere Wasserpfützen. Hier gibt es eher Libellenlarven, die von den Fischen gefressen werden. Ich hätte lieber einen Naturteich. Goldfische glaube ich gehören nicht dazu…
Es sind recht viele! Trotz der nicht optimalen Bedingungen vermehren sie sich gut… 🙄
Böserweise haben wir auch schon an einen Raubfisch gedacht 😬. Die Katzen der Nachbarn fangen sie nicht und einen Fischreiher haben wir auch nicht…. Am Liebsten möchten wir sie gesund und munter verschenken, das scheint schwierig bis unmöglich….
 

Anhänge

  • 8D39A8BC-8293-4DD4-ADD5-12602FEC84D7.jpeg
    8D39A8BC-8293-4DD4-ADD5-12602FEC84D7.jpeg
    978,2 KB · Aufrufe: 16
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.906
Punkte Reaktionen
369
Einen schönen Teich habt ihr da. Man sieht, dass er über Jahre hinweg gewachsen und gediehen ist.
Wir hatten einen ähnlich zugewachsenen und verkrauteten Teich. Ich kann die Aussagen des Ökologen absolut nicht nachvollziehen. Unser Teich wimmelte vor Insekten und deren Larven, sowie Erdkröten, Ringernatter, Reiher, Eisvogel und Molchen. Trotz mehrhundertköpfiger Fischschar. Auch gab es nie Probleme mit dem O2-Gehalt. Die Fischpopulation wird sich immer an das Nahrungsangebot anpassen, solange ihr nicht zufüttert, wird sich bis zu einer bestimmten Grenze vermehrt, aber nicht darüber hinaus.
Offensichtlich befindet sich der Teich als Biotop im Gleichgewicht. Ich würde das nur ungern zerstören. Vor allem nicht durch den Einsatz von Raubfischen. Damit verlagerst du das Problem, aber löst es nicht, produzierst höchstens ein Ungleichgewicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eure Zielstellung ist. Alternativ könntest du den Teich auf Null setzen, komplett ausräumen, alle Fische und Pflanzen raus, und neu aufsetzen. Es würde dann Jahre brauchen, bis er wieder so reichhaltig und stabil wird wie er jetzt ist.

Ein Gedanke zum Abschluss: Naturteich impliziert nicht die Freiheit von Fischen. Schau mal in natürliche Seen, da wimmelt es an Fischgetier, trotzdem läuft das Biotop auf Jahre hin stabil.
 
C

Charlyblue

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
10
Der Teich sieht schön aus und ich würde ihn auch so lassen. Ich weiß ja nicht wieviel Kubikmeter der hat. Aber wenn ihr die Fische unbedingt raus haben wollt dann hilft nur das Wasser so weit ab zu pumpen bis ihr sie fangen könnt und anschließend neues Wasser rein. Wir haben einen Koi Teich und die Fische hatten sich vermehrt und mußten auch raus. Nur auf diese Art hat es funktioniert.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
268
Auf so einen Teich gehört eigentlich ein Springbrunnen um ihn zu belüften,die gibts mit solar und kosten nicht viel
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.906
Punkte Reaktionen
369
Zum einen vertragen Seerosen kein bewegtes Wasser und schon gar nicht von oben, zum anderen bringen die Wurzeln genug O2 auch bis in die tiefen Zonen.
 
Mr. Spock

Mr. Spock

Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
268
Zum einen vertragen Seerosen kein bewegtes Wasser und schon gar nicht von oben, zum anderen bringen die Wurzeln genug O2 auch bis in die tiefen Zonen.
Ich kenne das zwar auch so, aber versuch macht kluch...ich hab auch Seerosen die sich aber am Plätscherbrunnen nicht stören solange man einen gewissen Abstand hält.
Sibala hat ja gesagt der Sauerstoff reicht nicht also muss man was tun.
 
C

Charlyblue

Beiträge
26
Punkte Reaktionen
10
So groß sieht der Teich auf dem Bild nun auch nicht aus. Ich finde da schafft ein Springbrunnen nur Unruhe.
 
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.906
Punkte Reaktionen
369
Dass der O2 nicht reicht, ist doch gar nicht erwiesen. Woran macht die TE das fest? Sie schrieb, dass das "ihres Erachtens" so wäre. Ein Teich mit O2-Mangel wäre schon längst gekippt. In einem so durchwachsenen, abgeschatteten Gewässer ist eher mit voller Sättigung zu rechnen.
 
A

A-Fritz

Beiträge
1.623
Punkte Reaktionen
135
Natürlich werden auch Mücken jeden Gartenteich zur ihrer Eiablage nutzen , diese Larven gehören ja auch zu der Nahrungsgrundlage
vieler anderer Wassertiere , auch Libellenlarven profitieren davon .
Das Goldfische nun unnatürlich sind, kann man auch anders sehen. Goldfische sind lediglich eine Farbvariante der Silberkarausche ,
dem Giebel, diese Fische leben aber auch bei uns in natürlichen Gewässern .

Das der O2 Gehalt in jedem Gewässer schwangt , ist völlig normal und auch das es im Sommer manchmal vorkommen kommt,
dass es für manche Fische knapp werden kann. Besonders im Unterlauf der Flüsse, wie in stehenden Gewässern haben Fische
auch in natürlichen Gewässern , in der Sommersaison häufig auch mit einer schwankenden, knappen Sauerstoffsättigung zu tun.
 
Thema:

Goldfische loswerden - Wie bekommen wir sie aus dem Teich?

Goldfische loswerden - Wie bekommen wir sie aus dem Teich? - Ähnliche Themen

Goldfischaugen: Hallo, einer meiner 8 Goldfische hat seit einigen Wochen/Monaten ein Problem mit den Augen. Es sieht so aus, als ob ein weißer Belag über die...
"Junge Katze" faucht "etwas ältere" beim spielen an.: Hallo Liebe Community des Tierforum, Ich und meine Freundin besitzen 2 weibliche Katzen und diese sind recht Jung. Die ältere ist 2 Jahre(Mia)...
Flüchtiger Hund: Hallo ihr :) Ich habe einen zweijährigen Mischling (Mama Border Collie-Husky, Papa Berner Sennen; charakterlich und optisch ist er allerdings...
Schlanker Seniorhund Futter Schwierigkeiten: Hallo, ich habe seit langem mal wieder eine Frage 😊 Vielleicht hat jemand da etwas wissen oder Erfahrungsberichte. Ich habe einen 11 Jahre alten...
Eltern zu hund überreden: Hey, erstmal zu mir: ich bin 16, hab grad meinen realschulabschluss gemacht und bin jetzt auf dem bk mit knappen 28 Stunden in der Woche und...
Oben