FIP?

Diskutiere FIP? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo Ihr Lieben, irgendwie stoße ich immer zu Euch wenn ich nicht weiter weiß und auch diesmal bin ich wieder dankbar für eure Meinung und...
  • FIP? Beitrag #1
S

Sannesu

Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

irgendwie stoße ich immer zu Euch wenn ich nicht weiter weiß und auch diesmal bin ich wieder dankbar für eure Meinung und Input.

In Kürze: Putin (eigentlich Rasputin, aber er hört nur auf Putin), Kater, 10 Jahre, kastriert, kein Freigänger, reine Hauskatze. Einer von 4 Katzen bei uns. Die neuesten Zugänge sind zwei Katzenkinder aus dem Tierschutz in Neustrelitz und die sind seit 3 Wochen hier.

Seit Anfang September hat Putin Husten. Mal mehr, mal weniger, mal gar nicht. Der TA, es ist eine Gemeinschaftspraxis, stellte nichts fest und diagnostizierte leichtes Asthma. Wir sollten es beobachten. Der Husten ist besser geworden und nach meinen Aufzeichnungen waren es seit dem 10.9. noch 12x Husten. Ansonsten war er wie immer: spielen, Katzen ärgern, Katzenquatsch machen, in der Sonne liegen, sowas eben.

Dann fing Putin mit dem Würgen an. Er erbrach nicht, sondern macht so Würgebewegungen. Wir wieder zum Arzt. Diesmal war es eine Tierärztin. Da er in der Zwischenzeit an einer Monstera knabberte, befürchtete ich Nierenprobleme und beauftragte ein großes Blutbild. Sicher ist sicher. Heute kam dann Mittags der Anruf. Putin hat FIP. Da wir sowieso heute einen weiteren TA-Termin hatten, hatte ich dies gleich angesprochen. Heute war dann wieder eine andere Tierärztin da und untersuchte Putin umfänglich. Sie diagnostizierte, dass es kein FIP sei, sondern eine Viruserkankung. Vielleicht durch die Katzenkinder eingeschleppt. Begründet hat sie dies damit, dass die Würgebewegungen durch einen wunden und mit Bläschen besetzten Hals/Rachen und wunde Zunge käme. Zudem bedeute ein hoher Titer nicht, dass eine akute FIP bestehe, sondern Antikörper gegen Corona gebildet wurden. Andere Auffälligkeiten wie Flüssigkeiten im Bauch oder Knoten im Körper hat er nicht. Er hat noch leichte Lungengeräusche und Fieber, 40 Grad. Bis zum TA-Besuch hat er nicht gefressen und geschlafen. Bei der TÄ bekam er eine Infusion, Fiedersenkendes Mittel und Antibiokum per Spritze. Dies habe ich auch mitbekommen. Antibio für 5 Tage und Fiebersenkendes Mittel. Nun frass er auch und ist scheinbar wieder normal. Katzig wie eh und je, was sicherlich an den verabreichten Medis liegen kann.

So, nun sitze ich hier: FIP oder nicht? Die eine TÄ sagt ja, die andere TÄ nein. Im Netz gibt es Seiten, die Hilfe bei FIP anbieten. Und ich möchte nichts falsch machen, aber auch keine wertvolle Zeit verschwenden. Habt ihr einen Rat für mich? Hinweise? Erfahrungen?

Ich füge euch einen Screenshot des Blutbildes bei. Vielleicht hilft dieser euch.

Danke und liebe Grüße,
SuseFB_IMG_1667420648767.jpg
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Schau mal hier: FIP? . Dort wird jeder fündig!
  • FIP? Beitrag #2
A

A-Fritz

Beiträge
1.703
Punkte Reaktionen
148
Ich kann auch nur auf Informationen wie die bei You Tube hinweisen .

 
  • FIP? Beitrag #3
Shiria

Shiria

Beiträge
1.115
Punkte Reaktionen
51
Hallo,

Rein von der Beschreibung und dem Blutbild her, würde ich erstmal nicht sagen, dass er FIP hat. Wie die zweite Tierärztin sagt (und sogar auf dem Laborbogen steht), weist ein erhöhter Coronatiter nicht auf eine FIP sondern "nur" auf eine durchgemachte Infekion mit dem Coronavirus hin. Die FIP typischen Verschiebungen in der Elektrophorese fehlen. Wenn nicht grade eine feuchte FIP mit typischem Erguss vorliegt, ist die Diagnose eh eher schwierig.

