papageitransport aus dem ausland

Diskutiere papageitransport aus dem ausland im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; hallo erst einmal!!:D ich habe mich eben im internet über papageibeschaffung ein firstwenig umgesehen und habe festgestellt,dass man auch im...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Klara

Klara

Registriert seit
30.03.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
hallo erst einmal!!:D

ich habe mich eben im internet über papageibeschaffung ein
wenig umgesehen und habe festgestellt,dass man auch im auslang papageie kaufen kann und unter umständen auch selber abholen kann.
nun ist meine frage ob ca.9-10 stunden autofahrt nicht ein wenig viel für solche tiere ist.

liebe grüße klara
 
25.06.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: papageitransport aus dem ausland . Dort wird jeder fündig!
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
2.732
Reaktionen
0
Grundsätzlich ist das schon möglich. An deiner Stelle würde ich einen Züchter suchen dem du wirklich vertrauen kannst, und auch wenn der weiter weg ist, ist das immer noch besser als als "Notlösung" bei einem Züchter zu kaufen der dir nicht seriös erscheint oder schlimmer noch im Zoofachgeschäft (wo die Vögel auch entsprechende Transportwege hinter sich haben).
Bitte nicht nach Preis gehen sondern nach "Qualität" (blödes Wort bei einem Lebewesen...). Die Vögel wirst du die nächten Jahrzehnte um dich haben!

Nimm lieber Naturbruten, die machen dir auf Dauer weniger Probleme als Handaufzuchten. Auch wenn sie nicht von Anfang an "superzahm" sind, sie haben einfach ein besseres Sozialverhalten und neigen weniger zu Verhaltens"störungen" wie Agressivität mit Einsetzen der Geschlechtsreife.
 
Klara

Klara

Registriert seit
30.03.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
erst einmal vielen dank!

also wir haben ein zoofachgeschäft gefunden,das die tiere nur weiterleitet,d.h. man konnte bei ihnen sozusagen "bestellen" und die vermitteln nur.
aber eigentlich dachte ich im zoofachgeschäft,auch wenn tiere schon dort sind,ist man gut beraten und das verläuft alles seriös??
 
J

jens

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
120
Reaktionen
0
Frage deine Fragen. Wichtig !

gerade bei Zoohäusern gibt es Unetrschiede !

vor allem, wenn man bedenkt, dass es da nur ums geld geht. Echte seriöse Beratung, gesundheitszeugnis, Rücknahme etc wird man da seltenst finden. Lieber zum Züchter !

Zoohandlungen kaufen ihre Vögel z.B. auf den Philippinen aus riesigen Zuchtstationen ( handaufzzuchten mit Kropfsonden z.B. ) oder aus den Zuchtstationen des LoroParque in Teneriffa. je nachdem wo man kauft ist das seriös kann aber auch dubios sein, wenn die Vögel wie auch immer über Kanäle aus Holland oder dem Osten der EU kommen. Als Käufer sieht man das nicht. Papiere sind geduldig.
Der Weg hierher geht mittels Flugzeug wenn es seriös läuft in aller regel glatt. Klimatisiert in ausreichenden Plätzen. Auch ein einmaliger Transport im Auto ist bei einem geeigneten Transportmittel kein Problem. Ich fahre ja auch öfter Vermittlungsvögel quer durch die Republik. Stress ist es sicherlich immer, aber vertretbar. Nur, unduchtige Zoohändler dürfen nicht unterstützt werden, die Ware tier wird bei einem Kauf nur nachgeschoben.

gehe zu einem Züchter.
 
Klara

Klara

Registriert seit
30.03.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
Und woran würde sich der vögel aus unseriösen geschäften von normalen unterscheiden??die papiere sind doch auch gültig?!

warum denn nur auch holland und dem osten der EU??ich habe mal im internet gelesen,dass es genausoviele wenn nicht mehr schwarze schafe auf dem deutschen markt als im ausland gibt.in holland gibt es doch ebenso sehr gute züchter.das kann man doch so nicht sagen.
 
J

jens

Registriert seit
06.10.2005
Beiträge
120
Reaktionen
0
Der Vogel unterscheidet sich erstmal nicht. Welli ist Welli, Amazone ist Amazone. vereinfacht gesagt.

Aber,

über Holland und die Oststaaten der EU kommen noch Wildfänge nach Europa die nicht legal sind, die mit gefälschten Papieren ausgestattet sind, die eigentlich nicht mehr so ohne weiteres gehandelt werden dürfen. Dann gibt es die schwarzen Schafe iN Deutschland die mit solchen Firmen oder Privatleuten zusammenarbeiten. Es ist ein Riesengeschäft. Ich verlinke mal auf eine franz. Webseite. Dort etwas nach unten scrollen und das Video-choc anklicken. Etwas Englisch sollte man können, aber die Bilder sprechen auch für sich ! Eine Fänger bekommt 3€ und eine Amazone geht in Deutschland im Fachhandel dann für 400€ über den Tisch !

Andere Importe, dann legal, kommen aus Zuchtstationen in denen es auch ums geld geht. henne legt Eier, Eier weg in den brutkasten, Henne legt nach. Ein Ara legt so bis an die 3 wenige 4 mal im Jahr !!!! Kann man sich da vorstellen wie anstrengend das für die tiere ist ? Und der Nachwuchs wird ab Ei von der Hand ernährt, weil es schneller geht mit Kropfsonden. nur damit unsereiner als Käufer ein handzahmen Vogel bekommt.

Bitte, immer erst fragen, wo die Vögel herkommen. Selbst ein Zoohändler wird einem das sagen oder garantieren aus deutscher Nachzucht. Es muss normalerweise auch ein Herkunftsnachweis mitgegeben werden, aus welchem man ersehen kann, wer Züchter war, welche Ringnummern die elterntiere hatten.

Das schockierende Video:

http://users.skynet.be/perroquet/index.htm
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

papageitransport aus dem ausland