Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter

Diskutiere Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter Ich habe im Juni mein Hamster mit 1,5 Jahren verloren. Er ist eingeschlafen und ist nicht mehr...
L

Lilagirlemo

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter

Ich habe im Juni mein Hamster mit 1,5 Jahren verloren. Er ist eingeschlafen und ist nicht mehr aufgewacht. Ich bin aber so Hamster lieb und halt schon über 26 Jahren immer wieder einen Hamster. Ich habe ein Hamster im Juli gekauft in einer Zoohandlung, wo ich sagen muss das ich es jetzt bitterlich bereue und nie wieder mehr ein Hamster kaufen werde in einer Zoohandlung.

Nun jetzt habe ich 26 Jahren Hamster gehalten und nie hatte ich so eine Situation wie diese. Ich war mit dem kleinen beim Tierarzt, weil wir blassen am Bauch und Popo entdeckt haben. Der Tierarzt sagte, dass es Demodox Milben sind und fing sofort mit der ersten Behandlung an, zu der zweiten sollte er heute und wo er natürlich auch war und jetzt ist es nicht besser, sondern noch viel schlimmer. Der hat sich wieder gebissen und die Wunden waren so entzündet, dass er jetzt zusätzlich Antibiotika bekommt. Ich musste dieses ganz Streu von Gehege entfernen, kein Streu und kein Sandbad und dann stand ich da, mit ein Hamster ohne nichts, der sich fremd gefühlt hat, in seinem Gehege, dass ich mit Tränen in den Augen zum Tiergeschäft ging und gebeten habe mir was zu empfehlen, egal, was es kostet, ich bezahle das, aber mein Hamster soll sicher Schlafen können und sich ausruhen können. Ich habe dort eine Matte bekommen und wie oft ich die jetzt wechseln muss, weiß ich leider nicht, aber das ist nebensächlich, weil die kann ich ihn auch umtauschen beziehungsweise eine neue kaufen.

Es geht mir aber nicht um die matte, viel mehr wie ich ihn helfen kann. Es scheint ihn so sehr zu jucken, dass er sich aufbeißt und sich wund beißt. Er hat sich so Wundgebissen das er in einer U Form rumläuft durch sein Gehege läuft vor Schmerzen, wo er heute auch was dafür bekommen hat. Ich kann ja jetzt nun nicht jede Nacht mich bei ihm mich hinsetzt und ihn sagen nein darf man nicht und ein Trichter wie bei einem Hund kann ich ihn ja jetzt auch nicht anziehen.

Wenn, die Wunden nicht heilen und das Antibiotikum und die Spitze nicht wirkt, muss ich ihn schweren Herzens erlösen. Ich möchte ihn nicht aufgeben und hoffe von ganzem Herzen, dass er mit dem Beißen aufhört und es versteht, dass ich es doch nur lieb mit ihm meine und ihn nichts Böses möchte.

Ich hoffe mir kann jemanden sagen, was ich machen kann und was ich ändern kann. Ich will doch nur, dass er gesund wird und ein glückliches Leben hat, so wie es jetzt ist, ist es schon kein Leben, sondern eine Qual und glaubt mir dieser zustand ihn so zu sehen ist furchtbar für mich.

Wie kann ich meinen kleinen Schatz noch Helfen das es nicht Juckt und das er sich nicht beißt?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
R

Rheinkiesel

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
22
Hat der Tierarzt ein Hautgeschabsel angefertigt? Das wäre sicher sinnvoll, wenn die Behandlung nicht anspricht. Ich würde den Hamster morgen wieder zum Tierarzt bringen.
Vielleicht kann man den Juckzreiz zusätzlich medikamentös bekämpfen.

LG,Rheinkiesel
 
L

Lilagirlemo

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Nein das hat er nicht gemacht. Er hat mit der Behandlung angefangen und ihn Antibiotika gespritzt und die Bahdlung weiter gemacht.
 
