Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten.

Diskutiere Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hallöchen Ich hab mir vor 2 Tagen 2 Farbratten geholt die vorher auch in einem Käfig zusammen waren. Sie sind ca 8 Wochen alt und verstecken sich...
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #1
L

LenaTrotzky

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen
Ich hab mir vor 2 Tagen 2 Farbratten geholt die vorher auch in einem Käfig zusammen waren.
Sie sind ca 8 Wochen alt und verstecken sich nicht in den Häusern oder Hölen oder den Tunneln sonder in einer freien Ecke. Nachts spielen die Ratten zusammen und klettern lieber am gitter rum als alles andere.
Ich weiß nur leider nicht ob das normal ist.
Die eine Ratte wibbt auch mit ihrem Kopf immer hin und her wenn sie jemanden anguckt sonst macht sie das nicht.
Dazu kam es heute auch dazu das mich die aktivste von beiden gebissen oder auch an geknabber hat, ohne Blut nur ganz kurz jetzt riecht sie wieder nur an mir. Und die schüchterne von beiden ist nachts eher aktiv aber sonst steckt sie ihre schnauze immer aus dem gitter.

Ich bräuchte mal Tipps ob das so muss oder alles ok ist und das zur Eingewöhnung gehört.
Danke😊
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal in den Verhaltensratgeber für Ratten von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #2
A

A-Fritz

Beiträge
1.700
Punkte Reaktionen
147
Ich denke , diese Raten sind gewohnt auch ohne eine Höhle zu schlafen,
Doch warte ab ,bis sich die Ratten bei Dir richtig eingelebt haben,
dann sollte sich ihr Verhalten auch ändern .
Wenn Du handzahme Ratten haben möchtest die nicht beißen , solltest Du dich öfter mit ihnen beschäftigen ,
sie aus dem Käfig und auf dem Arm nehmen . Ratten sind die Intelligentesten unter den kleinen Nagern
und können eine persönliche Beziehung zu Dir entwickeln .
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #3
L

LenaTrotzky

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hey danke für die antwort
Ich bin halt noch neu in diesem Gebiet und die leute in der zoo Handlung meinten die müssten sich ungefähr eine woche lang an den Käfig gewöhnen und in der zeit darf ich sie nicht stören.
Danke ich werde es mal probieren mit dem Raus nehmen
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #4
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Bitte auf gar keinen Fall die Kleinen einfach aus dem Käfig nehmen und zwangsbekuscheln. Das löst Todesängste aus und ist absolut kontraproduktiv.

Ich werde nachher vom PC aus etwas ausführlicher zum Thema schreiben.
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #5
L

LenaTrotzky

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ja das ist mir bewusst. Ich versuche erstmal sie dazu zu bringen das sie mir aus der Hand fressen
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #6
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Nun aber, wie versprochen.

Zunächst lass die Kleinen sich eingewöhnen. Sie wurden aus ihrer vertrauten Gruppe herausgerissen, haben viel Stress und Angst hinter sich, sind nun nur noch zu zweit (was sehr schade ist - ein Rattenrudel beginnt ab 4 Tieren), in einer fremden Umgebung mit furchteinflößenden Eindrücken. Das muss alles erstmal ankommen und sacken.
Wenn sie sich in deiner Anwesenheit nicht mehr verstecken, sondern neugierig den Kontakt suchen, kannst du beginnen, sie an körperlichen Kontakt zu gewöhnen. Leckerchen sind und bleiben der beste Eisbrecher. Ratten sind nun mal kleine Naschkönige, und können nur schwer widerstehen, wenn etwas lecker riecht. Besonders bewährt hat sich fettarmer Naturjoghurt oder, etwas gehaltvoller, Malzpaste. Ich kenne keine Ratte, die da widerstehen kann. Du schmierst dir davon etwas auf dem Handrücken und legst dann deine Hand in den Käfig, mit ausreichend Abstand zu den Ratten und ohne Fluchtwege zu versperren. Im Regelfall dauert es nicht lange, und die Kleinen werden sich deiner Hand nähern und am Leckerchen schlecken. Trage jeweils nur ganz wenig und dünn auf, um die Ratten nicht zum in-den-Pasten-Knubbel-Beißen zu animieren, und natürlich damit sie nicht sofort satt sind.
Wenn sie sich daran gewöhnt haben, dass deine Hand etwas Gutes für sie bringt und keine Gefahr darstellt, kannst du beginnen zu variieren. Lege die Hand woanders hin, bewege sie leicht, berühre die Ratten sanft am Körper, aber nicht von oben herab. Ich habe später auch direkt mit der Tube gefüttert, sodass sie zum Schlecken auf meine Hand steigen mussten, oder ich habe sie währenddessen angestupst, mit einem Finger sachte gestreichelt oder sonstwie Körperkontakt hergestellt.