Für mich klingt das eher wie ein genereller leichter Infekt. Wie loange hat er die Medikamente bekommen. Wenn sie schon abgesetzt sind: geht es ihm immernoch gut? Vielleicht kannst du ja auch bei einer der FIP Gruppen anfragen.

Liebe Grüße,
Shiria
 
  • FIP? Beitrag #4
S

Sannesu

Beiträge
32
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Rein von der Beschreibung und dem Blutbild her, würde ich erstmal nicht sagen, dass er FIP hat. Wie die zweite Tierärztin sagt (und sogar auf dem Laborbogen steht), weist ein erhöhter Coronatiter nicht auf eine FIP sondern "nur" auf eine durchgemachte Infekion mit dem Coronavirus hin. Die FIP typischen Verschiebungen in der Elektrophorese fehlen. Wenn nicht grade eine feuchte FIP mit typischem Erguss vorliegt, ist die Diagnose eh eher schwierig.

Für mich klingt das eher wie ein genereller leichter Infekt. Wie loange hat er die Medikamente bekommen. Wenn sie schon abgesetzt sind: geht es ihm immernoch gut? Vielleicht kannst du ja auch bei einer der FIP Gruppen anfragen.

Liebe Grüße,
Shiria
Hallo Shiria,

am Montag bekam er Antibiot. + fiebersenkd. Mittel, diese Mittel halfen auch. Dienstag war noch alles in Ordnung, Mittwoch lag er rum, schlief und fraß nicht. Wir hatten Mittwochabend eh einen Termin beim TA und der FIP-Anruf kam dann Mittwochmittag. ES kam gefühlt alles zusammen.

Beim gestrigen Mittwochs-Tierarzttermin bekam er wieder Antiob.+ fiebersenk. Mittel + Infusion, weil die TÄ ja meinte, es wäre ein Infekt, der angegangen werden müsste. Antibiotikum + fiebersenk. M. soll er noch die kommenden 5 Tage nehmen. Alles schlägt super an und ich bin dahingehend schon erleichtert. Ich kann also erst in 5 Tagen, nach Absetzung, sagen, ob es dann besser bleibt.

Zu den FIPfree-Gruppen: Ich hatte mich gestern schon informiert und Kontakt aufgenommen und fühle mich doch irgendwie unter Druck gesetzt. Ich hatte Abends zwei Telefonate mit Inhalten wie "du musst", "fahr sofort los". Das die Zeit bei FIP drängt ist mir klar, aber ich weiß ja nicht mal, ob es FIP ist und da fühlte ich mich nicht verstanden. Als ich in einem der Telefonate sagte, ich würde gern noch eine Tierärztliche Meinung einholen, erhielt ich die Antwort, "ich solle kein Geld verschwenden".

Ich möchte natürlich nichts falsch machen, oder Zeit verschwenden, aber unnötiges bleibt unnötiges, vorallem wenn ich überstürzt handle. Und dann habe ich diesen Thread hier aufgemacht um neutrale Einschätzungen einzuholen, die ich neben den o.g. berücksichtigen möchte. Wir gehen heute zu einem anderen TA und lassen uns beraten und Putin erneut mit Blick auf FIP untersuchen.

Daher vielen Dank für deine Einschätzung.
Liebe Grüße,
Suse
 
Thema:

FIP?

FIP? - Ähnliche Themen

Katze frisst plötzlich nicht mehr... :(: Hallo Leute, ich habe ein Anliegen, dass mich total verzweifeln lässt. Meine Katze mittlerweile 16 jährige Katze hat am Donnerstag den 14.09...
Erfahrung mit Coronavirus & Kastra bei Katzen?: Hallo liebe Foris, warum ich mich an euch wende ist folgender: Wie vllt. einige aus meinen Beiträgen mitbekommen haben, haben wir 2...
FIP kätzchen einschläfern?: Hallo ihr lieben, ich habe seit etwa eineinhalb monaten einen 4 monate alten kater mit V.a. FIP. Alle tests die bisher gemacht wurden deuten...
Bitte um Rat bzgl alten kranken Kater: Hallo ihr Lieben, ich war schon lange nicht mehr hier, da bei uns (nach dem Tod meiner zwei alten Flauschfreunde) alles ruhig und gut war. Nun...
So langsam aber sicher ratlos - Hund erbricht ständig und frisst kaum: Guten Morgen ihr Lieben, wie die Überschrift sagt, ich weiß echt nicht mehr weiter. Es geht um meinen Jack-Russel-Dackel-Mix Rusty, 14 Jahre alt...
Oben