cherry-lein

cherry-lein

Beiträge
2.929
Punkte Reaktionen
189
Bei Ungeziefer muss der Hamster sofort aus dem Käfig raus und in eine Quarantänebox gesetzt werden, dazu eignet sich die ganz große Samla von I*ea am besten, in den Deckel muss man natürlich unbedingt Luftlöcher reinsägen, die kann man mit Kleintiergitter sichern damit der Hamster nicht flüchtet.
Als Unterlage nimmt man Küchenpapier und man darf keinerlei Einrichtung aus dem verseuchten Käfig mit in die Notfallbox nehmen ohne sie vorher gründlichst zu desinfizieren. Bei Sachen aus Holz reicht es sie bei ca 100°C eine Stunde im Ofen zu backen, alles aus Keramik kann heiß ausgewaschen und mit Desinfektionsmittel eingesprüht werden, da gibt es extra welches in der Tierhandlung.
Alles was Streu, Heu, Nistmaterial, Futter und sonstiges ist muss entsorgt werden.
Der Käfig muss dann gründlich ausgesaugt und mit Essigwasser ausgewaschen werden.
Holzkäfige sollten wenn möglich auseinander gebaut werden damit sich kein Ungeziefer in den Ritzen versteckt.
Alles an Einstreu, Heu, Nistmaterial muss neu gekauft werden, Trockenfutter muss mindestens 14 Tage eingefroren werden bevor man es verfüttert.
Der Hamster muss in der Quarantänebox entsprechend der Parasitenart behandelt werden, an Einrichtung sollte nur das Nötigste reinkommen was leicht zu säubern ist. Ein Haus, ein Laufrad, Futter und Wasser und ein Versteck sind ausreichend für die Quarantänezeit. Wichtig ist kein Sandbad oder Streu solange der Hamster offene Wunden hat.
Es ist wichtig alles inkl. der Quarantänebox täglich gründlich mit Essigwasser zu reinigen und das Küchenpapier auszutauschen. Vergiss nicht Handschuhe zu tragen damit du kein Überträger wirst.
Das ganze dauert je nach Verlauf mindestens 10 Tage, manchmal auch länger.
Es ist mühsam und stressig aber der einzige Weg Parasiten wieder los zu werden.
Erst wenn der Hamster komplett frei von Parasiten ist und keine offenen Wunden mehr hat kann man ihn zurück in den (penibel gereinigten) großen Käfig setzen.
Parasiten kann man sich schnell über Streu, Heu und Futter einschleusen deswegen sollte man alles was geht vor der Nutzung 14 Tage einfrieren. Natürlich kann man keine Pakete mit Streu einfrieren aber Futter, Leckerlies, Spielzeuge aus Heu usw wandern hier immer erstmal in den Froster.
Auch wenn ich neue Einrichtungsgegenstände kaufe backe ich die eine Runde aus oder wasche sie gründlich ab damit sowas nicht passiert.
Wichtig ist wirklich alles zu behandeln denn wenn man nur das Tier behandelt aber den Käfig nicht sauber macht steckt sich der Hamster immer wieder neu an deswegen ist dieser Rundumschlag so wichtig.
Viel Erfolg bei der Behandlung!
 
L

Lilagirlemo

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Die Reinigung habe ich schon hinter mir und der Hamster hat die Milben nicht auf dem fell sondern im Körper.
 
L

Lilagirlemo

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ich Box ihn um und werde erneut das ganze Gehege waschen was ich vergessen habe ist das Futter. Ich werde das Futter komplett entsorgen und es weg schmeißen. Seine Transportbox habe ich auch schon ausgewaschen.
 
Thema:

Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter

Bitte hilft mir, ich weiß nicht mehr weiter - Ähnliche Themen

Starker Juckreiz beim Zwerghamster: Hallo erstmal 👋🏼 Ich brauche eure Hilfe, ich bin langsam echt am Verzweifeln... Meine Hamster Dame Ricky kratzt sich jetzt schon seit Monaten...
Ratte infektiös /Kaninchenkrankheit bei Ratten: Hallo, eigentlich gehts noch immer um diese Ratte: "Muttermale" am Schwanz , aber ich mache mal nen neuen Thread, sonst wirds unübersichtlich...
Hilfe: Große Probleme nach dem Umzug: Hallo ihr Lieben, ich warne euch jetzt kommt ein sehr langer Text aber es würde mir wirklich helfen, wenn ihr ihn lest und mir vielleicht helfen...
Junger Hund mit herzinsuffizienz: Hallo! Ich suche dringend Rat, da ich restlos überfordert bin und ich dachte, dass man mir hier vielleicht ein wenig helfen kann. Um es kurz zu...
Diabetes Insipidius - Minirin hilft plötzlich nicht mehr: Unsere Hündin Melissa, 13 Jahre alt, reinrassiger Pikinese hat seit einem halben Jahr ca. Diabetes Insipidius. Kein einziger Arzt und keine...
Oben