Wenn das für sie okay ist, ist es nicht mehr weit bis die Neugierde überbordet und sie beginnen, auch den Rest zu erkunden, der an der Hand dran hängt.
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #7
A

A-Fritz

Beiträge
1.700
Punkte Reaktionen
147
Bitte auf gar keinen Fall die Kleinen einfach aus dem Käfig nehmen und zwangsbekuscheln. Das löst Todesängste aus und ist absolut kontraproduktiv.

Ich werde nachher vom PC aus etwas ausführlicher zum Thema schreiben.
Gerade noch junge Raten können leicht zahm werden und sich an den engen Kontakt mit ihren Menschen schnell gewöhnen . Aber nur dann , wenn sie auch die Gelegenheit dazu haben . 🤗

Wenn Du aber tatsächlich glaubst, Deine Hände könnten Todesängste bei diesen auslösen ,
dann probiere, ob die Raten tatsächlich panisch flüchten, wenn Du deine Hände in ihre Nähe hältst,
oder sie vorsichtig berührst. ✋
Vielleicht kannst Du deine Hand auch auf den Boden halten , damit die Ratten darüber laufen können
und vielleicht an deinem Ärmel zu Dir hinauf klettern .

Aber es ist auch abwechslungsreich , wenn Du die Ratten später, wenn sie zutraulich sind,
aus ihrem Gehege herausnehmen kannst und diese herumlaufen können .

Ich habe selber Ratten und Mäuse gezüchtet und diese immer, ohne Probleme auf meine Hand nehmen können.
Nur als meinem kleinen Sohn eine Ratte im Keller verlorengegangen ist und ich sie erst nach ein paar Monaten,
mühsam wieder einfangen konnte , war diese so verwildert und so bissig , dass niemand sie mehr anfassen konnte . 👹
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #8
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Es ist auch immer abhängig vom Charakter der Ratte. Vom absolut anhänglichen Schmusetier bis zu lebenslänglich menschenfremd habe ich in meinen Rudeln schon alles gehabt, selbst handaufgezogene Vollbrüder waren im Verhalten grundverschieden trotz gleicher Behandlung beim Zähmen. Auch das individuelle Lerntempo ist von Ratte zu Ratte verschieden. Die eine kapiert schon nach wenigen Tagen, dass man auf dem Menschen herumturnen kann, die andere braucht Wochen, bis sie ihre Scheu überwindet, andere schaffen es nie, ihre Angst ganz abzulegen. Daher sollte man nichts erzwingen und die Entscheidung zum Kontakt immer dem Tier selbst überlassen. Das gilt nicht nur für Ratten, sondern für alle Lebewesen.
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #9
A

A-Fritz

Beiträge
1.700
Punkte Reaktionen
147
Auch das individuelle Lerntempo ist von Ratte zu Ratte verschieden. Die eine kapiert schon nach wenigen Tagen, dass man auf dem Menschen herumturnen kann, die andere braucht Wochen, bis sie ihre Scheu überwindet, andere schaffen es nie, ihre Angst ganz abzulegen. Daher sollte man nichts erzwingen und die Entscheidung zum Kontakt immer dem Tier selbst überlassen. Das gilt nicht nur für Ratten, sondern für alle Lebewesen.
Das ist wohl eine Frage , die nicht eindeutig so bestehen kann .

Lernen , kann sowohl mit positiver , wie durch negative Motivation erfolgen .
Angst -Trauma werden häufig so therapiert , dass die Betroffenen lernen ihre Ängste auszuhalten .
Ich denke , Ängste können auch im laufe des Lebens erworben werden .

Z.B. als Jungtiere haben Tiere kaum Probleme, auch jedem anderen Geschöpf zu vertrauen .
Erst mit zunehmendem Alter und der entsprechenden Anleitung , oder negativen Erfahrungen,
entwickeln auch junge Tiere Angst und Misstrauen .

Auch bei wilden Tieren mit einem angeborenen Fluchtreflex , entwickelt sich dieser erst in einem gewissen Alter
und nach einiger Zeit , wenn sie es so gelernt haben .

Aber hier geht es um Raten die nicht wild sind , sondern es sind Haustiere,
bei denen ein Fluchtreflex nur noch wenig ausgeprägt ist.

Ich habe auch schon wilde Ratten aufgezogen , auch diese blieben zahm
und verhielten sich im normalen Umfeld zahm wie Haustiere.
Nur bei unbekannten Störungen , zeigten diese Ratten ihren stärkeren Fluchtreflex .
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #10
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Ich habe auch schon wilde Ratten aufgezogen , auch diese blieben zahm
und verhielten sich im normalen Umfeld zahm wie Haustiere.
Nur bei unbekannten Störungen , zeigten diese Ratten ihren stärkeren Fluchtreflex .
Das finde ich sehr interessant, weil wir im VDRD mehrheitlich andere Erfahrungen mit Wilden und Halbwilden gemacht haben und niemanden hatten, der Wilde ähnlich zahm bekam wie normale Ratten.
Zeitweise hatte ich auch das Vergnügen mit den Zwergen. Sowohl die 3 wilden Jungs meiner Kommilitonin, als auch die 6 halbwilden Jungs für einen Kumpel, die ich alle als Pflegestelle zuerst gepflegt habe, waren im Verhalten ganz anders als die domestizierten Kollegen. Haben mir auch alle Vereinsmitglieder so bestätigt, dass da Zähmung wenigstens schleppend vorangeht, manchmal aber auch gar nicht klappt.

Auch bei wilden Tieren mit einem angeborenen Fluchtreflex , entwickelt sich dieser erst in einem gewissen Alter
und nach einiger Zeit , wenn sie es so gelernt haben .
Achtung, du verwechselst hier was: Angeboren ist angeboren und erlernt ist erlernt, per definitionem. Das ist bei Mensch und Tier gleichermaßen so, die Mechanismen identisch. Buchtipp: J. Mazur "Lernen und Gedächtnis", Pflichtlektüre im Studium, die goldene Bibel aller Lerntheorien.
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #11
A

A-Fritz

Beiträge
1.700
Punkte Reaktionen
147
Du wirst vielleicht auch schon einem Zoo besucht haben ,
und bemerkt haben , dass meistens hier die Tiere nicht so scheu reagieren,
wie ihre Artgenossen in der freien Natur.
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #12
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Und das hat jetzt was mit der Fragestellung der TE zu tun?
 
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #13
A

A-Fritz

Beiträge
1.700
Punkte Reaktionen
147
Und das hat jetzt was mit der Fragestellung der TE zu tun?
Hier wird nach Tipps zur Eingewöhnung gefragt .

Es beruht auch auf Gewöhnung , wenn Tiere im Zoo einen engen Kontakt zu Menschen akzeptieren können
und Ratten kann man hier vielleicht auch mit Reittieren vergleichen , die auch am besten schon als Fohlen
lernen sollten, sich auf ihre Arbeit als Reittier vorzubereiten . Darum ist es zielführend , Ratten möglichst auch frühzeitig
zu berühren und auf den Arm zu nehmen .
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. Beitrag #14
Cerridwen

Cerridwen

Moderator
Beiträge
5.983
Punkte Reaktionen
398
Dein Beispiel ist eine gute Idee. Kennst du einen Pfleger für Zoowildtiere? Geh mal hin und lass dir berichten, wie ein neues Tier an menschlichen Kontakt gewöhnt wird. Lass dir gern Beispiele verschiedener Tierarten geben.
Du kannst auch gerne einen erfahrenen Trainer in Horsemanship befragen, wie man Jungpferde händelt. Berichte dann bitte hier von dem was du erfahren hast.
 
Thema:

Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten.

Ratten verstecken sich tagsüber in einer Ecke trotz versteck Möglichkeiten. - Ähnliche Themen

Rattenkäfig und Einrichtung: Der Käfig ist das Zuhause der Ratten, ihr ureigenes Revier. Abgesehen vom Auslauf, den Ratten täglich erhalten sollten, verbringen die Tiere die...
Rattenauslauf: Der tägliche Auslauf – oder auch Freilauf genannt – ist wichtiger Bestandteil der artgerechten Rattenhaltung. Ratten sind bewegungsfreudige Tiere...
Integration von Farbratten: Ratten sind sehr soziale, aber leider auch recht kurzlebige Nagetiere. Früher oder später steht jeder Halter, der nicht nach der ersten Generation...
Auslauf: Fuesse vertreten und Abwechslung im Rattenalltag Der taegliche Auslauf - oder auch Freilauf genannt - ist wichtiger Bestandteil der artgerechten...
Die kleine Hündin: Die Kleine Hündin Ich kann mich gar nicht mehr genau dran erinnern wie das früher war aber genau genommen will ich mich gar nicht mehr an die...
Oben